RSS-Feed anzeigen

PepeReina25

Verletzung 2 / Zukunftsplanung

Bewerten
Guten Abend,

gut eine Woche ist jetzt nach meiner OP vergangen, mir geht es den Umständen entsprechend.
OP verlief gut, mein Arzt war laut eigener Aussage, kurz davor den Meniskus rauszunehmen da dieser Total zerfetzt war ( kam wohl von der zu frühen Sportbeteiligung ) was er aber nur in den Allergrößten Notfällen macht, wenn es wirklich gar nicht mehr geht (und schon gar nicht in meinem Alter,15).
Er hat es also getan und sagte mir, dass die Chance das es zusammenwächst von 65% auf 50% gesunken ist, was gar nicht gut ist, ich mir aber keine Sorgen mache sondern positiv denke da mein Körper bis jetzt viele Verletzungen schnell "regeneriert" hat und allgemein einen Guten Heilungsverlauf gibt.
Die Erste Woche verging relativ schnell, die Ersten Tage natürlich Wundschmerzen wie sonst was, rum liegen (und Fifa 13 zocken) war angesagt, gewöhnungsbedürftig aber na gut mir blieb ja nichts anderes übrig.
Da es meine erste OP in dem Bereich ist, ist es erst einmal totales Neuland für mich, was die Einstellung und Verarbeitung mit den Schmerzen und Bewegungen angeht.
Einen Tag später wurde der Schlauch gezogen, für mich das schlimmste der Ganzen OP, mieses Gefühl total ekelhaft und etwas schmerzhaft zugleich.
Nun begann also der Weg zurück auf den Fußballplatz und der Anfang einiger Sportgymnastiken, was mir ehrlich gesagt ziemlich Spaß gemacht hat und ich egal in Welcher Sportart, einen Ehrgeiz entwickel es jedesmal besser zu machen und vor allem Erwartungen zu übertreffen was die Leistung betrifft die Andere von mir erwarten!
Nun war also Freitag und ich lag vor mich hin und machte mir Gedanken über die Zukunft und wie nun alles weitergehen soll.

Ich plante einen Wechsel in eine Höhere Liga, mir ging der Verein nur noch auf die Nerven, es machte zwar immer noch Spaß beim Training und ich komme mit Jedem mehr als gut klar, habe einen Guten Stand im Verein und der Mannschaft und fühle mich wohl.
Die Sache ist nur, der Verein entwickelte sich immer weiter zurück, Spieler wechseln, Versprechungen wurden nicht eingehalten und nur gegeben um Spieler zu halten, es wurden Trainer geholt die keine Ahnung vom Fußball haben (darunter auch mein Ex-Trainer aus meiner F-C jugend Zeit, den ich zwar mag, der aber echt nicht das zeug hat eine A Jugend zu Trainieren) und es geschahen Interne Dinge die einen Hohen Wert haben von denen ich aber nichts weiß.
Lediglich die Herren Mannschaft spielt erfolgreich stiegen das Jahr in die Landesliga auf (entscheidendes Spiel im Stadtderby, wenn wir gewinnen Aufstieg, wenn das andere Team gewinnt steigen sie nicht ab wir gewannen am ende deutlich mit 5-0).
Unsere Mannschaft ist derzeit auf dem Vorletzten Platz und kämpft gegen den Abstieg (Der leider Gottes jetzt so gut wie fest steht ohne Torwart und mit katastrophaler Abwehr der bisher nur ich den Rücken frei halten konnte).
Wird wohl das erste mal sein, dass eine Erste-Mannschaft in diesem Verein in der Kreisliga spielen muss (in der Laufbahn meines Trainers).
Die Anderen Jugenden halten sich alle souverän in der Bezirksliga (was die Erste Mannschaft betrifft) nur wir und die A-Jugend fallen aus der Reihe.
Bei der A-Jugend liegt es nicht an der Qualität sondern an der Einstellung, ich durfte bzw. musste diese Saison bereits dort aushelfen und war schockiert, grauenhaftes Aufwärmen, ein Kapitän der die "Befehle" des Trainers nicht befolgt und macht was er will.
Ich hielt sensationell, besser als in der eigenen Mannschaft jemals und hielt das 2-0 zur Halbzeit fest.
Ich hatte eine Riesenaktion als ein Distanzschuss aufs Tor kam (so ein von unten getretener Volley der sich senkte) wo ich eigentlich nicht einmal mit rechnete das der reingehen könnte, ich aber hin sprang um eine Show Parade hinzulegen bzw. hin zu springen um es besser aussehen zu lassen wenn der Ball ins Aus fliegt, überraschenderweise aber kam der Ball sau gefährlich runter und ich bekam ihn noch so an die Hand, dass ich ihn gegen die Latte lenkte und der Held war (was so eine Show-Einstellung alles aus macht,).
Weniger lustig verlief dann das Spiel, aufgrund mangelnder Fitness (da die Spieler in der Woche besseres zutun haben als zum Training zu kommen) war dann ab der 60.Minute Schluss und die Zungen hingen raus, außer bei mir natürlich und sie machten schlapp.
Wir bekamen das 2-1 kurze Zeit später per Elfmeter das 2-2 und kurz vor Schluss das 2-3 da der Herr Kapitän als Innenverteidiger lieber nach vorne rennt und später keine Lust hat zurück zu kommen.
So sah das jedes Spiel aus, nur halt ohne mich.
Die Mannschaft geht den Bach runter ohne sich zu bemühen etwas zutun.
Aber egal, ich schweife vom Thema ab, ich wollte also Wechseln zum Winter was mein Trainer aber nicht zuließ und mich überredete zu bleiben da ich die Mannschaft im stich ließe und ohnehin 3 Monate gesperrt währe.
Ich führte also ständig Gespräche mit einem Trainer der Tabellenführenden Mannschaft, der für das Nächste Jahr einen neuen Torwart sucht, da ich Jüngerer Jahrgang bin (97er) und sein Torwart Älterer Jahrgang ist (96er).
Seine Mannschaft steigt so gut wie sicher auf und ich würde schon gerne nächstes Jahr dort spielen, aber werde noch Probetrainings bei anderen höheren Vereinen fokussieren (Hannover 96) und dann schauen wie sich das dann entwickelt.
Meine Verletzung stellte das Ganze jetzt komplett auf dem Kopf da ich erst in 6 Monaten wieder Spielen kann (je nachdem wie sich das entwickelt und verheilt auch früher) und ich somit spät dran bin.
Wenn man mal bedenkt, dass ich für einen OP Termin 2 Monate nach Verletzung warten musste dann ärgert mich das extrem da ich dann jetzt schon 2 Monate vorraus währe.

Ich werde mich also ranhalten und ehrgeizig weiter die Sportgymnastik betreiben und so früh wie möglich wieder mit dem Laufen beginnen und leichten Krafttraining um am Ende mit möglichst wenig Körperlichen Rückstand bereit zu sein um meiner Mannschaft zu helfen, egal wie diese heißt.

Lg, PepeReina25

Kommentare

  1. Avatar von moha91
    2 Monate auf ein OP Termin?
    Ich hatte einen Termin innerhalb von 1 Woche.
    Kommt zwar auch auf die OP an, aber bei mir war es auch die Hand.
    Trotzdem gute Besserung
  2. Avatar von PepeReina25
    Dürfte normalerweise auch früher geschehen, mein Hausarzt schickte mich allerdings zu einen Knie-Spezialisten der jeden Tag etliche Knie operiert, bei dem Chirurgen um die Ecke hätte ich sicher auch einen früher bekommen