Ergebnis 1 bis 42 von 42

Thema: Grundtechniken: Grundtechnik des Abrollens bei seitlich flachen Bällen

  1. #1
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard Grundtechniken: Grundtechnik des Abrollens bei seitlich flachen Bällen

    Station bei Mathias Bolz:

    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  2. #2
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Interessant, dass die blaue Mauer, mit Abstand wohl der jüngste, die Technik am besten beherrscht.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  3. #3
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Die "Blaue Mauer" ist wohl auch einer der wenigen Teilnehmer gewesen, die regelmäßig Torwarttraining kriegen
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  4. #4
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Paulianer Beitrag anzeigen
    Die "Blaue Mauer" ist wohl auch einer der wenigen Teilnehmer gewesen, die regelmäßig Torwarttraining kriegen
    Vorallem schon im Embryonalstadium.

    Leider ist das Torwarttraining noch immer fast überall ein Privileg.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  5. #5
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    49

    Standard

    Hättest mal die Routiniers sehen sollen, die zum ersten mal davon gehört haben, den Ball so entgegen zu gehen. Ich sage dir dieses Video ist viel Lehrreicher! Pauli war der einzige, der das konnte!

  6. #6
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Goalie des Jahres Beitrag anzeigen
    Hättest mal die Routiniers sehen sollen, die zum ersten mal davon gehört haben, den Ball so entgegen zu gehen. Ich sage dir dieses Video ist viel Lehrreicher! Pauli war der einzige, der das konnte!
    Damit wären wir wieder beim Thema des fehlendes TWT.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  7. #7
    Internationale Klasse Avatar von Knutte
    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    1.481

    Standard

    Ich hab von entgegengehen auch vorher noch kein Wort gehöt...
    Zitat Zitat von Schnapper82 Beitrag anzeigen
    Damit wären wir wieder beim Thema des fehlendes TWT.
    Das ist aber auch kaum zu lösen,danur Wenige als gute TWTs qualifiziert sind.Und da es nun mal im Verein nur einen oder zwei Keeper gibt,wird auf die viel höhere Anzahl an Feldspielern auch mehr wert gelegt....
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.

  8. #8
    Welttorhüter
    User des Jahres 2009
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Knutte Beitrag anzeigen
    Das ist aber auch kaum zu lösen,danur Wenige als gute TWTs qualifiziert sind.Und da es nun mal im Verein nur einen oder zwei Keeper gibt,wird auf die viel höhere Anzahl an Feldspielern auch mehr wert gelegt....
    Es gibt in jedem Verein wohl pro Jugend 1-3 Keeper, also wären das im Verein insgesamt locker 10-15...
    Deswegen haben viele Vereine einen Torwarttrainer, der sich mit allen Keepern beschäftigt!

  9. #9
    Cycoco
    Gast

    Standard

    Da sieht man mal, was man bei solch einer einfachen Übung alles falsch machen kann.
    Und wie wichtig Torwarttraining ist.

  10. #10
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Wenn ich ehrlich bin,
    es liegt oft an den Vereinen selbst.
    Lasse ich mal die "Blaue Mauer" aussen vor, ist es leicht, ein lockeres aber anspruchsvolles Torwarttraining zu veranstalten.
    Doch dies können viele Trainer und das wird auch in vielen Vereinen gemacht.
    Nur auf dem Video ist eine Sache zu sehen:
    Mathias Bolz ist sich nicht zu schade, vor zu machen, was und wie er das haben möchte. Er erklärt also anschaulich. Man kann mit den Augen seinen Bewegungen und seinen Erklärungen folgen.
    Das ist, was vielen Trainern fehlt: Sie sind gut, sie geben sich Mühe - Super!
    Was leider oft dann fehlt, ist deren Nicht-Befähigung vor zu machen was Sie wollen oder eine Technik zu demonstrieren.

    Mathias macht es vor. Es fällt Ihm leicht, der "Blauen Mauer" etwas zu erläutern, weil diese die Technik kennt, darin erfahren ist und auch entsprechend Übung (was man in der Alterklasse Übung nennen möchte) hat. Die "Blaue Mauer" man sieht es aber schön, lern nicht durch seine Worte, sondern durch die Bewegung die Mathias macht und versucht diese zu kopieren.
    Der folgende Torwart tut sich schwerer. Er springt zum Ball, und Mathias kann mit Worten nicht erklären, wie er sich diese Sache vorstellt, also greift er zum probaten Mittel: Er zeigt, was er meint. Es ist zwar damit nicht gelöst, aber der Torwart hat nun ein Bild im Kopf, wie das auszusehen hat und was der Trainer erwartet. Mit diesem Bild im Kopf, da fängt alles an.

    Und just, das ist, was vielen Torleuten fehlt: Das Bild im Kopf.
    Also ein Torwarttrainer, der die Technik vormachen kann, einfach um zu zeigen, wie er das haben möchte und wie es seiner Meinung nach aussehen soll.
    Dazu muss er nun kein Bundesliga Torhüter sein, er braucht ein Auge, um die Bewegung seines Torwart und die Fehler erkennen zu können. Das ist wichtiger, als Selbst ein Top-Keeper zu sein. Wichtiger noch ist aber auch, daß er das erklären und vormachen kann, damit im Kopf des Torwarts ein Bild entsteht.
    Das macht einen TopTrainer aus...

    Und an der Messlatte angelegt, rangiert ein Mathas Bolz weit oben.

    Somit ist es so: Paulianer hat ebenso wenig Torwarttraining wie viele andere hier. Er ist ein gutes Beispiel, daß Willen und Training ein Schlüssel sind. Sicher, mit einem TwT fällt es leichter. Doch leichter ist es, so zu agieren wie die "Blaue Mauer":
    Mit Spaß.
    Loslassen... einfach tun was zu tun ist, nicht nachdenken.
    Der zweite Torwart hingegen, er verfährt nach seinem Muster:

    Hoppelt auf und ab und ist damit nie wirklich im Gleichgewicht, noch in einer explosiven Vorspannung.
    Wir kennen es vom "Abbatschen"... Kennt Ihr das Spiel?
    Man hat die zusammengelegten Handflächen aneinander und die Fingerspitzen zweier Spieler berühren sich. Einer muss nun den Handrücken mit einer Schlagenden Bewegung treffen, der andere muss die Hände wegziehen oder abkippen....
    Wie oft bei dem Spiel versuchen nun spieler durch Rhythmisches Wegziehen erfolgreich zu sein und sind es doch nicht. Er wird 'ausgeguggt', sprich in dem Moment wo die Handflächen zusammen finden erfolgt der Schlag, eingestellt auf die Bewegung.
    Die Bewegungslosigkeit hingegen, ist der Schlüssel zum Erfolg und begründet damit rein auf Reaktion und Aktion - also Übung.
    so ist das Auf und Ab-Schwingen auch so eine Sache, schießt man in der aufwärtsbewegung, muss der Torwart hoch und abspringen, er kann gar nicht anders, denn müsste oder sollte er seinen Schwerpunkt absenken müssen, was für diese Technik essentiell ist, muss er das Aufwärtsmoment erst abstoppen und in Gegenrichtung agieren. Dies kann so nicht funktionieren, der Zeitverlust ist groß.
    Einen Gewinn macht der Torwart mit dem Auf und Abschwingen nur dann, wenn er wirklich den Schuss erwischen, im Moment des Abwärtsschwingen und so die Bewegung, also das Absenken der Hüfte unterstützt.
    Man sieht gut, es ist nicht der Fall. Der Torwart hat, aufgrund der Erfahrung aus der Not eine Tugend gemacht, er Schwingt und kompensiert den Nachteil mit einer Bogenflugartigen Technik auf und zum Ball.
    Es ist aber eben nicht der effektive Weg, der aus Schritt, Absenken der Hüfte und Schieben der Hände zum und hinter den Ball besteht.
    Und just hier beginnt diese Übung, denn zunächst muss das Schwingen abgestellt wrden, welches 100%ig due Ursache für das mangelhafte Gleiten zum und hinter den Ball ist, denn ein schwingendes System ist nie stabil und reaktiv genug. Das System darf nicht schwingen, sondern muss unter Spannung stehen... und erst wenn also die Schwingung zu einer Spannung, ohne Bewegung geworden ist, dann erfolgt eine kontrollierte Schulung des Bewegungsmusters.

    "Blaue Mauer" hatte es einfach: Er war jung genug, um sich keine 'Schlechten angewohnheiten' zu holen, sondern wurde von anfang an mit zusätzlichem Training ausgebildet.
    Das ist, warum ich sage: Torwarttraining darf auch vor der D-Jugend beginnen, es darf nur die Fußballerische Entwicklung des Torwarts, also die Eigenschaften mit den Füssen zu spielen, nicht beschneiden oder schwächen.
    Und bis zur D-Jugend darf jeder Torwarttraining mitmachen. Es schadet nicht, fallen zu können oder zu wissen, wie man einen Ball fängt. Es schadet auch nicht, ein wenig über Stellungsspiel zu erfahren und auch ein wenig Erfahrung im Tor zu sammeln.
    Gerade im Bereich der E-Jugend merkt man oft, wie rasch ein Torwart sich unter gezieltem Training verändert, ja verbessert.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell 'schlechte' Angewohnheiten sich einschleichen, doch wie mühelos man diese abgestellt bekommt....
    Ich bin aber immer wieder erschüttert, wie schwer sich C-Jugend und B-Jugend Torleute tun, 'Schlechte' Angewohnheiten abzustellen oder für das Training einfach mal weg zu lassen, um andere, neue Erfahrungen machen zu müssen.Auch die Gründe, warum man die anderen Erfahrungen nicht machen will sind oft ein Knaller:
    "Der Drobny, der macht das auch so!
    "
    "Buffon macht das imemr so und Du kannst doch nicht sagen, daß er das falsch macht. Der ist Welttorhüter! Das muss gut sein!"
    "Mein alter Torwarttrainer hat gesagt, ich soll das so machen, also mache ich es so..."
    etc.

    Die "Blaue Mauer" macht das nicht.. er ist noch neutral und das sind oft Vorteile die er beim Lernen hat... andere, die denken zuviel und sind selten neutral....
    Und danach kommt der Torwarttrainer, den viele nicht haben, und ich nicht verstehen kann, warum das so ist.
    Geändert von Steffen (08.07.2009 um 15:12 Uhr) Grund: Rechtschreibung korrigiert - zum Teil wenigstens
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  11. #11
    Internationale Klasse Avatar von JSG Titan
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.510

    Standard

    genau so stell ich mir ein Torwarttraining vor. Vllt fahr ich nächstes mal auch mit. Ich lern ja hier schon allein über die Videos was und würd auch mich gern mal überprüfen.


    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Wer sich da zu weit von seinem Kasten entfernt, darf sich nicht wundern, wenn er dann mal ganz alt aussieht.

  12. #12
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Goalie des Jahres Beitrag anzeigen
    Pauli war der einzige, der das konnte!
    Danke für die Blumen Habe ich auch erst hier im Forum gelernt.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  13. #13
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Gefällt mir wirklich gut, wie Mathias Bolz die Technik erklärt, die Fehler immer wieder verbessert und es selbst veranschaulicht.

    Mir passiert es oft, das bei solchen Situation der Ball unter meinem Arm ins Tor rutsch. Und ohne TWT wird dies eben schwer abzustellen. Und das in der B-Jugend )....

    Gruß chalkias
    Geändert von Chalkias (09.07.2009 um 17:47 Uhr)

  14. #14
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    24.11.2007
    Ort
    Lüüüüüüüüüübeck
    Beiträge
    938

    Standard

    Hier auch nochmal ein Dankeschön an Mathias.
    Die Übung hat er echt gut gemacht und ich weiß jetzt auch endlich wie ich springen soll.

    Lg
    Der Keeper in Schwarz

  15. #15
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2

    Standard

    Kenne den "Schlendrian" als schon etwas älterer Torwart (mit vielen wechselnden Torwarttrainern): Wurde noch nach der - mittlerweile uralt - Schule eines Frans Hoek ausgebildet und bring die Bewegungsmuster einfach nicht mehr aus dem Schädel. Muss meinem TW-Trainer öfter sagen: sorry, mit meinen 30 Lenzen geht das nicht mehr!

    Wenn ich umgekehrt die Jugendtorleute trainiere, bringen die die "moderne Technik" ganz gut hin...

  16. #16
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Ja, das "nach vorne Fallen" war wirklich ein unentdecktes Land...
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  17. #17
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Believer Beitrag anzeigen
    Ja, das "nach vorne Fallen" war wirklich ein unentdecktes Land...
    Sorry, aber von was wird den hier seit Jahren gesprochen und wurde einst sogar von Thomas Jack als Allheilmittel propagiert
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  18. #18
    Freizeitkeeper Avatar von Tin
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    also ich kannte die übung auch schon. In der letzten saison haben wir also die D-A Jugend Keeper mit dem torwarttrainer unserer ersten einmal die woche trainiert.Es war mal ne zeit lang regelmäßig aber ich glaube dieses jahr konnte er nie aus beruflichen gründen aber trotzdem haben wir diese art von technik un auch viele andere sachen trainert.Bis vor kurzem hatte ich auch einen eigenen TWT der selber nie im tor war und auch sonst wenig ahnung hatte, er sagte mir er habe viele übungen auch von tw.de genommen.Es hat echt spaß gemacht mit ihm zu arbeiten, weil er sich auch sehr viel mühe gegeben hat, aber die grundlegenden dinge wie technik...konnte er mir nicht beibringen oder mich verbessern weil ers nicht wusste.Durch das training mit dem Keeper von der 1. musste ich mir alles behalten un versuchen im training richtig umzusetzen.mit ein bisschen willen geht vieles auch wenn man kein regelmäßiges professionelles training bekommt.
    Deutscher Meister 2011 nur der BVB =)
    Abi 2011 endlich meins
    NBA Champion endlich Dallas

    Wer kämpft kann verlieren wer aufgibt hat schon verloren!

  19. #19
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Sorry, aber von was wird den hier seit Jahren gesprochen und wurde einst sogar von Thomas Jack als Allheilmittel propagiert
    Ich meine, für uns persönlich war es ein unentdecktes Land. (Es war schwammig formuliert.) Es ist wirklich so, dass ich davon vor dem Forum noch nie gehört habe, Steffen. So traurig es ist.
    Geändert von Believer (11.07.2009 um 15:34 Uhr)
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  20. #20
    Newcomer des Jahres 2008
    Nationale Klasse
    Avatar von Mörv1992
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    zwischen Hagen und Wuppertal
    Beiträge
    2.060

    Standard

    Auch wenn man davon noch nie gehört hat, ist es denn nicht schlichtweg logisch nach vorne zu fallen?!
    Man verkürzt einfach so den Winkel und der Bewegungsablauf ist auch einfacher... .
    ...



  21. #21
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Mörv1992 Beitrag anzeigen
    Auch wenn man davon noch nie gehört hat, ist es denn nicht schlichtweg logisch nach vorne zu fallen?!
    Man verkürzt einfach so den Winkel und der Bewegungsablauf ist auch einfacher... .
    Mörv, beim Winkelverkürzen habe ich das auch gehört. Klare Sache, denn da kann man nicht - wie vor der Torlinie beim normalen Schuss - waagerecht fallen. Aber bei einem normalen Schusstraining der Feldspieler bzw. bei anderen Schussübungen achtet keiner darauf, ob du aggressiv zum Ball gehst und nach vorne fällst oder ob du eher waagerecht zur Linie oder nach hinten fällst. Ich habe das wirklich vorher noch nie gehört und deswegen auch nie darauf geachtet. Auch beim 1 gg 1 ist der aggressive Ballangriff logisch, trotzdem setzen viele dabei den Körperschwerpunkt nach hinten, können dabei nur auf den Allerwertesten plumsen und den Ball mit dem Fuß ablenken. Was denkst du, was der normale Trainer dann sagt? Na klar. "Super gehalten, Pille!" Und du? Du denkst, dass es gut war, weil du noch nie auf die falsche Verlagerung deines Körperschwerpunktes hingewiesen wurdest. Womit wir wieder bei den fehlenden Trainern wären.
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  22. #22
    Newcomer des Jahres 2008
    Nationale Klasse
    Avatar von Mörv1992
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    zwischen Hagen und Wuppertal
    Beiträge
    2.060

    Standard

    Ich meinte ja auch, dass es selbst mein "normalen Schuss" logisch ist den Winkel zu verkürzen und nach vorne zu springen.
    Über fehlende Trainerkenntnisse brauchen wir garnicht zu diskutieren...
    ...



  23. #23
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Mörv1992 Beitrag anzeigen
    Ich meinte ja auch, dass es selbst mein "normalen Schuss" logisch ist den Winkel zu verkürzen und nach vorne zu springen.
    Über fehlende Trainerkenntnisse brauchen wir garnicht zu diskutieren...
    Klar, es ist logisch & nahe liegend. Aber am Ende: Kommst du von selbst drauf, wenn du es die ganze Zeit schon so machst? Wo wir wieder bei vond dir letzterem genannten sind. Also lassen wir es lieber...
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  24. #24
    Torwarttrainer Avatar von zooropa28
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    195

    Standard

    Was ist schon logisch? Selbst wenn einige von euch schon davon gehört haben, bzw das es "logisch" ist es zu machen, bedeutet es noch lange nicht das ihr dieses auch so umsetzt wie es sein soll. Denn die meisten haben eine schlichtweg falsche selbst einschätzung. Sie denken zwar das es der richtige ablauf ist, führen ihn aber trotzdem nicht korrekt aus!
    So isses leider!!!
    Eh isch misch uffresch, iss mirs libber egal!

  25. #25
    Newcomer des Jahres 2008
    Nationale Klasse
    Avatar von Mörv1992
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    zwischen Hagen und Wuppertal
    Beiträge
    2.060

    Standard

    Hier geht es ja auch erstmal nur um die Theorie.

    Natürlich setzen wir hier viel falsch um, sonst bräuchten wir auch keine Torwarttrainer und würden nicht in mittelklassigen Ligen rumkrebsen.
    Mein Torwarttrainer gibt mir das zu spüren, wenn er unzufrieden ist...von daher ist meine Selbsteinschätzung nichtzu extravagant.

    Ich wollte auch eigentlich nur sagen, dass wenn man sich ein paar Gedanken zum Torwartspiel macht, man den aggressiven Ballangriff selbstständig entdecken kann.

    Stimmt. Es ist meistens so, dass die subjektive Sichtweise nicht mit der objektiven übereinstimmt.


    LG
    ...



  26. #26
    Torwarttrainer Avatar von zooropa28
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    195

    Standard

    Was soll das eigentlich mit diesem aggressiven ballangriff. Darum geht es hier gar nicht. Es geht um eine sauber ausgeführte grundtechnik. Und die hat nichts mit aggressivität zu tun!
    Eh isch misch uffresch, iss mirs libber egal!

  27. #27
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von zooropa28 Beitrag anzeigen
    Was soll das eigentlich mit diesem aggressiven ballangriff. Darum geht es hier gar nicht. Es geht um eine sauber ausgeführte grundtechnik. Und die hat nichts mit aggressivität zu tun!
    Ich glaube das wird nicht wirklich so gemeint.
    Aggressivität braucht man für die Grundtechnik gar nicht. Wozu!?

    Diese Aggressivität kommt nachher im Spiel, wenn man 1 gg 1 geht oder so bei ner Flanke rausgeht.

    Bei einer soliden Grundtechnik braucht man in dem Fall, wie es im Video ist nicht den hauch von Aggressivität. Man arbeitet nach einem Bewegungsmuster und dieses geht nach vorne. Punkt.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  28. #28
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Richtitsch!
    Es geht um ein Bewegungsmuster.
    Das ist wie der Feldaufschwung am Reck... oder eine Rolle vorwärts. Also ein Bewegungsmuster wie Treppensteigen, Laufen, Rennen oder auch nur den Kopf nach links drehen oder eine Flasche aufschrauben...
    Diese Muster sind die Grundlage unserer Bewegungen.
    Gerade Treppensteigen ist ein Bewegungsmuster welches wir zwar gut verinnerlicht haben, aber immer und immer wieder trainieren müssen, damit es sauber sitzt...

    Nun bedenke man, wie man ein Tw-Technik Bewegungsmuster trainieren muss, damit es sitzt... das ist Arbeit von Jahren... und auch das beständige Feilen an den leichten Kanten und Ecken des Musters, sowie der Verknüpfung mit anderen Bewegungsmustern zum Schaffen von freien, intuitiven Bewegungsabläufen, dauert dann auch wieder Jahre und viel, viel Training
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  29. #29
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Das mit dem aggressiven Ballangriff habe ich wohl ins Spiel gebracht, weil wir bei Thomas in der Station, die mit "aggressiver Ballangriff" betitelt war, ähnliche Bewegungen ausführten und ähnliche Aufgabenstellungen bekamen. Da habe ich das wohl durcheinander gemixt. Aggressiv hieß in dem Fall für mich nur das aktive, frühe zum Ball gehen. Eben falsch ausgedrückt
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  30. #30
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Habe mir mal heute etwas Zeit genommen und einige Videeos vom "Titan" angesehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=aIORS...eature=related

    Daraufhin konnte ich diese Aktion besichtigen. Genau bei 1.57 (flache Bälle) macht Kahn keinen Schritt nach vorne, sondern fällt doch schon einwenig nach hinten. Jetzt frage ich mich, wieso er das macht? Man hört ja immer "dem Ball emtgegengehen".

    Würde mich einfach mal interessieren, ob das falsch war was da Kahn gemacht hat oder ob er dies so gelernt hat und nicht mehr ändern wollte.?

    LG

  31. #31
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Sorry... was soll der Vergleich?
    Er ist hier völlig fehl, denn auch die Großen sind nicht immer Musterbeispiele
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  32. #32
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Sorry... was soll der Vergleich?
    Er ist hier völlig fehl, denn auch die Großen sind nicht immer Musterbeispiele
    Mir ging es nur ums Prinzip. Ich habe keinen TWT und wollte mich da einfach nur noch mal schlau machen. Auch soll das kein Vergleich sein. Das waren lediglich normal gestellte Frage zur Technik. Aber darauf will man ja nicht eingehen.

    LG chalkias
    Geändert von Chalkias (17.08.2009 um 13:47 Uhr)

  33. #33
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Ok, Chalkias,

    dann ein paar Worte von mir dazu: Was Kahn auf dem Video zeigt, ist im Hinblick auf die saubere Ausführung der Grundtechnik nicht korrekt; was aber nicht zwangsweise bedeutet, dass Kahn da gerade etwas falsch macht (wir wissen nicht, um was es bei dem Ausschnitt geht).

    Zur Reaktion von Steffen: Ein Beitrag wie deiner führt schnell zu einer Diskussion, die das Thema eigentliche Thema verwässert und das ist in dem einen oder anderen Thread sinnvollerweise unerwünscht.
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  34. #34
    Internationale Klasse Avatar von strigletti
    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    1.416

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Sorry, aber von was wird den hier seit Jahren gesprochen und wurde einst sogar von Thomas Jack als Allheilmittel propagiert
    Stimmt, da war doch was

    So, jetzt aber im Ernst: Also mein Glaube an Allheilmittel hält sich in Grenzen, aber worauf ich schwöre, ist eine möglichst optimale Ausführung der Grundtechnik und dazu gehört in diesem Fall, die nach vorne gerichte Bewegung.

    Ganz wichtig ist meinen Augen dabei, die kurze Schrittausführung, da sich bei zu langer Ausführung der restliche Bewegungsablauf nicht mehr schnell und sauber durchführen lässt.
    Stell dir vor, du gehst in dich - und keiner ist da

    Wer glaubt es reicht, wenn man bis zum Umfallen kämpft irrt sich...kämpfe darum Aufzustehen!!!

  35. #35
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von strigletti Beitrag anzeigen
    Ok, Chalkias,

    dann ein paar Worte von mir dazu: Was Kahn auf dem Video zeigt, ist im Hinblick auf die saubere Ausführung der Grundtechnik nicht korrekt; was aber nicht zwangsweise bedeutet, dass Kahn da gerade etwas falsch macht (wir wissen nicht, um was es bei dem Ausschnitt geht).
    Erstmal Danke hierfür. Hatte einfach bedenken, die sich jetzt aber wieder gelegt haben.

    Zur Reaktion von Steffen: Ein Beitrag wie deiner führt schnell zu einer Diskussion, die das Thema eigentliche Thema verwässert und das ist in dem einen oder anderen Thread sinnvollerweise unerwünscht.
    Alles klar. Damit habe ich auch kaum ein Problem. Ich dachte es wäre einfach sinnvoller meinen Beitrag in diesen Thread zu posten, da sich vielleicht auch andere Keeper diese frage stellen. Aber nun gut.

    LG

  36. #36
    Nationale Klasse Avatar von Anadur
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    Zitat Zitat von strigletti Beitrag anzeigen
    Stimmt, da war doch was

    So, jetzt aber im Ernst: Also mein Glaube an Allheilmittel hält sich in Grenzen, aber worauf ich schwöre, ist eine möglichst optimale Ausführung der Grundtechnik und dazu gehört in diesem Fall, die nach vorne gerichte Bewegung.

    Die aber hier bei dieser Übung, die Kahn ausführt, nicht möglich ist. optimale theoretische Ausführungen sind gut und schön, nur die Praxis sieht eben auch mal Spannstöße aus kurzer Distanz. Da ist dann, wie im Video zu sehen, eine Bewegung nach vorne gar nicht mehr möglich. Grundtechniken sind eben nur Grundtechniken, die entsprechend der Situation angepasst werden müßen. Und da bleibt dann eben die Bewegung nach vorne schonmal auf der Strecke.

  37. #37
    Torwarttrainer Avatar von zooropa28
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    195

    Standard

    Sorry, aber das ist völliger mist. Die bälle die hier geschossen werden, sind weder scharf, noch besonders platziert. Wenn man von klein auf den "richtigen" ablauf gelernt hätte, dann ist das ein automatismus der da einsetzt. Die bewegungen nach vorne sind dann immer da! Da liegt nämlich das problem, wenn dir nie einer sagt das es und wie es anders geht, wirst du es nie anders, bzw besser machen. Das hat jetzt auch gar nix mit oliver kahn zu tun, da könnte jeder andere dastehen. Es scheint manchmal wie ein tabu zu sein, das es sein kann auch solche super torhüter die so viel erreicht haben zu kritisieren. Es geht halt dabei einzig und allein um ein kleines aber sehr wichtiges technisches detail.


    Zitat Zitat von Anadur Beitrag anzeigen
    Die aber hier bei dieser Übung, die Kahn ausführt, nicht möglich ist. optimale theoretische Ausführungen sind gut und schön, nur die Praxis sieht eben auch mal Spannstöße aus kurzer Distanz. Da ist dann, wie im Video zu sehen, eine Bewegung nach vorne gar nicht mehr möglich. Grundtechniken sind eben nur Grundtechniken, die entsprechend der Situation angepasst werden müßen. Und da bleibt dann eben die Bewegung nach vorne schonmal auf der Strecke.
    Geändert von zooropa28 (17.08.2009 um 19:18 Uhr)
    Eh isch misch uffresch, iss mirs libber egal!

  38. #38
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Zooropa28, darauf wollte ich auch hinaus. Ich wollte weder Kahn kritisieren noch seine Leistungen in frage stellen. Mir stellte sich einfach die Frage, ob das der "regulären" Technik entspricht. Mir ist jetzt einiges viel klarer geworden.

    Und das mein post (anscheinend) in diesem thread nicht erwünscht war konnte ich nicht wissen. Sry nochmal dafür

    LG

  39. #39
    Torwarttrainer Avatar von zooropa28
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    195

    Standard

    ich persönlich finde die frage nicht so ganz fehl am platz. Denn im grunde gehts doch um genau das was wir beim camp trainiert haben und der daraus resultierten frage nach sinn oder unsinn solcher übungen. Wie´s die großen vormachen muss es doch richtig sein!?
    Eh isch misch uffresch, iss mirs libber egal!

  40. #40
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Die Technik des schnell nach unten kommen kann man auch bei Spannstößen aus kurzer Distanz trainieren und es funktioniert. Man muss sich drauf konzentrieren und dazu ist Training ja da.
    Wenn man nach rechts fällt, muss man das rechte bein an dem linken vorne vorbei führen, beide Hände zur rechten Seite schieben und die Hüfte in den Boden pressen. Dadurch liegt man automatisch fast wie ein "V" dort und hat die Bewegung aktiv in den Ball.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  41. #41
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.094
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Man kann dieses schräg nach vorn immer trainieren.
    Es mag kein Allheilmittel sein, gehört aber einfach dazu.

    Mich nerven nur immer die Vergleiche mit den Profis. Nur weil es ein Profi falsch macht, ist es kein Grund, daran zu zweifeln was hier geschrieben ist.
    Und was nutzt es zu schreiben, der Enke fällt falsch? Davon habe ich als Trainer, noch als Torwart was. Ich könnte 200 Videos aus dem Internet herauskramen und würde 100%ig immer wo was finden, wo der Torwart eine Technik nicht korrekt ausführt.
    Na und?

    Konzentrieren wir uns auf uns selbst, und schielen nicht auf die Fehler der anderen.

    Denn Oliver Kahn hatte mehrere technische Schwächen, ändert aber nichts daran, daß er in der Gesamtheit gesehen, sicherlich einer der ganz Großen war.
    Ich finde, es bringt nichts, darüber HIER zu diskutieren, dafür sind andere Themen besser geeignet, als das Thema zu einer Station vom Torwart.de Camp.
    Dafür ist das Technikforum eigentlich da.... das wollte ich ausdrücken.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  42. #42
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Man kann dieses schräg nach vorn immer trainieren.
    Es mag kein Allheilmittel sein, gehört aber einfach dazu.

    Mich nerven nur immer die Vergleiche mit den Profis. Nur weil es ein Profi falsch macht, ist es kein Grund, daran zu zweifeln was hier geschrieben ist.
    Und was nutzt es zu schreiben, der Enke fällt falsch? Davon habe ich als Trainer, noch als Torwart was. Ich könnte 200 Videos aus dem Internet herauskramen und würde 100%ig immer wo was finden, wo der Torwart eine Technik nicht korrekt ausführt.
    Na und?
    Ich wollte, wie schon erwähnt, keinen Vergleich aufstellen. Mir ging es einzig und allein um die "richtige" Technik bzw. wie man sich fallen lässt. Auch schon erwähnt, fehlt mir im moment einfach der TWT der mir das zeigt und auch veranschaulicht. Deswegen auch der post und die Frage.

    Ich finde, es bringt nichts, darüber HIER zu diskutieren, dafür sind andere Themen besser geeignet, als das Thema zu einer Station vom Torwart.de Camp.
    Dafür ist das Technikforum eigentlich da.... das wollte ich ausdrücken.
    Alles klar, kann dich auch gut verstehen. War mir einfach unsicher ob ich es in den Technikthread poste oder eben direkt hier. Sry für die Missverständnisse.

    LG
    Geändert von Chalkias (18.08.2009 um 11:28 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundtechnik 2: Training des Bogenflugs
    Von torwart im Forum torwart.de-Camp 2018: Training, Programm und Videos
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 12:27
  2. Abrollen bei flachen Schüssen
    Von chriss22 im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 21:22
  3. Probleme bei flachen Bällen auf den langen Pfosten
    Von Drobny92 im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 18:25
  4. Was macht ihr bei nassen Bällen?
    Von ogungbure im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 21:28
  5. Problem mit leichten Bällen
    Von Van der Sar im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •