Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 200 von 299

Thema: Karius, Loris (FC Liverpool, Premier League)

  1. #151
    Blickfeld Avatar von robinson
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    730

    Standard

    1. Tor: sowas ist jedem Torhüter im Training schon passiert.
    2. Tor: auch das ist jedem Torhüter schon mehrmals unterlaufen.
    Siehe Kahn 2002, siehe Neuer CL Halbfinale gegen Real als er den Ball dann durch die beiden bekam.
    Das schlimme an der ganzen Sache ist es, das Karius diese 2 Fehler in einem der Wichtigsten Spiele der Saison evtl. In seinem Leben unterlaufen ist.
    Es passieren einfach Sachen die kann sich keiner erklären, auch der Moment hierfür kann sich keiner aussuchen.
    Er wird mit Sicherheit viele sehr gute Spiele in seiner Karriere noch machen, nur werden ihn die 2 Tore von Kiev die ganze Karriere verfolgen.

    Es lag bestimmt auch nicht an der Fangtechnik.
    Natürlich muss er ihn festhalten oder er kann Fäusten etc.
    Aber was hilft es. Es ist Geschichte!
    Ich spiele beim FC Bayern München, der Rest interessiert mich nicht!

  2. #152
    Nationale Klasse Avatar von Anadur
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    Zitat Zitat von robinson Beitrag anzeigen
    1. Tor: sowas ist jedem Torhüter im Training schon passiert.
    Nein.

    2. Tor: auch das ist jedem Torhüter schon mehrmals unterlaufen.
    Nein, sicher nicht mehrmals.

    Er wird mit Sicherheit viele sehr gute Spiele in seiner Karriere noch machen
    Welche Karriere? Die ist seit gestern beendet.

  3. #153
    Blickfeld Avatar von robinson
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    730

    Standard

    Zitat Zitat von Anadur Beitrag anzeigen
    Nein.



    Nein, sicher nicht mehrmals.



    Welche Karriere? Die ist seit gestern beendet.
    Also bist du der Kandidat für den Torhüter der nie Fehler macht ;-)
    Ich spiele beim FC Bayern München, der Rest interessiert mich nicht!

  4. #154
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    11.08.2012
    Beiträge
    130

    Standard

    Wieso spielst du dann nicht bei Bayern etc.? ;-)

    Ganz klar 2 extrem bittere Tore in einem extrem wichtigen Spiel. Fußball lebt durch Fehler und durch menschliches Versagen, es sind aber auch deswegen keine Leute gestorben. Klar geht es um viel Geld, Prestige, etc. und wahrscheinlich wird Karius die Fehler nie aus seinem Leben bringen, aber es ist "nur" Fußball, es ist Sport und es ist nix anderes passiert.

  5. #155
    Nationale Klasse Avatar von Anadur
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    Zitat Zitat von robinson Beitrag anzeigen
    Also bist du der Kandidat für den Torhüter der nie Fehler macht ;-)
    Warum wirst du jetzt persönlich? Ich habe gestern nicht im Champions League Finale gestanden, dem zweitwichtigsten Sportereignis in diesem Jahr weltweit. Aber falls es dich beruhigt, ja ich hab auch schon mal einen Fehler gemacht. Wobei das dann eher den normalen Fehlern entspicht und wenn dann zumindest in Freundschaftsspielen oder wenn die Saison mal gelaufen war. Sowas wie der erste ist mir nie passiert und in Finalspielen, sei es Pokal, Hallenturnier, Meisterschaften ist mir auch sonst nie ein Fehler passiert. Ich hab halt auch nie in einer Mannschaft/Liga gespielt, die über meinen persönlichen Fähigkeiten lag. Karius hat halt auf dem Niveau auch nichts zu suchen.

    Die Wahrheit mag weh tun, nichts desto trotz bringt es nichts jetzt um den heißen Brei herum zu reden. Keiner verlangt von einem Torhüter sowas wie den Fallrückzieher aus dem Winkel zu kratzen. Aber die beiden Gegentore sind unverzeihlich und in ihrer Dramatik unvergleichlich. Klar kann man auch die üblichen Phrasen dreschen, aber das Geschäft ist knallhart. Karius ist bis jetzt wirklich nicht als außergewöhnliches Talent aufgefallen, dass ihm sowas verziehen werden würde. Für ihn als Mensch ist das sicherlich furchtbar, aber es ändert nichts an den Tatsachen.

  6. #156
    Blickfeld Avatar von robinson
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    730

    Standard

    Zitat Zitat von Anadur Beitrag anzeigen
    Warum wirst du jetzt persönlich? Ich habe gestern nicht im Champions League Finale gestanden, dem zweitwichtigsten Sportereignis in diesem Jahr weltweit. Aber falls es dich beruhigt, ja ich hab auch schon mal einen Fehler gemacht. Wobei das dann eher den normalen Fehlern entspicht und wenn dann zumindest in Freundschaftsspielen oder wenn die Saison mal gelaufen war. Sowas wie der erste ist mir nie passiert und in Finalspielen, sei es Pokal, Hallenturnier, Meisterschaften ist mir auch sonst nie ein Fehler passiert. Ich hab halt auch nie in einer Mannschaft/Liga gespielt, die über meinen persönlichen Fähigkeiten lag. Karius hat halt auf dem Niveau auch nichts zu suchen.

    Die Wahrheit mag weh tun, nichts desto trotz bringt es nichts jetzt um den heißen Brei herum zu reden. Keiner verlangt von einem Torhüter sowas wie den Fallrückzieher aus dem Winkel zu kratzen. Aber die beiden Gegentore sind unverzeihlich und in ihrer Dramatik unvergleichlich. Klar kann man auch die üblichen Phrasen dreschen, aber das Geschäft ist knallhart. Karius ist bis jetzt wirklich nicht als außergewöhnliches Talent aufgefallen, dass ihm sowas verziehen werden würde. Für ihn als Mensch ist das sicherlich furchtbar, aber es ändert nichts an den Tatsachen.
    Das war nicht persönlich gemeint.
    Ist es nicht so das auch Torhüter mit weit größeren Namen schon in entscheidenden Momenten gepatzt haben???
    Klar waren das 2 reißen Fehler, auch der Moment war sehr schlecht.
    Trotzdem ist er auch nur ein Mensch und diese machen Fehler.
    Leider Tatsache .
    Ich spiele beim FC Bayern München, der Rest interessiert mich nicht!

  7. #157
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.174
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von robinson Beitrag anzeigen
    Das war nicht persönlich gemeint.
    Ist es nicht so das auch Torhüter mit weit größeren Namen schon in entscheidenden Momenten gepatzt haben???
    Das schon, aber eben nicht in England
    Das ist ein wenig böse jetzt, aber die Engländer ticken da ein wenig anders. Ich bekomme es zur Genüge mit, die feiern sich um jede kleine Parade - aber machste einen Fehler, dann gehen die sowas von steil - es ist nicht auszuhalten!

    Klar waren das 2 reißen Fehler, auch der Moment war sehr schlecht.
    Nein, entscheidend!
    Passiert ihm das im Liga Spiel, geht in den Pubs der Fanschaft, welche alle ausgewiesene Torwart Experten sind, sowas von steil - und mit jedem Alé oder Stout wird das schlimmer
    Doch wir reden hier vom Champignons Finale, der Europapokal der Landesmeister... das ist eine der Preisträchtigsten Finalspiele, die man bestreiten kann... und die Engländer, die Wetten, Fiebern und haben einen sehr, sehr gesunden Patriotismus.
    In diesem Spiel - Karius hätte Held sein können, so ist er einfach der Loser und das wird ihm jetzt auf der insel IMMER nachgetragen werden

    Trotzdem ist er auch nur ein Mensch und diese machen Fehler.
    Das darf man jetzt nicht verwechseln. Natürlich passieren Menschen Fehler und natürlich ist so etwas menschlich, keine Frage. Es tut mir auch unendlich leid für Karius - aber das ist einfach so eine Sache.
    Es gibt Momente, da sollte Dir so ein Ding wie das erste, oder das dritte Gegentor einfach nicht passieren.
    Das für unweigerlich dazu, daß es zu dem Punkt kommt, wo viele Engländer "you had one job.." skandieren. Verliert Liverpool mit drei Gegentoren, so wie Bale den Fallrückzieher macht, meckert keiner, Null nix.
    Aber diese Fehler sind einfach ein krasser, sehr krasser Karriere Knick. Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob Karius menschlich in das Team passt und wie wichtig die Menschlichkeit für den Erfolg in Liverpool ist, aber die Drucksituation ist und wird durch diese Dinger nicht besser.
    Aber es gibt Hoffnung, denn es gab schon mal einen jungen, sehr jungen Torwart, der als "Mr. Fauxpas" gefeiert wurde und heute für viele Fans als der herausragende Torwart der Premier League gilt:



    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Glaubt keiner von euch, dass es sich hier um eventuell einer Reaktion einer minimalen Verletzung handeln könnte?
    Welche Verletzung?
    Gut, nehmen wir den fiesen Ellbogen Check von Ramos mal an... dann entschuldige ich damit das erste Tor... sagen wir, Karius war noch dusselig im Kopf.... so oder wie?
    Tobias, ich habe es Kahn NIE verziehen, daß er mit einem gebrochenen Finger damals gegen Brasilien gespielt hat. Kahn hätte damals einfach sagen müssen: Ich bin nicht 100%ig fit, das Spiel ist zu wichtig - ich muss da raus, ich muss dem Mann Pkatz machen, der 100%ig fit ist... hat er nicht gemacht.
    Sollte ich jetzt mit Karius Mitleid haben, weil er verletzt weiter gespielt hat?

    Man angenommen, er hatte etwas, was sich erst nach dem Spiel rausstellte, so ein kleines Ödem im Kopf oder ähnliches.. das wäre schlimm, aber hier geht es um die Sache an sich.
    Sagt der Torwart, "ist alles gut" und spielt weiter, dann darf ich ab dann weiterhin von einer 100% Leistung ausgehen und darf nicht später mich hinlegen, nach dem Motto: "Naja, er war ja ein bissi angeschlagen!"
    Ist er angeschlagen und merkt es, dann muss er das Feld räumen! Ausser der Trainer tritt die Entscheidung und sagt: "Du bist angeschlagen, aber bitte, versuch, daß es weiter geht!"
    Dann liegt die Entscheidung beim Trainer und nicht beim Torwart. Dann kann man vielleicht was entschuldigen, aber so Nein, warum auch!?

    Sicherlich, was Sergio Ramos wieder gemacht hat, wie er das tut, etc. alles diskussionswürdig, keine Frage. Und ich finde es schlimm, daß auf diesem Niveau es keine Videobeweise gibt und vor allem die Schiedsrichter immer noch nicht härter durchgreifen. Logisch, es geht um Geld, viel Geld... aber ich warte auf den Tag, wo das wirklich ein Menschenleben kostet. Nicht weil der Spieler einem anderen den Kopf abreist, sondern weil ein Foul so unglücklich endet, daß dem Gefoulten nicht mehr zu helfen ist.
    Oder auf den Tag, wo einem Spieler der Geduldsfaden reißt, und der Spieler wie Ramos dann auf Kosten der roten Karte so umpflügt, daß Manni aus der Kreisliga C beim dritten Bier anerkennend pfeift, während Ramos mit einem 4 fachen Bänderriss von der Videobande gekratzt wird...

    Aber jetzt eine Verletzung als Entschuldigung nehmen, daß geht nicht. Nicht so einfach. Wenn er verletzt war, gehört er nicht ins Finalspiel. Ausser, der Trainer trifft die Entscheidung - doch dann muss sich der Trainer hier die unangenehme Frage gefallen lassen, warum er mit einem Torwart spielt, der eben nicht 100%ig fit ist, im Spiel der Spiele...
    Geändert von Steffen (28.05.2018 um 06:48 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  8. #158
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Als TW-Trainer tut es mir um jeden groben Patzer meiner Torleute leid.

    Wenn es jedoch um die Beurteilung von Hochleistungssport geht, muß man das Herz leider manchmal an den Verstand übergeben. Ja, es kann so etwas passieren, aber darf es das auch? Wenn nein, welche Konsequenzen hat das? Wie sollen "Fachleute" damit umgehen?

    Leider gibt`s Fälle, in denen die Konsequenzen weit überschritten wurden. Es wurden südamerikanische Spieler aufgrund von Patzern danach erschossen. Nord-Koreaner wurden bei der Rückkehr für ihr Scheitern bei der WM 2010 Repressalien ausgesetzt waren, weil sie angeblich ihr Land nicht würdig vertreten hätten.

    Gerade, weil es Olli Kahn in seiner Karriere selbst nicht einfach hatte, sollte er etwas besonnener mit seiner Kritik an anderen Torhütern sein. Denn man sollte nicht noch Öl ins Feuer gießen und damit verbitterte und sehr einfältige Fans dazu anstiften, sich an den vermeintlichen Übertäter zu rächen. Er sollte sich rasch dafür entschuldigen. Denn auch Karius hat in seiner Karriere genügend Gründe dafür geliefert, hier fair behandelt zu werden.
    Mir geht das ein wenig zu weit, sich selbst alle Patzer in der eigenen Karriere als Bagatellen zu verzeihen, aber über andere herzuziehen!

    Ich denke mal über die Patzer und in diesem Falle das einzige Verschulden bei Karius muß man nicht extra diskutieren. Beim Fallrückzieher fiel mir noch auf, dass er nicht damit gerechnet hatte, denn sonst hätte man eine vorwärts orientierte Körperspannung erkennen können. Aber ob er den Ball dann gehalten hätte, steht auf einem anderen Blatt?

    Aber "Lebbe geht weiter"! Deshalb hat auch Karius einen guten Grund, bei seinem "Aussetzer" nicht anders umzugehen als mit Ullreich im Halbfinale.

  9. #159
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Ich würde sogar sagen, das auch der 2. Treffer auf sein Konto. Das war nämlich einer diesen typischen Alibiflüge für die Galerie. Mit einer besseren Antizipation hätte er stehenbleiben können und den Ball über die Latte lenekn können.

  10. #160
    Blickfeld
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    723

    Standard

    Ich bin kein Freund von Karius und ein bisschen Leid tut er mir.
    Aber ich komme selbst jetzt immer noch nicht auf das erste Gegentor klar. Es mir einfach unerklärlich. Okay er will das Spiel schnell machen. Aber ein Benzema zu übersehn...der 1,90 auf 1,90 ist...ich krieg da die Tür nicht zu.

    Das zweite Gegentor resultier vielleicht aus dem ersten Gegentor irgendwie. Das kann leider passieren.
    Wer immer gut aussieht, bei dem fällt es irgendwann nicht mehr auf. (Toni Schumacher)

    Handschuh-Sammler (153 Paar, Stand 13.07.2018) und ausgewiesener Tester sowie Berater

  11. #161
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    744

    Standard

    Es ist schon krass, wie sich jetzt die Medien (egal wo) auf den Unglückswurm stürzen und sein Karriereende förmlich beschreien - auch so kann man Karrieren und vor allem Menschen zerstören.

    Mir fällt zu Karius aktuell nur ein Plattentitel von Faith No More ein: King for a day, fool for a lifetime..

  12. #162
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Ich versuche da mal objektiv anzupacken:

    1. Es waren 2 Torwartfehler (wohl mal ohne Diskussionen darüber, OB es welche waren).
    2. Diese haben (wohl primär) das CL-Finale entschieden.

    Im CL-Finale stehen sich die in Europa besten Teams gegenüber. Zum Team müssten sinngemäß die besten TWs gehören, sofern man deren Können als erheblich für eine gute Mannschaftsleistung einordnet. (Will sagen, beim Physio-Assistenten MUSS man vielleicht nicht unbedingt den zweitbesten Physio der Welt einsetzen - vielleicht aber auch doch?).
    Sagt man also, ein Top-Team braucht auch einen Top-Torwart, dann hat Karius eben gerade nicht bewiesen, dass er ein solcher ist. Selbst wenn er sonst immer zu denen gezählt haben sollte.

    Denn ihm haben im CL-Finale die Nerven versagt. Ich muss als CL-Finalist von der absoluten nervlichen Belastbarkeit meiner Spieler bzw. Mitspieler ausgehen können. Das ist kein Dorfkick, sondern das höchste, was es im Vereinsfussball gibt.
    Dem hat Karius nicht entsprochen. Er war und ist (möglicherweise auch künftig) nicht CL-tauglich.

    Punkt.


  13. #163
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Ich sehe das anders! Karius wurde von Liverpool verpflichtet, weil er ihren Anforderungen entsprach. Diese Ansprüche lassen sich jedoch nicht an einem Spiel festmachen, sondern bedürfen einer sorgfältigen Prüfung von Fachleuten. Würde man also Karius generell die benötigten Fähigkeiten absprechen, so wären auch die Kompetenz der Fachleute nicht in ausreichendem Maße vorhanden.

    Ob eine Verletzung seine Leistung beeinträchtigt hat, wurde offiziell nicht bestätigt. Wir müssen also davon ausgehen, dass er physisch fit in die Partie gegangen ist.

    Wir brauchen bei der Beurteilung der Spitzenfähigkeiten aber gar nicht so weit schauen. Denn z.B. hält unser Bundestorwarttrainer nach meiner Kenntnis den Rekord mit 6 maligen Liga-Abstiegen. Er hat also selbst mit Höhen und Tiefen seiner Karriere genügend Erfahrungen gemacht. Man hat ihn also trotzdem die Nachfolge von Sepp Maier zugetraut und nie Zweifel an seiner Kompetenz gezogen.

    Auch Profis sind Mennschen, die allerdings regelmäßig Spitzenleistungen erbringen müssen und dabei immer in Gefahr laufen, dabei hin und wieder zu versagen. Es kommt hier sehr auf das persönliche Umfeld an, ob und wie schnell sich der Spitzensportler davon erholt.

    Denn würde man Menschen bereits nach einmaligen Versagen in einer wichtigen Aktion in die "Wüste" schicken, dann wären die "Oasen" bald menschenleer. Wenn immer es etwas zu entscheiden gibt, sollte man sich die Konsequenz in voller Tragweite bewußt sein. Hinzu kommt allerdings, dass es hier nicht mal um Leben und Tod geht, sondern nur um Fussball!

  14. #164
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Du gehst zum einen von der Unfehlbarkeit der Fachleute aus, zum anderen davon, dass diese alles vorhersehen können.
    Hätten sie dies vorhersehen können, hast du Recht. Andernfalls kann es auch sein, dass sich die mentale Schwäche einfach erst unter voller Belastung zeigt.
    Das ist ja nicht schlimm. Er kann es halt einfach nicht.
    Ihm wurden seine Grenzen aufgezeigt, so wie uns allen das auch Mal passiert.
    Der erste Fehler war dumm und Pech - aber dies lasse ich als singuläres Ereignis durchgehen. Auch dumme Fehler passieren.
    Der zweite wohl (so wohl hier Konsens) ein Folgefehler.
    Und dieser darf einem Topmann nicht passieren.
    Alleine das ist für mich entscheidend und der Genickbruch für seine Karriere. Man kann sich nicht auf ihn in Drucksituationen verlassen. Das MUSS er abschütteln können. Kein Fokus. Knallhart formuliert: unprofessionell.


  15. #165
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Zitat Zitat von Marsson Beitrag anzeigen
    Du gehst zum einen von der Unfehlbarkeit der Fachleute aus, zum anderen davon, dass diese alles vorhersehen können.

    Alleine das ist für mich entscheidend und der Genickbruch für seine Karriere. Man kann sich nicht auf ihn in Drucksituationen verlassen. Das MUSS er abschütteln können. Kein Fokus. Knallhart formuliert: unprofessionell.
    Ich denke mal, dass wir uns im Faktor "Unfehlbarkeit" einig sind. Vielleicht irren sich die Experten in ihrem Fachgebiet nicht so häufig wie Laien?

    Insofern ist es müßig, sich zu irgendeinem Zeitpunkt darauf zu verlassen, dass Fehler nicht passieren.

    Allerdings sehe ich einen Unterschied zur Leistung in einem Spiel und der Leistung über einen längeren Bewertungszeitraum.

    Denn in einem Spiel ist mir Zufallsfaktor viel zu groß, um allein daran eine zukünftige Prognose ableiten zu lassen.
    Auf längere Zeitraume lassen sich sportliche und menthale Leistungen sicherlich zuverlässiger messen, weil hier die "Ausreißer" besonders guter wie schlechter Spiele in der Gesamtanalyse weitgehend eliminiert werden.

    Allerdings ist das in einer Mannschaftssportart wie dem Fussball besonders schwierig, weil sich die Rahmenbedingungen durch Vereins- und Trainerwechsel, Mannschaftszusammenstellung und Saisontaktik vorlaufend ändern. Auch kurzfristige Änderungen wie Verletzungspech anderer Leistungsträger können ebenfalls die Statistik der Torwartleistung beeinträchtigen.

    Hier aber geht es darum, wie man mit groben Patzern umgeht? Verschießt ein Spieler den entscheidenden Elfmeter, dann mag er sich ärgern! (z.B. Ulli Hoeneß bei der EM, als man sich ausgerechnet vorher dafür eingesetzt hatte, im Finale das Elfmeterschießen einzuführen) Aber warum soll ein Torwart da anders behandelt werden? Denn ein Tor nicht zu schießen müßte eigentlich gleichbedeutend sein wie ein Tor zu kassieren oder warum macht man hier Unterschiede?

  16. #166
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Kein Unterschied. Deshalb verhöhnt man Hoeneß wegen seines Elfers ja auch noch nach 42 Jahren.
    Solange wird es bei Karius nicht gehen. Da wird sich niemand mehr an ihn erinnern.


  17. #167

  18. #168
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Die Gehirnerschütterung mag eine Erklärung sein? Aber hätte er sich aus Verantwortung für die Mannschaft dann nicht sofort melden können, wenn es ihm nicht gut geht? Ist das aber so einfach, wenn es um so viel geht=


    Es gibt dazu andere, ähnlich gelagerte Fälle:

    Olli Kahn wollte beim WM-Spiel gegen Brasilien auch nicht trotz eines gebrochenen Fingers aus dem Kasten.

    Ein ähnlicher Fall liegt zwar schon viele Jahre zurück, zeigt jedoch, unter welchem Leistungsdruck Profi-Keeper in ihrer Karriere stehen. So mußte seinerzeit der junge Hermann Rüländer nach der Verletzung von Dieter Burdensky ins Tor. Er ging beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt als schlechster Torwart der Bundesliga in die Legende ein, durfte sich wenige Tage, nachdem er 7 Treffer hinnehmen mußte, seine Entlassungspapiere abholen. Er hatte verschwiegen, dass er am Tag zuvor einen Unfall mit einer Gehirnerschütterung erlitten hatte. Er endete als Eintagsfliege und mußte sich den Titel "Nervöser Keeper agiert wie ein Zirkusclown" gefallen lassen. Seine Karriere setzte er später allerdings in der 2. Bundesliga fort.

    Auch Karius wünsche ich, dass er aus seinem Fehler lernt und ihm eine weitere Karriere (möglichst in der 1. Liga) gegönnt wird.

  19. #169

    Standard

    Die Frage ist, ob man eine solche Verletzung selbst auch merkt...
    torwart.de-Team

  20. #170
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    8.009

    Standard

    Zitat Zitat von twtrainer Beitrag anzeigen
    Die Gehirnerschütterung mag eine Erklärung sein? Aber hätte er sich aus Verantwortung für die Mannschaft dann nicht sofort melden können, wenn es ihm nicht gut geht? Ist das aber so einfach, wenn es um so viel geht=


    .
    Tippe auf das Adrenalin.
    Er hatte vllt auch gedacht, dass es sich wieder bessert und zack war da schon der Patzer
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  21. #171
    Torwarttalent
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    97

    Standard

    Aus meiner Sicht ist eine Gehirnerschütterung ist die einzig sinnvolle Erklärung für das was da passiert ist. Ich habe so etwas nach der Aktion während des Spiels schon zu meiner Frau gesagt.

    Eine Gehirnerschütterung merkt man nicht zwingend selber. Ich hatte mir mal eine im Training geholt, habe dann noch 15Minuten weiter trainiert, aber keinen Ball mehr festgehalten. Als mich dann ein Mitspieler nach dem Wochentag fragte, lag ich ziemlich daneben. Das gerade an dem Tag auch das WM-Finale gegen Argentinien war, wusste ich auch nicht mehr. Ich war dann einen Tag im Krankenhaus. Zum Glück ging es ohne schwerere Folgen für mich aus. Das WM Finale habe ich später aber nochmal geschaut um mich auch daran erinnern zu können.

    Ich möchte damit sagen, dass er die Probleme eventuell unter den Bedingungen gar nicht wahrgenommen hat und sich somit auch nicht melden konnte. Für mich ist das eine absoulut schlüssige Erklärung für diese beiden Aussetzer.
    Damit hat die Unsportlichkeit von Ramos, nichts anderes war dieser Ellenbogenschlag, für Erfolg gesorgt. Heißt: Mit Unsportlichkeit gewinnt man große Titel. Ich hasse es.....

  22. #172
    Nationale Klasse Avatar von Anadur
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    Ach das ist doch nur verzweifelte Versuch die Karriere irgendwie noch zu retten. Da jetzt zwei Wochen später mit um die Ecke zu kommen... lächerlich.

    Nicht falsch verstehe, ja so eine Gehirnerschütterung ist natürlich eine Erklärung. Aber was ist das denn für eine Aussage gegenüber dem medizinischen Personal von Liverpool. Die würde ich als Konsequenz allesamt sofort rauswerfen. Und Spezialisten aus den USA... nach 2 Wochen... ne sorry, aber das kauf ich denen nicht ab.

  23. #173
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    8.009

    Standard

    vom 26.05 bis zum 31.05 sind keine 2 Wochen.
    Bis der Bericht fertig war, hat es halt doch paar Tage gedauert.
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  24. #174
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.174
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob man eine solche Verletzung selbst auch merkt...
    Mal eine Gegenfrage, Tobis, hattest Du schon mal eine Gehirnerschütterung?

    Zitat Zitat von Anadur Beitrag anzeigen
    Ach das ist doch nur verzweifelte Versuch die Karriere irgendwie noch zu retten. Da jetzt zwei Wochen später mit um die Ecke zu kommen... lächerlich.
    Lächerlich vielleicht nicht, aber ich stimme zu - es ist der Versuch, das Bewerfen mit Dreck gegen Liverpool und seinen Torwart ein wenig die Fahrt zu nehmen.

    Nicht falsch verstehe, ja so eine Gehirnerschütterung ist natürlich eine Erklärung.
    Ja, WENN!!!!

    Aber was ist das denn für eine Aussage gegenüber dem medizinischen Personal von Liverpool. Die würde ich als Konsequenz allesamt sofort rauswerfen.
    100%ige Zustimmung. Die muss man rauswerfen, keine Frage. Gehirnerschütterungen werden hierzulande von Neurologen in den Notaufnahmen mit Schnelltests ermittelt, und die abgrenzung Gehirnerschütterung und Schädelblutung oder sogar Hirnblutung erfolgt anhand der Symptomatik innterhalb 48 Stunden, bei entsprechenden Verdachtsmomenten sogar SOFORT - daher haben inzwischen viele Krankenhäuser eigene CT/MRT Geräte.
    Einst teuer, stehen diese Dinger heute überall rum - und wenn dann einer eben mit solch einem Verdacht eingeliefert wird und der Schnelltest eben den Verdacht nahelegt, wird nicht lange gefackelt!
    In den USA als Beispiel steht bei jedem großen NFL Spiel ein MRT in greifbarer Nähe, ggf. geht es direkt vom Spielfeld "in die Röhre"...

    Man tut gerade so, als wäre eine Gehirnerschütterung so etwas, wie ein wenig beschwipst zu sein.
    Medizinisch nennt man das Schädel-Hirn-Trauma - und allein die Schwere desselbigen bestimmt, ob man ein sofortiger medizinischer Notfall ist, der sogar ggf. notoperiert werden muss, oder ob man mit etwas Ruhe und Schmerztabletten wieder auf die Beine kommt!

    Was hier gemacht wird, man verharmlost etwas, um eine Erklärung für die "Aussetzer" von Karius zu haben, und wenn es denn wirklich so war, sollte man den medizinischen Stab SOFORT entlassen.

    Und Spezialisten aus den USA... nach 2 Wochen... ne sorry, aber das kauf ich denen nicht ab.
    Oh abkaufen kann man das denen schon. Nur sollte man denn bedenken, welchen medizinischen Stab ich da am Pfuschen habe, wenn diese nicht in der Lage sind, ein Schädel-Hirn-Trauma auszumachen, auch darf sich der Trainer dann hinterfragen, warum ein Spieler mit Schädel-Hirn-Trauma weiter spielen durfte/musste!!!!
    Denn die Ausmaße einer solchen massiven Gewalteinwirkung gegen den Schädel kann man nicht einfach so auf dem Platz in 1-2 Minuten diagnostizieren, und ein entsprechender TraumaSpezialist, den gerade berufgenossenschaftliche Unfallkliniken immer am Start haben, der macht so etwas tagtäglich, dauert ein wenig, aber man braucht keine 2 Wochen, denn im Falles des Falles wäre der Trauma Patient dann schon unwiderbringlich hirngeschädigt oder sogar tot... aber egal wie:
    Alle diese Spezialisten holen solch einen Patienten vom Feld und verordnen Ruhe - und beim leisesten Verdacht immer ein Schädel CT oder MRT....

    Aber hier... hier kommt man nach 2 Wochen...
    Geändert von Steffen (06.06.2018 um 07:59 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  25. #175
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    @Bela.B
    Ich hatte mal Gehirnerschütterung. An Adrenalin hat es nicht gefehlt. Hätte dem Typen, der mich angefahren hat, gern eine geschmiert. Aber das ging gar nicht, weil alles um mich herum plötzlich ganz anders aussah und ich im ersten Moment überhaupt Mühe hatte mich auf den Beinen zu halten. Hinzu kamen im späteren Verlauf kurze Gedächnislücken.

    Christoph Kramer würde sich vermutlich gern an seinen WM-Einsatz 2014 erinnern? Allerdings hat auch er ca. 15 Minuten gebraucht, bis er sich auswechseln ließ!

    Man wird es wohl nicht eindeutig klären können, inwieweit der Gefoulte selbst zur Schwere seiner Verletzung zur Einsicht gelangen konnte, sich auswechseln zu lassen? Es mag hier vielleicht Grenzbereiche geben, in denen man selbst meint, es würde noch gehen und erst durch Dritte die Einschränkung der Leistungsfähigkeit festgestellt werden kann?

    Für mich ist es wichtig, dass es für Karius schnellstmöglich weitergeht und ihm seine Kameraden und der Verein dafür den Rücken stärken.

  26. #176
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Karius hatte schließlich auch ein paar ganz gute Szenen - nach dem Vorfall.


  27. #177
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    744

    Standard

    Kleine Frage am Rande, da ich die Szene zwischen Karius und Ramos nicht Live gesehen habe: wurde Karius nach dem Check aufm Platz medizinisch betreut? Weil dann hätte man sicherlich schon merken bzw feststellen können/müssen, dass sein Bewusstseinszustand etwas getrübt ist...

  28. #178
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Wurde bei Liverpool erstaunlicherweise (noch) mit Standing Ovation empfangen. Seine grenzwertiger Instagram-Post sorgte allerdings für viel Kritik.
    Quelle: https://www.sport.de/news/ne3283023/...aywatch-video/

  29. #179
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Wieder ein Patzer bei einem Testspiel und die Fans spotten schon "Karius is back".

  30. #180
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Habe mir mal das video angeschaut und Karius passt zu dem Spruch, dass Fussball noch Spaß macht, aber zusehends diese selbtverliebten Fußballer nerven. Karius steht da in erster Reihe und ist mit ein Grund, dass Fußballfans zunehmend zu ihrem Lieblingssport auf Distanz gehen. So ein Video kann sich ein Christian Ronaldo erlauben, der als Führungsspieler schon viele Titel geholt hat, aber nicht ein Karius, der als Profitorwart noch gar nichts erreicht hat, sondern im Gegenteil so häufig patzt, dass es Punkte und Titel kostet. Als ehemaliger Torwart habe ich mich nach solchen Patzern wie im CL-Finale in Grund und Boden geschämt. Darüber kann man streiten und als Torwart sollte man nicht sein Selbstbewusstsein verlieren. Aber diese Art von Selbsinszenierung als Titam oder Popstar ist kontraproduktiv und zeugt entweder von Arroganz, Selbstgefälligkeit oder Dummheit. Letzteres wird durch seine Interviews genährt, bei denen ich immer das Gefühl habe, dass er entweder täglich Valium schluckt oder ihm das Denken und Sprechen allgemein schwerfällt.

  31. #181

    Standard

    Karius damit offiziell Nummer zwei.
    torwart.de-Team

  32. #182
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Solange der nicht mit Erdogan oder anderen Diktatoren posiert, soll mir das egal sein! Jeder kann sich seine Freizeit so gestalten wir er möchte.

    Ich denke mal aufgrund der aktuellen Ereignisse sollte ich meine Meinung ein wenig erläutern. Nach wie vor halte ich nichts davon, wenn die Politik versucht den Sport zu verändern. Es wäre m.E. etwas ganz anderes gewesen, wenn sich Özil aus Verbundenheit mit dem Heimatland seiner Eltern und Verwandten vor der türkischen Nationalfahne posiert hätte. Man kann nicht ein Amt ehren ohne dabei den Amtsträger zu neutalisieren. Erdogan hat 10-Tausende, die anderer Meinung waren als als Terroristen bezeichnet und er auch ohne Prozeß in Gefängnisse sperren lassen und sich dadurch seines Amtes für unwürdig erwiesen.
    Reinhard Grindel an sich durch seine früheren und aktuellen Äußerungen für sein Amt als unwürdig erwiesen, den DFB als Verbandsleiter zu vertreten, weil er bei der Leistungsbewertung vn Nationalspielern Unterschiede gesehen hat, ob jemand einen Migrationshintergrund hat oder nicht.
    Was nun Lothar Matthäus anbelangt, so werden dessen sportliche Leistungen als Nationalspieler immer gewürdigt bleiben. Für andere Dinge fehlt ihm scheinbar der geistige Horrizont.
    Uli Hoeneß reduziert seine Meinung auf die sportlichen Leistungen von Özil und redet etwas plakativ davon, einen neuen Trend entdeckt zu haben, in dessen Bild ein Ozil nicht mehr passt. Das kann, muß man aber nicht so sehen.

    Für mich fehlen aber noch die wichtigsten Aussagen zur WM. Auf die warte ich gern noch bis Ende August, wenn Löw und sein Trainerstab ihre Erkenntnisse auf Basis von Zahlen und Fakten präsentieren. Denn nur die können der Nationalmannschaft und dem gesamten Unterbau weiterhelfen, rasch wieder auf einen guten Flow zu gelangen.

    Sorry, das war jetzt ein wenig Off-Topic und ihr tragt es mir nicht weiter nach???
    Geändert von twtrainer (23.07.2018 um 10:12 Uhr)

  33. #183
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Erneut eine schwache Leistung beim 1-3 gegen Borussia Dortmund mit 2 schweren Patzern, wovon einer zum 1-3 führte. Karius wirkt auf mich völlig demoralisiert.

  34. #184
    Amateurtorwart Avatar von Kevlitz
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    345

    Standard

    Das Liverpool einen neuen Keeper sich geholt hat, dürfte seine Moral auch nicht gesteigert haben...

  35. #185

    Standard

    Zitat Zitat von Kevlitz Beitrag anzeigen
    Das Liverpool einen neuen Keeper sich geholt hat, dürfte seine Moral auch nicht gesteigert haben...
    Muss sich einfach als Nummer zwei "neu finden"
    torwart.de-Team

  36. #186
    Blickfeld
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    723

    Standard

    Zitat Zitat von eugen Beitrag anzeigen
    Erneut eine schwache Leistung beim 1-3 gegen Borussia Dortmund mit 2 schweren Patzern, wovon einer zum 1-3 führte. Karius wirkt auf mich völlig demoralisiert.
    Ich gehe davon aus, dass der erste der "Befreiungsschlag" auf Philipp war, der von der Mittellinie direkt abzieht?

    Beim anderen gehe ich nur bedingt mit (3-1). Der Ball wurde auf halben Weg abgefälscht. Darauf konnte er nicht mehr die Handstellung/Hände in die richtige Position bringen. So sieht er (wieder) mal sehr unglücklich aus.
    Wer immer gut aussieht, bei dem fällt es irgendwann nicht mehr auf. (Toni Schumacher)

    Handschuh-Sammler (153 Paar, Stand 13.07.2018) und ausgewiesener Tester sowie Berater

  37. #187
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Iker Cassillas hat Erbarmen:

    https://www.sport1.de/internationale...s-patzer-video

    Da sieht man mal, wie nah Freud und Leid beieinander sind: Karius patzt im Finale und er wird sich so schnell nicht davon erholen - wenn überhaupt. Lloris patzt im Finale auf unverzeihlich katastrophale Art - und keinen juckt's. Nicht einmal hier im Forum.
    Geändert von Marsson (26.07.2018 um 07:28 Uhr)


  38. #188
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    744

    Standard

    Zitat Zitat von Marsson Beitrag anzeigen
    Iker Cassillas hat Erbarmen:

    https://www.sport1.de/internationale...s-patzer-video

    Da sieht man mal, wie nah Freud und Leid beieinander sind: Karius patzt im Finale und er wird sich so schnell nicht davon erholen - wenn überhaupt. Lloris patzt im Finale auf unverzeihlich katastrophale Art - und keinen juckt's. Nicht einmal hier im Forum.
    Wundert dich das wirklich? Mal ehrlich, hätte Liverpool den Henkelpott geholt, hätte man Karius nur kurz "zerrissen" und nach wenigen Tagen hätte es keinen mehr interessiert. Bei Lloris isses genau andersrum - er ist ja trotzdem Weltmeister geworden.
    Erfolg kaschiert vieles, während man bei Misserfolg bis ins kleinste Detail zerpflückt wird. Und das zieht sich doch fast wie ein roter Faden durch die Gesellschaft.

  39. #189
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    @motörmatze

    Sehr präzise formuliert!

    Weil es aber nicht nur Schwarz/Weiß gibt, lohnt es sich sehr viel mehr über alle Farben dazwischen unterhalten. Bei der Torwartanalyse würde ich mich freuen, wenn man es nicht nur als ein "haltbares" oder "unhaltbares" Tor definiert, sondern (wie schon hin und wieder mal geschehen) sich mit Möglichkeiten beschäftigt, die die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Torabwehr erhöhen. Da gehört das Torwartpiel, aber nicht nur! Denn weil der Fussball eine Mannschaftssportart ist, zählt die Situation, die zum gegnerischen Torerfolg geführt hat, hinzu. Aber nicht nur die theoretischen Erkenntnisse bei der Analyse sind wichtig. Fast noch wichtiger sind die daraus folgenden Übungen und Spielformen, die dem Keeper helfen, zukünftig bessere Lösungen für annähernd identische Situationen zu finden. Aber selbst wenn man mit größtmöglichem Perfektionismus an die Sache geht, sollte man sich eingestehen, dass auch mal der Gegner eine hervorragende Idee umsetzt. Sonst bleibt man zu lange an dieser Aktion hängen, vergeudet Zeit, die besser für die Optimierung in anderen Situationen genutzt wird.

    Fussball ist nunmal ein unberechenbares Spiel, denn es besteht aus einer unendlichen Anzahl an möglichen Situationen! Gerade das macht die Fazination aus, sich sogar über sehr kleine Fortschritte zu freuen.

  40. #190

    Standard

    Zitat Zitat von motörmatze Beitrag anzeigen
    Wundert dich das wirklich? Mal ehrlich, hätte Liverpool den Henkelpott geholt, hätte man Karius nur kurz "zerrissen" und nach wenigen Tagen hätte es keinen mehr interessiert. Bei Lloris isses genau andersrum - er ist ja trotzdem Weltmeister geworden.
    Erfolg kaschiert vieles, während man bei Misserfolg bis ins kleinste Detail zerpflückt wird. Und das zieht sich doch fast wie ein roter Faden durch die Gesellschaft.
    Aber ist es nicht numal so, dass am Ende das Ergebnis zählt?
    torwart.de-Team

  41. #191
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Ich finde das Verhalten von Karius inakzeptabel. Anstatt in Ruhe eine sportliche Antwort zu geben jammert er rum und postet Sachen wie ""Was auch immer dafür sorgt, dass ihr so viel Ärger und Hass in euch tragt - ich bete, dass es vorbei geht und euch gutes widerfährt." Hallo gehts noch???? Der Ärger ist meiner Meinung nach berechtigt über einen Torwart, der im CL-Finale alle drei Tore verschuldet und danach ein selbstgefälliges Poser-Video veröffentlicht. Karius ist das Paradebeispiel eines selbstgefälligen Möchtegerpopstars dem es an jeglicher Selbstreflexion fehlt.

  42. #192
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    744

    Standard

    Wenn du das sportliche Endergebnis meinst - ja, siehe Lloris. Sein Lapsus war ohne jegliche ernsthafte Konsequenz, daher juckts auch keinen. Der Titel zählt, inkl der Kohle - that's it.
    Und Karius geht's genauso, nur andersrum.
    Natürlich sollte man Fehler unabhängig vom Ergebnis analysieren dürfen, aber wie du selber sagtest: am Ende zählt das blanke Ergebnis, gerade im Profigeschäft.

  43. #193
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.174
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von motörmatze Beitrag anzeigen
    ... am Ende zählt das blanke Ergebnis, gerade im Profigeschäft.
    Jaja, aber das schlimme daran ist: Das zieht sich bis in die Amateurklasse.
    Bei einigen Mio Euro Gehalt, da mag vielleicht die Kritik und dieses Erfolg entschuldigt alles noch angemessen sein - weil dafür irre Summen fließen. Bei Torleuten mag das noch nicht so sein, wie bei Spielern, wie jetzt Ronaldo oder Neymar... aber hey, die Gehälter, Werbeeinnahmen und andere Summen im Profifussball sind gelinde gesagt schlicht unfassbar für uns normale Menschen.
    Von daher mag der mediale Hype unmenschlich erscheinen, mag das alles wirklich auch unwirklich sein, was die Presse schreibt, Journalisten und andere kommentieren - insbesondere bei Torwartleistungen. Aber ich finde, daß es im Verhältnis zu den gezahlten Geldern steht...

    Natürlich macht es die Expertisen nicht besser, also viele in den Medien sind was Torwartspiel angeht, auf Kreisliga Niveau und das ist einfach furchtbar.

    Aber ja - im Profifussball zählt am Ende nur das Ergebnis - denn letztendlich diese Ergebnisse sind am Ende das EINZIGE was zählt und auch Geld bringt. Für den guten 6. Platz bekommt man nix, aber die Meisterschale, Champignons Liga und Eros Liga... bringt alles Geld und Einnahmen, die die Clubs brauchen und damit auch kalkulieren ...

    Und gerade die Briten machen das vor, wie unmenschlich dieses Geschäft des Profi Fussballs sein können, denn das britische Ding, auf alles und jedes bissi zu Wetten, schafft ein eher unmenschliches Klima im Sport.

    Nur, diese eher unmenschliche Denke, diese zum Teil hanebüchen Expertisen zum Torwartspiel - sie übertragen sich auf den Amateurfussball und das resultiert in fruchtbaren Ideen und Ausführungen zum Tw Training und Tw Spiel...
    Und der Patzer von Karius ist gerade für viele dieser "Stammtisch Tw Trainer" nur Wasser auf die Mühlen derer Thesen...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  44. #194
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    738

    Standard

    Scheinbar auf dem Absprung. Wird von Klopp als die Rakete angepriesen und trotzdem mussten sie zugreifen da der Neue auf dem Markt war.



    der Wächter

  45. #195
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Wenn Torhüter von Topclubs in der Kritik stehen und du reagierst als Trainer nicht, stehst du nur kurze Zeit danach in der Kritik. Da ist sich jeder selbst der Nächste. Die Frage nach der Vereinstreue sowie der Ehre und den Stolz für einen erfolgreichen Club zu spielen, läßt sich nicht umkehren, dass der Verein einen besonderen Grund hat, auf dich stolz zu sein. Bis auf die Bayern ist das seit Jahren für alle Clubs ein Zusatzgeschäft, bei dem es primär darum geht, persönliche Eitelkeiten von Personen zu befriedigen, die ihr Image aufpolieren wollen und dafür viel Geld zahlen.

    Was das noch mit Fussball im ursprünglichen Sinn zu tun hat? Keine Ahnung? Vielleicht sind es ja die Fan`s, für die der Verein eine Art Ersatzreligion ist und statt Kirchensteuer lieber Eintrittsgeld zahlen?

  46. #196
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    738

    Standard

    Wird in die Türkei für 2,5 Millionen ausgeliehen.



    der Wächter

  47. #197

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Wird in die Türkei für 2,5 Millionen ausgeliehen.



    der Wächter
    Ein heißes Pflaster, wenn man mal patzt....
    torwart.de-Team

  48. #198
    Amateurtorwart Avatar von Kevlitz
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    345

    Standard

    Wenn man dort aber seine Leistung bringt kann man auch der ganz Große werden...

    Ich bin gespannt wie er sich dort entwickeln wird.

  49. #199
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Ein heißes Pflaster, wenn man mal patzt....
    In der Tat, da sind schon Torhüter wie Ex-Nationaltorhüter Rüstu nach Fehlern aus dem Auto gezogen und verprügelt worden. Karius wirkte auf mich bei der offiziellen Präsentation auch schon wieder eine Spur zu selbstgefällig und postet sich wieder fleißig und inhaltsleer auf Instagramm als Popstar. Junge, mach jetzt erst mal ein paar gute und fehlerfreie Spiele
    hintereinander, dann kannst Du posten bis das Internet kracht.

  50. #200
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    924

    Standard

    Erstes Spiel für Besiktas und schon der Kritik. Keine Ahnung, was ich von dem Gegentor halten soll:
    https://sportbild.bild.de/fussball/i...596.sport.html

    Quelle: SportBild

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •