RSS-Feed anzeigen

Megachiller93

Portrait René Adler

Bewerten
Dies ist nun der dritte Blog-Eintrag. Diesmal dreht es sich wieder um einen Torwart aus Deutschland und zwar René Adler.
René Adler wurde am 15.Januar 1985 in Leipzig geboren. Nachdem er öfters auf Spielen des VFB Leipzig war, beschloss er sich der Jugendabteilung eben dieses Vereines anzuschliessen. In Leipzig besuchte er auch ein Sportgymnasium. Im Jahr 2000 wechselte Adler mit gerade einmal 15 Jahren zu Bayer 04 Leverkusen. Da er noch keine eigene Wohnung hatte und seine Eltern nicht mitgezogen waren, lebte er bei der Leverkusener Torwartlegende Rüdiger Vollborn, welcher später auch sein Trainer wurde. Ab 2002 spielte Adler in der zweiten Mannschaft von Bayer 04. Nachdem Adler sämtliche U-Nationalteams durchlaufen hatte und 2004 sein Abitur ablegte folgte am 25. Februar 2007 der absolute Karriere-Kick. Weil die etatmäßige Nummer 1 von Bayer, Jörg Butt, durch eine Rotsperre ausfiel und der bisherige Vetreter Benedikt Fernandez seine Sache nicht wirklich überzeugend erledigt hatte, spielte gegen Schalke 04 René Adler. Dabei stand sein Einsatz durchaus auf der Kippe, da er sich mit einer langwierigen Rippenverletzung auseinandersetzen musste. Adler zeigte im Spiel eine überragende Leistung und war fortan die Nummer 1. Er galt zu dieser Zeit als das größte Torwarttalent Deutschlands, vor allem durch seine Art mitzuspielen. Dies hatte er sich bei seinem großen Vorbild Peter Schmeichel abgeschaut.
Adler spielte den Rest der Saison und auch in der darauffolgenden war er die unangefochtene Nummer 1 bei Bayer. Dennoch war es für viele eine Überraschung, als Joachim Löw Adler als die Nr. 3 für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz präsentierte. Er verdrängte somit Timo Hildebrand. Auch wenn er ohne Einsatz blieb zählte er fortan zum engen Kreis der Nationalelf und feierte sein Debüt für Deutschland am 11. Oktober 2008 beim 2:1 Sieg gegen Russland. Er stritt sich in der folgenden Zeit mit Robert Enke um den Platz als Nummer 1 für das WM-Tunier 2010 in Südafrika. Dies wurde durch den tragischen Freitod Enkes ''entschieden''. Aber auch Adler konnte die WM nicht spielen, da er aufgrund einer erneuten Rippenverletzung absagen musste. Dies könnte ein wenig als Knick in Adlers Karriere angesehen werden, da er danach in der Nationalelf, aufgrund der starken Leistungen von Manuel Neuer bei der WM, nur noch Nummer 2 bzw. 3 war und auch in der Bundesliga nicht mehr wirklich überzeugen konnte. Er scheint ein wenig in seiner Entwicklung stehen geblieben zu sein. Zwar zeigt er auf der Linie weiterhin sehr starke Reflexe, wirkt aber beim Herauslaufen und bei Weitschüssen öfters unsicher.
Zum Privaten lässt sich sagen das Adler in Köln gemeinsam mit seinem Bruder Rico wohnt. Desweiteren war er beim Großen Preis der Formel 1 in Barcelona anwesend. Als größten Erfolg der Karriere kann man die Teilnahme im DFB-Pokal Finale 2009 ansehen und den Vize Europameistertitel 2008.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Rene-Adler.jpg 
Hits:	162 
Größe:	20,0 KB 
ID:	5527Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	250-1-rene-adler_485x364.jpg 
Hits:	144 
Größe:	59,8 KB 
ID:	5528Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	adler butt.jpg 
Hits:	163 
Größe:	30,1 KB 
ID:	5529
Jetzt seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch der Blog-Eintrag gefallen ? Verbesserungsvorschläge ?

Kommentare