Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 100 von 302

Thema: Torwarttechniken

  1. #51
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    @ Steffen

    Danke, dass du mir einiges an Tipperei abgenommen hast

    @ Sina

    Steffen hat absolut recht. Ich will lediglich noch anfügen, dass das Tiefensehen sehr stark von dem Verhältnis der Sehschärfe zwischen den beiden Augen abhängig ist. Aus Versuchen im Tennisbereich (der ist nun mal führend bei der Erforschung der visuellen Wahrnehmung im Sport) ergibt sich folgendes. Bei einer Reduzierung der Sehschärfe beider Augen auf 20% gab es kaum Auswirkungen auf die Zieltrefferquote, d.h der Ball wurde mit optimaler Geschwindigkeit und optimalem Treffpunkt auf dem Schläger ins Ziel gebracht. Hat man dagegen nur die Sehkraft eines Auges auf 40% reduziert bekamen diese Spieler erhebliche Probleme den Ball optimal zu treffen, d.h. sie trafen meist nur noch mit dem Schlägerrand.
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  2. #52
    Sina
    Gast

    Standard

    Also ich trage Kontaktlinsen und habe angeblich das optimale an Sehkraft für mich herausgeholt. Mit -6 Dioptrin ist das natürlich ne ganze Menge, die da ausgeglichenw erden muss.
    Also heißt das im Endeffekt, dass ich das Problem mit der Strafraumbeherrschung durch genügend Training zur allgemeinen Zufriedenheit ausgleichen kann?

  3. #53
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Genau Sina,
    geh einfach mal davon aus, dass deine Schwäche bei der Strafraumbeherrschung nichts mit deinen Augen zu tun hat. Viel wesentlicher sind Selbstvertrauen und Timing.
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  4. #54
    Amateurtorwart Avatar von Van der Sar
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    139

    Standard

    Hi

    Ich habe Schwierigkeiten die Flachen Bälle aufzunehmen. Ich kann diese Technik irgendwie nicht. Immer wenn ich den Ball fangen will, prallt er ab, was er normal nicht tut.
    bleibt am Ball!

    euer Van der Sar

  5. #55
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    @van der Sar:

    Viellecht erklärst Du das ein bissi genauer. Wenn jemand in der Kfz-Werkstatt anruft und meint, sein Auto fährt immer nur nach rechts, nach links geht das irgendwie nicht...
    Dann kann der nette Mensch dort auch nicht helfen, denn er weiß nicht:
    Ist etwas kaputt, ist der Kerl im Auto vielleicht ein Dummchen und kann nicht das Lankrad nach links drehen, oder sthet das auto vielleicht sogar links an der Wand, und es gaht nur nach rechts....

    Verstehst Du? Damit wir helfen können, mußt du deinen Bewegungsablauf so gut es geht beschreiben. Es ist eine virtuelle WElt, und bei einer Frage zu deinem Bewegungsablauf und deinem Problem müßte man als Trainer Dich sehen. Das geht aber nicht, also braucht es ein wenig mehr, als nur die Feststellung, daß etwas nicht geht...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  6. #56
    Amateurtorwart Avatar von Van der Sar
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    139

    Standard

    Also: Mein größtest Problem ist es, einen flachen Ball, der direkt auf mich zukommt zu fangen. Ich versuche alles richtig zu machen aber irgendetwas mache ich trotzdem falsch. Als erstes lasse ich mich auf die Knie fallen und strecke dann die Hand nach vorne zum Ball. Leider prallt er mir immer von der Handfläche ab. Wenn ich ihn weiter hinten (bei der Brust) fangen will, rutscht er mir meistens ans Knie und springt somit wieder nach vorne.
    bleibt am Ball!

    euer Van der Sar

  7. #57
    torwart.de-Team
    User des Jahres 2008
    Avatar von Stetti
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    8.029

    Standard

    Zitat Zitat von Van der Sar
    Also: Mein größtest Problem ist es, einen flachen Ball, der direkt auf mich zukommt zu fangen. Ich versuche alles richtig zu machen aber irgendetwas mache ich trotzdem falsch. Als erstes lasse ich mich auf die Knie fallen und strecke dann die Hand nach vorne zum Ball. Leider prallt er mir immer von der Handfläche ab. Wenn ich ihn weiter hinten (bei der Brust) fangen will, rutscht er mir meistens ans Knie und springt somit wieder nach vorne.
    Da liegt der Fehler. Du darfst dich nicht nach rone auf die Knie fallen lassen, sondern musst deine Beine ein wenig zur Seite drehen und dann auf das rechte oder linke Bein gehen, dann prallt der Ball auch nicht vom Knie auf und du kannst ihn aufnehmen.

  8. #58
    Amateurtorwart Avatar von Van der Sar
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    139

    Standard

    Aber wenn ich die Beine auseinanderdrehe, könnte er mir ja wieder durchrutschen. Wie soll ich das genau machen. Ich blick das irgendwie nicht
    bleibt am Ball!

    euer Van der Sar

  9. #59
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Das klingt vielleicht jetzt ein bisschen vermessen, aber ich hab vor Ewigkeiten die entsprechende Technik mal hier beschrieben. Nur leider weiss ich nimmer in welchem Thread. Du wirst verstehen, dass ich das nicht nochmal versuchen will zu erklären, ist so bloss auf dem Papier halt immer etwas schwierig. Ich nehme aber an, dass wenn Du Dir ein bisschen Zeit gönnst und mal die Suchfunktion bemühst (such nach meinem Nick in Verbindung mit flachen Bällen oder so) Du die Beschreibung des entsprechenden Bewegungsablaufs doch findest. Ich wünsch Dir viel Glück, werd auch gleich mal selber nachschlagen

    Edit:
    Brauchst nimmer suchen, habs schon gefunden.
    klickst Du hier:
    http://www.torwart.de/forum/showpost...03&postcount=6
    Geändert von das Tier im Tor (12.06.2007 um 16:51 Uhr)
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  10. #60
    Amateurtorwart Avatar von Van der Sar
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    139

    Standard

    Ok! Ich glaube ich weiß, wo mein Problem liegt! Ich gebe dem Ball nicht nach,da ich vor dem Fangen schon fast auf den Armen lande und so nicht mehr zurückweichen kann. Ebenfall schmiss ich mich schon hin, bevor ich den Ball hatte. Meine Frage ist jetzt, wie ich den Bal genau fangen und nachgeben soll? Ich bin bisher dem Ball entgegengegangen und habe versucht ihn im Korbgriff zu fangen. Leider ist er mir immer weggesprungen, da ich die Arme nicht zurückziehen konnte, weil ich sonst nach vorne gekippt wäre. Wie soll ich ihm genau nachgeben?
    bleibt am Ball!

    euer Van der Sar

  11. #61
    Amateurtorwart Avatar von Denninator
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    187

    Standard

    es ist total schwer es ohne bilder zu beurteilen.
    stell ma videos rein, dann können wir dir viel bessere Ratschläge geben.
    Ohne Bilder können wa nur spekulieren.

    ball an die brust nach vorne fallen lassen.
    lass deine freunde einfach solche bälle aufs tor werfen dann wirst du sicherer.
    hat mir auch geholfen.
    Schnelligkeit und Entfernung sind variabel
    Hier wird in Kürze was Sinnvolles stehen.

    Endlich einen Verein beigetreten

  12. #62
    Amateurtorwart Avatar von Van der Sar
    Registriert seit
    03.06.2007
    Beiträge
    139

    Standard

    Ok! Ich werde es mit Übung probieren. Nur eine Frage: Soll ich den Ball mit ausgestreckten Händen (Hände nach vorne) oder gebeugten Händen fangen, also unter mir?
    bleibt am Ball!

    euer Van der Sar

  13. #63
    Nationale Klasse Avatar von Predator-Absolute-TW
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Lauterbach/Oelsnitz im Vogtland
    Beiträge
    1.218

    Standard

    Zitat Zitat von Van der Sar
    Ok! Ich werde es mit Übung probieren.
    imo is das die beste methode um eigene fehler zu verbessern!
    R.I.P.
    Robert ENKE

  14. #64
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Hallo,
    also ich möchte hier nicht versäumen, eine Alternative zu geben.
    Denn ich bin kein Freund der oben erklärten Technik mit dem halben Seitstep und dem Verdrehen und abknien auf einem Bein nach innen, um die Mitte zuzumachen. Dieses Verdrehen des Knies belastet die Menisken als auch die Kreuzbänder phänomenal, man ist zudem recht instabil. Auch wenn man daraus rasch wieder aufstehen kann, UND es noch an vielen Schulen so gelehrt wird, möchte ich aufgrund meiner Knieverletzung eine alternative Technik anbieten. Sie bedarf Übung und ein gutes Timing, ist aber ebenso sicher. (Mein Dank gilt hier einem Torwarttrianer, dessen Name ich leider nicht nennen soll)

    Also:
    Man senkt die Hüfte und beugt dabei die Knie, streckt die Arme mit geöfneten Händen zu Boden. Diese Bewegung ausgeführt, sollt e den Torwart in eine Lage bringen, in der er das Gleichgewicht nach vorn verliert, also bereits nach vorn kippt. Alles weitere erfolgt nun in dieser Bewegung des Hüfte absenkens und nach vorn fallen.
    Die Hände bilden den unteren Korbgriff, dabei bilden nicht die Daumen und Zeigefinder das Fangdreick, sondern es sind eher Handballen am Kleinen Finger und Kleine Finger. Mit den restlichen Fingern und dem Handballen ist dabei der Kleine Finger zwingend zu entlasten, er würde der Wucht nicht Stand halten und dabei auch mit FingerSave, Supportframe oder Orthotec sicherlich zu sehr beansprucht und verletzt werden.
    Man fällt also dem Ball antgegenm, muß darauf achten, daß man auch die Finger nicht in dne boden bohrt und führt diese daher auf den Bal zu, jedoch ohne dabei willentlich gegen den Ball zu gehen, sondenr nur, damit man keine Verltzung bekommt, weil man auf die Hände fällt. Es ist daher günstig, die Fingerkuppen nach innen zu knicken, so daß die gebeugten Finger ggf. nachgeben können, anstelle die Finger gestreckt und steif zu haben. Da der Ball zu einem kommt, ist jede übertriebene Bewegung der Hände auf den Ball zu tunlichst zu vermeiden, sonst schiebt man den Ball von sich weg und kann diesen nicht sichern, er verspringt und wird sichere Beute für die Stürmer.
    Berühren die Hände nun den Ball, klappt man die Handgelenke ein, so daß der Ball die Hand aufläuft. Nun beugt man die Ellenbogen und läßt den Ball so in den Umarmungsgriff laufen, wo man den Ball sichert. Dies erfolgt meist knapp über dem Boden, so daß man im Endeffekt auf den Ball fällt, der den Aufprall dämpft, sich aber auch mit dne Unterarmen (nicht ellenbogen!!) abfängt.
    Man kann die Beine nun leicht gestreckt lassen, oder aber anziehen, wichtig ist, daß die Mitte durch die Oberschenkel geschlossen ist.
    Auch darf der torhüter nicht auf die Knie fallen.


    Es ist eine schwere Technik, aber erlentbar und dann schnell und sehr sicher.


    Übung dazu:

    Der Trainer mit Ball steht vor dem Torhüter. Torhüter in der Hocke, er stützt sich dabei nach vorn auf die Fingerspitzen ab, es sollte auch Gewicht auf den Finger sein, so daß wenn der torwart die Hände hebt, er nach vorn fällt.
    Dann schießt der Trainer und der Torwart muß nun die Hände zum Krobgriff drehen, den Ball aufnehmen und das nach vorn fallen üben.
    Klappt das, auch bei schnellen Schüssen (Reaktion, meine Damen und Herren!), macht man es aus einem höheren Stand, aus dem Stand an sich, und dann aus dem Laufen heraus....
    Wichtig dabei: Hüfte runter, also Popo zu Boden und nach vorn kippen. Dann ist die Technik schnell und gut.... Wer zu steif ist, die Hüfte nicht runter bekommt, der wird verlieren....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  15. #65
    torwart.de-Team
    User des Jahres 2008
    Avatar von Stetti
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    8.029

    Standard

    Hier wurde ja nach einem Video gefragt, wie wärs damit:
    http://www.torwart.de/index.php?id=96

    Fotostrecke + Video + Beschreibung

  16. #66
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    Die Hände bilden den unteren Korbgriff, dabei bilden nicht die Daumen und Zeigefinder das Fangdreick, sondern es sind eher Handballen am Kleinen Finger und Kleine Finger. Mit den restlichen Fingern und dem Handballen ist dabei der Kleine Finger zwingend zu entlasten, er würde der Wucht nicht Stand halten und dabei auch mit FingerSave, Supportframe oder Orthotec sicherlich zu sehr beansprucht und verletzt werden.
    Der untere Korbgriff wird auch als Fächergriff bezeichnet.



    Ist übrigens die Technik, die ich auch verwende und meinen jungen Torleuten beibringe. Diese Technik verlangt vom Torwart allerdings sehr hohe Konzentration auf den herannahenden Ball und Beweglichkeit, da man selbst auf einer leichte Richtungänderung des Balles nur noch schwer reagieren kann sobald der Körperschwerpunkt verlagert ist. Hat man es aber erstmal verinnerlicht ist diese Technik wirklich super-sicher.
    Geändert von strigletti (13.06.2007 um 15:10 Uhr)
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  17. #67
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Hab auch noch was gefunden. Leider nicht die super umwerfende Qualität, aber doch zu erkennen...

    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  18. #68
    Nationale Klasse Avatar von r4v3n
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Do.
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Zitat Zitat von das Tier im Tor
    Hab auch noch was gefunden. Leider nicht die super umwerfende Qualität, aber doch zu erkennen...



    Dafür sind die anderen videos ziemlich interessant, und in guter Qualität .

  19. #69
    Nationale Klasse Avatar von BlackEagLe
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    815

    Standard

    Zitat Zitat von Stetti
    Hier wurde ja nach einem Video gefragt, wie wärs damit:
    http://www.torwart.de/index.php?id=96

    Fotostrecke + Video + Beschreibung
    Ist das so, wie Steffen es meint?

    Weil so mach ich es immer..versteh nicht, was dieses krampfartige Einschieben des Knies bringen soll, das hindert mich eher in der Beweglichkeit!

  20. #70
    Internationale Klasse Avatar von JSG Titan
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.510

    Standard

    is ganz wichtig, damit dir der Ball nicht durch die Beine geht. Das is heut dem gegnerischem Keeper passiert gegen den wir gespielt haben =) und da war der bal nicht sonderlich festgeschossen.

  21. #71
    Nationale Klasse Avatar von BlackEagLe
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    815

    Standard

    Wenn ich das aber so wie auf dem Video mache, wo soll der Ball hin?



    Das is ne versuchte, schnellskizzierte Seitenansicht xD

  22. #72
    Blickfeld Avatar von Hamburger
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    584

    Standard

    Zitat Zitat von BlackEagLe
    Wenn ich das aber so wie auf dem Video mache, wo soll der Ball hin?



    Das is ne versuchte, schnellskizzierte Seitenansicht xD
    Was heißt wo ,,wo soll der Ball hin?" ??? In die Arme. Und von welchem Video du ausgehst wäre noch gut zu wissen.

  23. #73
    Nationale Klasse Avatar von BlackEagLe
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    815

    Standard

    Gemeint war das Bild von Stetti. Und das mit dem "Wo soll der Ball hin?" war eher rhetorisch gemeint, denn wenn ich die Übung so ausführe wie auf dem Video, kann der Ball eigentlich gar nicht durchrutschen, wo auch?
    Das einzige was passieren kann ist, dass der Ball nach vorne hin abprallt, was man ja dadurch vermeidet, indem man den Ball anschließend unter sich begräbt!

  24. #74
    Blickfeld Avatar von Hamburger
    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    584

    Standard

    Zitat Zitat von BlackEagLe
    Gemeint war das Bild von Stetti. Und das mit dem "Wo soll der Ball hin?" war eher rhetorisch gemeint, denn wenn ich die Übung so ausführe wie auf dem Video, kann der Ball eigentlich gar nicht durchrutschen, wo auch?
    Das einzige was passieren kann ist, dass der Ball nach vorne hin abprallt, was man ja dadurch vermeidet, indem man den Ball anschließend unter sich begräbt!

    Er kann (auch auf gutem Rasen) zur Seite verspringen, durch die Beine oder eben auch nach vorne was passiert, da man die Hände in gewissen Situationen aus unterschiedlichsten Gründen mal nicht so vor den Ball bekommt (umarmen) wie man es will.

  25. #75
    Nationale Klasse Avatar von BlackEagLe
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    815

    Standard

    Nach vorne knicken kann der Ball aber doch auch, wenn man di eTechnik mit dem Knie eindrehen anwendet, oder nicht?

  26. #76
    Freizeitkeeper Avatar von Nicolai Hahn
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Königsfeld
    Beiträge
    7

    Reden

    Zitat Zitat von th.jack
    @steffen,
    aus welchem jahr stammt den dieses buch?
    ich finde du machst dir sehr viel mühe, dafür wirklich respekt. doch leider finde ich die darstellung auf den bilder zum teil völlig falsch.
    z.b. das bild flache schüsse: hierzu gibt es genügend beispiele von spielen das wenn man den ball so bearbeitet, er untendurch rutschen kann.
    besser wäre es, nach der ball aufnahme, sich flach auf den boden zu legen, so das der bauch den boden berührt. ich nenne das "zumachen".

    auch die sache mit dem hechten sehe ich anders. der torwart landen auf dieser skizze mit dem ball zuerst auf dem boden. ich lerne meinen keeper, auf der körperseite landen.

    die skizze "übergreifen" ist ja völlig daneben.
    darauf ist zu erkennen, dass der torwart eigentlich untern den ball durch spring. doch der torwart soll ZUM ball springen, den je näher er am ball ist, desto besser kann er die aktion kontrollieren.

    interessant fände ich es, wenn du mal videoclips machen würdest, so wie ich. stelle sie auf deine homepage, dann könnte man viel mehr sehen.

    gruß tom
    Hallo Tom ich wollte dich mal fragen wo man diese Videoclips sehen kann von denen du sprachst? Kannst du mal einen Link dazu reinstellen?

  27. #77
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Nicolai Hahn
    Hallo Tom ich wollte dich mal fragen wo man diese Videoclips sehen kann von denen du sprachst? Kannst du mal einen Link dazu reinstellen?
    Ich bin zwar nicht Thomas Jack, aber seine Videos sind auf seiner Homepage zu finden.
    Klick hier um auf die Videoseite zu kommen.

    die Videos sind sehr, sehr interessant
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  28. #78
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen

    die Videos sind sehr, sehr interessant
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  29. #79
    Torwarttalent
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    Ich habe mir gerade die Videos angesehn und muss sagen, dass ich bei einem Video einen kleinen Fehler entdeckt habe. Das Video, das ich meine ist Sprungkraft/Technik. Der Torwart steht jedesmal falsch auf. Er dreht sich um und hat den Blick damit nicht mehr auf den Ball gerichtet. Auch wenn es nur eine Übung ist, man sollte immer richtig aufstehen!

  30. #80
    Sina
    Gast

    Standard

    Kann ich mich nur anschließen. Ebenso wie das ständige Aufstehn mit der linken Hand... da bedankt sich der Handschuhbelag...

  31. #81
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    -----
    Geändert von th.jack (05.08.2008 um 20:19 Uhr)

  32. #82
    Torwarttalent
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    Mir ist schon klar, dass man schneller aufstehen kann, wenn man sich so dreht, aber trotzdem sollte man NIE den Ball aus dem Auge lassen. Ich bin früher öfters so aufgestanden, weil ich es nicht besser wusste. Wenn man sich so umdreht, dann lässt die Orientierung aber auch ein bisschen nach, weil man den Ball nicht immer sieht. Mein TW-Trainer will, dass wir immer mit dem Blick zum Ball aufstehn, egal bei was für einer Übung. Er hat uns das von Anfang an so beigebracht und wenn man genug Schwung mit den Beinen mitnimmt, kommt man so auch schnell auf. Der Schwung ist halt das wichtigste dabei!

    Ich bleibe halt auf jeden Fall bei der Variante mit dem Blick zum Ball!

    lg Alex

  33. #83
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    -----
    Geändert von th.jack (05.08.2008 um 20:19 Uhr)

  34. #84
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo erstmal.Bin neu hier und auch Torwart in unserer Männermanschaft.Ich soll in Zukunft Torwarttrainer in unserer E und F Jugend übernehmen.nur weiß ich nicht wie ich bei den Kindern anfangen soll.kann doch nicht die Übungen machen die ich mit 30 jahren erhalte.kann mir bitte jemand weiterhelfen.Danke

  35. #85
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von ALLROUNDER
    Hallo erstmal.Bin neu hier und auch Torwart in unserer Männermanschaft.Ich soll in Zukunft Torwarttrainer in unserer E und F Jugend übernehmen.nur weiß ich nicht wie ich bei den Kindern anfangen soll.kann doch nicht die Übungen machen die ich mit 30 jahren erhalte.kann mir bitte jemand weiterhelfen.Danke
    ich denke, dass bei den Kiddies auf jeden Fall der Spassfaktor ganz groß geschrieben werden sollte.
    Also solltest du dir Übungen überlegen, die einfach Spass machen.
    Wichtig sind halt die Grundtechniken. Das der Torhüter so früh wie möglich versucht den Ball korrekt zu fangen usw.
    Ich denke, dass du keine schweren und komplizierten Übungen machen solltest, denn das macht meines Erachtens erst frühestens ab der D-Jugend Sinn.
    Versuche einfach den Kids alles mit viel Spass zu vermitteln...
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  36. #86
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    992

    Standard

    Ich bin auch der Meinung, in diesem Alter sollte nur der Spass am Spiel und die Liebe zum Fußball im Vordergrund stehen.
    Zeige den Kindern wie sie einen Ball richtig fangen.
    Für alles andere wäre es zu früh.
    Wer weiß, auf welchen Positionen sie später mal spielen oder ob überhaupt.
    Einen TW Trainer braucht man in diesem Alter eigendlich noch nicht.
    Von unten sieht Können sehr oft wie Arroganz aus.
    Das stört die oben aber wenig.

  37. #87
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von ALLROUNDER
    Ich soll in Zukunft Torwarttrainer in unserer E und F Jugend übernehmen.
    Torwartraining in der E und F Jugend????? Wer kommt denn auf so einen Schwachsinn??
    Was wollt Ihr züchten? Neue Bundestorhüter? Befürchte, daß diese dann mit 16 vor Verletzungen kaum laufen können.
    In dem Alter sind die Kiddies voll im Wachstum und was man dort übertreibt, bringt ggf. Schäden, die das Leben ab dann begleiten werden.
    Ich hzabe F-Jugend Trainer gesehen, die Ihren Torwart in der Sandgrube geschunden haben, Techniken, wie Übergreifen oder hohe Flugparaden trainieren und einstudieren wollten.
    Sorry, da bekomme ich das Grauen.

    Also, in der F- und E-Jugend steht Spaß am Fußball im Vordergrund. Da lernt man Spannstoß und Innenristspiel. Man lernt Pass und Stoppen, und auch die korrekte Technik für einen guten Vollspanschuß.
    Hier kann man die Technik für den Abstoß üben, auch für den Abschlag.
    Der Torwart kann als 'Spezialtechnik' erlernen, wie man einen flachen Ball aufnimmt und unter dem Körper begräbt und so sichert. Denn gerade in der F-Jugend ist der Ball doch 'riesig' und mit dem Korbgriff allein kann kaum einer der Jungs den Ball sicher kontrollieren.
    Was man in jedem Fall machen kann ich das Training einer guten Fallschule. Hier sollte man sich mit der Falltechnik aus dem Judo, Aikido, Ju-jutsu vertraut machen und bestimmte Formen davon ruhig den Kleinen beibringen. Das sind die Vorwärtsfallschule in Form von Sturz und Rolle. Der Fall und Rolle seitlich, der Fall mit Rolle rückwärts.
    Das nimmt den Kindern die Angst vor dem Fallen und Bodenkontakt.


    Wenn die Kleinen es ausdrücklich wollen, dann kannst Du diese vom Rand der Sandkiste zu geworfenen Bällen in die Sandkiste 'fliegen' lassen. Sieh es nicht als Übung an, sondern als Spaß. Es zählt weder wieviel, noch ob der Ball gehalten wird. Es zählt nur, daß man eine 'richtige Torwarttrainingsübung' macht, also das positive Gefühl fördert und den Spaß beibehält.
    Ansonsten ist Torwarttraining eher Stuss, jedenfalls in der F/E Jugend.
    Passspiel, Abstoß, Spannschuß, Ballkontrolle und sauberes Stoppen sind hier wichtig. Alles andere kommt später... und Torwarttechnik wie gesagt, unterer Korbgriff und das Aufnehmen flacher Bälle mit Begraben unter dem Körper.
    Mehr nicht....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  38. #88
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke erstmal für die Mühe die ihr euch wegen mir gemacht habt.Das man in der E und F jugend kein TWtraining brauch habe ich auch schon gehört.nur war für mich kein Platz als Trainer mehr frei,und da soll ich mit den Kindern etwas TWtraining unternehmen.Naja,mir werden schon Übungen einfallen die den Kindern Spaß machen.Schließlich mache ich das auf freiwilliger Bassis, da ich ein Herz für Kinder habe und den Verein helfen möchte.

  39. #89
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Ganz kurz noch: Meine absolute Zustimmung zu den Posts von Fliegenfänger und Steffen!
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  40. #90
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Am Anfang ist es einfach wichtig, ein bisschen Ballgefühl zu vermitteln, und sie müssen fangen üben / lernen, ohne Angst zu haben. Der Spiel- und Spassfaktor ist dabei - wie Steffen schon richtig gesagt hat - gaaaanz wichtig!!!!! Ich hab für sowas mit meinen kleinen Mädels Bälle verschiedener Grösse, Gewicht und Form, z.B. Fussbälle in normaler Grösse und in klein (die kleinen gibts oft in den Sportläden an der Kasse für an 5er oder so), dazu einen grossen American Football und zwei im Miniformat, Tennisbälle, Softbälle und verschiedene ander "Flugobjekte". Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann zu zweit hin und herwerfen, im Kreis, im Kreis kreuz und quer, mit zwei (gleichen oder verschiedenen) Bällen, ein Ball muss den anderen einholen, usw. Lass Dir was einfallen.
    Was ich sonst noch mache, um z.B. die Grundstellung zu erlernen, ist beidbeinig über eine kleine (max. 20cm hohe) Hürde hüpfen lassen und einen Ball so zuwerfen, dass er direkt nach der Landung gefangen wird.
    Ich bau Hindernisparcours auf mit verschiedenen Aufgaben (z.B. unter Hürden durchkriechen, Purzelbaum machen, sich um die eigene Achse drehen, hinsetzen und wieder aufstehen), die sie bewältigen müssen und dazwischen immer wieder Bälle geworfen bekommen. Wichtig ist halt, dass beim Fangen (noch) kein Zeitdruck besteht. So lernen sie die richtige Handhaltung ohne Druck. Musst halt schaun und ggf. korrigieren. Und abund zu natürlich auch kleine Wettkampfformen einbauen, damit sie sich untereinander messen können.
    Wichtig nur: kein Drill! Der kommt noch früh genug.
    Ein gutes Buch ist "gehalten" von Perer Greiber und Robert Freis (gibts glaub ich auch hier im Shop). Ausserdem kann ich sehr empfehlen das Video "Torsperre" von Reusch und dann gab es mal aus der Ajax Schule von Frans Hoek ein prima Video, aber ich hab keine Ahnung ob man das noch irgendwo herbekommt.
    Ansonsten mach halt mal einen Lehrgang für TW-Trainer. Beim Bayerischen Fussballverband wird sowas angeboten und man lernt enorm viel und bekommt eine Menge Ideen, aber vielleicht gibts das anderwo ja auch.
    Hör und schau Dich einfach mal um.

    viel Spass
    dTiT
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  41. #91
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Hallo,
    zumal: Wir haben ja auch festgestellt, daß die Arbeit der Torleute sich wenn möglich, bitte nicht nur auf den Fußballplatz beschränken sollte!

    Was spricht also dagegen, mit den Kindern mal in eine Indoor Kletterhalle zu gehen, für ein Ganzkörpertraining?
    Soll ich dir was sagen? Atemlos werden die zu Hause davon schwärmen....
    So kann man Training variieren. Denn ein Torwart muß neben Fußball auch ein sinnvolles Ganzkörpertraining absolvieren.
    So kann man in einer Trainingseinheit auch ruhig mal eine Fahrradtour übernehmen und am Zielort z.B. dann ein kleines Zirkeltraining machen...
    Auch nett: Ein Hindernissparcours für eine Wasserschlacht... Lässig ein paar Bierzeltgarnituren aufstellen, mit alten Bettlaken abspannen, Kisten und Kästen als Deckung verteilen und dann ein paar 'SuperSoaker' verteilen.
    Ganz wichtig: Vorher wirkungsvolle 'Einzelkämpfer-Techniken' trainieren, wie Rollen, Fallen und Sprünge... und dann los. Ihr werdet sehen, es wird freiwillig gerannt, gerollt und gefallen. Bis zur Erschöpfung und das Grinsen geht völlig um den Kopf herum.

    Es muß also nicht immer mit Ball sein, nein, Torwart sein ist cool. Durch den Wettkampfcharakter und den Duellcharakter z.B. bei der Wasserschlacht wird mental der Torwart darauf vorbereitet, daß er sich gegen seine Konkurrenten durchsetzen muß, er muß besser sein, um spielen zu können. Gleichzeitig wird damit klar gemacht, daß es nie persönlich werden darf oder muß, sondern es immer nur ums Spiel geht, es nie persönliche Gründe gibt.
    Das Training bringt dann aber körperliche Belastung unter Spaß und mit viel Abwechslung.... und Euer Training wird nicht nur Lob finden, nein, es wird süchtig machen....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  42. #92
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    992

    Standard

    ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
    Mein eigener Jun. Trainer (Ok, das was in den 70ern) hat mit uns sehr oft staffelspiele gemacht. So haben wir in zwei Mannschaften die Walze um die Wette übern Platz gezogen. Wir waren gut im Training und hatten Spass und die Platz war eben. ;-)
    Ich finde, es geht heute zu stark um das Training im Bereich Technik und Kont. Der Spass ist doch vollkommen verloren gegangen.
    Das sich geschunden werden muß ist vollkommen klar, aber muß man jetzt mit nem gummiband rennen, nur weil der klinsmann so was hat machen lassen?
    Ich denke hier sind die Trainer gefordert mal wieder was für den Spass zu tun und die schinderei für die Spieler versteckter durchzuführen.
    Von unten sieht Können sehr oft wie Arroganz aus.
    Das stört die oben aber wenig.

  43. #93
    Sina
    Gast

    Standard

    Was ganz wichtig ist: Kinder wollen sich in dem Alter miteinander messen. Also nicht immer nur alles freundlich miteinander, sondern die Kinder auch ruhig mal gegeneinander antreten lassen; die möchten sich austesten, möchten sich beweisen und sich im Wettkampf miteinander befinden.

    Klar kann man auch mal was anderes machen, aber viele meiner Jungs möchten was mit dem Ball machen. Da gibt es super viele Spielformen mit Ball, die alle Sinne reizen und fordern und wo die Kiddies mit Feuereifer mit dabei sind.
    Genauso brauchen Kinder aber auch in einem gewissen Rahmen eine Wiederholung bzw. etwas, an dem sie sich orientieren können. Das streue ich am Anfang ein, damit die Kinder etwas zur Ruhe bzw. auf dem Platz kommen: Sie können von sich und ihrem Tag etwas erzählen, während wir kleine "Aufwärmübungen" (wie die Großen halt *schmunzel*) machen. Und danach kommt erstmal was zum Toben. Türlich machen wir das auch manchmal anders herum, das kommt immer ganz allein auf die Kiddies an.

  44. #94
    Torwarttalent Avatar von Jean-Marie Pfaff
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    Immenstaad
    Beiträge
    107

    Standard

    Super Beitrag und sehr hilfreich - Danke!
    ...ich bin doch aber ´n 60er...

  45. #95
    Torwarttalent
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Dudenhofen
    Beiträge
    110

    Standard

    @ th. jack
    wo kann man sich dein video angucken?

  46. #96
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    -----
    Geändert von th.jack (05.08.2008 um 20:20 Uhr)

  47. #97
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    239

    Standard

    -----
    Geändert von th.jack (05.08.2008 um 20:20 Uhr)

  48. #98
    Amateurtorwart Avatar von Stefan Klos
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    207

    Standard

    Wow, genial geschrieben! Saß echt fasziniert da u. hab alles gelesen, vor allem mit der wurftechnik

    Hab nur ein Problem, ich pack es einfach nicht, die rechte Seite ist meine Schokoladenseite, dorthin hechten/springen etc ist kein Problem, nur links, ich kann mich nicht auf links schmeissen, weiß nicht ob es eine Kopfsache ist... nur hab ich irgendwie eine Blockade u. weiß nich mehr was ich machen soll -.-

  49. #99
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Stefan Klos
    t... nur hab ich irgendwie eine Blockade u. weiß nich mehr was ich machen soll -.-
    Benutze mal die Suchfunktion des Forums, da gibt es eine Menge Beiträge zu dem Thema....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  50. #100
    Amateurtorwart Avatar von Stefan Klos
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    207

    Standard

    Danke für die Info aber wonach soll ich genau suchen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •