Umfrageergebnis anzeigen: Das "kleine Finale" - wie seht ihr das?

Teilnehmer
51. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Super Sache

    11 21,57%
  • Gehört dazu

    33 64,71%
  • Überflüssig

    6 11,76%
  • je nachdem wer spielt...

    1 1,96%
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Das kleine Finale - So unnötig wie ein Kropf?

  1. #1
    Internationale Klasse Avatar von Basco
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Solothurn - Schweiz
    Beiträge
    1.297
    Blog-Einträge
    65

    Standard Das kleine Finale - So unnötig wie ein Kropf?

    Wie seht ihr es mit dem kleinen Finale an der WM?
    Mein WM-2010-Tagebuch: philswmblog2010

  2. #2
    Welttorhüter
    Newcomerin des Jahres 2009
    Avatar von Believer
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Berlin (Mahlsdorf)
    Beiträge
    4.328
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Interessante Frage, Basco.
    Ich denke einfach, dass es dazu gehört. Es wäre wirklich zu viel alle Plätze ab 10 aufwärts auszuspielen, aber für das Spiel um Platz drei muss schon noch Zeit sein. Erstens gibt es da ja noch diesen dritten Podiumsplatz, der immerhin zur Verleihung von Medaillen berechtigt und dazu kommt, dass beispielsweise 2006 ja noch eine gute Wirkung für die gewinnende Mannschaft hatte. Am Ende hat man noch einmal gewonnen und sich damit unter den besten drei der Welt eingeordnet. Das hebt am Ende eines solchen Turniers noch einmal die Laune - auch bei den Fans. So wird das Turnier dann doch etwas positiver in Erinnerung bleiben, als mit so einem geteilten, nichtssagenden vierten Platz. Ich denke tatsächlich, dass es für die Fans der Teams fast wichtiger ist, als für die Mannschaft selbst.
    "Bangerang"

    Krieger des Lichts
    06.11.09 † 10.11.09

  3. #3
    Nationale Klasse Avatar von zero
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    940

    Standard

    Ich denke du hast da Recht wenn du sagst, es sei für die Fans wichtiger als fürs Team. Aus eigener Erfahrung bei Turnieren und Pokalwettbewerben weiss man ja, wie nervig es ist sich nochmal für ein völlig unwichtiges Spiel zu motivieren. Nach einem verlorenen Halbfinale ist da einfach nur noch Leere und man will seine Ruhe. Das Gefühl ist umso krasser je größer und wichtiger der Wettbewerb und dementsprechend kann sich hier wohl niemand vorstellen, wie es bei der WM sein muss. Aber wenn man in die Gesichter der Spieler nach Abpfiff geblickt hat, dann wird es zumindest grob erfassbar.
    Der dritte Platz bei WM's interessiert nunmal rückblickend niemanden und ich glaube selbst bei Teams wie Uruguay, für die das Erreichen des Halbfinales schon ein großer Erfolg war, ist es nur Rhetorik für die Fans daheim wenn sie vor dem Spiel sagen sie würden ihr Herz und Leben geben um den dritten Platz heimzubringen.

    Ich jedenfalls halte das Spiel für überflüssig, übrigens bei jeder Art von Turnier, im großen wie im kleinen Sport.
    Denn es gibt ja nicht nur die Chance ein super Turnier dann nach einer Niederlage im HF doch noch erfolgreich zu beenden, es gibt auch die Möglichkeit aus Motiviationsmangel und weil mit leichten Blessuren angeschlagen und um die Unwichtigkeit des Spiels wissend eine Niederlage einzufahren und damit den guten Eindruck des Turniers komplett zu zerstören.
    Lass mal heute Abend Uruguay tatsächlich bis an die Zähne motiviert sein und unsere Jungs treten mit den Einwechselspielern an, die aber irgendwo auch keine Lust haben und es gibt ne leichte Klatsche, sagen wir 1:3 oder gar 0:3. Dann ist das Turnier im Rückblick erstmal vergeigt. Dann bekommen wieder die "gegen Ghana wars eh nur Glück und Argentinien und England waren halt schlecht drauf, Australien kein Gegner und Serben und Spanien zu gut für uns, hat man ja dann gegen Uruguay gesehen" Leute die Oberhand. Und dann bin ich wieder ne Woche schlecht gelaunt weil ich mir den Mist überall anhören muss

    Von daher: Abschaffen.

  4. #4
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Ich finde solch ein Spiel überflüssig. Duell der Verlierer, mehr nicht.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  5. #5
    Internationale Klasse Avatar von Basco
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Solothurn - Schweiz
    Beiträge
    1.297
    Blog-Einträge
    65

    Standard

    Ich stimme beiden zu. Es ist eine nette Sache, ich schaue es mir immer an. Aber für die Mannschaften muss es recht frustrierend sein.
    Mein WM-2010-Tagebuch: philswmblog2010

  6. #6
    Blickfeld Avatar von NicKühni
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Basco Beitrag anzeigen
    Ich stimme beiden zu. Es ist eine nette Sache, ich schaue es mir immer an. Aber für die Mannschaften muss es recht frustrierend sein.
    Vorallem wenn man das Spiel dann auch noch verliert..

  7. #7
    Nationale Klasse Avatar von Mondy
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.165
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Es ist für die Mannschaften die es austragen "müssen" natürlich nicht mehr als das vielzitierte "kleine Finale", aber trotzdem auch sicher für die meisten Spieler irgendwo reizvoll. Man kann sich noch einmal präsentieren bzw. erhält vielleicht die Chance zu spielen, wenn man bisher nicht oder nur als Einwechselspieler zum Einsatz kam. Oliver Kahn hat sich z.B. sicherlich über seinen Einsatz im Spiel um Platz 3 bei der WM 2006 gefreut.

    Und als Fußballfan kann ich nicht nachvollziehen, dass sich jemand darüber beschwert oder dieses Spiel gar als unnötig ansieht...es ist ein weiteres Spiel auf (hoffentlich) hohem Niveau und gehört nunmal dazu, ich persönlich finde es auch nicht uninteressant zu sehen wer Dritter wird. Ganz besonders wenn Deutschland dabei ist, auch wenn ich natürlich jederzeit mehrere Spiele um Platz 3 gegen ein einziges Finale tauschen würde!

    Meiner Meinung nach ist das Spiel um Platz 3 eine tolle Einstimmung auf das Finale, auch wenn dieses logischerweise weitaus reizvoller ist.

  8. #8
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    289

    Standard

    Ich persönlich finde, dass es für eine Mannschaft besser ist, das Spiel um Platz 3 zu gewinnen, als das Finale zu verlieren. 2006 war doch erst das Spiel um Platz 3 für Deutschland die Krönung für ein Super Turnier. Ich finde, schon dass dieses Spiel erstens dazu gehört und auch seine Vorteile mit sich bringt, sofern man nicht im Selbstmitleid versinkt, so wie es die deutsch Mannscahft gerade macht.

  9. #9
    Internationale Klasse Avatar von Basco
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Solothurn - Schweiz
    Beiträge
    1.297
    Blog-Einträge
    65

    Standard

    Na da haben wir doch eines der besten Spiele der WM ausgerechnet im kleinen Finale gesehen. Butt stark. Forlan stark.
    Mein WM-2010-Tagebuch: philswmblog2010

  10. #10
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    War mehr ein Spaßspiel. Hatte nie den Eindruck, dass irgendein Team hochkonzentriert zur Sache geht.
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  11. #11
    Internationale Klasse Avatar von Basco
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Solothurn - Schweiz
    Beiträge
    1.297
    Blog-Einträge
    65

    Standard

    Im Gegenteil, da waren 2 Mannschaften die gewinnen wollten und tollen Fussball zeigten - und am Einsatz mangelte es nicht, wie das ein oder andere rüde Foul zeigten (Aogos brutales Fould war wirklich zuviel des Guten). Wenn das ein Spassspiel war...
    Mein WM-2010-Tagebuch: philswmblog2010

  12. #12
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Ich hatte halt den Eindruck. Aogos brutales Foul war einzig auf seine Unerfahrenheit zurückzuführen. Er ging da etwas sehr rüde zum Ball. Ich will nicht abstreiten, dass die Spieler motiviert waren, dennoch hatte ich zu keinem Punkt des Spiels den Eindruck, dass es großartig um etwas geht. Bei den vorherigen Spielen konnte man die Anspannung bis vor den Fernseher spüren, gestern kam mir das alles ein wenig lockerer vor. Das sieht man auch daran, wie man sich gefreut hat. Natürlich war der Jubel nach den Toren groß, aber eben anders als noch gegen England oder Argentinien. Für die Zuschauer sicherlich ein unterhaltsames Spiel...
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  13. #13
    Internationale Klasse Avatar von Basco
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Solothurn - Schweiz
    Beiträge
    1.297
    Blog-Einträge
    65

    Standard

    Es lag ganz sicher daran, dass alle Akteure es lockerer angingen, dass das Spiel zum Spektakel wurde. Das ist beiden Mannschaften hochanzurechnen. Ich weiss wie gerne die Urus den dritten Platz gemacht hätten.
    Bei Aogo stimme ich Dir zu.
    Mein WM-2010-Tagebuch: philswmblog2010

  14. #14
    Welttorhüter
    User des Jahres 2009
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Man hatte einfach so viel Raum teilweise gestern. uruguay hätte die Deutschen so perfekt auskontern können, wenn sie nur Spanier gewesen wären...
    Trotzdem ein super Spiel gestern, 5 Tore, schnelles hin und her, was wünscht man sich mehr

  15. #15
    Nationale Klasse Avatar von zero
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    940

    Standard

    Es war sicherlich eins der spaßigsten Spiele für den Zuschauer, aber halt nur weil es, der Begriff fiel in unserer Runde, ein "Clownsspiel" war. Beide Teams haben unfassbare Räume offen gelassen, hatten nicht die nötige Ernsthaftigkeit beim Ausspielen ihrer Aktionen, verzettelten sich oft unnötig in Dribblings oder bei versuchten Traumpässen. Das ist ja alles ganz nett, aber man hat genau gemerkt dass kaum einer mehr die Meter geht die weh tun, taktische Disziplin war auch völlig aufgehoben. Schweinsteiger richtig schwach, bei dem hat man gemerkt wie die Luft raus ist, hat sich viel zu oft verzettelt und irgendwas ausprobiert. Da hat man allerdings auch mal wieder gesehen, dass sowohl Uruguay als auch Deutschland bei diesem Turnier absolut am oberen Leistungslimit agieren mussten um überhaupt so weit zu kommen, während Spanien z.B. eine einzige hochkonzentrierte Leistung auf Topniveau gereicht hat um relativ souverän ins Finale zu kommen. Holland in etwa das gleiche, wobei die selbst gegen Brasilien nicht mal überzeugend gespielt haben.

    Bei Deutschland hat man gesehen, dass die Schlüsselspieler schon immer zu 100% da sein müssen, damit man organisiert und souverän auftreten kann.
    Im Großen und Ganzen hat das Spiel die Meinungen hier bestätigt: Für die Fans ist es was nettes als Zugabe, für die Spieler (wenns nicht gerade Ersatzsspieler sind die so mal zu nem WM-Spiel kommen) ist es die Hölle und völlig unnötig.

  16. #16
    Blickfeld
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Italy
    Beiträge
    504

    Standard

    Allerdings eine gute Möglichkeit sich die Torjägerkrone zu sichern. Für die Statistik dann doch was schönes, bring ja auch was für die FIFA Weltrangliste nehme ich an. Vielleicht hätte man die Anstoßzeit allerdings Sonntag 16:00 Uhr machen können. So als Einstimmung fürs Finale.

  17. #17
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.171
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Halten wir doch mal fest:
    Eine Weltmeisterschaft ist ein Turnier. Schauen wir in andere Sportarten, so ist eine Weltmeisterschaft oft kein direktes Turnier, sondern es sind einzelne Wettbewerbe, die Punkte einbringen, die dann die Weltmeisterschaft ausmachen.

    Bei einer Weltmeisterschaft geht es um die Trophäe, um den Pott, die Schale, die Karaffe, das Dings oder sonst etwas, es geht aber auch um Medallien. Ähnlich wie bei den Olympischen Spielen ist hier die Rangfolge wichtig.
    Es ist Nationenwettstreit, und da geht es schon um Platzierungen, letztendlich aber dann auch im Medaillen. Das mag uns nicht gefallen, doch im internationalen Wettstreit sind die 3 Plätze vorn schon wichtig, also muss man auch Platz 3 ausspielen.
    Für ein anderes System hat man zu wenig Zeit, dann würde der der Weltmeister eben in mehreren Spielen der internationalen Teilnehmer unter einander ermittelt, in Form von Torprämen, Punktprämien und ggf. Tordifferenzprämien.
    Was für ein Geschrei, weil eine WM dann nicht wie ein Turnier gespielt würde, sondern eher wie eine normale Liga Runde, nur das man eben in Gruppen kickt... und wenn man dann Glück hat, die richtige Gruppe hat, liegt man in Gruppe eins ungeschlagen an der Spitze, hat ein schönes Punkte Polster und eine tolle Tordifferenz und kann sich aufgrund 3 Tore mehr zum Gruppenersten der anderen Gruppen zum Weltmeister ernennen lassen, für die anderen, die ebenso gekickt haben, bleibt dann nur die Platzierung.
    Wäre auch keinem Recht.

    Und Duell der Verlierer, das ist wohl Ansichtssache, für viele dieser Leute wird das Glas auch immer nur halb leer sein, nie halb voll.
    Ich bin ehrlich: Ich fand das Platzierungsspiel nun etwas attraktiver als das Finale, was vor vier Jahren auch schon so war. Obwohl ich sagen muss, daß es mit Abstand das mieseste an Fussball gewesen war, was ich von der deutschen Mannschaft im Turnierverlauf gesehen habe.
    Doch was gestern im Finale passierte, erinnerte eher an einen CageFight als an Fussball und es hatte streckenweise mal überhaupt nichts, was man attraktiv, modern und toll empfinden konnte. Gerade eine Mannschaft hat mich schwer enttäuscht, denn einen Kampf annehmen, heißt nicht, daß man die Gegner versucht umzubringen.
    Kung-Fu Einlagen, ständige Ellenbogen und griechisch römische Ringer Einlagen, Judo Fussfeger und Ju jutsu Beinscheren... eine Combo aus allen Kampfsportarten der Welt und meist zielgerichtet, den anderen zu zerstören.
    Das nenne ich nicht "gesunde Härte", so ein Spiel gehört abgebrochen, und so jemand gehört auch nicht der 2. Platz.


    Trotzdem, und da muss meine persönliche und subjektive Meinung aussen vor bleiben: Die 2. Platzierung im Turnier und die 3. Platzierung im Turnier, ebenso auch die vierte (Weißblech Medallie ), es gehört dazu. Denn letztendlich: Man kann sich rühmen bester der Welt zu sein, doch es wird immer einen 2. Besten und 3. Besten geben.... und diese Rangfolge, von Kind an in uns, die sollten wir uns erhalten.
    auch wen es für den einen oder anderen aus Ehrgeiz nur um's Beste geht: Oft muss man einsehen, daß man es nicht erlangen und erreichen kann. Dann kann man aufgeben, alles hinschmeißen, doch wahre Charaktere, die knallen sich dann trotzdem um die verbliebenen Plätze, denn ist die Nummer 1 nicht mehr da, rückt automatisch der 2. oder 3. ins Rampenlicht...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  18. #18
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    343

    Standard

    vielleicht kann einer meine unwissenheit aufklären:

    bei aller argumentation pro und contra - warum gibt es dann bei ner EM kein spiel um platz 3?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •