RSS-Feed anzeigen

Basco

Südafrika 2010: Spieltag 21 - Haue für Gauchos, Spanien mit Mühe

Bewerten
Was war das für eine Argentinische Mannschaft? Wo waren die (auch von mir) hochgelobten Superstürmer Tevez, Higuain und Messi? Nichts war zu sehen. Argentinien wurde von Deutschland förmlich auseinandergerissen. In Effizienz, in Einsatz, im mentalen Bereich. So einfach nimmt man die bisher beste Mannschaft des Turniers auseinander. Erstaunlich. Müller wieder Mann des Spiels. Ich habe den Argentiniern viel zugetraut an dieser WM – und nun, jetzt wo es darauf ankommt, werden sie 4:0 von einem cleveren Deutschland gebodigt, die genau dort zuschlugen, wo Argentinien seine Achillesferse hatte: in der schwachen Defensive. Erschreckend, dass kaum Reaktion kam nach dem 1:0. Nichts, gar nichts.
Plötzlich steht Deutschland als Favorit auf den Titel da, plötzlich ist der Druck da, hey, wir können das Ding gewinnen.


Spanien: Was für ein verknorztes Spiel gegen das wirklich unbequeme, aber hervorragend eingestellte Paraguay. Was für eine Dramatik in der Penaltyszenerie. Wie wäre es wohl ausgegangen, wenn die Südamerikaner in Führung gegangen wären, Casillas den Elfer nicht pariert hätte? Eine Frage muss sich Del Bosque gefallen lassen: Wie lange will er an Torres, der offensichlich nicht in Form kommt, in der Startformation festhalten? Definitiv: Spanien muss sich unbedingt steigern gegen Deutschland, soll das Spiel erfolgreich für die Iberer ausgehen. Deutschland seinerseits muss sich zweifellos vor Villa in Acht nehmen.

Fazit der Viertelfinals:
Europe strikes back! Alle 3 Europäischen Mannschaft weiter, 3 der 4 Südamerikaner raus. Und niemand spricht mehr von Europas Fussball in der Krise!

Top des Tages: Deutschlands unheimliche Effizienz, Villas Billiard Tor
Flop des Tages: Argentinien – wo warst du?

Kommentare

  1. Avatar von Luke
    Ja, Basco, Hey wie können das Ding gewinnen !!!