Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 151 bis 172 von 172

Thema: Analysieren der Technik mit euren Videoclips

  1. #151
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Varel
    Beiträge
    312

    Standard

    http://www.youtube.com/watch?v=jvyyv...response_watch

    Mal bitte eine kurze Analyse.
    Hab ich gerade beim betrachten eines anderen Vudeos zufällig gesehen.
    Warum nimmt er immer seine Hand vom Ball nach dem zum Ball gehen beim Hechtsprung.
    Sieht so aus als wenn er das mit Absicht macht bzw. so gewollt/gelernt ist.
    Ist das eine Technik die ich nicht kenne? Nur zu was soll das gut sein?
    Ich bin eh der abroller und nicht der Wippen Typ, vielleicht kenne ich das deswegen
    nicht...=)
    Wobei die Torwartwippe hier doch auch nicht korrekt ausgeführt wird, oder?
    Beim tiefen Umarmungsgriff, bzw. ist ja recht hoch geschossen, steht er doch sehr breitbeinig, kommt mir so vor...
    Was meint ihr?

  2. #152
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Einen Sinn kann ich darin auch nicht erkennen, dass er die Hand vom Ball wegnimmt.
    Bin mal auf Steffens Erklärungen gespannt.
    Ich würde es nicht so machen!
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  3. #153
    Internationale Klasse Avatar von JSG Titan
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.510

    Standard

    entweder zum Schutz um nicht mitm Kopf aufm Stein zu knallen, aber irgendwie siehts dafür zu bewusst und angelernt aus. Erinnert mich irgendwie an Judo, wo die Judoka auch mit der Hand auf die Matte schlagen beim Fallen. ^^


    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Wer sich da zu weit von seinem Kasten entfernt, darf sich nicht wundern, wenn er dann mal ganz alt aussieht.

  4. #154
    Amateurtorwart Avatar von FVBiber
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    201

    Standard

    Er sichert,wenn er liegt,den Ball ja "nur" mit einer Hand, ich denke wenn der Rasen feucht ist rutsch ihm da der Ball öfters weg als wenn er mit beiden Händen den Ball hält.

  5. #155
    Welttorhüter
    User des Jahres 2009
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Was ist das für ein Training? Naja, eventuell für die Technikverinnerlichung sinnvoll, aber ich sehe von dem Keeper null...
    Ich kann nicht sagen, ob er etwas drauf hat, nur dass er bei härteren Schüssen richtige Probleme bekommt, wenn er sich mit einer Hand nach vorne legt. Zudem siehts richtig lustig aus

    Habe das heute beim Warmschießen mit meinem Kollegen mal gemacht und mir ist jeder Ball durchgerutscht

  6. #156
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    ich mache das auch oft, also den ball nur mit einer hand am boden zu sichern.
    Man sieht allerdings klar, dass die hand erst vom Ball weggenommen wird wenn dieser bereits zu Boden gedrückt ist. Der Ball kann somit faktisch gar nicht mehr wegrollen oder sonstwas.
    Nachteile sehe ich hierbei keine, Vorteile eigentlich auch nicht, vielleicht schnelleres Aufstehen, wenn man mit der Hand Schwung mitnehmen kann...
    Wobei ich das denke bei halbhohen Bällen eher selten bei mir selbst merke, sehr oft aber bei flachen seitlichen Bällen.
    Ein richtig guter Torwart fängt Bälle mit einer Hand; das hat mir einmal ein guter Trainer so erklärt

  7. #157
    Welttorhüter
    User des Jahres 2009
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von paulsenior Beitrag anzeigen
    Ein richtig guter Torwart fängt Bälle mit einer Hand; das hat mir einmal ein guter Trainer so erklärt
    Was ist das für eine Schwachsinnsaussage?

  8. #158
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Das ist schon etwas komisch, denn wenn ein Stürmer angeprescht kommt und er den Ball gegen ihn verteidigen muss, dann geht das möglicherweise nach hinten los. Immerhin wirkt diese ganze Konstruktion ziemlich instabil... Bei der ersten Aktion dachte ich noch, dass er irgendwie verhindern will, nicht mit den Rippen auf den Ellenbogen zu fallen, aber das sah in der zweiten Situation schon wieder anders aus.

    Komisch wirkt auch seine Grundstellung in den ersten Minuten. Sie ist so extrem auf die flachen oder halbhohen Bälle auf den Mann ausgerichtet. Wäre es denn nicht sinnvoller, einfach die normale Grundstellung einzunehmen? Im Spiel weiß man ja auch nicht, wo der Ball hinkommt und deswegen sollte man sich doch zumindest an der Grundstellung dabei orientieren. Auch wenn es immer noch etwas anderes ist, wenn man weiß, wo der Schuss landen wird.

    Zitat Zitat von Luke Beitrag anzeigen
    Was ist das für ein Training? Naja, eventuell für die Technikverinnerlichung sinnvoll, aber ich sehe von dem Keeper null...
    Du sagst es ja schon: Zum Verinnerlichen der Technik ist es schon gut.
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  9. #159
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von paulsenior Beitrag anzeigen
    Ein richtig guter Torwart fängt Bälle mit einer Hand; das hat mir einmal ein guter Trainer so erklärt
    Mit dieser Aussage hat sich dein Trainer wohl selber disqualifiziert...
    Großer Sport...
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  10. #160
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Varel
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von schnapper82 Beitrag anzeigen
    mit dieser aussage hat sich dein trainer wohl selber disqualifiziert...
    Großer sport...
    korrekt!!!

  11. #161
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von skaggerak Beitrag anzeigen
    Video
    Warum nimmt er immer seine Hand vom Ball nach dem zum Ball gehen beim Hechtsprung.
    Keine Ahnung. Ist wohl eine Angewohnheit. Eigentlich kein Fehler, denn er sichert den Ball mit beiden Händen und läßt erst zum Aufstehen wieder los.
    Er drückt scheinbar ein wenig mit dem Arm und der Hand auf dem Ball ab.
    Sicherlich eine Nachlässigkeit, aber nicht gravierend. Ich würde es, solange er keine Sicherheit damit einbüßt, zulassen.
    Also im Moment isses nur eine "schlechte Angewohnheit"..

    Sieht so aus als wenn er das mit Absicht macht bzw. so gewollt/gelernt ist.
    Das ist sicher. Der Grund warum, aber, der erschließt sich nicht, aus dem Ansehen des Videos.

    Wobei die Torwartwippe hier doch auch nicht korrekt ausgeführt wird, oder?
    Naja, was ist korrekt? Da hat so jeder Trainer seine Vorlieben und Vorgaben.
    Was auch nicht schlimm ist.
    Daher, in diesem Rahmen ist das schon in Ordnung was er macht, die Frage um das wie, daß ist nicht einheitlich zu klären

    Beim tiefen Umarmungsgriff, bzw. ist ja recht hoch geschossen, steht er doch sehr breitbeinig, kommt mir so vor...
    Kein Problem. Ich erwarte von einem Torwart, daß er die Bälle mit dne Händen hält.
    Da darf einfach keiner durchrutschen.
    Herrje, was war es vor Jahren ein Geschrei, als man diese unsägliche Knie-nach-innendreherei endlich auflöste, weil es Bänder und Menisken schädigen kann. Jetzt steht der Torwart breitbeinig, ggf. macht er einen Schritt auf den Ball zu und geht leicht in die Kniebeuge und nimmt den Ball.
    "Da ist doch nichts mehr dahinter..." "Was machst Du, wenn der Ball durchrutscht?" "Harte Schüsse, da muss das Knie zusätzlich dahinter" und so ein BlaBla.. Schaut man sich viele BuLi Torleute an, da ist kein Knie mehr dahinter. Die gehen dahin, wie die Giraffe zum Wassersaufen, um es mal mit den Worten meines alten TwT zu erklären!
    Und da rutscht kein Ball durch.. Warum?
    WEil die Technik Hände und Arme stimmt und darauf kommt es an.

    Ich toleriere das Knie nach Innen drehen, man hat es vielen Torleuten über Jahre eingetrichtert und eingedrillt, daß geht nicht mehr raus... aber persönlich unterrichte ich den Mumpitz nicht mehr.

    Zitat Zitat von JSG Titan Beitrag anzeigen
    Erinnert mich irgendwie an Judo, wo die Judoka auch mit der Hand auf die Matte schlagen beim Fallen. ^^
    Wäre aber Falsch, weil beim Judo die Hand neben dem Körper zu liegen kommen soll, und nicht seitlich abgestellt oder gar wie hier fast über Kopf.
    Zudem ist das abschlagen wirkungslos, es dient ausschließlich dem Instikt entgegen zu wirken, daß man sich beim Fallen abstützen muss.
    Ein Problem vieler Torleute auch, die beim Fallen Stützbeine und Stützarme ausstrecken und meinen, sich abfangen zu müssen... das geht nur durch sinnvolles Lernen der Technik.

    Übrigens: Manuel Neuer z.B. fällt bei seitlichen Hechtern oft extrem auf den Unterarm und läßt diesen fast aufgestützt... da sieht man, das Rasenplatztraining auch Spuren hinterläßt, ins solchen Nicklichkeiten, die auf Asche oder harten Kunstrasenplätzen *aua* machen würden...

    Zitat Zitat von paulsenior Beitrag anzeigen
    Ein richtig guter Torwart fängt Bälle mit einer Hand; das hat mir einmal ein guter Trainer so erklärt
    Das meinte er sicherlich nur symbolisch...
    Geändert von Steffen (25.03.2010 um 11:09 Uhr) Grund: Anti-Spam
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  12. #162
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Varel
    Beiträge
    312

    Standard

    Danke Steffen für die ausführliche Erläuterung.
    Wie immer Top!
    Das mit dem Knie eindrehen verstehe ich voll und ganz, aber selber mache ich es komischerweise teilweise, aber auch nicht immer.... also weder Fisch noch Fleisch. :-)
    Aber wenn Du sagst das wichtige ist die Technik der Hände/Arme, dann ist es ja zu vernachlässigen.

  13. #163
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Sorry, selbst Profis rutscht der Ball mal durch... und wenn es uns dann mal passiert. Man sollte sich nicht ständig so aufführen, als müßten wir fehlerfrei sein und die Trainer müssen aufhören, auch so zu denken.
    Es passiert einfach, wir sind Menschen.

    Und eben weil es auch den Profis passiert, die 4 Mal die Woche trainieren, macht es einfach allen klar, daß Fussball zum Teil durch solche individuellen Fehler, die seltenst auftreten entschieden wird oder werden kann. Logisch, daß man solche Fehler ankreidet, doch sind wir ehrlich: Trotz aller Sicherheiten, Kram, Gemach und Getöse: Fehler passieren, wir Menschen sind nicht unfehlbar.

    Und schon daher ist eine doppelte, ja dreifache Absicherung oft auch Fehleranfälliger, als eine einfache und simple Technik. Man muss weniger beachten und kann es besser automatisieren, als wenn es aufgrund Netz, Doppelter Boden und Luftmatratze dann zu komplex wird...
    Daher ist in dem Falle wichtig: Häufig trainieren, auch in verschiedenen Situationen, um das Grundmuster der Bewegung zu vertiefen und zu sichern.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  14. #164
    Nationale Klasse Avatar von nik1904
    Registriert seit
    07.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.097
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Übrigens: Manuel Neuer z.B. fällt bei seitlichen Hechtern oft extrem auf den Unterarm und läßt diesen fast aufgestützt... da sieht man, das Rasenplatztraining auch Spuren hinterläßt, ins solchen Nicklichkeiten, die auf Asche oder harten Kunstrasenplätzen *aua* machen würden...
    Ja, das macht er tatsächlich so, ist mir auch aufgefallen. Auf Asche würde da selbst der beste Armschoner nicht mehr helfen.

    Zum Knieeindrehen: ich trainiere es immer noch bewusst, weil ich ein sichereres Gefühl habe dabei. Andererseits fange ich den Ball tatsächlich nur mit Händen und Armen. Wiederum andererseits: wenn ich mal keinen richtigen Zugriff auf den Ball habe, dachte ich mir schon oft: "Gut, dass das Knie dahinter war." Sollte ich mit über 30 noch versuchen, das zu ändern? Frei nach dem Motto: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr" bin ich in dieser Sache etwas unsicher, ob ich so einen gut funktionierenden Bestandteil meines Torwartspiels umstellen sollte. Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass man extrem viele Dinge auch noch im hohen Torwartalter erlernen und verbessern kann.
    Geändert von Steffen (25.03.2010 um 14:43 Uhr) Grund: quoting korrigiert

  15. #165
    Torwarttalent
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    Zum Thema mit der Hand vorbeifahren am Ball...

    Wir haben von unserem Tormanntrainer beigebracht bekommen bei flachen Bällen neben den Mann den Ball zuerst mit beiden Händen zu sichern und dann mit der unteren Hand vorbeizufahren!
    Er sagt, dass es die gleiche Art Technik ist, wie sie auch Casillas benutzt!!

  16. #166
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Varel
    Beiträge
    312

    Standard

    http://www.youtube.com/watch?v=nTOP1...eature=related

    Hier macht Iker Casillas das meiner Meinung nach nicht...
    Ist aber recht schlechte Qualität und leider von hinten.

  17. #167
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.031

    Standard

    Zitat Zitat von alex91 Beitrag anzeigen
    Zum Thema mit der Hand vorbeifahren am Ball...

    Wir haben von unserem Tormanntrainer beigebracht bekommen bei flachen Bällen neben den Mann den Ball zuerst mit beiden Händen zu sichern und dann mit der unteren Hand vorbeizufahren!
    Er sagt, dass es die gleiche Art Technik ist, wie sie auch Casillas benutzt!!
    Hat er euch auch gesagt, wozu diese Technik nützlich ist?

  18. #168
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Erneut eine interessante Gegenfrage, zumal: Wenn ich den Ball habe, warum soll ich dann mit der Hand den Ball loslassen und hinter dem Ball diese Hand langmachen, was bringt es mir?
    Ich habe den Ball und ziehe diesen an meinen Körper und ggf. drehe ich mich auf den Ball drauf...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  19. #169
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    So sehe ich es auch. Wichtig ist doch, dass der Ball im Notfall noch vor einem heran preschenden Stürmer gesichert wird. Es wäre doch optimal, wenn den Schiedsrichter erst gar nicht in die Situation bringen müsste, zu entscheiden, ob das nun ein Foul war oder nicht.
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  20. #170
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo,

    diese Technik ist eine holländische Variante von Maarten Arts

    GC

  21. #171
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von goaliecoach Beitrag anzeigen
    Hallo,

    diese Technik ist eine holländische Variante von Maarten Arts

    GC
    Nein!
    Maarten schiebt die untere Hand über den Boden hinter den Ball.
    Diese Hand hat keine Ballkontrolle. Nur die obere, freie Hand sichert.
    Es wird also nicht der Ball mit beiden Händen ergriffen, sondern mit einer Hand der flache Ball in Richtung Körper abgeleitet oder um den Pfosten gelenkt, die obere Hand kommt erst dann dazu, wenn der Ball an den Körper gelenkt wird und dann der Ball gesichert werden soll.
    Sollte der gute Torwart im Video mit den Ball in den Händen diese Technik versuchen zu verinnerlichen, geht es schief, weil er so nicht lernt, die untere Hand flach über den Boden zu "schieben" und hinter den Ball zu gelangen...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  22. #172
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Das wundert mich, denn ich habe schon unter Maarten Arts trainiert und dort solch eine Technik nicht zu Gesicht bekommen.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bilder von euren Torwarthandschuhen
    Von Goali92 im Forum Allgemeine Torwartthemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 10:26
  2. Technik in der Halle
    Von CaT im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 17:41
  3. Zu große Handschuhe: Technik?
    Von cmacho im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 23:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •