Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 1.001 bis 1.046 von 1046

Thema: Ulreich, Sven (FC Bayern München, Bundesliga)

  1. #1001
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Zitat Zitat von liehmähn Beitrag anzeigen
    Warum sollte es ihm nicht analog zu Roman Weidenfeller gehen (was die WM Teilnahme angeht).
    Ich bin mir nicht sicher, aber wurde Weidenfeller nicht schon vor der WM mal für ein Testspiel berücksichtigt bzw. war dabei im Kader?
    Da Ulreich dies nicht war, bleibe ich dabei, dass er bei Jogis Gedankengängen für die WM keine Rolle spielt (auch wenn er es sportlich sicherlich verdient hätte).

  2. #1002
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Nochmals, wir reden um die 1C. Also den Ersatztorwart des Ersatztorhüters. Das ist die Absicherung des Notstands

    Wen man da wirklich berücksichtigt, hat meiner Meinung nach weniger mit der Leistung zu tun, als wahrscheinlich eher mit Teamverträglichkeit und zudem einer Art Anerkennung seitens des Verbandes. Da stehen eine Menge Leute auf dem Zettel des Bundestorwartjogis.... fängt bei Fährmann an, geht über Baumann bis zu Ulreich.

    Dabei dreht sich alles um schlicht die Sache - Was ist mit BundesManuel?
    Denn wenn der Mittelfussbruch entsprechend verheilt, der Fuss der Nationalmannschaft sicher verheilt und Manuel Neuer wieder offiziel spielt, dann ist der Posten der 1C zwischen 2 Kandiaten zu entscheiden.
    Verheilt der Mittelfussbruch der Nation aber nicht wie gewünscht, muss Manuel Neuer wie damals René Adler zurück ziehen, wird Ter Stegen nach rücken, daß ist so sicher wie Sand in der Wüste. Dann werden Trapp und Leno die 1B ausknobeln müssen - und dann muss man sich um die 1C - also die vielen Namen auf dem Zettel des Bundestorwartjogis erneut Gedanken machen...
    Und dann muss man sehen, wen man dafür dann einläd... und wenn das Telefon in München klingelt, wird natürlich kein Ulreich behaupten, er wäre nicht da oder habe keine Zeit... gleiches wenn es dann in Hoffenheim oder Gelsenkirchen-Buer klingelt!!!!

    Aber derzeit ist das alles extrem spekulativ, denn eigentlich hofft oder wartet alles auf die Genesung des Mittelfusses der Nation....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  3. #1003
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.919

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    [...]gleiches wenn es dann in Hoffenheim oder Gelsenkirchen-Buer klingelt!!!!

    Aber derzeit ist das alles extrem spekulativ, denn eigentlich hofft oder wartet alles auf die Genesung des Mittelfusses der Nation....
    Ich werde rangehen:-)
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  4. #1004
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Bela.B Beitrag anzeigen

    Ich werde rangehen:-)
    Bela.B, ich hätte es mir denken können. Pack doch vielleicht auch schon mal den Koffer, falls es wirklich zum Äussersten kommt, und wenn Du dann schon dabei bist, vielleicht schickste in die Säbener Strasse in München auch noch ein kleines Kärtchen, damit "Ule" nicht traurig ist, daß Du fährst und er vom Bndesjogi nicht mal ein Bonbon geschenkt bekommen hat... *lacht*
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  5. #1005
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Anadur Beitrag anzeigen
    [Ich bin zwar nicht gemeint, will aber dennoch meinen Senf dazu geben
    Anadur,
    ich hatte ja eigentlich schon gar nicht mehr erwartet, daß Du noch was hier schreibst... aber schön, und zu meiner Freue doch noch!!!!

    Sportlich spricht da gar nichts dagegen, sogar im Gegenteil. Ulreich ist zur Zeit die klare Nummer 1 in Deutschland
    Und just wegen solcher aussagen, liebe ich Dich! Das nenne ich Kontroverse und Sie zeigt für mich, daß Du wie oft einen anderen Blickwinkel hast. Denn deine aussage, sie ist sicherlich diskussionswürdig, denn:
    Nur weil er beim Meister, DFB Pokal Finalisten und Chapignons Liga Endrundenteilnehmer im Tor steht, macht das Ulreich doch nicht zur Nummer Eins in Deutschland, oder?
    Begründe doch mal deine Sichtweise ein wenig...

    Gerade weil Ter Stegen nicht immer fehlerfrei im Dress der Nationalmannschaft war...
    Ohja, doch wie sagte Albus Dumbledore:
    "...wir müssen aber auch die jüngsten Ereignisse in Betracht ziehen..."
    Und diese Ereignisse zeigen, daß Ter Stegen bisher keinen unglücklichen Auftritt mehr hatte (oder habe ich da gerade mal wieder den Kühlschrank geplündert?) und spielt in Spanien eine hoch gelobte Saison... also da müßte es doch mit dem Teufel zugehen, wenn man die ollen Schlappen noch zur Last legt...

    Ich würde mich für Ulreich echt freuen, weil es zum einen sportlich verdient ist, aber auch weil er sich schon zu Stuttgarter Zeiten und auch zu seinem Wechsel immer überzogener Kritiken erwehren musste.
    Diese Aussage ist klar und kann nicht widerlegt werden, sie gilt aber auch für Baumann und Fährmann ebenso...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  6. #1006
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Bela.B, ich hätte es mir denken können. Pack doch vielleicht auch schon mal den Koffer, falls es wirklich zum Äussersten kommt, und wenn Du dann schon dabei bist, vielleicht schickste in die Säbener Strasse in München auch noch ein kleines Kärtchen, damit "Ule" nicht traurig ist, daß Du fährst und er vom Bndesjogi nicht mal ein Bonbon geschenkt bekommen hat... *lacht*



    Kollegen da muss ich euch endtäuschen, da ich wie im Beitrag 996 angemeldet als Nr. 4 bzw. 3 mitfahre.


    der Wächter

  7. #1007
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    @derwaechter
    Dürfen wir "endtäuschen" als das Ende einer Täuschung verstehen oder sitzt du schon auf gepackten Koffern?

    Schön, dass mal ein wenig Leidenschaft in ein Thema kommt!

    Wenn man mal bedenkt, wie groß die Auswahl an guten deutschen Keepern ist, hat Löw die Qual der Wahl! Ich würd mich freuen, wenn es Neuer noch mal packt und rechtzeitig wieder fit wird. Wenn nicht, dann gibt es hinter Ter Stegen eine Reihe von Keepern mit berechtigten Hoffnungen. Wenn ich ehrlich bin, so hatte ich Ulreich von vor Monaten nicht auf dem Zettel. Aber er hat sich konstant steigern können und derzeit in einer guten Form. ist.

  8. #1008
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Kollegen da muss ich euch endtäuschen, da ich wie im Beitrag 996 angemeldet als Nr. 4 bzw. 3 mitfahre.
    Die Frage ist, ob es der "Bundestorwartjogi" auch so weiß und deine Meldung auch mitbekommen hat... Falls nicht, fährt doch jemand anderes mit, und Du schaust mal wieder in die Röhre... aber gut, daß ging anderen vor Dir ja auch so... Ter Stegen rüttelt ja seit Wochen am Käfig des Deutschen Mittelfussbruches, während Leno und Trapp fast Schnick-Schnack-Schnuck um den dritten Platz spielen ...
    Ulreich selbst hat nie wirklich gesagt, daß er empfindet, daß er mitfahren müßte oder sollte - sondern n der richtung eher tief gestapelt, was Ihn sehr sympathisch macht, in der Richtung. Endlich mal ein Torwart, der gut hält, sein Team unterstützt aber nicht gleich meint, er sei jetzt der neue Nationaltorwart, nur weil die Saison erfolgreich war..

    Zudem muss man hier nur ein wenig zurück blättern, und da war es schon soweit, daß einige Ulreich schon bei Bayern in die Tonne treten wollten, um einen anderne Torwart zu holen - bis Heynckes diese Leute zum Schweigen und Abwarten verdammte, indem er Ulreich das Vertrauen aussprach... wäre es nach diesen Leuten gegangen, ich nehme mich al bewußt nicht aus, wäre Ulreich schon längst ersetzt worden.

    Er hat sich rasch gefangen und mit den Erfolgen kam auch die Selbstsicherheit zurück, inzwischen nimmt er sogar mehr Risiken in Kauf, was auch auf ein gesteigertes Selbstvertrauen zurückschließen läßt. Er ist nicht nur ein guter Ersatzmann für Manuel Neuer, die Saison zeigt, daß er sogar als Nummer Eins bei einem Spitzenclub gehandelt werden darf - und das ist definitiv eine Leistung.
    Es zeigt aber auch, wie wichtig es ist, daß Torwart und Mannschaft sich kennen, Missverständnisse ausgeräumt werden und dann im Vebund agieren... auch wenn es immer hier isoliert gesehen und oft vielleicht verstanden wird: Torwart und Feldspieler sind nichtzwei Dinge, sie bilden zusammen die Mannschaft nur nur zusammen, im Team, kann diese Mannschaft was erreichen, nicht der torwart, nicht die Feldspieler allein...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  9. #1009
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    Das sehe ich genauso!

    Bezüglich der Mannschaftsleistung hatte ich bereits angemerkt, dass isolierte Torwartstatistiken zu einem Bundesligaspiel kaum Aussagekraft haben, solange darin nicht auch die jeweilige Mannschaftsleistung des eignene Teams sowie des Gegners eine abgemessene Würdigung findet. Denn inwieweit der Keeper auf eine gute Unterstützung seiner Mannschaft hoffen und dabei gut aussehen kann, dass hängt im wesentlichen vom Rückhalt im Team und letzlich auch vom Tabellenplatz ab. Es kommt selten vor, dass der Keeper eines Abstiegskandidaten zu den Top-Keepern der Liga erklärt wird.

    Die eine vergleichende Beurteilung von Torwartleistungen ist schwierig, weil die beobachteten Situationen, der jeweilige Schwierigkeitsgrad in der Torwartaktion, um schließlich über den Zufallsfakor Glück oder Pech hinaus zu einem zuverlässigen Bild zu gelangen. Ansonsten kann man lediglich von einer Konstellation sprechen, die keine zuverlässige Erfolgsprognose ermöglicht.

    Aber wir sprechen ja über die zweitschönste Nebensache der Welt, weshalb das Bauchgefühl unsere Entscheidungen stark beeinflußt, sodass wir fehlendes Wissen durch festen Glauben ersetzen.

    Lassen wir uns überraschen, wem unser Bundestrainer sein Vertrauen schenkt? (Aber vielleicht gibts ja bei Ullreich eine Lücke im Vertrag (so wie beim neuen Trainer Kovac), weshalb Ulle dort nicht spielen darf? Schließlich können sich Ulli und Kalle nicht noch einen verletzten Torwart leisten, wenn Neuer noch nicht fit ist bzw. sich wieder verletzten sollte? Wer weil dass alles schon so genau?

    Dann kommt derwaechter doch noch zum last-minute-flug zum WM

  10. #1010
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    13

    Standard

    Laut Aussage von Bundes Jogi, im Interview gestern vorm Spiel, plant man MIT Manuel Neuer zur WM hin. Zu Ulle an sich hatte er sich ja nicht direkt geäußert.

  11. #1011
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    So, ist einem die Unsitte aufgefallen, gestern beim 1:1?



    Schön zeigt es das Video ab 1:13 - Ulreich macht den Auftakt, aber den Arm macht er nicht mehr lang... warum nicht? Weil er den Ball eh nicht mehr bekommt? Ich habe da jetzt (noch) nicht genauerreingeschaut, aber viele Torleute haben diese Unart, den Arm nicht mehr auszufahren...
    Dachte Ulreich vielleicht, der Bal geht aus, daß er die Hand anstelle zu strecken, gleich wieder zurück zieht? Ist der Ball elektrisch geladen?
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  12. #1012
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich glaube, er war viel zu weit weg. Bei 1:14, als er noch im Auftakt war, müsste der Ball schon (anhand der Kopfdrehung gesehen) auf gleicher Höhe sein.
    Der Ball war durch, bevor er unten war. Sieht aber halt einfach aus, als hätte er sich verschätzt.
    Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht...

  13. #1013
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    Mir gefielen beide Keeper gestern nicht!

    Dabei interessiert besonders, was man hätte anders machen können, um den gegnerischen Torerfolg unwahrscheinlicher zu machen.

    Allerdings gingen grobe Patzer der Mitspieler voraus. So war niemand Kimmich gefolgt, weshalb der mühelos in den torgefährlichen Raum eindringen könnte. Dennoch geht das Tor der Bayern auch auf die Kappe von Navas. Er hatte auf eine Flanke zum Mitspieler spekuliert. Wenn man Kimmichs Blick interpretiert, sollte es wohl auch eine Flanke werden, aber der Ball ist ihm ein wenig versprungen und wurde so zum Torschuß. Auch Keeper müssen Aktionen erahnen können. Doch solange man das Ziel nicht eindeutig erkennen kann, handelt es sich um eine Raumverteidigung, weshalb Navas hierbei einen Fehler machen, indem er sich zu früh für einen Flankenball entschied

    Beim 1. Tor für Real gingen ebenfalls 2 Abwehrfehler voraus. Da befand sich Bayerns AV zu weit vom Gegenspieler entfernt, er den freien Kopfball ins torgefährliche Zentrum nicht verhindern konnte. Aber auch der Rest der Bayern-Abwehr stand unsortiert, weshalb hier gleich mehrere Real-Angreifer zum Torabschluß kommen konnten. Ähnlich wie Navas konnte man auch bei Ullreich eine zu frühe Entscheidung beobachten. Nach seiner Positionsveränderung erwartete er einen Torabschluß oder eine Flanke von Reals äußeren Angreifer. Doch dann schnappte sich Marcello das Leder und zog eiskalt ins lange Eck ab. Ob Ullreich die Sicht versperrt war, mit einem Schuß neben das Tor rechnete oder ob er einfach nur zu spät kam, diese Frage wird wohl nur er beantworten können.

    Das 2. Tor für Real entstand, weil Bayern trotz des Bewußtseins, dass Real sehr schnelle Konterspieler hat, so hoch positioniert stand. Schon in der 1. Halbzeit hatte Read durch taktische Tempowechsel die Bayern das ein oder andere Mal getestet. Bei der Tempo-Verlangsamung zog man sich ins eigene Drittel zurück und wartete, bis alle Bayern in der gegnerischen Hälfte waren. Nach Balleroberung wurde sofort diagonal nach vorn gepaßt, wo 2 Angreifer den freien Raum zum Konter nutzen wollten. Aber man wurde von der bayrischen Defensive zum Torabschluß eingeladen, weil statt eines sicheren Rückpaßspiels zum eigenen Torwart oder einer Flanke über die Außenbahn der gefährliche Querpaß nach innen gesucht wurde. Der Rest sah nach einem automatisierten Angriff der schnellen Real-Angreifer aus. Stellt sich noch die Frage, ob Ullreich irgendetwas hätte besser machen können? Nach meiner Meinung war seine Position O.K. Aber leider ist er kein "Neuer", weshalb ich nicht verstanden habe, dass er aus dieser Distanz heraus bereits die Arme nach unten hielt, sodass der Weg zum Schuß über die Schulter zu lang war. Bei einer Hüftstellung mit angewinkelten Unterarmen wäre der Weg zum Ball deutlich kürzer und schneller gewesen. Die Frage ist allerdings, ob sich der Angreifer bei dieser Körperhaltung des Keepers für einen hohen Torabschluß entschieden hätte? (Während der Torwartausbildung läßt man die Keeper als Angreifer agieren, damit sie erkennen, wie schwer es ein Torwart dem Angreifer zum Torerfolg machen kann, wenn der Keeper alles richtig macht!)

    Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, kann man die Leistung eines Torwarts meist nur im Kontext zu den Mannschaftsleistungen annähernd beurteilen. Nach der frühen Auswechslung von Schlüsselspielern wie Robben und Boateng hatte man auch bei Ullreich das Gefühl, dass sich Verunsicherung breit machte. Wenn aus 2 Torchancen 2 Gegentore werden, während man selbst 7 - 8 Chancen ungenutzt läßt, dass läßt dies auch einen Torwart nicht kalt. Ihn mit Manuel Neuer vergleichen zu wollen, der schon jahrelange konstant auf Weltniveau spielte, wäre m.E. unfair. Jedoch hat er sich nach der Verletzung Neuers in die Herzen seiner Fans gespielt und ließ Neuer`s Fehlen fast vergessen machen.

    Weil jedoch Nationalmannschaften längst nicht mehr das Niveau von internationalen Top-Teams der Vereine besitzen, erwarte ich eine Handlungsschnelligkeit auf individuellem Niveau. Ullreich hat seine Visitenkarte gegen schwächere Teams abgegeben. Nun liegt es am Bundestrainer, wie er sich entscheidet?

  14. #1014

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    So, ist einem die Unsitte aufgefallen, gestern beim 1:1?



    Schön zeigt es das Video ab 1:13 - Ulreich macht den Auftakt, aber den Arm macht er nicht mehr lang... warum nicht? Weil er den Ball eh nicht mehr bekommt? Ich habe da jetzt (noch) nicht genauerreingeschaut, aber viele Torleute haben diese Unart, den Arm nicht mehr auszufahren...
    Dachte Ulreich vielleicht, der Bal geht aus, daß er die Hand anstelle zu strecken, gleich wieder zurück zieht? Ist der Ball elektrisch geladen?
    Denkst du, er wäre ran gekommen?
    torwart.de-Team

  15. #1015
    Nationale Klasse Avatar von Anadur
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.144

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Anadur,
    ich hatte ja eigentlich schon gar nicht mehr erwartet, daß Du noch was hier schreibst... aber schön, und zu meiner Freue doch noch!!!!
    ach ich les schon regelmäßig, hab aber leider nicht mehr so die Zeit auch mal was zu schreiben.

    Und just wegen solcher aussagen, liebe ich Dich! Das nenne ich Kontroverse und Sie zeigt für mich, daß Du wie oft einen anderen Blickwinkel hast. Denn deine aussage, sie ist sicherlich diskussionswürdig, denn:
    Nur weil er beim Meister, DFB Pokal Finalisten und Chapignons Liga Endrundenteilnehmer im Tor steht, macht das Ulreich doch nicht zur Nummer Eins in Deutschland, oder?
    Begründe doch mal deine Sichtweise ein wenig...

    Ohja, doch wie sagte Albus Dumbledore:
    "...wir müssen aber auch die jüngsten Ereignisse in Betracht ziehen..."
    Und diese Ereignisse zeigen, daß Ter Stegen bisher keinen unglücklichen Auftritt mehr hatte (oder habe ich da gerade mal wieder den Kühlschrank geplündert?) und spielt in Spanien eine hoch gelobte Saison... also da müßte es doch mit dem Teufel zugehen, wenn man die ollen Schlappen noch zur Last legt...

    Diese Aussage ist klar und kann nicht widerlegt werden, sie gilt aber auch für Baumann und Fährmann ebenso...

    Man kann jetzt sicherlich trefflich darüber streiten ob die mit Abstand beste Abwehr der Liga (22 Gegentore) jetzt trotz oder wegen zustande kam. Sicherlich ist die Liga auch nicht unbedingt ein Maßstab, weil sie international ja höchstens noch viert oder fünftklassig ist, aber das hilft uns ja nicht weiter. Wir müssen schließlich mit den Mädchen tanzen die im Saal sind.

    Lass uns doch mal kurz Bundestrainer sein. Dein Stammtorhüter ist seit 7 Monaten verletzt. Du willst in dennoch mitnehmen, weil dir auch alle sagen, er kann mitfahren. Ter Stegen ist ebenfalls gesetzt. Stammtorhüter bei einem der besten Vereine der Welt, dazu das spanische Double gewonnen und seit Monaten bereits deine Nummer 1 in allen Spielen. Bleibt also ein Platz. Da kann es in Deutschland sportlich nur eine Wahl geben, nämlich den zur Zeit besten Torhüter in Deutschland (Bitte nicht verwechseln mit besten deutschem Torhüter). Er ist die logischste Wahl. Du kannst bei einem Turnier dich nicht einspielen. Ulreich spielt bereits mit der Abwehr der Nationalmannschaft seit Jahren zusammen. Sollte Neuer nicht fit werden, kannst du meinetwegen noch Leno mitnehmen als Nummer 3 dann, aber aus rein sportlicher Sicht führt an Ulreich kein Weg vorbei. Gut, bei Bundesjogi haben sportliche Gründe ja noch nie eine wirklich große Rolle gespielt, insofern warten wir ab, was da noch kommen mag.

  16. #1016
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    @Tobias
    Damit der interessierte Zuschauer auch erkennen kann, ob er rangekommen wäre, sollte der Keeper sich so verhalten, wie man sich in solchen Situationen immer verhält.

    Nur mit ausgestreckten Armen hätte man sagen können, ob er da noch rangekommen wäre. (Selbst, wenn ein Ball vermeintlich knapp neben das Tor geht, heißt es für den Keeper dieses Risiko dadurch zu minimieren, indem er eine "normale Ballabwehr-Haltung" einnimmt.)

    Ich denke mal, der Laie mag sich damit begnügen, einen Ball in die Kategorie "haltbar" oder "unhaltbar" zu werten. Aber für Experten ist es von großer Bedeutung, ob der Keeper beim Schuß konsequent zum Ball geht, um dann entscheiden zu können, ob es ein individueller Fehler vorlag! Weil jeder Profikeeper und TW-Triner selbst nach winzigen Möglichkeiten zur Verbesserung sucht, hörti die Optimierung der Torwartfähigkeiten erst dann auf, wenn der Torwart seine Karriere beendet.

    Allerdings wird die Videoanalyse immer perfekter. Über diese "Blackbox" ist es aufgrund unterschiedlicher Perspektiven meistens möglich, einen individuellen Torwartfehler zu erkennen. Wenn man dem Keeper diese Bilder zeigt, dann braucht man da nicht mehr darüber zu diskutieren.

    Ich bin davon überzeugt, dass die Video-Anlalyse-Tools in den nächsten Jahren auch im Amateurbereich zunehmen werden. Allerings kann man hier über den Sinn/Unsinn streiten. Denn man muß die Daten schon richtig interpretieren können. Sonst kann der Schuß nach hinten losgehen und der Spaß aufgrund ungerechtfertigter Kritik an den Torwartaufgaben auch nach hinten losgehen.

  17. #1017
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    337

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Denkst du, er wäre ran gekommen?
    also beim1.Gegentor:
    16 Meter Torentfernung, nimmt man noch den Seitenversatz hinzu 17-18 Meter und der Junge kriegt es nicht gebacken den Fuß zusetzen sondern taucht ab? WIr reden hier von CL Halbfinale.
    Richtig richtig schlechte Aktion. Steht mir zudem nicht gut, bin Fan davon bei Distanzschüssen so tief wie möglich zu stehen. Wieder einen Meter mehr Zeit um Sinnvoll seine Aktion als TW zu Ende zu bringen.

    beim 2. Gegentor:
    Hier fehlt mir einfach die klare Linie!
    ENTWEDER er lässt sich auf die Linie Fallen und beharrt auf Torverteidigung ODER er provoziert ein 1:1 und liest das Spiel sodass der Ball eh zu Asensio rübergespielt wird.
    Die Distanz die er beim Abschluss hat ist für einen Torwart tödlich.
    Zu wenig Distanz zum Reagieren / zu viel Distanz um eine 1:1 Situation zu provozieren.

    Ulreich ist für mich alles in allem bei weitem kein Top5 Torwart.
    Er spielt in einer Top Mannschaft, ist auf der Linie, also aus der Distanz gut (was vor allem beim FCB in seinen guten Situationen erfordert war)aber er hat weder ein gutes 1:1 noch einen taktischen roten Faden an dem man sich orientieren kann.

    Nicht dass ich jetzt finde die anderen TW seien besser, aber Ulreich für mich in keinem Fall 2. Bester deutscher TW!

    Subjektive Meinung. Die sicherlich nicht unbedingt richtig ist...

    Grüße
    Geändert von axexl (30.04.2018 um 12:10 Uhr)

  18. #1018
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    @axexl
    Leider fehlen für eine bessere Beurteilung andere Perspektiven beim 1. Tor. So wissen wir nicht, ob ihm die Sicht versperrt war, sodass er erst später reagieren konnte? Damit wäre wohl auch offen, ob er eine bessere Chance beim 1 : 1 gehabt hätte?

    Solange ich nicht weiß, wohin ein Gegner schießt, ist es nur eine Raumverteidigung. Hierbei können ein paar Meter höher vor dem Tor durchaus entscheidend sein, ob ich ggf. aus dem Stand per Hand- bzw. Fußabwehr oder durch Abkippen an den Ball komme. Die erfolgreiche Ballabwehr bei tieferer Positionierung mag für den Zuschauer spektakulär sein. Ob man allerdings mehr Zeit bei einer tieferen Positionierung hat, hängt auch vom Balldruck ab.
    Es steckt für mich zu viel spekulatives in einer objektiven Leistungsbeurteilung beim 1. Gegentor, weil zu viele Spieler im ballnahen Raum sind, sodass der Ball unvorhersehbar zu diesem Schützen gelangt, der dann das Leder perfekt trifft.

  19. #1019
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    337

    Standard

    Zitat Zitat von twtrainer Beitrag anzeigen
    @axexl
    Leider fehlen für eine bessere Beurteilung andere Perspektiven beim 1. Tor. So wissen wir nicht, ob ihm die Sicht versperrt war, sodass er erst später reagieren konnte? Damit wäre wohl auch offen, ob er eine bessere Chance beim 1 : 1 gehabt hätte?

    Solange ich nicht weiß, wohin ein Gegner schießt, ist es nur eine Raumverteidigung. Hierbei können ein paar Meter höher vor dem Tor durchaus entscheidend sein, ob ich ggf. aus dem Stand per Hand- bzw. Fußabwehr oder durch Abkippen an den Ball komme. Die erfolgreiche Ballabwehr bei tieferer Positionierung mag für den Zuschauer spektakulär sein. Ob man allerdings mehr Zeit bei einer tieferen Positionierung hat, hängt auch vom Balldruck ab.
    Es steckt für mich zu viel spekulatives in einer objektiven Leistungsbeurteilung beim 1. Gegentor, weil zu viele Spieler im ballnahen Raum sind, sodass der Ball unvorhersehbar zu diesem Schützen gelangt, der dann das Leder perfekt trifft.

    Sorry, schlecht ausgedrückt. Mit tief meine ich quasi auf der Grundlinie. Also nicht tief unten sondern tief hinten 😬

  20. #1020

    Standard

    In so einem Spiel zeigt sich eben der Unterschied des "Mann des Jahres". Schon im Hinspiel war der Treffer von Marcelo für einen Topmann durchaus haltbar. Und auch bei 1:1 heute stand Ulreich falsch, auch wenn Kahn meinte, dass Ulreich in der ersten HZ sicher war. Für mich wirkte er in den ersten zehn Minuten unsicher und schlug die Bälle teilweise wild nach vorne. Das 1:2 - wenn er sich falsch entscheidet, soll er eben den Ball festhalten und die Gelbe Karte sowie FK für Real bekommen....
    torwart.de-Team

  21. #1021
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    337

    Standard

    Zum 2. Tor will ich garnichts sagen, aber auch beim 1. Tor zeigt sich mir wieder dass die taktische Grundausrichtung kein Top Niveau hat.
    Marcelo unter Gegnerdruck ausserhalb des 16ers und Ulreich geht auf Zielverteidigung am kurzen Pfosten und steht komplett geschlossen.
    Wäre er offen gewesen und nur 1 Meter höher und 1 Meter länger gestanden hätte er den Ball abfangen können.
    WIr reden immer von dem modernen Torhüter und dem modernen Torwartspiel. Aber sowas sollten doch in der Zwischenzeit grundsätzliche Dinge sein die laufen sollten.

    Apropos modern.
    Wenn er beim 2. Tor (was mE auch ein Stück weit auf Tolisso geht) einfach mehr am Spiel hätte teilnehmen wollen und auf einen Rückpass gefasst gewesen wäre / sich angeboten hätte, hätte er diese SItuation auch besser lösen können.
    Schade für den FCB, ein Weiterkommen wäre durchaus verdient gewesen.

  22. #1022
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Also der Rückpass von Tolisso in der Situation war schon grenzwertig.

    Und zum Thema drauf gefasst zu sein das ein Rückpass kommt... Ulreich wäre ja klar vor Benzema am Ball gewesen. Aber für mich sah es einfach danach aus, als ob er den Ball mit der Hand aufnehmen will (sich davor werfen will) und in der Bewegung fällt ihm ein, "Scheiße das war ja ein Rückpass" und dann wollte er mit dem Fuß retten was nicht mehr zu retten war... Schade für ihn, schade für Bayern und zuletzt auch schade für den deutschen Fussball (auch wenn´s die Bayern sind)

  23. #1023
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    Mir gefällt es, wenn Torwartsituationen im Kontext mit den Spielern beider Teams beurteilt werden. Denn bei der isolierte Betrachtung der Einzelleistung werden eine Reihe von Varianten, was hätte besser gemacht werden können, ausgelassen.

    Es ist wohl so, dass die Championsleague keine Fehler verzeiht, die wohlmöglich im Ligabetrieb kaum Bedeutung finden.

    Dazu gehört m.E. auch das taktische Konzept der Bayern mit den sehr hoch stehenden AV, was man international immer seltener sieht. Mag der AV bei eigenem Ballbesitz eine Überzahl schaffen, so bietet er dem Gegner zusätzlichen Raum zum Kontern. Denn dann kommen die AV entweder gar nicht mehr hinter den Ball oder finden hinter dem Ball nicht mehr rechtzeitig ihre Positionen, sodass die IV oder die 6-er ihre Positionen verlassen müssen. Diesen taktischen Fehler hat Real gnadenlos ausgenutzt, weil sie die schnellen und dribbelstarken Angreifer dafür besitzen.

    Ich finde deshalb, dass das Festmachen an Ullreichs Aussetzer beim 2. Tor manches zudecken soll. So haben seine Vorderleute reihenweise Chancen ausgelassen, weil ihnen die Handlungsschnelligkeit vor dem Tor fehlte. Meist konnte die Real-Abwehr den Schuß abblocken, sodass Navas nur noch vor lösbaren Aufgaben stand. Dies galt ebenfalls für Abwehrsituationen aus dem Stand, weil hier die Präzisioin fehlte. An den Gegentoren war Navas (wie schon im Hinspiel) beteiligt. Beim 1. Gegentor spekuliert er auf die kurze Ecke. Beim 2. Gegentor steht er nicht breit. Für mich steht Navas als Torwart eines Topteams zu Recht in der Kritik.

    Leider ist es so, dass Angreifer reihenweise Torchancen vergeben dürfen, aber wenn der Torwart einen einzigen "Aussetzer" hat, dann wird ihm die Schuld an einer Niederlage zugeschrieben. Da mag es nur auf den ersten Blick ehrenhaft sein, wenn Heynckes sich vor seine Spieler stellt, indem er die Leistungen des Gegners hervorhebt. Aber Navas Leistungen waren nun wirklich nicht Weltklasse oder? Deshalb hätte ich mir gewünscht, dass er Ullreichs Leistungssteigerung, bei der er sich binnen weniger Wochen von Null auf sein Maximum gebracht hat, damit zum Meistertitel und wohlmöglich zum Pokaltitel beitragen hat, nicht gerade in so einer Stunde erwähnt, sondern fast wie eine beleidigte Leberwurst das Fehlen einiger Leistungsträger als Grund für die Niederlage benennt. Aber auch ein großer Trainer zeigt manchmal Nerven!

    Schließlich stellt sich mir auch die Frage, ob die Bayern mit ihrer Diskussion um Neuer und insbesondere um den Wechsel von Nico Kovac einen Gefallen getan hat? Denn soetwas sorgt für Unruhe, die man dann nicht gebrauchen kann, wenn man 110 % Leistung abrufen muß, um für große Titel infrage zu kommen.

    Die finanziellen Möglichkeiten der Bayern reichen gerade mal dazu aus, um durch Transfer von Leistungsträgern der Bundesliga-Konkurrenten diese auf niedrigerem Niveau zu halten. Aber international braucht es schon eine große Portion Glück. Letzendlich kann man der Mannschaft und dem Trainer den unbedingten Willen zu Sieg nicht absprechen.

  24. #1024
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Trainer Jupp Heynckes zur Szene: Zum einen sei der Rückpass von Tolisso „unnötig” gewesen, sagte Heynckes. Und Ulreich, „der eine ganz tolle Saison gespielt hat”, habe eben „einen Blackout gehabt. Er wollte den Ball mit den Händen aufnehmen und hat dann gemerkt, das geht ja gar nicht. Dann ist er konfus geworden. Das ist sehr bitter für den Spieler und meine Mannschaft”. (Quelle: Bild.de)

  25. #1025
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von TW-MiK Beitrag anzeigen
    Er wollte den Ball mit den Händen aufnehmen und hat dann gemerkt, das geht ja gar nicht. Dann ist er konfus geworden.”.
    Das deckt sich mit den Bildern.
    Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht...

  26. #1026
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    Thomas Müller spricht das taktische Problem unmittelbar nach dem Spiel an, indem er meint, dass in der zentralen Achse Raum genug gewesen wäre.

    Für ein effektives Flügelspiel über 90 Minuten reicht es bei Ribery nicht mehr und Robben hat gefehlt. Will man durch Hinterlaufen via AV in den gefährlichen Torraum eindringen bzw. dorthin flanken, dann kommt der AV beim gegnerischen Konter nicht mehr schnell genug hinter den Ball. Weil sogar der ballferne AV hoch steht, geraten die IV viel zu leicht in ein 1 : 1, was man möglichst in der zentralen Achse im eigenen Drittel bzw. bei Kontern in der eigenen Hälfte vermeiden möchte.

    Hier mag vielleicht ein Unterschied zwischen Bundesliga und CL liegen, weil die CL-Clubs diese taktischen Fehler besser zu nutzen wissen.

    Tony Kroos spricht davon, dass man viel Laufarbeit zu verrichten gehabt hätte. Seien die Konter noch besser zuende gespielt worden, wäre das Spiel für sie noch viel einfacher gewesen.

    Müller wie Kroos besitzen genügend Erfahrungen aus den höchsten Ligen, als das sie fähig sind, den Finger in die Wunde der scheinbar in die Jahre gekommenen Taktik zu legen. Das geht m.E. sehr viel tiefer in die Jugendarbeit, wo verstanden werden muß, dass der Ball vom Kopf in den Fuß gespielt wird und nicht unbekehrt.

    Selbst, wenn man kein Bayern-Fan ist schmerzt diese Niederlage, weil sie Defizite aus der Bundesliga offenlegt. Einen Denkzettel gab es bei den internationalen Club-Wettbewerben. Bleibt zu hoffen, dass man rasch daraus lernt, um wieder Anschluß an das Topniveau zu finden.

  27. #1027
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Meine Prognose für die letzten 3 Bayern Spiele:

    Neuer das Finale in der BL

    Ulreich: 1 BL Spiel und das Pokal-Finale



    der Wächter

  28. #1028

    Standard

    Zitat Zitat von Marsson Beitrag anzeigen
    Das deckt sich mit den Bildern.
    Dann soll er eben die Gelbe Karte riskieren und den Ball festhalten....!
    torwart.de-Team

  29. #1029
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Für was gelbe Karte ?

    Indirekter Freistoß und gut ist.



    der Wächter

  30. #1030
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Für was gelbe Karte ?

    Indirekter Freistoß und gut ist.



    der Wächter
    Naja, das wäre ja eigentlich die Mutter aller taktischen Fouls...
    Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht...

  31. #1031
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Rückpass ist nicht Foul. Der Gegenspieler war doch 10 Meter entfernt.


    der Wächter

  32. #1032
    Torwarttalent
    Registriert seit
    18.01.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    103

    Standard

    Da war er auf einmal unsicher wie er sich verhalten soll + brutaler Druck da entscheidendes CL Halbfinale und mangelnde Spielpraxis auf dem Niveau = Blackout und Bockmist. War Scheisse, das weiß er selbst nur zu genau.

    Verbockt hat er das Spiel und vor allem seine unerwartet hervorragende Saison dadurch aber sicher nicht, die Fehlerkette beginnt schon viel früher und spielentscheidend war eher die katastrophale Chancenverwertung der ganzen Mannschaft.

    Ganz nach dem Motto: "Wenn du ihn vorne nicht reinmachst, darfst du dich nicht wundern wenn du hinten einen reinbekommst...".

  33. #1033

    Standard

    Finaler Kommentar hier: Wieso versucht Ulreich den Ball mit dem rechten Außenriss zu spielen, anstatt den linken Fuß ev. zu verwenden?
    torwart.de-Team

  34. #1034
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    ... Wieso versucht Ulreich den Ball mit dem rechten Außenriss zu spielen, anstatt den linken Fuß ev. zu verwenden?
    In dem "Kurzschluß-Moment" nimmt er automatisch seinen stärkeren (rechten) Fuß?

  35. #1035
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Denkst du, er wäre ran gekommen?
    Hallo Tobias,

    darum geht es mir nicht, aber dieses Hand zurück ziehen - es ist eine Unsitte vieler Torleute. Die machen sich nicht mehr lang.... wenn das Gefühl da ist, daß könnte Ecke werden, oder knapp, dann ziehen die den Arm ein und fallen völlig unrund!
    Es ist doch egal, ob ran gekommen oder nicht, es geht einfach darum: Ich muss das versuchen, notfalls ist es eine Ecke!

    Das ist was ich meinen Torleuten immer predige: Macht lieber eine Ecke daraus, als dann so ein Leierding zu bekommen, worüber man sich noch drei Stunden nachher aufregt...

    Zudem erwarte ich von einem Bundesliga Torwart, der er zentral bei Abschlüssen aus 16 Metern die volle Torbreite flach abdeckt. Das erwartet man auch in höheren Amateurligen - warum sollte das bei einem Beruffussballer jetzt anders sein?
    Aber hey, solche Buden sieht man in der Liga inzwischen öfters, auch Deutschland bester Mittelfuss bekommt diese Dinger gedrückt und ist ebenfalls jemand, der gern mal die Hand zurück zieht... wem also will ich da einen Vorwurf machen?
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  36. #1036
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von axexl Beitrag anzeigen
    16 Meter Torentfernung, nimmt man noch den Seitenversatz hinzu 17-18 Meter und der Junge kriegt es nicht gebacken den Fuß zusetzen sondern taucht ab?
    axexl, hast Du bitte mal bei den meisten Torleuten hingeschaut? Schau doch bitte mal, wie viele da noch einen Auftakt mit Abdruck machen oder hinbekommen!!! Die müssen inzwischen alle 2 Meter groß sein, weil diese kaum mehr Auftaktschritt und Abdruck machen, sondern nahezu alle nur noch kippen!!!
    Und das krasse ist: Gehst Du jetzt in den Amateurbereich, hast Du sogar noch mehr Torleute, die ALLE keinen Abdruck haben, sondern zum Ball mit Sidesteps nachstellen und Kippen/Tauchen!
    Das ist inzwischen Standard - und wird noch nicht einmal korrigiert!

    Für mich ganz klar: Viele der Bälle wären haltbar, würden die Torleute einen Abdruck machen. Wie oft aber schreibe und erzähle ich das hier, übersehen wird es von nahezu jedem - furchtbar!

    WIr reden hier von CL Halbfinale.
    Das ist doch egal! So ein Ball aus der Distanz - es muss der Anspruch eines Torwarts sein diesen zu halten, das ist seine höchst priorisierte Aufgabe!

    ...aber er hat weder ein gutes 1:1 ....
    Joa, sein 1gg1 Verhalten ist gelinde gesagt grottig. Es stamt aus einer Zeit, wo Oliver Kahn noch spielte, wo man vom mit den Händen voraus in den "Gegner schmeißen" in die Grätsche überging, mit der Tim Wiese dann so wunderbar in ca. 1 Meter Höhe "angeflogen" kam... Ulreich nutzt diese Grätsche auch noch, hat damit oft Glück - aber ein taktisches Verhalten, ein Muster findet man nicht.

    Nicht dass ich jetzt finde die anderen TW seien besser, aber Ulreich für mich in keinem Fall 2. Bester deutscher TW!
    Das bringt es wieder auf die Diskussion wegen der WM Teilnahme... eine Diskussion die sich für mich nicht wirklich stelt. Ulreich spielt einfach solide in der Liga, aber eben nicht überragend. Überragende Torleute haben wir derzeit - keine! Ter Stegen ist zu wenig im Blickfeld, für mich aber allein schon wegen der Spielpraxis gesetzt, aber diese Diskussion ist völlig gaga, weil es um Ulreich geht - und ich weiß nicht wirklich, ob ich diesen, trotz Anadurs Ausführungen, mitnehmen würde!

    Subjektive Meinung. Die sicherlich nicht unbedingt richtig ist...
    Warum? Subjektive Meinungen sind Grundlage jedes Austausches und Diskussionen - der Einheitsbrei ist es, der Diskussionen sterben läßt... und besser macht das auch niemand.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  37. #1037
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von twtrainer Beitrag anzeigen
    Mir gefällt es, wenn Torwartsituationen im Kontext mit den Spielern beider Teams beurteilt werden. Denn bei der isolierte Betrachtung der Einzelleistung werden eine Reihe von Varianten, was hätte besser gemacht werden können, ausgelassen.
    Der Grund, warum nach einem Gegentor man eigentlich sich im Team zusammensetzt, und die Situationen gemeinsam analysiert. Der Mannschaftstrainer zum Teil globaltaktisch, der Co-Trainer oft für Einzelspieler und der Torwarttrainer für den Torhüter. Wirft man diese Analysedaten in einen Topf, ergibt sich eine sehr umfassende Erklärung der Situation und des Gegentores... eine Arbeit, die ich so von Hoffenheim und Mainz kenne, aber auch ich selbst kennen lernen durfte - und für mich die fruchtbarste ist.
    Somit arbeiten drei Spezialisten im Team zusammen - und Analysieren daher Einzelne wie das Schwarmverhalten höchst präzise. Nur so kommt man weiter, und je spezieller die Einzelnen das Wissen einbringen, desto präziser wird die Teamleistung.
    Daher ist diese Analyse auch recht gut, vor allem in solch einer Situation, die ja nicht erst bei Tolisso beginnt.

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Dann soll er eben die Gelbe Karte riskieren und den Ball festhalten....!
    Ja, sicher! Das sagen wir uns jetzt, die diese Entscheidung im Nachgang 5 mal haben passieren lassen. Dieses Zeitfenster hat Ulreich nicht. Ulreich hatte sich entschieden - Ballangriff, Bal festhalten und auch das Programm Spieleröffnung stand bereits im Speicher.
    Dan kommt der Interrupt - Fehler - Rückpass... das gestartete Programm wird gestoppt und eine Entscheidung verlangt, da war aber die Bewegung schon unterwegs.. Glaubst Du im Ernst, daß auch nur EIN anderer Torwart hier hätte dann die Entscheidung getroffen, bewußt und sicher: Ball festhalten?
    Bedenke, das Ulreich in einem Flow Moment "geweckt" wird und bewußt eine Entscheidung treffen muss, in einem Zeitfenster, w bereits die Grundbewegung schon gestartet war... ich halte das für nahezu unmöglich.
    Ein Amateur hätte das Ding durchgezogen, aber sich "bewußt" dafür zu entscheiden, daß wäre die falsche Annahme, er wäre nur nicht mehr aus dem Programm rausgekommen und hätte den Ball daher mit den Händen gespielt. Aber Ulreich ist Berufsfussballer, der ist so gedrillt, der bemerkt das noch und kann sogar das Programm noch abbrechen...
    Nein Tobias, diese Entscheidung zu verlangen, ist im Zeitfenster nicht möglich.....
    Sicher, daß ist ein Fehler, sicherlich ein tragischer.. Er beginnt aber damit, daß die Entscheidung bei Ulreich von einer falschen Voraussetzung ausgeht und er einfach nicht vom Start her auf dem Programm hatte, daß dieser Ball ein Rückpass war.
    Schlicht und einfach - falsche Ausgangslage und damit falsches Programm...

    Und jetzt komm Du mal, in die gleiche Situation. Das Internet ist voll von solchen "Kacktoren" wo man einfach nur sieht, daß falsche Entscheidungen zu nahezu kuriosen Toren führen - und je tiefer die Liga, desto kurioser sind die Dinger.
    Hier hast Du so ein Ding, so einen "Patzer" auf einem Top Niveau.

    Was mich aber stört, ist eher die Analyse! Hier fehlt oft dieses "Top Niveau", weil allein deine blanke Aussage bar des Gefühls und Einschätzung der Situation ist. Wir reden über einen richtigen Patzer, über einen "Year-Favorite-Klops"...
    Doch allein die Stammtisch Forderung - "Hey, halt das Ding fest, gibt Freistoß und gut!" zeigt, daß sich nur wenige mit Entscheidung und der daraus resultierenden Aktionen tiefer befasst haben, noch damit Erfahrungen haben.
    Niemand sagt, daß es nicht Ulreichs Fehler war, nicht mal er selbst. Aber deine aussage zeigt, wie einfach es sich viele machen... das was da passiert ist, ist Folge einer Wahrnehmung und darauf einer Entscheidung, die während das Programm läuft, wo das Bewußtsein dann nicht wirklich aktiv ist, abgebrochen wird...
    Tobis, daß ist wie wenn man dich nachts weckt und Dich mit einer Frage belatschert... einige sind sofort da, doch hier zeigt sich: Ulreich war da, was wach und die Umentscheidung dann zu einer Grätsche - da fehlte es komplett an Programm und was da rauskam, was einfach nur mit Tüddeldraht zusammen geflickt und das konnte nicht gut gehen. Ich bezweifle, daß in diesem Augenblick andere Torleute das wirklich besser gelöst hätten...
    Aber die Forderung dann zu stellen: Das muss der so entscheiden können - öhm... ist das dann noch ein Mensch?

    Zitat Zitat von Pro Arrow Beitrag anzeigen
    Da war er auf einmal unsicher wie er sich verhalten soll + brutaler Druck da entscheidendes CL Halbfinale und mangelnde Spielpraxis auf dem Niveau = Blackout und Bockmist. War Scheisse, das weiß er selbst nur zu genau.
    Richtig! Und das wird im in dem Augenblick alles bewußt, als er da in den Ballangriff geht und plötzlich dieses Bewegungsprogramm unterbrochen wird, weil da er "geweckt" wird, weil es ein Rückpass war...

    Verbockt hat er das Spiel und vor allem seine unerwartet hervorragende Saison dadurch aber sicher nicht, die Fehlerkette beginnt schon viel früher und spielentscheidend war eher die katastrophale Chancenverwertung der ganzen Mannschaft.
    Das sehe ich genau so. Wenn man hier zurück blättert, waren einige noch vor einigen Monaten dafür, daß man Ulreich schnellsmöglich los werden und einen anderen, besseren Torwart holen soll...
    Das ist nicht passiert und Ulreich spielte sich in der Liga auf ein Top Niveau, als auch in den Pokalspielen... Sorry, aber ein wenig muss man das in Kontext setzen - und diesen Klops, der eigentlich nicht passieren darf, aber passiert ist, darf man jetzt nicht als Anlass nehmen, wieder alles in Frage zu stellen - weil das hat dann nur noch Stammtisch Niveau.

    Ganz nach dem Motto: "Wenn du ihn vorne nicht reinmachst, darfst du dich nicht wundern wenn du hinten einen reinbekommst..."
    Das galt aber auch schon für das Hinspiel, und offenbarte die typische Schwche des deutschen Fussballspiels - zu viele Chancen, zu wenige Tore und zudem: Viel zu wenige zwingende Abschlüsse. Oft läuft das alles nach dem Motto, daß keiner mehr das Ding selbst machen will, sondern lieber vor dem leeren Tor quer legt, dait ein anderer das Ding macht bzw. den Spott auf sich zieht, wenn der Ball nicht reingeht.
    Hier fehlt etwas ganz gewaltig, und das haben beide Spiele gezeigt.

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Finaler Kommentar hier: Wieso versucht Ulreich den Ball mit dem rechten Außenriss zu spielen, anstatt den linken Fuß ev. zu verwenden?
    Tja, in der Situation, in der Bewegung.... wie gesagt: Das eine Bewegungsprogramm wird im vollen Lauf abgebrochen und dann - woher soll jetzt ein neues, perfektes Bewegungsprogramm kommen?
    Der Kopf dengelt dann was zusammen, und eines ist sicher - das wird nie klasse sein.
    Ich gehe mit - der Kopf verlagert alles auf das primäre nd damit "starke" Bein, welches aufgrund der Mehrzahl an Bewegungsmustern jetzt forciert wird - und damit haste einen Bewegungsmustersalat, der besser nicht sein könnte...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  38. #1038
    Amateurtorwart Avatar von Dietlinger
    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    257

    Standard

    Also Ulreich beschreibt die Situation so: "Als der Rückpass kam, sah es kurz so aus, als ob Benzema mit dem Fuß drankommt, deshalb habe ich mich auf eine Eins-gegen-Eins-Situation eingestellt. Er ist dann aber durchgelaufen und ich dachte nur 'Mist, jetzt kann ich ihn nicht mit der Hand nehmen"

  39. #1039
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich bin da voll bei Steffen. Dafür gibt/gab es kein Programm im Kopf.

    Zitat Zitat von Dietlinger Beitrag anzeigen
    Also Ulreich beschreibt die Situation so: "Als der Rückpass kam, sah es kurz so aus, als ob Benzema mit dem Fuß drankommt, deshalb habe ich mich auf eine Eins-gegen-Eins-Situation eingestellt. Er ist dann aber durchgelaufen und ich dachte nur 'Mist, jetzt kann ich ihn nicht mit der Hand nehmen"
    Harald Schumacher hat das Battiston-Foul ganz ähnlich beschrieben. Er kam raus, ging davon aus, dass er überlupft wird, dann hat Battiston den Ball aber vorbeigeschoben. Alles was dann von seiner bereits eingeleiteten Bewegung übrig war, war der Versuch, den Sprung abzubrechen, was natürlich bei einer translatorischen Bewegung in der Luft nicht geht.
    Übrig blieb eine kauernde fliegende Position, die aussieht, als wolle er Battiston vorsätzlich umbringen. Auch da gab es kein Programm, wie die Aktion noch gerettet werden könnte.
    Der Teppich hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht...

  40. #1040
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Dietlinger Beitrag anzeigen
    Also Ulreich beschreibt die Situation so: [FONT="]"...deshalb habe ich mich auf eine Eins-gegen-Eins-Situation eingestellt. ..."[/FONT]
    Ja, seine 1gg1 Verhalten ist - nunja. Also Ebo Trautner hatte da eigentlich ganz andere Ideen. Ist so eine Mischung aus Blockstellung und eingesprungener Tim Wiese Gedächtnisgrätsche.... also für mich das nicht gerade eine tolle 1gg1 Taktik, die Ulreich da verfolgt...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  41. #1041
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    465

    Standard

    Undankbares Spiel für Ihn. 3 kassiert und die Saison endet scheiße



    der Wächter


    OT

    Absolut unsportliches und arrogantes Verhalten der Bayern, in der Kreisklasse gibt es beim Turnier in ??? Applaus für den Sieger. Die Bayern wussten das nicht.
    Das zeigt wieder einmal 5 Mio. Brutto sind kein Anspruch auf IQ bzw. Anstand.
    Da werden Mio für Fair Play ausgegeben und dann so etwas.

  42. #1042
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen

    Absolut unsportliches und arrogantes Verhalten der Bayern, in der Kreisklasse gibt es beim Turnier in ??? Applaus für den Sieger. Die Bayern wussten das nicht.
    Das zeigt wieder einmal 5 Mio. Brutto sind kein Anspruch auf IQ bzw. Anstand.
    Da werden Mio für Fair Play ausgegeben und dann so etwas.
    Ach, daß haste in der Kreisliga auch. Mach dir da bloß keine Illus... Selbst bei den Kiddies.. wenn das NLZ da gegen einen Underdog verliert, wird auch nicht abgeklatscht oder applaudiert, sondern der Trainer ruft die Jungs im Kreis zusammen, um die mal richtig wieder auf Spur zu bringen...
    Es ist die Zeit der Sommer Turniere, schau Dir mal an, was da zum Teil abgeht...

    Es ist schade, daß es im Pokalfinale zu sehen war und ich stimme Dir absolut zu: Dem FC Bayer, bei allen ansprüchen die der Verein hat, darf DAS nicht passieren!!!
    Es gibt keine Entschuldigung überhaupt, daß sind alles Ausreden. Egal wie enttäuscht man mit sich ist, mit seinen Ansprüchen oder auch wie sehr man hadert - diese minimum an Anstand gehört einfach. Bungd
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  43. #1043
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    Ich denke mal, das kann man nicht vergleichen! Denn der DFB-Pokal ist schon etwas besonderes. Gerade weiß viele Bayern-Spieler den Pokal schon mehrfach in ihren Händen hielten, muß da niemand erklären, es habe einen anderen Grund als die persönliche Eitelkeit gegeben, von den Feierlichkeiten der Pokalüberreichung fernzubleiben.

    Nach den Skandalen um den Schoffeur von Hoeneß als entscheidender Partner zum Wechsel des Frankfurter Trainers Kovac nach Bayern und der Aufregung von Freddi Bobic mag es fast so scheinen, als wolle man sich durch einen Sieg der Frankfurter über weitere delikate Details aus jüngster "Gras wachsen" lassen? Hat man nicht schon genug damit zu tun, im Zusammenhang mit Merkwürdigkeiten bei Verpflichtungen aus der Zeit von Sammer genannt zu werden. Und kommt der Deal von Serge Gnabry, dessen Ablöseverein vorgegaukelt würde, der würde nach Werder Bremen wechseln, um ihn zu einem Schnäppchenpreis zu bekommen, erinnert ans Verhalten von Rosstäuchern, denen jedes Mittel recht war, am breiten Rand der Legalität die Partner über den Tisch zu ziehen.

    Aber selbst Hoeneß sollte aufgrund eigener Erfahrungen wissen, dass man sich im Leben meistens zweimal sieht und eigenes Fehlverhalten immer auch unerwünschtes Verhalten anderer nach sich zieht. So wird es auch für die Bayern schwieriger werden, sich auf diesem hohen Qualitätsniveau zu halten, wenn sie selbst nur noch "Grabeltisch-Sitten" an den Tag legen. Denn die Skepsis wird bei den Spielerberatern deutlich zunehmen, wenn nur der leisteste Verdacht besteht, dass die Bayern im Hintergrund die Strippen ziehen.

    Eigentlich wäre die WM ja ein guter Anlaß auch für die Bayern, einen vorläufigen Schlußstrich zu ziehen, dass es diesmal "nur" zum Meistertitel gereicht hat. Doch dann kommt ausgerechnet ein Sandro Wagner, der es bislang auf ein paar Einsätzen im DFB-Team gebracht hat, dort und auch bei den Bayern nie wirklich überzeugen konnte, auf die Idee (genau wie beim DFB-Pokalfinale) die beleidigte Leberwurst zu spielen.

    Es gab mal eine Zeit, da wußte der FC Bayern durch besondere Professionalität zu überzeugen und den deutschen Fussball europa- und weltweit hervorragend zu repräsentieren. Davon ist man derzeit ein gutes Stück entfernt. Man hat es lediglich geschafft, die Bundesliga langweilig zu machen, indem man weiterhin Leistungsträger und Trainer von Mitbewerbern mit allerlei Tricks abwirbt. Auf dem Rücken anderer erfolgreich zu sein, kann jedoch nicht der hohe Maßstab des eigenen Erfolges sein.

  44. #1044
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.919

    Standard

    Woher soll ein Finalneuling wie der FC Bayern denn diese Abläufe kennen.
    Wenn man noch nie in einem Finale stand und noch nie durch ein Spalier gelaufen ist, dann kann man doch nicht wissen, wie sowas abläuft.
    Hätte man auch ausschildern können
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  45. #1045
    Blickfeld
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Bela.B Beitrag anzeigen
    Woher soll ein Finalneuling wie der FC Bayern denn diese Abläufe kennen.
    Wenn man noch nie in einem Finale stand und noch nie durch ein Spalier gelaufen ist, dann kann man doch nicht wissen, wie sowas abläuft.
    Hätte man auch ausschildern können
    Also Hummels hätte das wissen müssen. Wir haben mit ihm regelmäßig Finals verloren (Supercup ausgenommen)
    Wer immer gut aussieht, bei dem fällt es irgendwann nicht mehr auf. (Toni Schumacher)

    Handschuh-Sammler (132 Paar, Stand 01.01.2018) und ausgewiesener Tester sowie Berater

  46. #1046
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.012
    Blog-Einträge
    165

    Standard

    Leute, bleibt Ihr bitte IM Topic?
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beuckert, Sven (Torwarttrainer beim MSV Duisburg)
    Von Paulianer im Forum Torwarttrainer - Profile und Philosophien
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 18:42
  2. Privater Torwarttrainer gesucht, Kreis Stuttgart
    Von Marko67 im Forum Torwart-Wechselbörse und Torwarttrainer-Vermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 22:42
  3. Torspieler für Bezirksliga Stuttgart gesucht
    Von Fussballrasen im Forum Torwart-Wechselbörse und Torwarttrainer-Vermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 22:57
  4. VfB Stuttgart
    Von TOBAY im Forum Deutscher Fußball
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 07:01
  5. Torhüter, 21, sucht neuen Verein im Raum Stuttgart
    Von The-Soul im Forum Torwart-Wechselbörse und Torwarttrainer-Vermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 08:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •