Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Produkttest: Reusch Keon Pro Bundesliga M1/X1 torwart.de Sondermodelle

  1. #1
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard Produkttest: Reusch Keon Pro Bundesliga M1/X1 torwart.de Sondermodelle

    Die gute Zusammenarbeit zwischen torwart.de und dem deutschen Traditionsunternehmen Reusch wurde in der Vergangenheit unter anderem durch die Entwicklung von zwei exklusiven Sondermodellen bezeugt. Der Erfolg dieser Produkte war letztendlich der Grundstein dafür, dass beide Unternehmen nun bereits zum dritten Mal zusammen ein spezielles Sondermodell auf den Markt bringen - genauer gesagt sind es sogar zwei Sondermodelle, da zwei unterschiedliche Haftschäume angeboten werden. Wir haben sowohl das Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodell mit M1-Haftschaum als auch das mit X1-Haftschaum intensiv in der Praxis getestet und können euch über den Tragekomfort aufklären sowie bekannt geben, welcher Haftschaum sich für welche Bedingungen besser eignet.


    Optisch orientieren sich die Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodelle klar an den beiden beliebten Vorgängern. Die Oberhand im Keon-Design verfügt über ein blaues Element, das von Daumen über die Oberhand bis hin zum Mittelfinger und zum kleinen Finger verläuft. Ringfinger und Zeigefinger sind in einem schlichten Weiß gehalten. Während der Zeigefinger durch das prägnante Reusch-Logo ergänzt wird, befindet sich im unteren Bereich des Ringfingers der torwart.de-Schriftzug. Mittelfinger, Ringfinger und kleiner Finger verfügen auf der Oberseite über kleine Einschnitte im Bereich des jeweiligen mittleren Fingergelenks. Dadurch wird die Flexibilität der Oberhand spürbar erhöht. Derselbe Effekt wird durch mit rotem Mesh-Material ausgekleidete Einschnitte auf der Oberhand erzielt. Mit Ausnahme des Bereichs direkt über der Bandage, der bereits erwähnten Einschnitte und einem kleinen Streifen unterhalb des Zeigefingers besteht die Oberhand komplett aus Latex. Darunter befindet sich atmungsaktives Mesh-Material, das an den ausgesparten Stellen für eine angenehme Luftzufuhr sorgt. Die Aufpralldämpfung der Oberhand liegt im guten Bereich. Bei Abwehraktionen mit der Faust ist eine gute und sichere Ballkontrolle möglich. Insgesamt ist die Oberhand der Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodelle sehr gelungen. Sie bietet eine gute Mischung aus Flexibilität, Atmungsaktivität, Aufpralldämpfung und Ballkontrolle.

    Der Innennaht-Schnitt ist das Markenzeichen der Bundesliga-Modelle von Reusch. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die an den Fingern verlaufenen Nähte der Fangfläche im Inneren des Torwarthandschuhs verlaufen. Dadurch ergibt sich eine spürbar engere Passform, sodass die Torwarthandschuhe förmlich wie eine zweite Haut sitzen. Dies ermöglicht ein deutlich höheres Ballgefühl und dementsprechend eine bessere Ballkontrolle. Im Gegenzug wird allerdings die Aufpralldämpfung etwas geringer, da sich durch die enge Passform weniger Luft zwischen den Händen und der Fangfläche befindet. Hinzu kommt, dass der Abrieb bei Torwarthandschuhen mit Innennaht an den Fingerspitzen etwas stärker ausfällt, da der Haftschaum in diesem Bereich unter einer größeren Spannung steht. Diese kleinen Schwachpunkte sollten jedoch niemanden daran hindern, den Innennaht-Schnitt einmal auszuprobieren. Schon seit vielen Jahren schwören sehr viele Profitorhüter (u. a. die Nationaltorhüter Manuel Neuer, René Adler und Ron-Robert Zieler) und mittlerweile selbst eine beachtliche Anzahl von Amateuren auf diesen Schnitt. Auch die Naht an der Außenseite der Handfläche ist innen genäht, sodass die Torwarthandschuhe nicht nur an den Fingern eng sitzen, sondern auch an der restlichen Hand. Die Schichtel – dabei handelt es sich um die seitlich an den Fingern gelegenen Bereiche zwischen der Oberhand und der Fangfläche – bestehen komplett aus Haftschaum, auch an den Außenseiten. Für den Fall, dass sich einer der Finger beim Fangen leicht verdrehen sollte, befindet sich dadurch stets ausreichend Haftschaum am Ball und die Fangsicherheit wird erhöht. Zwischen dem Daumen und der Handfläche befindet sich ein mit dehnbarem Lycra-Material ausgefüllter Einschnitt, der dafür sorgt, dass diese häufig unter Spannung stehende und für Risse anfällige...Stelle entlastet und gleichzeitig die Flexibilität dieses Bereichs optimiert wird.

    Bei der Wahl des Einstiegs und des Verschlusses hat sich torwart.de bei der Gestaltung der beiden Sondermodelle für die bewährte Kombination aus einer klassischen Vollbandage und einem umlaufenden Klettverschluss-Riegel entschieden. Die Bandage ermöglicht einen angenehmen Einstieg sowie einen hohen Tragekomfort. Individuell fixiert werden können die Torwarthandschuhe durch den umlaufenden Klettverschluss-Riegel, der gleichzeitig für die nötige Stabilität des hohen Belastungen ausgesetzten Handgelenks sorgt. Das Textilfeld lässt sich individuell personalisieren. Mittlerweile fast schon zum Standard bei Torwarthandschuhen von Reusch gehört der so genannte Pull Loop. Dabei handelt es sich um eine Schlaufe an der Bandage, die den Einstieg erleichtern soll. Im Praxistest zeigte sich, dass dies vor allem beim Anziehen des zweiten Torwarthandschuhs sehr praktisch ist, da jeglicher Kontakt zwischen dem Haftschaum und dem Klettverschluss vermieden wird. Zwar handelt es sich dabei ganz sicher um kein absolutes Muss, ein nettes Extra ist es jedoch allemal.

    Kommen wir nun zum Haftschaum - dem Herzstück eines Torwarthandschuhs. Das Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodell ist sowohl mit M1- als auch mit X1-Haftschaum erhältlich. Der früher unter dem Namen Mega Grip vertriebene M1-Belag ist ein absoluter Klassiker aus dem Hause Reusch. Der Haftschaum ist 3,5 Millimeter dick und wird zusätzlich durch eine 3 Millimeter dicke dämpfende Kaschierung verstärkt. Der X1 weist identische Werte auf, sodass beide Haftschäume über eine insgesamt gute Aufpralldämpfung verfügen, die auf einem Level mit dem G1 liegt. Der M1 zeigt seine Stärke vor allem bei Trockenheit. Unter diesen Bedingungen erreicht er eine gute Griffigkeit, muss sich allerdings dem weicheren G1 geschlagen geben. Sobald es ein wenig feuchter wird, lässt die Griffigkeit – wie eigentlich bei jedem Haftschaum für Trockenheit – ein wenig nach; allerdings keinesfalls so stark, dass der M1 zum Sicherheitsrisiko werden könnte. Unter diesen Bedingungen liegt der M1 spürbar vor dem G1 und liefert bessere Resultate im Praxistest. Der X1 ist als Allrounder bekannt und liefert sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe gute Ergebnisse. Zwar muss er sich unter trockenen Bedingungen dem M1 und G1 geschlagen geben, den Nasswetter-Haftschaum A1 übertrifft er jedoch. Bei Nässe schlägt der X1 zwar sowohl den M1 als auch den G1, kommt allerdings nicht ganz an den Spezialisten A1 heran. Die Abriebfestigkeit des M1 ist als gut zu bewerten. Zwar ist der Haftschaum relativ weich, dennoch ist er ohne Bedenken auch auf Kunstrasenplätzen einsetzbar. Der X1 ist noch etwas weicher als der M1 und sollte dementsprechend nur auf Naturrasen oder Kunstrasenplätzen der neuesten Generation eingesetzt werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl der M1 als auch der X1 jeweils eine gute Wahl sind. Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollte man sich die Frage stellen, wie häufig die Torwarthandschuhe bei Feuchtigkeit und Nässe zum Einsatz kommen. Spielt man größtenteils im Trockenen, ist der M1 besser geeignet. Werden die Torwarthandschuhe auch in der „nassen Jahreszeit“ eingesetzt, sollte man eher zum Allrounder X1 greifen.

    Fazit: Die Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodelle mit X1- und M1-Haftschaum stellen eine sehr gute Ergänzung zum als Stangenmodell erhältlichen Reusch Keon Pro G1 Bundesliga dar. Sie verfügen über einen sehr hohen Tragekomfort und eine gute Passform. Beim Haftschaum hat man allerdings die Qual der Wahl: Gleich drei Haftschäume – inklusive dem des Stangenmodells – stehen zur Auswahl. Alle drei haben ihre Stärken und Schwächen, sodass jeder Torhüter das für sich beste Modell finden sollte. Der Preis des Sondermodells liegt bei sensationellen 54,90 Euro pro Paar. Entscheidet man sich dafür, die Torwarthandschuhe im Doppel-Paket zu kaufen, zahlt man sogar nur 47,48 Euro pro Paar – ein unglaubliches Preisleistungsverhältnis.

    Auswertung:

    Oberhand:
    Verschluss und Einstieg:
    Haftschaum (M1): (Grip bei Trockenheit: ; Grip bei Nässe: ; Abrieb: )
    Haftschaum (X1): (Grip bei Trockenheit: ; Grip bei Nässe: ; Abrieb: )
    Verarbeitung:
    Tragekomfort:

    Gesamt:

    >>> Fotos Reusch Keon Pro Bundesliga M1 torwart.de Sondermodell <<<

    >>> Fotos Reusch Keon Pro Bundesliga X1 torwart.de Sondermodell <<<



    (Fahrt mit dem Mauszeiger über die Torwarthandschuhe und erfahrt alle wichtigen Informationen.)
    Geändert von Paulianer (25.09.2011 um 17:10 Uhr)

  2. #2
    Torwarttalent
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    in der nähe von Augsburg
    Beiträge
    111

    Standard

    Wir haben sowohl das Reusch Keon Pro Bundesliga torwart.de Sondermodell mit M1-Haftschaum als auch das mit G1-Haftschaum intensiv in der Praxis getestet
    müsste es nicht X1 haftschaum heißen ?
    "Irgendwie ist es eine Mischung aus der Grazie eines Ballettänzers, der Kraft eines Elitesoldaten, der Größe einer angesehenen Gattung und den Nerven eines Bombenentschärfers."
    Eamonn Dunphy über das Wesen des Torhüters...

  3. #3
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Danke. Bei den ganzen Buchstaben kann man schnell mal durcheinander kommen.

  4. #4
    Welttorhüter
    User des Jahres 2010
    Avatar von Manuel
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    4.846

    Standard

    Mir gefallen die Uhlsport TW.de Modelle besser, da sieht man, dass mehr 'Input' von TW.de kam.


  5. #5
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Ist dein gutes Recht, Manuel. Die Reusch-Modelle sind ja letztendlich nur Stangenmodelle mit anderen Belägen, das stimmt schon.

  6. #6
    Welttorhüter
    User des Jahres 2010
    Avatar von Manuel
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    4.846

    Standard

    Schlechtreden will ich sie ja nicht.

    Weiss es gerade nicht aus dem Kopf, Stangenmodelle mit Innennaht und X1, oder M1 gibts ja nicht, oder?

    Dann macht es ja auch Sinn und anbieten würde TW.de die Modelle ja nicht, wenn sich die letzten nicht gut verkauft hätten (nehme ich mal an).


  7. #7
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Genau. Den Bundesliga gibt es derzeit nur mit G1 als Stangenmodell. Die Sondermodelle decken die beiden weiteren Haftschäume ab.

  8. #8
    Internationale Klasse
    User des Jahres 2011
    Newcomer des Jahres 2011

    Registriert seit
    29.04.2011
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    1.759
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zumal die Sondermodelle wiederum günstiger als das Stangenmodell ist. Natürlich ist der G1 noch einen kleinen Deut besser in Sachen Grip, aber jeder hat da seinen Lieblingsbelag und der M1 erfreut sich ja auch großer Beliebtheit.
    Und sie nannten ihn Piplica...

  9. #9
    Torwarttalent Avatar von HSG-Keeper
    Registriert seit
    23.09.2006
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    116

    Standard

    Ich habe mir den Handschuh vor wenigen Wochen bestellt und bis jetzt in zwei Trainingseinheiten und einem Spiel getragen.

    Zunächst einmal ist die Verarbeitung sehr gut. Der Handschuh sitzt perfekt an der Hand und bietet optimalen Tragekomfort. Den Grip habe ich bis jetzt als nur positiv empfunden. Ganz stark. Über den Abrieb kann ich noch nicht so viel sagen.
    Auffallend ist der Verschluss mit dem "pull-Bereich", der es einfach macht, den Handschuh mit rutschigen Fingern anzuziehen.

    Mein erstes Fazit: Ein absoluter Knaller, so wie man es vom Bundesliga gewohnt ist. Das Design bzw. der Schnitt des Keon komplettiert den Handschuh.
    Signatur zu groß. /Paulianer

  10. #10
    torwart.de-Team
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    25.816
    Blog-Einträge
    41

    Standard

    Toll, dass du so gute Erfahrungen gemacht hast. Welchen Haftschaum hast du gewählt?

  11. #11
    Amateurtorwart Avatar von Tomfon
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    Amsdorf/Leipzig
    Beiträge
    412

    Standard

    Hey HSG-Keeper, welchen belag hast du denn gewählt?

  12. #12
    Amateurtorwart Avatar von Hauschi
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    206

    Standard

    Ich kann auch über den Handschuh berichten:
    Ich habe mir den Handschuh leider doch eine halbe Nummer zu groß geholt und so sitzt er nicht ganz perfekt.
    Allerdings ist mir das dummerweise erst aufgefallen, als ich den HS schon einmal benutzt hatte.

    Trotzdem: Der Grip macht nach 1-2 mal auswaschen einen sehr guten Eindruck.
    Auf Grund des nicht perfekten Sitzes, benutze ich den Handschuh lediglich im Training. Der Grip hat nach nun fünf intensiven Trainingseinheiten (Rasen) kein Stück abgenommen und der Belag hat keinerlei Gebrauchsspuren vorzuweisen. Extraklasse!
    Wie der M1-Belag grippt brauch ich wohl kaum jmd. zu erklären, da gibt es genug berichte.

    Alles in Allem ist das ein toller Handschuh. Das Design gefällt mir nicht so gut, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.

    Wenn ihr Fragen zum Handschuh habt, kann ich die sicherlich beantworten. Fragt nur.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •