Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 100 von 305

Thema: Torwarttraining: Bambinis bis E-Jugend - die absoluten Grundlagen

  1. #51
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    11

    Standard Klasse

    Ich finde es super klasse das Steffen sich so eine Mühe in diesem Forum gibt und uns immer diese tollen texte schickt !!! 1A wirklich !! Danke Danke Danke ich kann hier echt viel lernen

  2. #52
    Blickfeld Avatar von penaltykiller
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    505

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    Für die E-Jugend gibt es ein eigenes Thema, da steht es meines Wissens drinne.
    Ansonsten: E-Jugend ist der Bogenflug deutlich verfrüht, da beginnt man ab der 2. Hälfte D-Jugend, denn zuerst muß die Falltechnik des Werfens sitzen, blind und im Schlaf.

    Viele Trainer aber, legen Ehrgeiz über alles, und 'züchten' förmlich Torleute.
    Die schinden die Kinder kaputt, im wahrsten Sinn des Wortes, denn die wenigsten davon haben etwas im Alter davon.
    Daher ist das deutlich, sehr deutlich zu früh.
    Ich hab jetzt nen TW fürs Training bekommen (ist noch F kommt aber im Sommer in die E), also ich muss sagen der Kerl ist ein Phänomen. Der beherrscht die Techniken mittlerweile fast perfekt, Sidesteps, Abrollen, Tauchen alles richtig sauber ausgeführt, ich war total baff als ich den das erste mal gesehen habe. Ist es da zu empfehlen mal den Bogenflug zu trainieren ? Als Hinderniss evtl nur nen Ball, mehr nicht
    Ruhe in Frieden, Robert Riese !

    Ich werde dich vermissen .......

    -----------------------------------------------


    "Für Tormänner hat sich nichts geändert. Sie dürfen immer noch kein Tor zulassen." (Lew Jaschin zum Thema moderne Fußball Strategien)

  3. #53
    Nationale Klasse Avatar von BlackEagLe
    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    815

    Standard

    und wie macht sich der Marco so? xD

  4. #54
    Blickfeld Avatar von penaltykiller
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    505

    Standard

    Zitat Zitat von BlackEagLe
    und wie macht sich der Marco so? xD
    wird schon wird schon

    aber ab und zu packt ihn anscheinend die faulheit
    Ruhe in Frieden, Robert Riese !

    Ich werde dich vermissen .......

    -----------------------------------------------


    "Für Tormänner hat sich nichts geändert. Sie dürfen immer noch kein Tor zulassen." (Lew Jaschin zum Thema moderne Fußball Strategien)

  5. #55
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Ich zitiere mich ungern selbst:

    Zitat Zitat von Steffen
    Für die E-Jugend gibt es ein eigenes Thema, da steht es meines Wissens drinne.
    Ansonsten: E-Jugend ist der Bogenflug deutlich verfrüht, da beginnt man ab der 2. Hälfte D-Jugend, denn zuerst muß die Falltechnik des Werfens sitzen, blind und im Schlaf.

    Viele Trainer aber, legen Ehrgeiz über alles, und 'züchten' förmlich Torleute.
    Die schinden die Kinder kaputt, im wahrsten Sinn des Wortes, denn die wenigsten davon haben etwas im Alter davon.
    Daher ist das deutlich, sehr deutlich zu früh.
    penaltykiller, selbst wenn der die restlichen Sachen beherrscht, es ist zu früh!
    Denn der Bogenflug ist sehr komplex, und das ist für die F/E Jungend einfach noch zu früh. Ich vermute, er ist in jungen Jahren schon 'gekloppt' worden.
    Die "Blaue Mauer" kann zwar viele Dinge auch schon, und er springt und hechtet damit auch schon, aber es wird nicht trainiert oder gezielt geübt. Es ist zu früh und daher bleibt Ihm hier ein eigener Freiraum.
    Denn die "Blaue Mauer" z.B. muß noch genug grundlegende Fußballtechniken lernen und auch im Spiel anwenden.
    Denn ein Torwart muß gerade in diesem Alter auch oft genug draussen spielen und darf sich daher auch diese Techniken aneignen, bevor man so hochkomplexe Sachen macht, die spezieller nicht sein könnten.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  6. #56
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    8.042

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    I
    Denn die "Blaue Mauer" z.B. muß noch genug grundlegende Fußballtechniken lernen und auch im Spiel anwenden.
    Denn ein Torwart muß gerade in diesem Alter auch oft genug draussen spielen und darf sich daher auch diese Techniken aneignen, bevor man so hochkomplexe Sachen macht, die spezieller nicht sein könnten.
    Dem stimm ich zu!
    Besonders in dem Alter werden noch oft die Positionen gewechselt, deshalb sollte man erst mal die fußballerischen Fähigkeiten trainieren!!
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  7. #57
    Blickfeld Avatar von penaltykiller
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    505

    Standard

    Deswegen frag ich ja

    Ich weiß zwar was ich mit nem B oder A-Jugend Goalie anstellen kann aber die "Kleinen Superstars" hab ich erst seit ein paar Wochen und da bin ich für jeden Tipp dankbar.
    Ruhe in Frieden, Robert Riese !

    Ich werde dich vermissen .......

    -----------------------------------------------


    "Für Tormänner hat sich nichts geändert. Sie dürfen immer noch kein Tor zulassen." (Lew Jaschin zum Thema moderne Fußball Strategien)

  8. #58
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Ja, und man muß den Grundstein für Teamgeist und Miteinander schulen.
    Das geht nur, wenn der Torwart auch ab und zu draussen spielen muß, und sei es nur im Training.
    Die "Blaue Mauer" ist hier Paradebeispiel, der bei einem Turnier in ein All-Stars Team nominiert wurde, als bester Torwart, sich dort aber dann auch im Feld als Stürmer einen Namen machte und viele gute Vorlagen gab.
    Als Verteidiger schreckt er sogar nicht davor zurück, einem E-Jugendspieler mal den Ball abzugrätschen, doch er ist und bleibt mit Leib und Seele Torwart.
    Die Mannschaft respektiert und akzeptiert es auch, ja sie fordert Ihn sogar in der Aufstellung als Torwart.
    Doch im Training muß er immer wieder im Feld seinen Mann stehen, und diese Erfahrung machen, selbst in Freudschaftsspielen stand er schon im Feld.
    In den Punktspielen wollten wir beim Stand von 6:0 gegen einen nicht näher genannten Gegner auch die Ersatztorhüterin ins Tor stellen, und die "Blaue Mauer" herausnehmen, doch keine Chance. Die Ersatztorhüterin meinte nur: "Nö, lass mal. Er ist besser als ich und ich kann so vielleicht auch mal ein Tor schießen, ist mir lieber!" Streifte sich ein Trikot über und ging ins Feld... So blieb es dabei, daß alle "Punkt-Spiele" er bisher im Tor gemacht hat...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  9. #59
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    @penaltykiller:

    Hey, dann spiele was... Übe mal zum Witz das Mauer stellen und mach mal den Freistoß-Profi. Schieße der der Kleine halten kann....

    Was auch gut geht, sind Übungen zu Kräftigung der Stützmuskulatur... Übungen auch für das Gleichgewicht, Sinneserfahrungen wie Barfußwege, Klettergerüste etc. sind Möglichkeiten.
    Beschränkt Euch doch bitte nicht immer auf den Fußballplatz.

    Hast du eine große Sandgrube? Fein! Mit der ganzen Mannschaft rein, und spielt mal eine Art entschräftes Rugby. Die werden es lieben und gern raufen, trainiert Beine, Konzentration, Abbau von Berührungsängsten...
    Es ist oft uncool den Torwart alleine zu trainieren, jeder der Mannschaft der will, darf mitmachen und ausprobieren!
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  10. #60
    Blickfeld Avatar von BvB19_09
    Registriert seit
    06.10.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    648

    Standard

    Also ich hätte Interesse einen Bambini (F-Jugend) zu trainieren. Glaubst du, Steffen, dass ich noch zu jung dafür bin (1993'er Jahrgang)? Ich spiele nächstes Jahr entweder Niedersachsen- oder BOL. Seit der F-Jugend im Tor, hätte also eigentlich Erfahrung und habe den Großteil deines kompenten Berichtes studiert. Was meinst du?

    MfG

  11. #61
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    BvB:
    Es nutzt nichts, sich immer bloß den Torwart zu greifen. Wenn man mit dem 30 Minuten macht, zusätzlich zum Training ist das mehr als ausreichend, alles andere wäre noch überzogen.
    Die sind eh Bewegungsgeil.

    Was ich hier aber jedem ans Hetz legen möchte, BEVOR ihr mit so etwas anfangt:
    Macht eine Übungsleiter-Ausbildung.

    Denn das gibt Euch das nötige Hintergrundwissen um die Kindliche Entwicklung, um die anatomischen Besonderheiten und auch das pädagogische Werkzeug.
    Es ist schlicht für Euch eine Sicherheit zu wissen und zu verstehen:
    Was kann ich in der Alterklasse machen? Wie baue ich die Übungseinheit auf? Welche Ziele habe ich und welche Ziele sind überzogen? Und was ist altersgerechtes Verhalten in Konflikt und Problemsituationen?

    Das ist viel wichtiger, als sich ein Kind zu schnappen, und damit ein wenig Spaß zu haben. Denn Ihr übernehmt Verantwortung und diese stellt bitte erst einmal auf sichere Füsse. Fachkompetenz, in der Form was Torwarttechnik/Torwartspiel und Fußball angeht, daß habt Ihr sicherlich alle.
    Doch das sind in der G- bis E-Jugend nur zwischen 15 bis 50% was das Training ausmacht, der ganze Rest ist ein knallbunter Erlebnisspaß, den man bitte gestalten und leiten muß.
    Es ist nicht damit getan, den Knirps zu nehmen und Ihm beizubringen, wie man hechtet, auch wenn er das WILL. Es ist nicht damit getan, Ihm bei der Technik des Werfens die beste und sauberste Technik anzudressieren.....
    Es gehört eine Abfolge dazu, etwas, wie ein Überraschungsei. Ihr müßt mehr tun, als nur "Torwarttraining von Groß für Groß" auf den Maßstab der Kleinen zu schrumpfen! Das ist der beliebteste und meist gemachte Fehler. Training für Große ist auch abgeschwächt nichts für Kleine!
    Daher sind die TW-Techniken auch nur ein ganz kleiner Anteil... der Löwenanteil ist, eine Stunde lang Bewegung zu machen, Energie der Kleinen zu kanalisieren und dabei die kindgerechte Entwicklung zu fördern... dazu gehört in keinem Fall der Bogenflug über ein Hinderniss als Beispiel. Wer das tut und sich dann noch als zukünftiger Sepp Maier feiern läßt, gehört getreten, daß Ihm die Waden platzen! Es ist pädagogisch und entwicklungsbezogen völliger Schwachsinn.

    Daher: Macht einen Übungsleiter und dann sehen wir weiter, bevor Ihr anfangt.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  12. #62
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    14.02.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    308

    Standard

    Da es jetzt feststeht das ich eine Jugendmannschaft mit Beginn der neuen Saison übernehme hab ich ich mich auch direkt zu einem Lehrgang beim Fussballverband Niederrhein angemeldet. Ich bin da total jungfräulich und will, wie Steffen es schon sagte, einfach wissen was ich den Kleinen zumuten kann und vor allem WIE.
    Aber vor allemm brauch ich wahrscheinlich nen Lehrgang wie ich mit den Eltern umgehen soll die cholerisch keifend an der Seitelinie langtitschen.

    Man sollte sich vor Augen halten das wir mit dem grössten Gut unserer Gesellschaft umgehen und das sind Kinder nun einmal. Und sie haben eine bestmögliche Betreuung verdient.
    Da ist es egal ob man eine ganze Mannschaft trainiert oder nur den Torwartrainer macht.

  13. #63
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Opti,
    ich hatte Glück, in meinem ÜL einen Dozenten des Hessischen Fußballverbandes zu haben, der sich just und genau mit diesem Konfliktpunkt auseinander setzt und dazu Lehrgänge abhält.
    Eine Anfrage an den HFV kannst du ruhig mal absenden, denn diese Konfliktmanagment Kurse sind der Knaller! Sehr zu empfehlen.

    Denn das zieht auch die Kinder runter, und letztendlich ist es besser, wenn nur der Trainer ruft, und nicht die Eltern.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  14. #64
    Amateurtorwart Avatar von Torhütchen
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    381

    Frage Kapier ich nicht

    Wichtig ist
    auch die Falltecnik.
    An der Falltechnik muss man so früh wie möglich anfangen
    zu arbeiten. Da es viele auch bei den B-Junioren noch nicht richtig können.


    aber wie soll man die falltechniken üben wenn man sich nicht hechtet?=
    Wenn alles am versagen scheint und niemand mehr kämpft muss der Torwart aufstehen und seine Mannschaft retten!!!

  15. #65
    Blickfeld Avatar von penaltykiller
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    505

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    @penaltykiller:

    Hey, dann spiele was... Übe mal zum Witz das Mauer stellen und mach mal den Freistoß-Profi. Schieße der der Kleine halten kann....
    Hab ich bereits gemacht aber trotzdem danke. Vor allem macht das den Jungs richtig Spass wenn man den "Fußballkomentator" raushängen lässt, ich sag nur: Ribery läuft an, klasse Parade von Enke (zum Beispiel) aber ich glaube dass hast du oben eh irgendwo so in der Art geschrieben.


    Hast du eine große Sandgrube? Fein! Mit der ganzen Mannschaft rein, und spielt mal eine Art entschräftes Rugby. Die werden es lieben und gern raufen, trainiert Beine, Konzentration, Abbau von Berührungsängsten...
    Es ist oft uncool den Torwart alleine zu trainieren, jeder der Mannschaft der will, darf mitmachen und ausprobieren!
    Eine große leider nicht, aber eine kleine, sollte doch mit 4 Torhütern auch Spass machen oder? 2on2 in der Sandgrube
    Ruhe in Frieden, Robert Riese !

    Ich werde dich vermissen .......

    -----------------------------------------------


    "Für Tormänner hat sich nichts geändert. Sie dürfen immer noch kein Tor zulassen." (Lew Jaschin zum Thema moderne Fußball Strategien)

  16. #66
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Torhütchen
    Wichtig ist
    auch die Falltecnik.
    An der Falltechnik muss man so früh wie möglich anfangen
    zu arbeiten. Da es viele auch bei den B-Junioren noch nicht richtig können.
    Ja und? soll ich 8 Jahre früher anfangen, damit in der B-Jugend etwas geht?
    Sorry, knicken!

    aber wie soll man die falltechniken üben wenn man sich nicht hechtet?=
    Ich verspreche Dir, es braucht keine Jahre, um die Falltechnik zu lernen, es braucht ein paar Wochen sehr intensiver Arbeit, dann passt es.
    somit muß man nicht mit dem Hechten in der G-Jugend anfangen, nur damit es in der B-Jugend sitzt.. das ist falsch.
    Ich bringe einem B-Jugend Keeper auch rasch den Bogenflug bei, wenn ich muß. Das ist sogar einfacher, weil er komplexe Dinger besser versteht und umsetzen kann, als ein 7 jähriger Knirps.
    Will man etwas dafür tun, übe Radschlagen und Handstand...
    Aber es gibt genug andere Falltechniken, denn es gibt genug Torleute, die nicht mal stürzen können, oder eine einfache Rolle beherrschen.


    Zitat Zitat von penaltykiller
    Hab ich bereits gemacht aber trotzdem danke. Vor allem macht das den Jungs richtig Spass wenn man den "Fußballkomentator" raushängen lässt, ich sag nur: Ribery läuft an, klasse Parade von Enke (zum Beispiel) aber ich glaube dass hast du oben eh irgendwo so in der Art geschrieben.
    Klar, denn die Kleinen sind dann nicht ein Abbild von Enke, die sind es.
    Wenn ein Erwachsener sich in die Mitte legt und viele Kinder drumherum, und der ÜL sagt: "Schaut mal, da liegt ein Riese.." dann liegt dort ein Riese.
    Dann ist das kein Mensch, kein Erwachsener mehr, sondern es ist ein Riese, ein Monster.
    Kinder sind noch so eng in der Phantasiewelt, da gibt es keine Trennwand.
    wenn man also sagt, Ribery läuft an, dann ist es auch so.
    Das darf man dabei nie vergessen!
    Es läuft also niemand an, der so tut als wäre er Ribery, nein es ist Ribery!!!


    Eine große leider nicht, aber eine kleine, sollte doch mit 4 Torhütern auch Spass machen oder? 2on2 in der Sandgrube
    Warum nicht? Ausprobieren. Es kann nur keinen Spaß machen, dann muß man eine Alternative haben.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  17. #67
    Amateurtorwart Avatar von WW-Keeper
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Swistal
    Beiträge
    176

    Standard

    warum sagst du dem Jungen nicht, dass er auf seine Knie aufpassen soll

  18. #68
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Weil wir im Training sind und weil er E-Jugend ist!
    Er hat das erste halbe Jahr nun Training, da kann und will ich es nicht über die Kante brechen.
    Schau doch mal, nach der Korrektur sieht es so aus:




    Wie Du siehst, es ist bereits deutlich besser geworden, aber es muß weiter trainiert und geübt werden....
    Und ich könnte sogar schlimmere Videos einstellen, wo junge Torleute auf die Ellenbogen fallen, wo diese den Ball falsch fangen, wo diese die Knie verdrehen...
    Wo soll ich anfangen?
    Ich habe hier für meinen Verein einfach mal dargestellt, was Torwarttraining bringt und wie groß die "Erfolge" innerhalb einer Trainingseinheit sind.
    Daher ist das erste Video, welches du eingestellt hast *grinsen* logischerweise 'falsch', denn ich habe den Ist-Zustand dokumentiert.
    Dabei sollte man als Trainer nie den Fehler machen, und einen Torwart runterputzen. Alles was er macht, ist richtig! Erst ab der D-Jugend würde ich strenger kontrollieren und korrigieren.
    So lobe ich, lasse die Bewegung ausführen... und dann stoppe ich, zeige es, lasse es langsam üben und dann nochmals in der Übungsform wie im Video zu sehen, ausführen.
    Dabei achte ich schon drauf, daß ich davon weg komme, daß er auf seine Knie fällt, aber das ist nicht innerhalb von wenigen Minuten zu machen, und schon gar nicht, indem man den Kerl anschreit "Fall nicht auf die Knie, wie oft soll ich es dir noch sagen!"
    Denn das trägt keine Früchte und es ist schlimm genug, daß es viele Jugendtrainer machen.
    Denn in dem Alter ist das, zum Glück, noch nicht so tragisch. Man sollte es nur jetzt schon abstellen. Doch das dauert... und daher hilft auch hier nur, das regelmäßige Üben...

    Und bitte, poste doch im passenden Thema....
    Geändert von Steffen (06.05.2008 um 18:45 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  19. #69
    Amateurtorwart Avatar von Torhütchen
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    381

    Standard

    Steffen ich bin aber auch E-Jugend Torwart. Bei mir schießen unsere Spieler
    die bälle hoch und in die Nähe des Winkels.Und die spieler von SV Dessau 05
    schießen die Bälle schon fast ab der Mittellienie in den Winkel.
    Wenn alles am versagen scheint und niemand mehr kämpft muss der Torwart aufstehen und seine Mannschaft retten!!!

  20. #70
    Amateurtorwart Avatar von Torhütchen
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    381

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    Ja und? soll ich 8 Jahre früher anfangen, damit in der B-Jugend etwas geht?
    Sorry, knicken!



    Ich verspreche Dir, es braucht keine Jahre, um die Falltechnik zu lernen, es braucht ein paar Wochen sehr intensiver Arbeit, dann passt es.
    somit muß man nicht mit dem Hechten in der G-Jugend anfangen, nur damit es in der B-Jugend sitzt.. das ist falsch.
    Ich bringe einem B-Jugend Keeper auch rasch den Bogenflug bei, wenn ich muß. Das ist sogar einfacher, weil er komplexe Dinger besser versteht und umsetzen kann, als ein 7 jähriger Knirps.
    Will man etwas dafür tun, übe Radschlagen und Handstand...
    Aber es gibt genug andere Falltechniken, denn es gibt genug Torleute, die nicht mal stürzen können, oder eine einfache Rolle beherrschen.
    ich bin aber E-Jugend.und niemand (zumindest nicht ich) hat was von g-jugend gesagt.ich weiß aber auch nicht von e-jugend
    Geändert von Steffen (11.05.2008 um 20:05 Uhr)
    Wenn alles am versagen scheint und niemand mehr kämpft muss der Torwart aufstehen und seine Mannschaft retten!!!

  21. #71
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Torhütchen
    Steffen ich bin aber auch E-Jugend Torwart. Bei mir schießen unsere Spieler
    die bälle hoch und in die Nähe des Winkels.Und die spieler von SV Dessau 05
    schießen die Bälle schon fast ab der Mittellienie in den Winkel.
    Torhütchen, dann lerne mal laufen. Schnell und rasch seitwärts laufen.
    Das ist für einen Torwart das wichtigste!
    Denn wer meint, mit Hechten gut zu sein, der irrt sich.
    Ein guter Torwart muß schnell laufen können!
    Also, Hechten unwichtig. Kommt später.
    Und wenn dir einer von der Mittellionie die Dinger reinmachst und Du direkt unter dem Ball stehen kannst und nicht dran kommst, nutzt auch hier hechten und fallen gar nichts.
    Das ist einfach so, mußte hinnehmen.
    Wichtig ist aber, bei solchen langen Bällen, daß Du dich seitlich rasch bewegst und so unter und hinter den Ball kommst, um diesen mit dem oberen Korbgriff zu sichern.
    Das ist der Kniff.
    Wenn Du dich aber im Tor nicht bewegst, sondern der "Flieger" machen willst, würde ich Dir als Tw-Trainer die Ohren lang ziehen!
    Bei mir, und das sagte schon mein B-Jugend Trainer, muß ein Torwart schnell laufen können!


    Zitat Zitat von Torhütchen
    ich bin aber E-Jugend.und niemand (zumindest nicht ich) hat was von g-jugend gesagt.ich weiß aber auch nicht von e-jugend
    *lachen* Also, G/F/E Jugend ist vom Tw-Programm sehr ähnlich!
    Nur ein E-Jugendlicher bekommt schon ein wenig mehr Fangtechnik beigebracht, der er aufgrund der anatomischen Handgröße schon einen Korbgriff anwenden kann. Und das lernt er.
    Ein E-Jugend Torhüter muß also die Techniken der vorangegangenen Einheiten mit Fangen und Fassen im Korbgriff lernen.
    Wo der G-Jugend Torwart überhaupt lernen muß, die Hand hinter den Ball zu bekommen, lernt der F-Jugend Torwart den Ball abtropfen zu lassen und im Nachfassen zu sichern, am besten im tiefen Umarmungsgriff. In der E-Jugend kommt dann Umarmungsgriff im Stehen, "Ansaugen" im Stehen und der obere Korbgriff, und dann auch Ballsichern im Korbgriff beim seitlichen Fallen und auch Werfen.
    Aber von Hechten steht auch da nichts auf dem Programm, weil es nicht unbedingt notwendig ist. Das kommt also erst später....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  22. #72
    Amateurtorwart Avatar von Torhütchen
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    381

    Standard

    Ok jetzt hab ichs kapiert.
    einwunder das ich das über haupt tu
    Wenn alles am versagen scheint und niemand mehr kämpft muss der Torwart aufstehen und seine Mannschaft retten!!!

  23. #73
    Nationale Klasse Avatar von fragsiN
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Ich weiß nicht du es hier schon erwähnt hast, zu dem Thema gibt es ein sehr gutes Buch von Gerd Thissen "Torwartschule für Kinder- und Jugendfußballer".

  24. #74
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Frage Bambinitorwart

    Hallo Steffen!
    ich hab da ein Problem... Ich bin Bambinitrainerin und ich habe einen spieler, ich gebe zu als feldspieler (noch) nicht sonderlich begabt, der UNBEDINGT Torwart werden wollte. Also haben wir ihm seinen wunsch erfüllt und ihn ins tor gestelle. Trotz mangelder Begabung ist er dort glücklich. Leider zeigt er noch keinerlei Talent und wenn wir etwas üben im training wie z.B. falltechnik oder ganz einfach wie man sicher einen ball fängt, dann scheint er das im nächsten training trotz 10 maliger wiederholungen immer wieder vergessen zu haben. Undim spiel erinnert er sich an garnichts was ich ihm je beigebracht habe. was kann ich tun um es ihm ein bisschen leichter zu machen? denn seine wunschposition will ich ihm ungerne nehmen, er fühlt sich im tor wirklich wohl und freut sich auch immer auf das TW-Training und so... GIbt es spezielle übungen wie ich ihm helfen kann?

    Gruß, Britta

  25. #75
    Nationale Klasse Avatar von das Tier im Tor
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    955

    Standard

    Hallo Britta
    Bambini ist ja ein dehnbarer Begriff. Wie alt ist denn Dein Torhüter?
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
    sondern die Gewissheit,
    dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

    in memoriam Robert Enke

  26. #76
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Beitrag Bambinitorwart

    Der kleine ist jetzt 6,5 jahre, aber auch noch relativ klein uns auch etwas langsam (also nicht tempo sondern im begreifen und merken) für sein alter!

    RIP
    IGEL
    (7.3.66 - 25.5.10)
    SOPHIA (21.6.01 - 23.610)

  27. #77
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Nun stellt sich erstmal die Frage, inwiefern Torwarttraining bei einem Sechsjährigen Sinn macht... Ich bin eh der Meinung, dass in diesem Alter noch viel rotiert werden sollte, damit jedes Kind irgendwann selbst entscheiden kann, auf welcher Position es "fest" spielen möchte.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  28. #78
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Beitrag

    Hmm... wir machen auch noch kein richtiges Torwarttraining, nur immer mal wieder machen wir ne halbe stunde Fang- und Fallübungen. Da keiner der anderen ins Tor will erfüllen wir wir dem kleinen seinen wunsch und lassen ihn ins tor.

    RIP
    IGEL
    (7.3.66 - 25.5.10)
    SOPHIA (21.6.01 - 23.610)

  29. #79
    torwart.de-Team
    User des Jahres 2008
    Avatar von Stetti
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    8.029

    Standard

    Dann würde ich ihn auch im Tor spielen lassen. Wenn es sein Wunsch ist und er sich fest entschieden hat, dann ist es meiner Meinung nach auch das beste, wenn man nicht versucht ihn davon abzubringen.

    Ich glaube auch nicht, dass es unnormal ist, dass ein 6jähriger nicht alle Falltechniken merken und ausführen kann. Ich würde ihn einfach im Tor spielen lassen, wenn er daran Spaß hat und darum geht es ja auch. In 2-3 Jahren kann man dann richtig an der Technik arbeiten.

  30. #80
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    ja klar soweit... ich wollte nur wissen ob es übungen gibt wie ich ihm das ganze ein bisschen erleichtern kann, da der kleine nach jedem spiel sehr deprimiert ist wenn er vermeindlich leichte bälle (ich sagen nich dass sie für den kleinen nicht schwer sind!) kassiert. Oder meint ihr das kommt von ganz alleine in ein paar jahren?

    RIP
    IGEL
    (7.3.66 - 25.5.10)
    SOPHIA (21.6.01 - 23.610)

  31. #81
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Britta,
    sehr wichtig ist, daß der Kleine oder die Kleine nicht nur im Tor spielt.

    Er muß lernen, Fußball zu spielen, das Spiel verstehen... Er muß lernen, wie man vor das tor kommt, sich frei läuft.. all dies ist Torwarttraining.
    Er ist Torspieler, kein Torbewacher. Torwart sein ist mehr, als im Strafraum Faxen machen.
    Die Torwartschule ist dann simples Pauken und Erlernen der Fallschule. Diese muß der Trainer vormachen und korrigieren können.
    Mit Kindern ist die Idividualarbeit, nie Standard und immer schwer. Einfühlungsvermögen muß man haben, und man muß als Trainer in der Lage sein, eine Bewegung auch mehrfach vorzumachen.
    Hier muß man einfach die Grundschule beherrschen und entsprechend Gebetmühlenartig immer und immer wieder vormachen und nachmachen lassen.
    Zur Not auch in kleinen Schritten, aus dem Sitzen, aus dem Kniestand, aus dem Knien heraus... so tastet man sich an den Stand heran und lernt Stück für Stück das richtige Fallen und das korrekte Abrollen, sowie die Ballsicherung.
    Das muß man so tun, und hat mit Talent nichts zu tun.... Talent ist dann eher Reaktionsschnelligkeit, schnelles Lernen, Spielerkennen und entsprechend tolle Musulatur, daß kommt aber alles erst später....

    Und wichtig ist: Im Tor muß der Torwart auch wissen, das der Sturm immer einen mehr schießen muß, als hinten im Netz reingeht.
    Denn der Torwart kann nicht gewinnen, nur eine Niederlage helfen zu verhindern. Aber allein gelassen von Abwehr und dem Rest der Mannschaft, kann auch er allein nichts machen.
    Auch das muß er lernen zu verstehen und es ist ganz wichtig, daß dies auch der Rest der Mannschaft begreift und versteht, was nur geht, wenn ab und an ein Anderer im Tor steht, und sei es nur im Trainingsspiel.
    Daher soll ja rotiert werden, damit die Mannschaft begreift, was der Torwart leistet und just darum spielen die Kleinsten ausser Konkurrenz, also es sind keine Punktspiele.
    Und jeder Trainer, der seine Jungs hier so ran nimmt, als ginge es um wirklich etwas, gehört eigentlich seines Amtes entbunden

    Aber wenn er sich im Tor wohl fühlt, entsprechend keine Angst vor dem Ball hat, selbstsicher und selbstbewußt in der Menge agiert, sich behaupten kann, ist das Erlernen der Techniken nur eine Frage der Zeit....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  32. #82
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Beitrag

    vielen dank für eure antworten! des problem ist ich bin "nur" co-trainerin und der trainer, ein etwas konservativer vater zweier spieler ist der meinung dass es am besten ist wenn wir immer mit einem festen torwart spielen weil er sich dann einspielt und wir keine streitereien im team haben. wie kann ich ihm das am besten ausreden? ich habs schonmal vesucht, bin aber nicht weit gekommen... kann mir da vllt jemad sagen mit welchen argumenten ich es mal versuchen könnte?

    RIP
    IGEL
    (7.3.66 - 25.5.10)
    SOPHIA (21.6.01 - 23.610)

  33. #83
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Hallo Britta,
    nicht ausreden
    Wenn Du einen Torwart hast, der es mit Leib und Seele sein will, dann ist das in Ordnung. Achte nur darauf, der er lernt. Lernt Fußball zu spielen, daß Spiel zu verstehen... Er muß mit dem Ball am Fuß so gut umgehen können wie ein Feldspieler, sprich er muß auch mal dribbeln können, muß einen Pass spielen oder annehmen können. Er muß Kopfballstark sein, darf Brust und Oberschenkelannahme beherrschen.... Sprich: Er muß ein Fußballer sein.

    Das darf man ihm keinesfalls verwehren und muß er mit den anderen Spielern erlernen, er muß also Fußballspielen erlernen, wie alle anderen auch.
    Das ist das Wichtigste....

    Alles andere ist Torwart-spezifisches Training, und nur das, ausschließlich das, macht dann den Torwart aus dem Spieler...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  34. #84
    Amateurtorwart Avatar von Britta
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    262

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen
    Hallo Britta,
    nicht ausreden
    hmm... das hatte nichts mit ausreden zu tun, ich wollte ne ernsthafte antwort da ich wirklich diese schwierigkeit habe. dieses "altmodische" denken äußert sich auch z.B. trikotfarbe (in vereinsfarben...) und anderem, aber das hat mit diesem thema nicht viel zu tun... und ich will dem kleinen helfen dass er später mal ein guter torwart wird, dehalb hab ich gefragt! gibt es schlagkräftige argumente die ich bringen kann? oder hilft es wenn ich die forumsbeiträge ausdruck und mitnehm?

    RIP
    IGEL
    (7.3.66 - 25.5.10)
    SOPHIA (21.6.01 - 23.610)

  35. #85
    torwart.de-Team
    User des Jahres 2008
    Avatar von Stetti
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    8.029

    Standard

    Ich denke, dass es nicht nötig ist, mit ihm darüber zu reden, bzw. Forumsausdrucke mitzunehmen. Das ganze kann man einfach "heimlich" ins Training integrieren. Man kann ja Übungen zur Ballannahme machen, wo er ja dann auch mitmacht, Spiel auch die kleinen 1m-Trainingstore, wo dann natürlich kein Torwart im Tor steht. So wird er auch lernen Fußball zu spielen und nicht nur sein Tor zu bewachen. Bei mir war es anfangs ähnlich. Ich wollte auch immer nur im Tor stehen. Aber wenn ich mit Freunden draußen kicken war, wollte ich nicht ins Tor, weil da überall Asphalt war und ich mich nicht hinschmeißen wollte. Einfach nur im Tor zu stehen machte für mich keinen Spaß, also habe ich mich nicht ins Tor gestellt. Darüber habe ich eben auch einiges an Ballbeherrschung, Ballannahme, Schusstechnik und -härte, usw. gelernt.

  36. #86
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Walldorf
    Beiträge
    225

    Standard

    Hi Steffen,
    ich hätte eine kleine/große Bitte.Würdest du mir ein paar "Übungen" für meinen Cousen (9) geben.

    Wäre echt nett,ich will auch kein richtiges Torwartraining machen.Nur ihn mal ein bisschen beibringen das er nicht immer auf die kniee fällt.

    gruß
    Geändert von keeper93 (31.07.2008 um 22:13 Uhr)

  37. #87
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Walldorf
    Beiträge
    225

    Standard

    Aso noch etwas...wie lange sollte ich mit ihm am besten trainieren und wie oft?

    gruß
    Geändert von keeper93 (31.07.2008 um 22:16 Uhr)

  38. #88
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Am Besten solltest Du einen Übungsleiter Schein machen und einen Kurs besuchen.
    Denn von anderen kopieren, wird nie ausreichend sein.
    Um mit Kindern zu arbeiten, muß man wissen, wie Kinder lernen und wie diese Ihre Welt wahrnehmen, muß lernen zu verstehen, daß diese ganz anders ticken und anders sind, als wir.
    Erzählt man z.B. Kindergartenkindern, daß ein Betreuer in der Mitte ein Riese ist, dann liegt dort nicht mehr der Betreuer, es ist ein Riese. Fertig.
    Der Brückenschlag Phantasie/Realität setzt da aus und die Kinder nehmen die Realität nicht mehr wahr. Was glaubst Du, wenn der Riese nun aufwacht?
    Blanke Panik....
    So sind Kinder...

    Und ein paar Übungen geben. Ähm, was kann dein Cousin, was kann er nicht?
    Mit 9 Jahren sollte er Fußballspielen lernen, also Ball stoppen, Pass Spielen, Brust, Oberschenkel, und Innenrist Annahme, Kopfballspiel.
    Er muß dann Fallen lernen und die richtige Ballsicherung, also auch den Korbgriff verinnerlichen...
    Und da gibt es keine Übungen, sondern das Training ist sehr, sehr individuell, was von einem Trainer unheimlich viel Einfühlungsvermögen und auch Erfahrung verlangt.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  39. #89
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Warum dürfen dürfen Kinder im Tor nicht hechten?
    Seht selbst:



    Bei der Blauen Mauer ist es kein Problem, er ist erfahren genug und durch sein langes Kampfsporttraining auch gewohnt zu fallen. Der hochgewachsene und gut frisch abgesandete Rasenplatz läßt dann auch so etwas mal ausnahmsweise zu.
    Man sieht also, wie man es NICHT machen sollte und vor allem warum nicht.....
    Schaut genau hin, wie oft der Torwart mit den Rippen auf den Ball fällt, wie oft er dabei auf den Bauch sich dreht und auch das er oft mit der anderen Hand sich versucht abzufangen. Zudem hat er das Knie auf der Fallseite angewinkelt, so daß er eigentlich immer auf das Knie fällt und dies sind die größten Schnitzer der Technik, über die Kleinigkeiten will ich gar nicht erst anfangen.
    Daher: Junge, unerfahrene Torleute dürfen NICHT Hechten!

    Hier ist es eine Ausnahme, und das geht auch nur, weil man den torwart gut kennt und einschätzen kann. Trotzdem macht man es in keinster Weise regelmäßig oder forciert es.
    Dafür ist es zu früh!
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  40. #90
    Internationale Klasse Avatar von Knutte
    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    1.481

    Standard

    Also ich bin früher immer gehechtet,und soweit ich weiß hab ich mir dabei auch nichts getan...
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.

  41. #91
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Kleine Torleute wollen behandelt werden wir Große.
    Sie fühlen sich nicht klein, unerfahren oder jung.
    Es sind richtige "Profis" und schon daher obliegt es dem TwT, die Kinder vor sich selbst zu schützen.
    Trotzdem möchten die Kleinen dennoch Training wie die "Großen" haben. Daher habe ich nach Rücksprache mit meinen Ausbildern vom Landessportbund einige Übungen besprochen, die man ruhig auch bei Kindern schon tun kann, sofern man keinen Wert auf Leistung und korrekte Ausführung legt, dabei darauf achtet, daß die Kinder nicht zu sehr in feste Muster und Geschwindigkeitsvorgaben gepresst sind. Der Erfolg und das Gefühl gut zu sein, steht im Vordergrund und so eine Übung ist daher mehr Erlebnis als Training, auch wenn es wie hier, Koordination und Kondition fördert.



    Problem ist dabei, daß im Bewegungsmuster viele Fehler enthalten sind, die gerade hier schön sichtbar werden.
    Diese müssen dann im Einzeltraining und in präziser Technikschulung langsam und nachhaltig abgestellt werden.
    Trotzdem ist es für die Kinder ein Erlebnis, mal eine 'richtige' Torwarttrainingsübung zu machen, die diese aus dem Training der Erwachsenen kennen und fühlen sich damit eben respektiert und geachtet.
    Hier kann man nun auch gut die Kinder zusammen holen und erklären, warum man nun wieder Technilk langsam übt, weil eben hier man Dinge festgestellt hat, die nicht in Ordnung sind.
    Wichtig:
    Ein Trainer sollte die Fehler vormachen können und auch die korrekte Ausführung demonstrieren können. Kinder lernen vom Zusehen und können mit Bilder, ich sagte es bereits, nichts anfangen.

    Daher folgt auf obiges Video dann wieder eine klare Fehleranalyse der einzelnen Punkt und dann muß da wieder ein wenig, oft mit Spaß und ohne Zwang und Ernst, gearbeitet werden. Notfalls mit Luftballons oder im Sommer auch mal mit Wasserbomben...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  42. #92
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Jaja, es ist schwer.
    Viele Mädchen trauen sich nicht wirklich ins Tor, und wenn dann doch, kommen diese oft später zum Fußball als die Jungs.
    So ist die Torhüterin hier erst einige Monate regelmäßig im Training und nimmt daher auch erst kurz am Torwarttraining teil.
    Hier ist Grundlagenarbeit, E-Jugend, gerechtgefragt.
    Das beginnt mit dem Üben von Abschlägen und Abstößen, die mal noch gar nicht funktionieren wollen, und geht dann über Fallschule (Sie fällt sehr gern auf die Knie) mit der Technikschulung weiter.
    Der Rückstand zu den kleineren Torleuten, die aber länger im Training sind, ist sichtbar, doch mit Geduld und Trainingsarbeit, Sapß und auch der nötigen Portion Ruhe, kann man viel erreichen.



    die im Film hart klingenden Kommentare sind extra so, damit man diese im Film auch akustisch wahrnimmt.
    Typisch für das im Film gezeigte Mädchen ist es, am Ende Gesicht wegzudrehen und damit den Körper in eine Haltung zu nötigen, die dem Ball beim durchrutschen nahezu freien Weg ins Tor gestattet.
    Hier ist noch viel Arbeit erforderlich und auch deutlich zu erkennen, aber der erste Schritt und der mut, überhaupt ins Tor zu gehen, ist schon lobenswert.
    Vor allem weil das Kind freiwillig zum Training kommt, und trotz Größe und Alter immer im Schatten der Jungs erst einmal steht...
    Geändert von Steffen (27.08.2008 um 21:28 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  43. #93
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Hier nun das Werfen der kleinen Torfrau.
    Auch hier ist oft zu erkennen, wie Sie auf das Knie fällt, oder am Ende anstelle das Gewicht nach vorn zum Ball zu halten, auf den Rücken sich dreht.
    Diese kleinen Fehler sind es, die im Spiel dann zu Verletzungen führen können, wenn z.B. ein Spieler über den Ball auf die Torhüterin fällt, und diese daher eine große Fläche anbietet...



    Der Vergleich mit dem G-Jugend Torhüter ist daher hier zulässig, zeigt aber, wieviel Arbeit hier noch gemacht werden muß, um die richtige Fallschule und Bewegung in die Torfrau einzuprägen, und warum dann in diesem Alter ein regelmäßiges Training schon richtig sein kann und auch darf.
    Wichtig:

    kein Zwang!

    Das Mädchen kommt freiwillig und liebt inzwischen die Position des Torwarts. Das Jahr im Feld brachte Ihr grundlegende Fußballerische Fähigkeiten bei, die aber ebenso wie die Torwarttechniken weiter vervollkommnet und erlernt werden müssen.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  44. #94
    Amateurtorwart Avatar von Franky Sunday
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    261

    Standard

    Super Videos Steffen! Nur sind die letzten beiden, glaube ich identisch?
    btw...die blaue Mauer ist für mich ein Phänomen und hat definitiv mehr Technik drauf als ich...das könnt einem ja peinlich sein

  45. #95
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Ja, beeindruckend. Aber mit so einem verständnisvollen und fachkundigen Trainer wie Steffen, hat der Junge sicherlich viel Spaß daran. Und das ist der Weg zum Erfolg.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  46. #96
    Blickfeld Avatar von McClane
    Registriert seit
    21.02.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    537

    Standard

    E-Junioren, wie genial. Wir haben auch in der E-Jugend zum ersten Mal "richtiges" Torwarttraining gehabt, leider nicht mit so nem tollen Trainer. War damals ein alter Herr, der schon seit 10 Jahren in Pension war und den Großteil der Technik schon wieder vergessen hatte. Ganz abgesehen von de Tatsache, dass unsere neumodischen Handschuhe ja nur unnötiger Schnickschnack waren. *g*

    Aber ich finde es wirklich super, dass man auch auf dem Video vom "Kniefaller" sieht, wie schnell die Kleinen lernen. Von dem her gibt es echt nichts Besseres, als Torwarttraining wirklich von einem richtigen TW-Trainer machen zu lassen. Denn wenn man die Technik erstmal falsch drinhat, wird's glaube ich schwer.

    Jedenfalls - super Videos und ich finde es toll, dass die Kleine freiwillig ins Tor geht - gibt es selten, was ziemlich schade ist und dann dafür sorgt, dass es in den Damenmannschaften häufig nur eine Torfrau gibt.

  47. #97
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Sunday
    Super Videos Steffen! Nur sind die letzten beiden, glaube ich identisch?
    Uuups, Du hast recht. Habbsch gleich mal geändert. Sorry...

    ...die blaue Mauer ist für mich ein Phänomen und hat definitiv mehr Technik drauf als ich...das könnt einem ja peinlich sein
    Stuss! Er hat eben das Glück, Training zu bekommen. Ob gut oder schlecht will ich für mich nicht entscheiden.
    Aber er lernt zumindest ein bissi was und kann so in die Rolle, die er sich ausgesucht hat, reinwachsen... sollte er morgen keinen Bock mehr haben, war es nicht umsonst, auch nicht vergeblich, aber er trifft seine Entscheidungen und wird darin zumindest ein wenig unterstützt.

    Mal ein O-Ton der "Blauen Mauer" vom letzten Spieltag:

    Zitat Zitat von Blaue Mauer
    So, und heute mach ich's wie der Lehmann. Der kaut auch immer Kaugummi!
    und matschte hörbar auf seinem Kaugummi rum, sprach es, und ging raus, über die Strafraumgrenze hinaus, um einem ranstürmenden Spieler den Ball vom Fuß zu nehmen, spielte dann einen lockeren Pass ins Mittelfeld. In der nächsten Aktion vor dem Strafraum ist er raus und hat sogar denn Ball dem Stürmer der Gegner weggegrätscht.
    Wie der Lehmann eben, weniger im Tor, aber eben präsent...
    Geändert von Steffen (27.08.2008 um 21:38 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  48. #98
    Amateurtorwart Avatar von Franky Sunday
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    261

    Standard

    Ah da ist ja nun das andere Video, die "Kleine" scheint ja echt nen Drang haben, zum Tor zu schauen, hab ich bisher noch nie so gesehen, aber das gibt sich sicherlich mit der Zeit und du sagst es ihr ja auch immer, wodurch sie sicher mehr und mehr verbessert.
    Aber das mit dem letzten Spiel von der blauen Mauer, das nenne ich mal was...klingt ja fast wie nen kleines Märchen! Schon beeindruckend wie ich finde!

  49. #99
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Eine kleine Impression aus dem Spielbetrieb:
    die Blaue Mauer ist von mir immer angehalten, mit der abwehr zu kommunizieren, was man im folgenden Video des Spiels gut hören kann, auch sieht man, wie die Abwehr reagiert.



    Solche Videos helfen mir, mein Training zu optimieren und auch, wenn man es den Kleinen zeigt, Ihnen zu zeigen, wo der Fehler lag und zu demonstrieren, was man von ihnen verlangt.
    Sie verstehen Bilder nicht, Bilderserien können diese nicht zu einer Bewegung oder Abfolge verknüpfen, aber ein Film, daß wird klar verstanden.
    Daher mache ich das ab und an ganz gern.

    P.S. Der Torwart im Video wurde ausgerüstet durch Torwart.de - Alles für die Nummer 1
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  50. #100
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.238
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    So, da nun die Blaue Mauer wieder einmal im Spiel mit der Grundtechnik den Erfolg retten konnte, haben wir Freitag ein kleines Video gemacht, denn wir wollen auch anderen Torleuten und Torwarttrainern die Möglichkeit geben, Torwarttraining für die Kleinsten anzubieten und durchzuführen.



    Durch kontinuierliches Training werden kleine Fehler abgestellt, wie eben das auf die Knie fallen, oder das Warten auf den Ball.
    Hier sieht man nun deutlich, wie die Blaue Mauer sich auf den Ball zubewegt, dabei in die Knie geht und den Ball schon wesentlich geschickter sichert, als noch vor einem Jahr.
    Auch wenn diese Übung für die Torleute langweilig ist, sieht man doch die Fortschritte, die diese machen und wenn man nun die Möglichkeit hat, kann man solche Videos auch den Kindern zeigen, die Ihre eigenen Fortschritte sehr wohl erkennen und auch verstehen. Dies ermutigt, weiter zu machen und sich zu üben, wobei man weiter auf kleinere Fehler hinweisen und diese nach und nach herausarbeiten kann.
    Sitzt erst einmal diese Grundtechnik, kann man diese dann mehr in Bewegung einstudieren und mehr und mehr situationsbedingt schulen.
    Doch für unsere Kleinen, ist diese Technik eine der Techniken, die wie ein Ritus benutzt werden kann, darauf einzustimmen, daß es jetzt los geht.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Als Jugend-Torhüter bei den Herren
    Von Elmo22 im Forum Was tun bei Verletzungen?
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 16:54
  2. Als B-Jugend-Spieler in die A-Jugend?
    Von JensLehmann im Forum Allgemeine Torwartthemen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 10:46
  3. Torwarttraining in der E-Jugend
    Von reksi im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 20:29
  4. Torwarttraining in der D-Jugend
    Von SGN-Torwart im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 23:00
  5. Handschuhe für Jugend
    Von leon0803 im Forum Torwarthandschuhe und Torwartausrüstung, Produkttests und Kaufberatung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 11:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •