Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Daumenbruch

  1. #1
    Torwarttalent
    Registriert seit
    29.10.2007
    Ort
    Echterdingen
    Beiträge
    61

    Standard Daumenbruch

    ich hab mir vor 6 1/2 wochenden daumen angebrochen. das war meine erste richtige verletztung! jetzt hab ich aber ein paar probleme!

    1. ein manschaftskammerad drängt mich dazu schnell wieder ins tor zu gehen obwohl er eigentlich mich immer aus dem tor raushaben wollte!

    2. ich hab angst davor wieder ins tor zu gehen

    3. ich weiß nicht wie ich den daumen tapen kann

    4. wisst ihr einen Handschuh mit Fingersafe am daumen??
    Geändert von smilie (03.11.2007 um 13:15 Uhr)

  2. #2
    Newcomer des Jahres 2007 Avatar von -P-S-P-
    Registriert seit
    14.07.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Zitat Zitat von smilie
    ich hab mir vor 6 1/2 wochenden daumen angebrochen. das war meine erste richtige verletztung! jetzt hab ich aber ein paar probleme!

    1. ein manschaftskammerad drängt mich dazu schnell wieder ins tor zu gehen obwohl er eigentlich mich immer aus dem tor raushaben wollte!

    2. ich hab angst davor wieder ins tor zu gehen

    3. ich weiß nicht wie ich den daumen tapen kann

    1. Der hat garnichts zu bestimmen vor allem wenn er dich eigentlich nicht im Tor sehen will.

    2. Sag mir einen guten Grund wieso du nicht ins Tor gehen willst. Das du dir den Daumen gebrochen hast war Unkonzentration deinerseits. Wenn man Angst hat zum Ball zu gehen oder sich nur mit halben Willen dem Ball entgegewirft dann ist die Verletzungswahrscheinlichkeit sehr groß! (Eigene Erfahrung!!!)

    3. Dafür gibts Extra Tapemethoden die du durch die Suchfunktion hier im Forum findest.

  3. #3
    Torwarttalent Avatar von DieKatz#5.EF
    Registriert seit
    26.08.2007
    Ort
    BRD
    Beiträge
    123

    Standard

    Für den Fall Nr. 4: Klar, sogut wie alle HS-Anbieter haben Modelle mit Fingerschutz (auch am Daumen). Kannst dich ja mal im Torwart.de Shop umgucken.

    Katze5.EF

  4. #4
    Torwarttalent Avatar von Wuschel
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    87

    Standard

    Ich kann dir nur sagen, du solltest dich von niemandem drängen lassen. Nur du solltest entscheiden wann du wieder ins TOR gehst, aber du solltest es bald wieder tun, wenn du wieder fitt bist damit du nicht zuviel verpasst.......
    Nur keine Angst es wird schon nichts passieren, wenn es richtig verheilt ist dann geht es gut, aber wie gesagt nur du entscheidest wann es wieder los geht..........
    Ohne Fleiß kein Preis

  5. #5
    Freizeitkeeper Avatar von King-Kai
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Bahlingen
    Beiträge
    8

    Standard

    ich würde langsam anfangen und dann richtig durchstarten nach dem Winter!!!!




    ich hab auch das problem. Ich hab mir am 6.10 den Daumen beim spiel gebrochen. Dann habe ich den Gips am 4.11 wegbekommen.
    Dann letzte Woche hab ich wieder mit dem Torwarttraining begonnen, da kamm der B-Jugend Trainer zu mir und fragte mich ob ich ab der Rückrunde in der B-Jugend spielen will(Ich spiel C-Jugend aber nur ersatztorwart )

    Soll ich in die B-Jugend oder nicht?

    gruss kai

  6. #6
    Blickfeld
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    561

    Standard

    Ich hab nach 5 Wochen gespielt, war zwar ein komisches Gefühl am Anfang und ich hab gemerkt, dass ich viel zu viel über manche Aktionen nachgedacht habe.
    Fingersave bringt dir dann ja nur noch für den Kopf was, weil der Finger doch eigentlich wieder voll belastbar sein sollte oder etwa nicht?
    Was sagt dein Arzt dazu?
    @ King-Kai : Spielpraxis ist nie verkehrt, andrerseits solltest du aber auch mit der Mannschaft der B-Jugend klarkommen

  7. #7
    Freizeitkeeper Avatar von Tim93
    Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    @ King-Kai: Wenn du mit der B-jugend Mannschaft gut zurecht kommst..solltest du es mal probieren.spiel auch b-jugend obwohl ich noch ein jahr c-jugend spielen könnte und habe keinerlei probleme.
    nach dem Spiel ist vor dem Spiel

  8. #8
    Amateurtorwart Avatar von heartkeeper
    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    Seligenporten
    Beiträge
    346

    Standard

    Ich habe mir von Reusch den Orthotech-HS gekauft, der hat auch Daumensave.Trotzdem habe ich beim Training den Ball wieder so doof auf den Daumen bekommen, das er gestaucht wurde.Also meiner Ansicht nach verhindert der Daumensave keine Verletzungsgefahr.(Meine Erfahrung.)

  9. #9
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Leutz, ich will ja jetzt nicht die Spassbremse spielen, aber bevor man einen neune Thread aufmacht, empfiehlt es sich immer, erstmal die Suchfunktion zu bemühen. Das Thema gabs so oder so ähnlich schon ein paarmal
    http://www.torwart.de/forum/showthread.php?t=58649
    http://www.torwart.de/forum/showthread.php?t=58043
    http://www.torwart.de/forum/showthread.php?t=55721
    http://www.torwart.de/forum/showthread.php?t=51760

    Mods, könnt Ihr das bitte zusammenführen?
    Danke
    dTiT
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  10. #10
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    7.932
    Blog-Einträge
    117

    Standard

    Das Fingersafe HS keine Stauchung der Finger verhindern, ist logisch. Dafür sind die auch nicht gemacht, sondern verhindern bloß ein Überdehnen der Finger nach hinten. Aber ein Ball auf die Fingerspitze und Bing, alles durch.

    Ich will mich aber mal mit meiner Frage hinterndrauf hängen. dTiT ich brauch dich mal dringend!

    Ich habe mir gestern den Daumen verstaucht. War heute beim Doc und der meinte, ich hätte das Gelenk am Os metacarpale schwer und am Os trapezium leicht gestaucht. Kaputt meinte er, sei nichts.
    Es ist halt geschwollen, insbesondere der Daumenballen.

    Nun ist mein Physio schon im Weihnachtsurlaub und da dachte ich, Du hast vielleicht mal einen Tipp, was man so machen kann.
    Gegen die Schwellung wird gekühlt, okay, auch wird weniger belastet bis gar nicht. Auch klar.
    Nur was kann man für Übungen machen, die da gut sind, und helfen??

    Mein Doc meinte, regelmäßig den Daumen mit der gesunden Hand greifen, und vorsichtig bewegen. Kannst Du mir noch Tipps geben?
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  11. #11
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Am besten sind wahrscheinlich Greifübungen. Alles was geht. Wichtig ist immer, dass eine verletzte Struktur im Rahmen des Möglichen bewegt wird. Besorg Dir irgendeinen kleinen Knautschball und spiel damit rum. Zusammendrücken, loslassen, langsam und kontrolliert. Oder ohne Ball, ganz einfach eine Faust machen (Daumen aussenliegend!) und dann die Finger strecken. Alle, bis Du Zug drauf spürst. Vorsichtige Kreisbewegungen. Passiv bewegen (also mit der anderen Hand, wie vom Doc empfohlen) ist auch gut, da der Bewegungsumfang grösser ist als aktiv. Kühlen die ersten paar Tage, danach schau mal, inwieweit Du Wärme verträgst. Und das probate Wundermittel meiner Wahl ist Chomelanum. Ein geiles Zeug. Hab ich von meinem Heilpraktiker. Ich glaub im Sportsalbenthread steht schon was drüber drin. Davon bin ich restlos überzeugt, weil es völlig anders wirkt als sämtliche andere Schmiermittel. Kauf Dir zuerst mal eine kleine Tube und probiers aus. Salbenverband über Nacht ist vielleicht beim Daumen schwierig, aber wenn Du das hinbekommst, umso besser. Dazu empfehle ich bei akuten Verletzungen immer Wobenzym und zwar die Hammerkur. An den ersten drei Tagen 3x10, dann 2-3 Tage 3x5 und dann machst Du mit 3x3 die Packung leer (Achtung, frühestens 2 Stunden nach dem Essen, spätestens eine halbe Stunde vorher, am besten die erste Ladung gleich in der Früh wenn der Wecker geht, die letzte vorm ins Bett gehen). Vitamin E ist auch nicht schlecht, aber hierzulande in einer guten Zusammensetzung schwer zu bekommen, bzw. sauteuer.
    Ja, das reicht eigentlich. Ich würde die Sache aber trotzdem beobachten, denn wenn das Gelenk am Trapezium gestaucht ist, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass Du das Kahnbein (Scaphoideum) mit erwischt hast. Sowas manifestiert sich oft erst nach ein paar Wochen, ist also auf den ersten Röntgenaufnahmen nicht zu erkennen.
    Ich wünsch Dir gute Besserung
    Greetz
    dTiT
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  12. #12
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    7.932
    Blog-Einträge
    117

    Standard

    Hallo dTit,
    prima, dann werde ich mal meine Greifschaumstücker wieder hervorkramen, die ich mal aufgrund meines Mittelfingerbruchs besorgt hatte, und mal auch den Physioknetstoff
    Kühlen wir erst einmal, bis die Schwellung abgeklungen ist, dann fangen wir mir Wärme an.

    Ich habe von meinem Heilkundigen auch noch eine Salbe rumfliegen, die wirkt bei mir Oberklasse. Ich bin Tiger, nicht Drache. Deine Salbe dürfte zwar bei mir auch wirken, aber ich brauch erst mal mein Zeug auf, und dann kann ich mir in die leere Tube ja eine Notiz stecken, zu dem Zeug von Dir.
    Chomelanum enthält ja Cholinstearat, was recht gut wirken soll, ähnlich wie Heparin und Diclofenac.

    Auf Wobenzym verzichte ich nur zu gern, von dem Zeug bin ich gar nicht überzeugt. Wenn man Enzyme wirklich einfach schlucken könnte, dann wäre mancher Diabetiker glücklich Okay, gilt nicht für alle Enzyme, aber wegen einer Prellung werf ich mir so etwas nicht ein, auch wenn Du es empfiehlst.
    Das Produkt hat bei mir einen Makel und der geht nicht weg. Denn seit es auf dem Markt ist, fehlt Ihm jeder Beleg einer Wirksamkeit, ausser kleinen und eher subjektiven Berichten.
    Nee, dann bleib ich lieber natürlich und mache kühlende Arnika Umschläge beim Fernsehen... nichts für ungut, das mag anderen helfen, ich mag es einfach nicht.
    Daher danke für den Tipp, aber Wobenzym ist für mich ein rotes Tuch. Sorry.

    Ich würde die Sache aber trotzdem beobachten, denn wenn das Gelenk am Trapezium gestaucht ist, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass Du das Kahnbein (Scaphoideum) mit erwischt hast. Sowas manifestiert sich oft erst nach ein paar Wochen, ist also auf den ersten Röntgenaufnahmen nicht zu erkennen.
    Hm, meinste?
    Also, mein Orthopäde ist schon eine Koryphäe, find ich persönlich... Also einer, der mal ohne Korsiton auskommt und auch Dir klar macht, wie wichtig z.B. die eigene Einstellung zur Verletzung ist, also in Dir krass den Placebo-Effekt weckt und damit mobilisiert.
    Ich bin mal blöde auf das Schultereckgelenk gekracht und hatte dann eben Schultereckgelenk Sprengung nach Tossy 2, nach Rockwood weiß ich nicht mehr.
    Das hat der durch Anguggen diagnostiziert, mich zum Radiologen geschickt, der es bestätigt hat und dann mußte ich gleich zum Chirugus, der einfach nur feststellen sollte, ob konservativ oder OP... mein Doc meinte aber, ich müßte eigentlich nichts befürchten, aber er lieber noch eine zusätzliche Meinung haben wolle.
    Klasse!
    Daher, am Handgelenk, da bin ich fast sicher, da braucht der Kerl kein Röntgengerät Der nahm meine Hand, drückte und bohrte, daß ich mich ab und an leicht krümmte und dann meinte er: "Gebrochen ist das nichts, denk ich, Sie gehen aber zum Radiologen und lassen eine Aufnahme machen, damit wir sicher sind, und dann sehen wir weiter"
    Und der Radiologe hat es in zwei Lagen durchleuchtet und die Bilder habbich dann mit der Diagnose mitgenommen. Er hat die Diagnose des Radiologen erst gelesen, als er die Bilder angeguggt hat und dann meinte: "Wie schon gesagt, alles in Ordnung, nur gestaucht"... dann erst hat er das 'Briefchen' vom Radiologen aufgemacht, überflogen und in meine Karte gelegt.
    Ich mag den Mann und vertraue ihm auch.
    Aber ich werde es mal im Auge behalten, denn eigentlich tut das Os trapezium nicht mehr weh, und das Os scaphoideum auch direkt nach der Verletzung nicht, aber das Daumensattelgelenk, das ist auf der Unterseite noch sehr empfindlich. Eben da wo es noch geschwollen ist, aber es wird langsam besser....
    Daher, ich werde mal darauf aufpassen und sollte etwas sein, dann weiß ich ja, wo es höchst wahrscheinlich klemmt.
    Danke Dir!
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  13. #13
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Steffen

    so einen Doc kann man sich nur wünschen. Sorry wegen dem Wobenzym, ich hab damit einfach total gute Erfahrung gemacht. Arnika is natürlich klasse, da denk ich nur nicht immer dran wenn mich wer fragt. Und der gute alte Quarkwickel, aber der ist beim Daumen dann doch eher schwierig...
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  14. #14
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    7.932
    Blog-Einträge
    117

    Standard

    Du, ich mach dir keinen Vorwurf. Nur ich vermeide möglichst Pillen so gut es geht. Lieber fress sich drei Brote mit dick Knoblauch, wenn es was bringt, als dafür drei Pillen zu schlucken Auch ich habe meinen Spleen

    Ich mag keinen Quark. Für einen Wickel lass ich mir das gefallen, aber Quark ist für mich, nicht leggä sondern ein Fall für die Tonne.
    Daher nehme ich dann auch lieber Arnika, mit dem Geruch komm ich klar. Ebenso auch mit dem Bitumenprodukten, also diese schwarzen Asphaltschmieren... Riechen zwar, aber soll auch helfen. Wie Quark: Es läßt sich zum Glück abwaschen.

    Nur eben mit Pillen.... ich mein, mein Hausarzt schwört auf Ibuprofen bei Entzündungen, auch ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Aber die Saison ist vorbei, ich kann daher die Stauchung gut auskurieren und möchte daher alle Belastungen durch Arzneimittel, sofern nicht unbedingt nötig, vermeiden.
    Dann lieber einmal öfter kühlen und mit etwas Schmerzen Bewegungsübungen machen, als unbedingt Pillen fressen. Auch wenn es dauert, es hat ja jetzt Zeit

    Daher danke für den Tipp.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Daumenbruch und Kapseldehnung
    Von Kompressor1983 im Forum Was tun bei Verletzungen?
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •