Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 501 bis 520 von 520

Thema: Wellenreuther, Timon (Willlem II Tilburg, Niederlande)

  1. #501
    Internationale Klasse Avatar von Icewolf
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.881

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Nunja, wenn Du halt so gestandene Torleute vor Dir hast, ist es eben schwer, da wo reinzurutschen.
    Also bleibt bloß, daß er sich anders orientiert.
    Nix da.
    Wellen-Man gehört sich Zukunft. ;-P
    Die Qualität des Breierzeugnisses ist reziprok proportional abhängig von der Quantität der partizipierten Köche.

  2. #502
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.844

    Standard

    Durch die Ausleihe von Giefer auf die Insel ist er zur Nummer 3 aufgestiegen.
    Nummer 2 ist Nübel (1 Bundesligaminute bisher), den Breite aus der Paderborner A-Jugend mitgebracht hatte.

    Welle wird Schalke am Saisonende wohl verlassen,
    arbeitslos wird er nicht, notfalls darf er beim KSC Bälle aufpumpen oder die Bank wärmen.
    Sein Präsi-Papa regelt das schon:-D
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User des Jahres 2016.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  3. #503
    Internationale Klasse Avatar von Icewolf
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.881

    Standard

    Zitat Zitat von Bela.B Beitrag anzeigen
    [...]
    Welle wird Schalke am Saisonende wohl verlassen,
    [...]
    Was bleibt ihm auch anderes übrig, wenn sein wahres Potential verkannt / nicht erkannt wird.
    Die Qualität des Breierzeugnisses ist reziprok proportional abhängig von der Quantität der partizipierten Köche.

  4. #504

    Standard

    Zitat Zitat von Icewolf Beitrag anzeigen
    Was bleibt ihm auch anderes übrig, wenn sein wahres Potential verkannt / nicht erkannt wird.
    Siehst du wirklich so großes Potential in ihm?
    torwart.de-Team

  5. #505
    Internationale Klasse Avatar von Icewolf
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.881

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Siehst du wirklich so großes Potential in ihm?
    Nein, das ist ein Insider Running-Gag von den TW.de-old-boys.

    Genug der Anglizismen.
    Back to the topic...
    Die Qualität des Breierzeugnisses ist reziprok proportional abhängig von der Quantität der partizipierten Köche.

  6. #506
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.852
    Blog-Einträge
    156

    Standard

    *kopfaufTischplatte*

    Mann-oh-Mann... hiert ist was los. Aber okay. Halten wir mal fest: Da kannst nach zwei drei Spielen nicht fix machen, wie die Entwicklung ist, daß muss man längerfristig beobachten, aber das scheint man bei Wellenreuther ja durch zu haben, und scheinbar sind die Prognosen jetzt nicht so rosig, wie das einige gedacht haben.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  7. #507
    Welttorhüter Avatar von The Transporter
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.273

    Standard

    Zumindest scheint man in Moment Wellenreuther mehr zuvertrauen, da man Giefer verliehen hat.
    .....er trat in unser Leben wie ein Avocadosalat.

    (H.M. Murdock)

  8. #508
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.844

    Standard

    Zitat Zitat von The Transporter Beitrag anzeigen
    Zumindest scheint man in Moment Wellenreuther mehr zuvertrauen, da man Giefer verliehen hat.
    Warum das?
    Er ist nun die Nummer 3 statt Nummer 4.
    Die Nummer 2 ist Alexander Nübel.
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User des Jahres 2016.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  9. #509
    Welttorhüter Avatar von The Transporter
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.273

    Standard

    Zitat Zitat von Bela.B Beitrag anzeigen
    Warum das?
    Er ist nun die Nummer 3 statt Nummer 4.
    Die Nummer 2 ist Alexander Nübel.
    Naja, jeder Trainer sollte doch ein gewisse Grundvertrauen in seine Keeper haben oder sollte ich das falsch sehen?
    Man hätte Wellenreuther abgegeben, wenn das Vertrauen nicht da wäre.....
    .....er trat in unser Leben wie ein Avocadosalat.

    (H.M. Murdock)

  10. #510
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.844

    Standard

    Es bringt mehr Giefer abzugeben, damit er Spielpraxis sammeln kann, da mit ihm eher geplant wird als mit Welle.
    Wellenreuther wird den Verein ja zum Saisonende eh verlassen, das ist so gut wie sicher,
    Und 2 Keeper ohne Verstärkung abzugeben ist bei Fährmanns "Verletzungsgeschichte" auch fahrlässig.
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User des Jahres 2016.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  11. #511
    Welttorhüter Avatar von The Transporter
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.273

    Standard

    Zitat Zitat von Bela.B Beitrag anzeigen
    Es bringt mehr Giefer abzugeben, damit er Spielpraxis sammeln kann, da mit ihm eher geplant wird als mit Welle.
    Wellenreuther wird den Verein ja zum Saisonende eh verlassen, das ist so gut wie sicher,
    Und 2 Keeper ohne Verstärkung abzugeben ist bei Fährmanns "Verletzungsgeschichte" auch fahrlässig.
    Dann hätte ich eher auf Wellenreuther gebaut, als auf Giefer.
    .....er trat in unser Leben wie ein Avocadosalat.

    (H.M. Murdock)

  12. #512
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.844

    Standard

    Wird Schalke verlassen und wurde mit einem Highlightvideo am letzten Samstag verabschiedet.
    Das Highlightvideo bestand zu 80 % aus Abprallern und einer dreimal wiederholten Parade gegen C.Ronaldo und eine Einblendung eines traurigen Ronaldos, als ob seine Fußballkarriere durch Scheitern an Wellenreuther vorbei wäre und er nie mehr CL spielen würde.
    Da wollte selbst ich Ronaldo am Liebsten im Arm nehmen.

    Der Arme:-D .

    Mal sehen, was aus Wellenreuther passiert und ich hoffe, dass wir ihn nicht aus den Augen verlieren.
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User des Jahres 2016.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  13. #513
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Irgendwie ist der Junge ein Phänomen für mich... erst hieß es "der neue Neuer" und jetzt?!? Was und wie ist da schief gelaufen?

  14. #514
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.852
    Blog-Einträge
    156

    Standard

    TW-MiK,
    fahren wir das mal bitte runter. Ernsthaft hat niemand gesagt, er sei der zweite Neuer. Wir dürfen nicht vergessen, daß das offensive und bei hoch stehender Abwehr auch ein wenig aggressive Spiel der Torhüter irgendwo die derzeitige DFB Philosophie ist. Sprich man treibt den mitspielenden Torwart ein wenig auf die Spitze - vielleicht auch aufgrund des Neuer-Hype. Schaut man sich Leno an, Ter Stegen oder auch Trapp - nein, die machen es nicht, aber hinter einer hoch stehenden Kette arbeiten diese gut bis sehr gut. Vergleiche das mit Horn, mit Fährmann.... und das sind jetzt die Torleute, die spielen.
    Was ist mit den Torleuten, die dahinter stehen?
    Ulreich, über diesen haben wir sogar einen eigenen Topic - wenn der jetzt spielt, fangen einige Ultra Bayern Fans zu beten an. Man kann einfach immer Torleute auch schlecht reden. Ulreich macht einfach Fehler - WEIL er nicht spielt. Er kann nicht Nervosität mit Routine kompensieren, er kann nicht bestimmte Dinge mit Erfahrung kompensieren... Ja, letztendlich, er muss sogar besser wie Neuer sein, will er diese Leistung erreichen - weil Ihm einfach die Gewohnheit und Erfahrung der Spieltagspraxis fehlt.
    Wir sehen daher keine Gurke, sondern wir sehen Auswirkung.

    Wellenreuther selbst war ja nun auch keine Gurke, denn letztendlich hat er sich ja auch in den Junioren Nationalmannschaften bewiesen und dort gespielt, er repräsentiert daher ein wenig DFB Ausbildungsstandard. Problem ist nun: Als er dann spielte, spielt er gegen Spieler von internationaler Klasse, mit mehr Erfahrung als die Juniorenauswahlen aufwiesen. Es ist daher für Ihr schwer gewesen. Zudem waren da auch für mich einige Unzulänglichkeiten zu erkennen, die verhinderten, daß er bestimmte Tore verhindern konnte, verhindert hat.
    All das wirft für mich immer Fragen auf, ob man wirklich Tw Ausbildung, wie es viele tun, standardisieren sollte und standardisieren darf. Frage man Jörg Daniel, der sicherlich einen der größten Einflüsse auf dieses Projekt hatte und hat - ist just das Gegenteil der Fall. Man wollte Orientierung geben, wollte helfen, bestimmte Dinge zu zeigen und dann Ausbildung für Torleute zu optimieren - keinesfalls aber, diese gleichzuschalten. Doch letzteres passiert.

    Beispiel: Foletti - der Schweizer Nationaltorwarttrainer ist in aller Munde, ebenso auch seine Ausbildung. Bürki, Sommer, Benaglio und demnächst auch andere... Sie spielen in der Bundesliga, und Trainer besuchen seine Lehrgänge.
    Tw Training auf Schalke wirkt in vieler Hinsicht wie eine Kopie des Foletti Trainings derzeit, als wäre der Tw Trainer bei Foletti in die Lehre gegangen. Schalke ist da keine Ausnahme, wie unser neuer Bundestorwarttrainer der Damen bestätigen wird, dessen Arbeit wir auf youtube/facebook ebenso verfolgen konnten.
    Sprich der Einfluss ist da und ist klar.
    Jetzt stellt sich für mich die Frage: Welchen Einfluss hat das Tw Training auf den Torwart? Problem ist, daß Tw Training immer individuell ist und sein muss. Doch in der Praxis ist es immer Gießkanne - Du kannst das nicht individualisieren, aber man müßte.
    Beispiel: Nehmen wir Timm und Tom. Timm ist gut in der Strafraumkontrolle, ein TopFussballer; Tom hingegen ist bärenstark auf der Linie und im Eins gegen Eins.
    Der ideale Torwart wäre eine Synthese aus beiden, aber Erfahrung lehrt, daß es das nicht gibt. Klar, Timm holt auch auf der Linie viele Bälle, aber so den ein oder anderen, den läßt er einfach aus... im Eins gegen Eins ist sein Verhalten suboptimal, oft schirmt er das Tor nicht ab, und wird daher gelocht oder schlicht ein Ball geht sehr nahe an den Beinen vorbei ins Tor.
    Tom hingehen ist zögerlich bei Flanken. Logisch, er holt einige davon, aber nicht wirklich die Kann Bälle. Er könnte, ja in einigen Situation müßte er das sogar - aber er tut es nicht. Auch unter Druck schlägt er lieber die Bälle, anstelle dann einen Druckpass zum freien Mann zu spielen, auch vor dem Strafraum agiert er zögerlich und nicht rasch genug.

    Wer von beiden spielt jetzt und wer von beiden würde unter einen bestimmten Programm profitieren? Nehmen wir Foletti, profitiert eher Timm davon, weil die Zielverteidigung zwar nicht im Fokus steht, aber eins gegen eins. Tom kann das, setzt es klasse um, aber er hat darin Routine. Für Timm ist das immer richtiges Training und daher wird er da besser... nur seine Zielverteidigung bleibt aussen vor.
    Die Ballspieleinlagen sind bei weitem nicht im Training nachstellar in dieser Form, Tom wird daher hier weniger gefordert und wird sich langsamer verbessern, wenn überhaupt. Seine Stärken bleiben erhalten, seine Schwächen zum Großteil aber auch. Tim hingegen arbeitet am Eins gegen Eins... er verbessert eine seiner Schwächen, den Rest kann er ja schon.
    Und nun spielt Timm... was also soll Tom jetzt tun? Spielt er, muss die Kette tiefer arbeiten, muss Druck vom Torwart nehmen, darf weniger Risiko gehen und muss bei Flanken viel mehr Luftraumduelle gewinnen... Dafür ist Tom bei Abschlüssen und im Eins gegen Eins eine Bank, aber... für eine spielbestimmende Mannschaft ist er ein sicherer Rückhalt, nicht aber der Torwart, der hinter der hohen Kette die beste Option ist.

    Und ich glaube, ähnlich erging es Wellenreuther... der Hype hier überspitzt einfach nur, was da ist und vor allem was wahr. Nüchtern betrachtet, war Wellenreuther nicht der Torwart, der damals wirklich Schalke hätte weiter bringen können... vor allem nicht, wenn die Mannschaft nicht mit einem anderen Torwart zusammenspielt, weil Sie ein anderes Tw Spiel gewohnt ist.
    Daher... Man muss einfach vielleicht feststellen: Die individuelle Förderung war bei Wellenreuther nicht immer so gegeben, zudem das Spiel in der Mannschaft nicht so seins...

    Das alles ist jetzt nicht tragisch, nicht furchtbar und man darf Wellenreuther daher nicht als Gurke hinstellen - aber im Schmelztiegel der Liga war einfach nicht der Torwart für diese Mannschaft und deren Spiel.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  15. #515
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Der Satz mit dem neuen Neuer kam aber nicht von mir ich hab das nur übernommen.
    Aber du hast natürlich Recht!

  16. #516
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.852
    Blog-Einträge
    156

    Standard

    TW-MiK,
    ich weiß nicht, ob ich Recht habe - ich habe nur eine Meinung. Ich habe für mich heraus gefunden, daß kein Tw Trainer "Recht" hat und kein Tw Trainer "Unrecht".
    Ich verteufele nur, daß man sich eine Philosophie so vollständig hingibt, daß man denkt, es sei eine Kopie. Das man ungebremst übernimmt. Tw Training ist nicht wie Mathematik, wo man eine Formel anwendet und das Ergebnis ist richtig. Tw Training ist höhere Mathematik und damit eher Philosophie, also man sucht letztendlich den Beweis dafür, daß die Formel stimmt - man findet dann aber oft heraus, daß es eben manchmal aufgaben gibt, wo man denkt, diese mit der Formel lösen zu können - und es gelingt nicht. Hier setzt das Verstehen ein, die Philosophie. Man findet heraus, warum trotz der bisher günstigen Vorzeichen, der eigentlich passenden Parameter das Ergebnis nicht wirklich richtig ist.

    Das ist ein wenig wie CERN - man weiß eigentlich das das Bor'sche Atommodell irgendwie der Wirklichkeit sehr nahe kommt, doch immer wieder gibt es Dinge, wo man mit diesem Modell nicht 100%ig klar kommt. Man weiß zwar nicht warum, aber man ballert dann halt weiter Teilchen aufeinander und versucht zu erklären, warum das so ist.
    CERN ist daher Training... doch CERN hält nicht einfach an den Dingen fest. CERN probiert, CERN versucht, CERN stellt Theorien auf, prüft diese und widerlegt diese.. und wenn sich eine Theorie nicht widerlegen läßt, setzt man die klügsten Köpfe daran, just das zu tun!!!! Dabei ist CERN nur Physik, eigentlich Mathematik!
    Doch plötzlich sind da überlichtschnelle Teilchen... Etwas, was die Welt aus den Angeln hebt... CERN stellt einen Messfehler fest - trotzdem: Die Ungewissheit verwirft man nicht, denn was, wenn da doch?
    Also sucht man weiter, nach dem Undenkbaren - dem überlichtschnellen Teilchen. Den was wenn es doch kein Messfehler war, was wenn es doch kein lockeres Kabel war?

    Tw Training ist für mich ähnlich. Ich sehe Marten Aarts.... ich sehe Dinge, ich versucht mit dem Mann zu reden. Persönlich von Aug zu Aug geht nicht, aber ich habe Glück... auf Facebook gelingt es in einer ruhigen Minute. Ich beginne zu begreifen... und nein, es ist gar nicht so wie viele dachten, mir erklärt und erzählt haben... es ist anders.
    Ich lerne darauf, leite für mich Dinge ab - und kann diese nutzen. Teilnehmer des Tw.de Camp wissen, daß ich den unteren Arm gerne lang habe, und Marten Aarts ist der Grund dafür.
    Wir waren bei den Stuttgarter Kickers und Hans Leitert war da.. ein Tag, wo Millionen Kerzen aufflammten und ich Verständnis bekommen habe. Ein Mann, der wirklich alles hatte, trainiert plötzlich komplett anders und nennt seine Gründe. Diese Erläuterungen sind es, die einen verstehen lassen, was man sonst so sieht... plötzlich begreift man und kann für sich wichtige Impulse setzen und finden.
    Philippi und der Ballangriff ist auch so ein Ding, Trautner in der Zielverteidigung/Zonenspiel, Lasch im Zonenspiel, Rechner beim Eins gegen Eins...

    Dinge werden klar und prägen... aber ich bin eder Rechner noch bin ich Leitert, ich versuche erst gar nicht Schlieck zu kopieren, Bade oder Hofmann, nicht Ehrmann, nicht de Beer oder Tapalovic...
    Doch mit allen, wo ich die chance hatte zu sprechen, beeinflussen mich, bringen mein Verständnis weiter. Dabei kopiere ich nicht, wie viele es tun, sondern gewinne für mich Dinge, die situationsgebunden einzusetzen sind. Philippi und Rechner im Ballangriff, Parts, Lasch und Trautner im Stellungsspiel, Trautner und Leitert im Auftakt, Ehrmann in der Dynamik, Foletti und Trautner bei Raumverteidigung.... doch nichts ist in Stein gehauen. Wenn Trautner mal nicht funktioniert, überlege ich warum, und wende andere Dinge an, spiele es durch.. ich forsche also und oft finde ich so, daß ein Entscheidungsfehler, ein Denkfehler, den ich als Trainer beeinflusst habe, Grund für den "Fehler" war...
    Denn das bloße Kopieren eines Trainers bringt mich nicht weiter, und damit bringt es die Torleute nicht weiter. Trotzdem kopieren einfach nur viele - nicht das es schlecht ist, es ist ein anderer Weg...
    Mein Weg ist mit viel Widerstand verbunden, er ist nicht leicht, aber es ist mein Weg. Andere gehen den leichten Weg, den Weg der Kopie.

    Daher habe ich Dir meine Meinung zu Wellenreuther eingestellt, mein Verständnis... und nein, ganz sicher habe ich damit nicht Recht, es ist nur eine Möglichkeit von vielen.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  17. #517
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Wechselt nach Willlem II Tilburg

    Timon Wellenreuther verlässt Schalke 04 in Richtung Niederlande. Der Torwart, der 2014/15 acht Bundesliga-Spiele für die Königsblauen absolviert hat, in der abgelaufenen Saison aber nur im Regionalliga-Team zum Einsatz kam, hat beim niederländischen Erstligisten Wilhelm II Tilburg einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Er wolle "Spielzeit bekommen", ließ der 21-jährige Schlussmann auf der Website von Willem II wissen. In Tilburg ist Wellenreuther laut Manager Joris Mathijsen als Nummer eins eingeplant. (Quelle Kicker.de)
    Geändert von TW-MiK (23.05.2017 um 18:23 Uhr)

  18. #518
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.852
    Blog-Einträge
    156

    Standard

    Naja, die Niederländische Liga ist jetzt nicht so stark... aber da kann er spielen, kann sich beweisen und bekommt an Training auch was ganz ganz anderes serviert.

    Da darf man unheimlich gespannt sein
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  19. #519
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.844

    Standard

    Auch wenn es für Willlem I Tillburg nicht gereicht hat.
    Das alles ist mehr als bedenklich.
    Alle mimosern vor den bösen Engländern und den Chinesen und die Holländer kaufen die Spieler weg.
    Erst Unnerstall nach Venlo, dann Timon nach II Tillburg.
    Die Käsköppe machen den Fußball kaputt.
    vllt. wachen ja viele erst auf wenn Neuer oder gar Heimeroth bei Groningen spielen.
    Das ging schon damals los, dass Pieckenhagen nach Almelo ging und Georg Koc nach PSV!
    Macht die Grenzen dicht!


    Gehe davon aus, dass Torwart.de hier eine Serie rausbringt und handelt um zu warnen!
    Das Interview ist nur noch nicht erschienen, da Tobias mit Unnerstall noch in einem Coffee Shop in Venlo festsitzt.
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User des Jahres 2016.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

  20. #520
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.852
    Blog-Einträge
    156

    Standard

    Bela.B, früher hat man neidvoll auf den niederländischen Fussball geschaut. Frans Hoeck und Marten Arts standen hoch im Kurs, wenn es im fortschrittliches Torwartspiel ging - und wir dürfen nicht vergessen, daß fast jeder einen Edwin van der Sar haben wollte...
    So galt lange, lange das torwartkonzept der Niederländer als Fortschrittlich, Weltoffen und Kompatibel...

    Doch seit dem WM Debakel zeichnete sich ein Umbruch ab. Statt selbst an sich zu glauben und Dinge zu entwickelt, mit denen sich der Fussball identifiziert, nimmt man das deutsche Modell an. Viele Clubs installieren ja inzwischen Foletti Schüler zwischen den Pfosten, und auch die Trainer sind mehr Foletti Jünger, als wirkliche eigenständige Philosophen. Wo sind die Trautners, die Rechners und Mengers der neuen Fussballzeit? Wo sind die Schlicks und Thiels der großen Clubs?
    Ist es einfacher, ein Konzept zu nehmen, welches ein anderer erfolgreich anwendet? Scheinbar.

    Da nun Wellenreuthers, noch geprägt von der Euphorischen "Wir sind Neuer" Philosophie plötzlich in dem neuen Konzept Schweizer Machart keinen Platz mehr haben, Fährmann der auch auf diesen "Neuer" Zug aufspringen sollte, aber die Griffstange verfehlte, bleiben diese natürlich jetzt hinter dem neuen Konzept zurück. Neuer zwei Punkt Null so nicht.
    Und die Niederlande, die sich in der Schmach fast schon selbst verleugnen, wo Robben sich kürzlich erst als "Bayer" geoutet hat, haben natrürlich nun ein Problem: Selbst konzeptlos, daß Konzept "Wir sind Neuer" verfehlt und nichts eigenes auf der Pfanne, kaufen natürlich dann ein, was hier im Regal bleibt.
    Fährmann kann man wahrscheinlich noch ein wenig als Testobjekt für "Wir sind Neuer" ansehen, doch bei Welle wird deutlich: Es ist nichts anderes wir Informationsdiebstahl! Oder warum kauft man den ambitioniertesten Neuer-Nachfolger weg - und steckt ihn in so einen Klub? Das ist doch nichts anderes, wie ein großes Forschungslabor, wo er beobachtet und unter kontrollierten Bedingungen analysiert wird. Das "Neuer zwei Punkt Null" Projekt wird damit durchleuchtet, geprüft und dann sicherlich irgendein B-Jugendlicher unter laborähnlichen Bedingungen hochgeclont... Denn bis zur nächsten WM muss die Niederlande liefern, nicht nur in Punkto Mannschaft, vor allem aber auch auf der Torwart Position - ein neues Konzept muss her und weil man hierzulande das "Neuer Dingens" schon fast vergessen hat und jetzt völlig ausphilippit und alles vor foletti Tatsachen stellt, wird man in den Niederlanden aus diesen Resten schon was machen.
    Irgendwo muss ja ein Hoeck zu finden sein und auch ein Marten Arts wartet nicht bei Madam Toussauts auf Abbild, sondern auf den Einsatz bei Oranje.
    Jedenfalls hat man jetzt erst einmal Studienobjekte - die kann man beobachten, davon lernen und dann muss man das irgendwie auf die Kette bekommen.

    Es ist halt schwer, wenn Du Weltmarkführer warst, so mit van Basten, Seedorf, die van Bommels, und plötzlich keiner mehr deine Produkte mag, der Export daher einbricht und gerade auf der torwartposition, wo man einst das Juwel sein eigenen nannte... so in etwa der ewige Buffon - aber es war ja van der Sar... und plötzlich stellt man fest, daß der nicht mehr kickt und im Regal bis auf olle Bananenschalen, die Kahn liegen lassen hat, nix da ist.
    Da musste zerknirscht feststellen - daß man neues, junges Blut braucht. Bei uns vom Baum gefallen, gut genug für die Niederlande, jedenfalls um daraus irgendwas zu basteln. Nicht das die schlecht waren, daß Haltbarkeitsdatum war und ist da noch klasse, aber halt irgendwie inkompatibel für Deutschland... und Deutschland?
    Nunja, die kaufen ja den nächsten Schweizer Torwart ein... weil, wir haben ja ein Konzept.

    Mahlzeit!
    Geändert von Steffen (29.05.2017 um 14:18 Uhr)
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •