Ergebnis 1 bis 48 von 48

Thema: Wann könnt ihr besser spielen?

  1. #1
    Amateurtorwart Avatar von Keeper13
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    332

    Standard Wann könnt ihr besser spielen?

    Servus,
    wann könnt ihr eigtl. besser spielen?
    Ich meine jetzt unter Druck wenns 1:0 für den Gegner steht oder wenn ihr führt?
    Ich persönlich kann am besten spielen wenns noch Unetschieden steht,denn da muss ich noch aufpassen das ich keins bekomme hab aber auch nicht so viel Druck dass ich jetzt unbedingt alle halten muss.
    Also was dengt ihr?
    MFG
    Kämpfen !

  2. #2
    Welttorhüter
    User des Jahres 2010
    Avatar von Manuel
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    4.846

    Standard

    Hat alles Vor- und Nachteile. Mir kommt es so vor, als ob ich am besten bzw. konzentriertesten Spiele wenn es 0 zu 0 steht oder wir mit einem Tor in Führung sind.
    Naja aber wahrscheinlich kommts mir nur so vor, konzentriert bin ich eig. immer.

    Ach komische Frage.


  3. #3
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Keeper13 Beitrag anzeigen
    Servus,
    wann könnt ihr eigtl. besser spielen?
    Ich meine jetzt unter Druck wenns 1:0 für den Gegner steht oder wenn ihr führt?
    Ich persönlich kann am besten spielen wenns noch Unetschieden steht,denn da muss ich noch aufpassen das ich keins bekomme hab aber auch nicht so viel Druck dass ich jetzt unbedingt alle halten muss.
    Also was dengt ihr?
    MFG
    Da geht es mir genauso, wenn wir führen bin ich irgentwie zu beruhigt...wenn wir hinten liegen denk ich mir "was bringts jetzt, ein Tor mehr oder weniger, wir liegen sowieso hinten"

  4. #4
    Internationale Klasse Avatar von Spideratze
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.855

    Standard

    Druck wenn der Gegner führt und kein Druck wenn man selber führt? Also das halte ich mal für voll und ganz vekehrt. Für gewöhnlich steht man doch als Torwart viel mehr unter Druck, wenn die eigene Mannschaft knapp führt und der Gegner den Ausgleich erzielen will, sprich "Druck macht." Gerade zum Ende eines Spiels hin.
    Und unter diesem Druck bin ich in der Regel am stärksten. Je brenzliger es wird und je mehr Aktionen ich habe, desto besser werde ich.
    Es gibt nur zwei Männer denen ich vertraue. Der eine bin ich. Und der andere sind nicht Sie!

  5. #5
    Chalkias
    Gast

    Standard

    Ich bin fast immer konzetriert, denke aber das wenn wir führen ich besser spiele!
    Gruß

  6. #6
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Druck wenn der Gegner führt und kein Druck wenn man selber führt? Also das halte ich mal für voll und ganz vekehrt. Für gewöhnlich steht man doch als Torwart viel mehr unter Druck, wenn die eigene Mannschaft knapp führt und der Gegner den Ausgleich erzielen will, sprich "Druck macht." Gerade zum Ende eines Spiels hin.
    Und unter diesem Druck bin ich in der Regel am stärksten. Je brenzliger es wird und je mehr Aktionen ich habe, desto besser werde ich.
    Das kommt aber ganz auf den Gegner drauf an, wenn man gegen den letzten mit Torverhältnis 12:67 spielt, dann ist das was anderes als gegen den 1., da ist man natürlich auch konzentriert und gut, aber nic gegen den letzten, das habe ich jedenfals beimir beobachtet

  7. #7
    Internationale Klasse Avatar von Knutte
    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    1.481

    Standard

    Ich muss auch sagen,dass ich die Frag ziemlich seltsam finde.Ob Druck oder nicht,man gibt alles,und wenn man mal einen Fehler macht,hängt das auch nicht vom Spielstand ab.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.

  8. #8
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Wenn ich mal Fehler mache, dann führt das meistens zum 1:0 , oder wenn wir 12:0 führen aus Leichtsnn zum 12:1

  9. #9
    Cycoco
    Gast

    Standard

    Ich brauche Druck...dann bin ich so konzentriert, kriege dann nichts mehr mit!
    Nur das Spiel, dann gibt es nicht anderes mehr...
    Ich muss mich richtig warmmachen sonst bin ich die ersten Minuten einfach nicht voll da.
    Brauche dann auch gut ne halbe Stunde bis ich richtig warm bin.

  10. #10
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Cycoco Beitrag anzeigen
    Ich brauche Druck...dann bin ich so konzentriert, kriege dann nichts mehr mit!
    Nur das Spiel, dann gibt es nicht anderes mehr...
    Ich muss mich richtig warmmachen sonst bin ich die ersten Minuten einfach nicht voll da.
    Brauche dann auch gut ne halbe Stunde bis ich richtig warm bin.
    Stimmt, in der 2. Halbzeit bin ich oft viel besser!

  11. #11
    Internationale Klasse Avatar von Spideratze
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.855

    Standard

    Zitat Zitat von olli77hajnal Beitrag anzeigen
    Das kommt aber ganz auf den Gegner drauf an, wenn man gegen den letzten mit Torverhältnis 12:67 spielt, dann ist das was anderes als gegen den 1., da ist man natürlich auch konzentriert und gut, aber nic gegen den letzten, das habe ich jedenfals beimir beobachtet
    Auch der abgeschlagene Tabellenletzte kann Druck entfachen, gerade wenn die Mitspieler im Feld auch alle so denken wie du. Das hat rein gar nichts mit dem Tabellenplatz zu tun.
    Es gibt nur zwei Männer denen ich vertraue. Der eine bin ich. Und der andere sind nicht Sie!

  12. #12
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    24.11.2007
    Ort
    Lüüüüüüüüüübeck
    Beiträge
    938

    Standard

    Ich kann besser spielen,wenn es 1:0 oder 2:0 steht. Habe dadurch ein sicheres Gefühl und bin dann auch nicht so nervös.

  13. #13
    Amateurtorwart Avatar von WW-Keeper
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Swistal
    Beiträge
    176

    Standard

    Ich kann besser spielen, wenn ich deutlich spüre bzw. glaube, dass mein Trainer und meine Mannschaft hinter mir steht und zu mir hält. Es hilft auch wenn ich sehe, dass die Abwehr sozusagen für mich kämpft.
    Es hilft auch, wenn man mich mitten im Spiel viel lobt. Vor allem wenn ich wirklich viel Spaß am Spiel habe, klappt einiges.

    Schlechter spiele ich möglicherweise, wenn ich davor ein sehr gutes Spiel hatte und die Leute (fast so wie eine Selbstverständlichkeit) diesmal genauso mindestens eine gute Leistung erwarten. Überhaupt ist es oft nicht gut, wenn ich mich selber sehr unter Druck setze. Der Gedanke, einigen bestimmten Zuschauern etwas beweisen zu müssen, kann manchmal ebenfalls schiefgehen.

  14. #14
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.031

    Standard

    Ich kann gerade dann gut spielen, wenn ich merke, dass meine Abwehr, oder auch meine Mannschaft nicht richtig ackern, vermutlich, um sie dann richtig anzuspornen usw.

  15. #15
    Amateurtorwart Avatar von reneadlerfan93
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    413

    Standard

    Ich spiel am besten wenn man mich intensiv beobertet(Leute von anderen Vereinen) und im Spiel spiel ich am besten wenn ich über weite Strecken nicht zu tun bekomme und dann die eine Grosschance suverän parriere und dadurch noch mehr Sicherheit und Präsens für die eigene Mannschafft ausstrahlen kann.

    Gruss

  16. #16
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Auch der abgeschlagene Tabellenletzte kann Druck entfachen, gerade wenn die Mitspieler im Feld auch alle so denken wie du. Das hat rein gar nichts mit dem Tabellenplatz zu tun.
    In den oberen Jugenden(so C-B-A Jugend) villeicht schon, aber wenn wir gegen den letzten spielen, in der D-Jugend, dann kommen die etwa einmal pro Spiel vor das Tor!Natürlich klingt das jetzt etwas überheblich, aber wir haben gegen den letzten 15:0 gewonnen, die sind nur zwei mal in unsere Hälfte gekommen, ichätte genausogut "meine Sporttasche" ins Tpr stellen können

  17. #17
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    Peine
    Beiträge
    257

    Standard

    also wenn wir knapp zurück liegen , halte ich normalerweise fast alles. Denn da denk ich, wenn wir jetzt noch ein Tor kassieren , dann kommen wir nicht mehr ran.

  18. #18
    Internationale Klasse Avatar von Knutte
    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    1.481

    Standard

    Zitat Zitat von olli77hajnal Beitrag anzeigen
    In den oberen Jugenden(so C-B-A Jugend) villeicht schon, aber wenn wir gegen den letzten spielen, in der D-Jugend, dann kommen die etwa einmal pro Spiel vor das Tor!Natürlich klingt das jetzt etwas überheblich, aber wir haben gegen den letzten 15:0 gewonnen, die sind nur zwei mal in unsere Hälfte gekommen, ichätte genausogut "meine Sporttasche" ins Tpr stellen können
    Wir haben solche Spiele auch schon 2:0 verloren,und dann ganz dumm aus der Wäsche geguckt...
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.

  19. #19
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Knutte Beitrag anzeigen
    Wir haben solche Spiele auch schon 2:0 verloren,und dann ganz dumm aus der Wäsche geguckt...
    Also wir noch nicht...aber das wird natürlich auch mal so kommen, ich strenge mich natürlich trotzdem 100% an, aber da kriegt man pro Spiel 2 Bälle aufs Tor, da ist es schwieriger beide zu halten, als wenn man 50 Bäller kriegt und 49 hält!

  20. #20
    Internationale Klasse Avatar von Spideratze
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.855

    Standard

    Zitat Zitat von olli77hajnal Beitrag anzeigen
    In den oberen Jugenden(so C-B-A Jugend) villeicht schon, aber wenn wir gegen den letzten spielen, in der D-Jugend, dann kommen die etwa einmal pro Spiel vor das Tor!Natürlich klingt das jetzt etwas überheblich, aber wir haben gegen den letzten 15:0 gewonnen, die sind nur zwei mal in unsere Hälfte gekommen, ichätte genausogut "meine Sporttasche" ins Tpr stellen können
    Nun gut, dass das Leistungsgefälle in den unteren Jugendbereichen doch extremer ausfällt stimmt wohl schon. Ich bin da einfach schon zu lange raus.
    Es gibt nur zwei Männer denen ich vertraue. Der eine bin ich. Und der andere sind nicht Sie!

  21. #21
    Freizeitkeeper Avatar von eLinvencible
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Basel
    Beiträge
    20

    Standard

    Ich persnlich spiele nicht bei einem bestimmten Spielstand besser, jeddoch stachelt mich am meisten an wen die gegnerischen Fans das ganze spiel gegen uns sind..

  22. #22
    Freizeitkeeper Avatar von Fabi B.
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Sachsen bei Ansbach
    Beiträge
    31

    Standard

    ich spiele komischer weiße immer in der 2ten halbzeit besser
    egal ob wir führen, verlieren oder unentschieden spieln

  23. #23
    Amateurtorwart Avatar von olli77hajnal
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Ettenheim
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Fabi B. Beitrag anzeigen
    ich spiele komischer weiße immer in der 2ten halbzeit besser
    egal ob wir führen, verlieren oder unentschieden spieln
    Ja, das ist auch so änlich bei mir, aber wenn es untentschieden nach der Halbzeit steht, bin ich am Besten

  24. #24
    torwart.de-Team Avatar von Schnapper82
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    8.391
    Blog-Einträge
    18

    Standard

    Klar ist, dass man bei einem 8:0 oder so nicht mehr so konzentriert, als wenn es knapp steht. Aber das ist eher im Unterbewusstsein.
    Ansonsten ist es halt so, dass man als Keeper, auch wenn man nur eine Aktion im Spiel hat, hellwach sein muss. Diese eine Aktion kann den Unterschied machen.
    In stillem Gedenken an Spideratze und Robert Enke.
    Lasst uns rausgehen und Bälle fangen, Spiele gewinnen und was noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns jede Sekunde des Lebens leben und geniessen - nichts ist für immer ! ! !

  25. #25
    Newcomer des Jahres 2008
    Nationale Klasse
    Avatar von Mörv1992
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    zwischen Hagen und Wuppertal
    Beiträge
    2.060

    Standard

    Ich spiele am besten, wenn die ersten Aktionen geglückt sind bzw. ich den "wichtigen ersten Ball" sicher pariert habe.
    Ansonsten bin ich in der Schlussviertelstunde sehr stark, was sehr wahrscheinlich an der Schwäche meiner Verteidigung in der Schlussphase liegt.
    ...



  26. #26
    Torwarttalent Avatar von Goal_woman
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    im Havelland
    Beiträge
    107

    Standard

    Mhm, ich hab Druck egal ob wir führen oder hintenliegen. Und am Besten spielen, mhm, meistens wenn wir hintenliegen, aber da wir nur hinten lagen, ist´s auch egal. Gewesen, zumindest kann ich sagen, dass ich bis zum Apfiff gekämpft habe, selbst als wir 20:0 hintenlagen, leider war das dann nur ein Spiel zwischen Gegner & mir, da meine Mannschaft dann nicht mehr gekämpft hat & aufgegeben hat.

    Aber vllt. ändert sich meine Meinung ja, wenn ich mal in einer Mannschaft spiele, die auch mal führt...

  27. #27
    Amateurtorwart Avatar von Goalie_
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    Hallein(Österreich)
    Beiträge
    131

    Standard

    Am besten Spiel ich auch nach der ersten Aktion die ich sicher entschärft habe und wenn ich weiß das die Verteidigung sicher steht.
    http://simonmanzoni.wikispaces.com/

    Goalies sind einfach besser^^

    Manzo se un grande!


  28. #28
    Torwarttalent Avatar von Hansi1907
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Augschburg
    Beiträge
    101

    Standard

    Hi,

    ich bin immer Konzentriert aber am wohlsten füle ich mich komischerweise wenn wir hinten liegen. Aber auch bei einem 0:0 kann ich mich gut konzentrieren
    Wer weniger als alles gibt, gibt gar nichts !

  29. #29
    Welttorhüter
    User des Jahres 2009
    Avatar von Luke
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    5.530
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Druck wenn der Gegner führt und kein Druck wenn man selber führt? Also das halte ich mal für voll und ganz vekehrt. Für gewöhnlich steht man doch als Torwart viel mehr unter Druck, wenn die eigene Mannschaft knapp führt und der Gegner den Ausgleich erzielen will, sprich "Druck macht." Gerade zum Ende eines Spiels hin.
    Und unter diesem Druck bin ich in der Regel am stärksten. Je brenzliger es wird und je mehr Aktionen ich habe, desto besser werde ich.
    So sehe ich das auch.

  30. #30
    Internationale Klasse Avatar von dennis d
    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    1.333

    Standard

    Natürlich ist man am meisten konzentriert, wenn das Ergebnis knapp ist. Man sollte dann aber nich mit der Einstellung "oh Gott, wenn ich jetzt einen Fehler mache, verlieren wir" auf dem Platz stehen. Einfach voll bei der Sache sein und nicht nach dem Motto "Was wäre wenn" denken. Dann klappt das schon
    Saison 06/07 Aufstieg in die Bezirksliga
    Saison 07/08 Aufstieg in die Bezirksklasse

  31. #31
    Blickfeld Avatar von Markus Miller Jr.
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Baden
    Beiträge
    580

    Standard

    Ich spiel eig. immer gleich gut/schlecht solange ich spaß hab! Ich spiele nur schlechter wenn ich wirklich kein Bock hab. Ansonsten fällt mir persönlich kein Unterschied auf.
    Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen.
    (François de La Rochefoucauld)

  32. #32
    Freizeitkeeper Avatar von Alan.G
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    31

    Standard

    Bei mir ist es leider so, das ich schon beim Aufwärmen merke, das es kein guter Tag wird für mich.
    Da ist der Spielstand egal sowie der Gegner egal ist. Wenn ich es nicht schaffe mich zu Konzentrieren, dann klappt auch wirklich nix und das merke ich vorzeitig. Gab schonmal Spiele wo ich dem Ersatzkeeper Vortritt gewährt hab, weil ich wusste, das er einen besseren Tag hatte wie ich^^

    Aber am wohlsten fühle ich mich bei einem Stand von 5 Toren vorsprung für uns^^

  33. #33
    Internationale Klasse Avatar von Spideratze
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.855

    Standard

    Zitat Zitat von Alan.G Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es leider so, das ich schon beim Aufwärmen merke, das es kein guter Tag wird für mich.
    Da ist der Spielstand egal sowie der Gegner egal ist. Wenn ich es nicht schaffe mich zu Konzentrieren, dann klappt auch wirklich nix und das merke ich vorzeitig. Gab schonmal Spiele wo ich dem Ersatzkeeper Vortritt gewährt hab, weil ich wusste, das er einen besseren Tag hatte wie ich^^

    Aber am wohlsten fühle ich mich bei einem Stand von 5 Toren vorsprung für uns^^
    Also ich würde dir raten, dieses Denken schleunigst abzulegen. Aus meiner Erfahrung, spielt es keine nenennswerte Rolle, wie man sich beim Aufwärmen fühlt. Ich habe Spiele erlebt, da hab ich mich beim Aufwärmen wie ein Superheld gefühlt, aber im Spiel wars dann vorbei mit der Herrlichkeit. Andererseits gab es auch schon genug Spiele, da war ich beim Aufwärmen träge und kam nicht richtig in die Gänge, aber hab dann im Spiel eine tadellose Leistung abgeliefert. Beachte: Wenn das Spiel an sich losgeht, werden die Karten völlig neu gemischt!
    Es gibt nur zwei Männer denen ich vertraue. Der eine bin ich. Und der andere sind nicht Sie!

  34. #34
    Amateurtorwart Avatar von Mcs
    Registriert seit
    12.04.2007
    Ort
    Hemmingen
    Beiträge
    280

    Standard

    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Also ich würde dir raten, dieses Denken schleunigst abzulegen. Aus meiner Erfahrung, spielt es keine nenennswerte Rolle, wie man sich beim Aufwärmen fühlt. Ich habe Spiele erlebt, da hab ich mich beim Aufwärmen wie ein Superheld gefühlt, aber im Spiel wars dann vorbei mit der Herrlichkeit. Andererseits gab es auch schon genug Spiele, da war ich beim Aufwärmen träge und kam nicht richtig in die Gänge, aber hab dann im Spiel eine tadellose Leistung abgeliefert. Beachte: Wenn das Spiel an sich losgeht, werden die Karten völlig neu gemischt!
    kann ich ebenfalls so bestätigen!
    „Die Tore sind gleich groß und der Rasen ist gleich grün.“
    (Mario Gomez auf eine Frage zum Vergleich zwischen seinem Ex-Klub VfB Stuttgart und dem FC Bayern)

  35. #35
    Mark Schwarzer
    Gast

    Standard

    Ich kann Nachmittags oder Abends besser spielen!

  36. #36
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    Also ich denke im Spiel nicht mehr viel ausser das das ich jeden Ball halten will, und auch wenn wir führen spiele ich mit 100% Konzentriert weiter.
    Das einziegste was ich ab und zu mal gemerkt habe, das ich im Spiel in meine eigene Welt bin. Das was mir dann schon öfters passier ist das ich nach dem Spiel den aktuellen wochentag nicht mehr weiss. Weil ich dann noch mit meinen gedanken beim Spiel bin, das hört dann so ca. 3 Minuten nach dem Spiel auf nach dem ich das Spiel im gedanken Revue passieren lasse und einzelne Spielszenen noch mal durchge und aufgearbeitet habe.
    Und ich dann weiss habe ich fehler gemacht, wenn ja welche und sie dann im Kopf abspeicher um sie beim nächsten mal versuche besser zu machen.

  37. #37
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    14

    Standard

    So wie bei dir Endrik21 ist es auch bei mir.
    Bei mir in meinem zarten Torhüterhirn steht es IMMER 0:0, ob ich in der 1. bei uns spiele wo wir 3:0 führen oder ob ich in 2. spiele und wir 0:4 hinten liegen.
    Die Saison bis jetzt hat mir gezeigt, dass das meiner Leistung gut tut. Bis jetzt ohne gravierenden Fehler und ich fühle mich auch supersicher. Ich hab mir dieses denken vor allem diese Saison "angeeignet" weil ich eben viel pendel zwischen 1. und 2. Mannschaft. Und zwischen diesen beiden Mannschaften liegen Welten. Bringt es also was sich je nach (eigener) Mannschaft anders einzustellen? In meinen Augen nicht und deshalb steht es einfach 90 Minuten 0:0. Das wirkt sich zum einen auf die Konzentration aus, aber auch auf die Kommunikation auf dem Platz. Ich ordne auch bei 3:0 Führung in der 85. Minute noch genauso energisch zu z.B. wie als wenn wir in der 10 Minute 0:3 hinten liegen.

    In diesem Sinne

  38. #38
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    34

    Standard

    ich kann am besten mittwochs abend unterflutlicht beim standt von 0:1 am besten spielen.da hau ich schon einige sachen raus!

  39. #39
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    33

    Standard

    Da wir mit unserem Team recht weit unten stehen, kann ich mich auch bei einem höheren Rückstand noch gut motivieren. Am Anfang war das manchmal leider noch ein kleines Problem von mir. Aber das verbuche ich mal unter Anfängerprobleme.

  40. #40
    Internationale Klasse Avatar von JSG Titan
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.510

    Standard

    Ich spiele seit gut einem Jahr mit einem ambitionierten Team im unteren Drittel der Kreisliga B - bin einer der größten Schießbuden der Liga und habe die gleiche Motivation, Ehrgeiz und Wille dabei, egal ob es 1:0 für uns steht oder 18:0 für den Gegner. Und Schnapper 82 einem bei der Arbeit von der anderen Hälfte zusieht


    Zitat Zitat von Spideratze Beitrag anzeigen
    Wer sich da zu weit von seinem Kasten entfernt, darf sich nicht wundern, wenn er dann mal ganz alt aussieht.

  41. #41
    Amateurtorwart Avatar von Tomfon
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    Amsdorf/Leipzig
    Beiträge
    412

    Standard

    Ich werd mit zunehmender Spieldauer eg immer besser.
    Sind dieses Jahr neu in der Landesklasse und bis jetzt eg in jedem Spiel in Dauerbeschuss, trotzdem hab ich nur 11Tore gefangen, mein Mitgenosse im Tor 21.
    Bei mir isses immer so, je länger das Spiel dauert desto besser kann ich meinen Kopf ausschalten und mich in Rage spielen. Nur leider greif ich mit zunehmender Spielzeit dann auch immer mehr den Schiri an^^

  42. #42
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    20.05.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    175

    Standard

    Habe irgendwie nie Druck. Selbst wenn ich in letzter Zeit fehler mache, gehts mir irgendwie am Ar*** vorbei. Finds auch komisch. Früher hab ich mich wie sonst was drüber aufgeregt, wollte immer alles perfekt machen, z.B. wenn ich eine Flanke unterlaufen habe usw. Wenn ich jetzt eine Flanke unterlaufe, ist es mir eigentlich egal und ich ärger mich irgendwie gar nicht mehr..

  43. #43
    Blickfeld
    Newcomer des Jahres 2010

    Registriert seit
    27.08.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.426

    Standard

    Zitat Zitat von weidenfeller roman Beitrag anzeigen
    ich kann am besten mittwochs abend unterflutlicht beim standt von 0:1 am besten spielen.da hau ich schon einige sachen raus!
    Warum ausgerechnet mittwochs?Misst du dem Tag so viel Bedeutung zu ?

  44. #44
    Internationale Klasse
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.717

    Standard

    Er spielt wohl auf die Champions-League an.

    Liebe Grüße
    Du warst so jung, du starbst so früh, wer dich gekannt, vergisst dich nie.



    † 28.08.09


    Ich danke dir für alles, Thomas. Ohne dich hätte ich es nicht geschafft.

  45. #45
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Torwart22 Beitrag anzeigen
    Habe irgendwie nie Druck. Selbst wenn ich in letzter Zeit fehler mache, gehts mir irgendwie am Ar*** vorbei. Finds auch komisch. Früher hab ich mich wie sonst was drüber aufgeregt, wollte immer alles perfekt machen, z.B. wenn ich eine Flanke unterlaufen habe usw. Wenn ich jetzt eine Flanke unterlaufe, ist es mir eigentlich egal und ich ärger mich irgendwie gar nicht mehr..
    Es ist zwar ein guter Schritt, wenn man sich über Fehler nicht mehr aufregt, aber gänzlich kalt lassen sollten sie einen eigentlich nicht. Hast du eine Erklärung dafür? Hat deine Lust am Fußballspielen eventuell nachgelassen?
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  46. #46
    Nationale Klasse Avatar von nik1904
    Registriert seit
    07.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.097
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Ich bin ein Ehrgeizling, das heißt, ich will jeden Ball halten bzw. perfekt halten, verarbeiten oder ins Spiel zurückbringen. Mache ich einen Fehler, der zu einem Gegentor führt, bin ich stinksauer. Ich glaube, diese Eigenschaft darf man nicht damit verwechseln, dass man in einem Spiel Fehler abhaken können muss. Und das kann ich zum Glück nach ein paar Minuten. Ich habe mir angewöhnt, nach so etwas bewusst die Schultern zurückzuziehen, mehrmals ganz konzentriert durchzuatmen und mir zu sagen: "Der nächste ist Deiner!" Auf diesem Foto sieht man, wie ich die Schultern nach einem Gegentor hängen lasse und gebeugten Kopfes das Loch suche, in dem ich mich verstecken kann.



    Nach_Fehler.jpg

    Ich glaube als Kommunikationsberater natürlich auch daran, dass Körpersprache nicht nur äußerlich wirkt, sondern auch Abbild des inneren Zustandes ist. Und ich bin überzeugt, dass man diesen Zusammenhang auch umdrehen kann. Also sehe ich zu, dass ich schnell wieder eine positive Haltung einnehme.

    Nicht nur zu wissen, dass man gut genug ist, sondern auch, dass man "resetten" kann, ist ganz wesentlich, um mit wirklichem Selbstbewusstsein an die Sache heranzugehen. Hätte ich das Gefühl, dass mich jeder Fehler und jedes Gegentor aus dem Konzept bringen könnte, hätte ich automatisch Angst davor. Nach dem Spiel kann ich mich damit noch ausreichend auseinandersetzen. Und das tue ich selbstverständlich.

    Der Spielstand ist egal. Führt man knapp und das Spielende rückt näher, steigt die Spannungskurve an. Das ist ja klar. Aber wenn man zurückliegt oder es unentschieden steht, kann jeder Fehler die Niederlage bedeuten. Auch das ist unangenehm, wenn man sich die Konsequnzen vor Augen führt. Ich habe schon bei deftigen Klatschen wie extrem knappen Niederlagen sehr stark gespielt. Ich war auch schon bei knappen und deutlichen Siegen grottenschlecht. Mir bewusst zu sein, in einer bestimmten Konstellation besonders sicher zu sein, bringt den Umkehrschluss mit sich, bei anderen Konstellationen unsicherer zu sein. Das ist doch kontraproduktiv.
    Geändert von nik1904 (15.12.2010 um 12:35 Uhr)

  47. #47
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Zitat Zitat von nik1904 Beitrag anzeigen
    Auf diesem Foto sieht man, wie ich die Schultern nach einem Gegentor hängen lasse und gebeugten Kopfes das Loch suche, in dem ich mich verstecken kann.
    Das habe ich mir abgewöhnt. Glaubst du, gerade als Kommunikationsberater, nicht, dass man dadurch der Mannschaft und dem Umfeld etwas falsches vermittelt?
    Farblegende: Moderator | Privatperson

  48. #48
    Nationale Klasse Avatar von nik1904
    Registriert seit
    07.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.097
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Paulianer Beitrag anzeigen
    Das habe ich mir abgewöhnt. Glaubst du, gerade als Kommunikationsberater, nicht, dass man dadurch der Mannschaft und dem Umfeld etwas falsches vermittelt?
    Ja, natürlich!!!! Es war als Negativbeispiel gemeint!

    Genau aufgrund dieses Fotos habe ich angefangen daran zu arbeiten, mich zusammenzureißen und eine positive Einstellung körperlich zu vermitteln. Brust raus, Schultern zurück, ruhig atmen, positiv auf die Mannschaft einwirken, bis zum Halbkreis nach vorn gehen, also auch auf diese Weise kommunizieren, dass es für die Mannschaft wieder nach vorn gehen muss und signalisieren, dass man sich auf mich auch nach einem Fehler immer noch verlassen kann. Wenn ein Mitspieler einen Fehler macht oder wenn wir wie in der ersten Phase der Saison ein dämliches Tor nach dem nächsten kassieren und als Aufstiegskandidat in den Keller sacken, ist es genauso wichtig, positiv zu bleiben. So schwer es fällt, dann nicht rumzuschreien. Ich gehe jetzt immer sofort zu dem Spieler hin, der einen Fehler gemacht hat und gehe positiv auf ihn ein. Ich bin ein emotionaler Typ und es ist faszinierend zu merken, dass ich negative Emotionen auf diese Weise produktiv umleiten kann.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann habt ihr angefangen?
    Von Chrischi im Forum Allgemeine Torwartthemen
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 13:59
  2. Trainingsprobleme bzw. Tage, an denen man besser nicht zum Training gegangen wäre...
    Von Paulianer im Forum Torwarttraining und Torwarttechnik
    Antworten: 605
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 16:52
  3. Ab wann 1. Herren?
    Von svn- im Forum Fußball Allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 17:37
  4. Wann ist Schluss?
    Von schrecky im Forum Was tun bei Verletzungen?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 11:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •