Ergebnis 1 bis 32 von 32

Thema: Glove Glu

  1. #1
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard Glove Glu

    Moin Torwart-Kollegen!
    Meine Frage ist ob jemand dieses ,,Glove Glu" benutzt und wenn ja ob das auch zu empfehlen ist?

    Danke im vorraus!

  2. #2
    Torwarttalent
    Registriert seit
    30.01.2013
    Ort
    Markranstädt
    Beiträge
    72

    Standard

    Ja ich

    Seit ich mir zum 1. Mal dieses Zeug gekauft habe, ist es ein absolutes Muss für mich

    Hol dir ruhig eine Flasche, du wirst begeistert sein

  3. #3
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard

    Ok danke

  4. #4
    Torwarttalent Avatar von Feldmann
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    52

    Standard

    Muss auch sagen, dass ich damit sehr zu frieden bin. Benutze es jetzt seit ca. einem Jahr vor Spielen und war immer beeindruckt.
    Vorallem bei trockenem Wetter fand ich Glove Glu hilfreich.

  5. #5
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard

    Alles klar leute!
    Wie viel geld habt ihr bezahlt ?
    Hab es innerhalb in DE fur 15€ gesehen.

  6. #6
    User des Jahres 2014
    Internationale Klasse
    Avatar von übergreifer
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    2.349

    Standard

    Ich habe das Teil zweimal benutzt. Mein Torwartkumpel hat es mal mitgenommen. Ich kann dir daher nur sagen wie das Zeug beim trockenen Wetter wirkt. Wenn du es drauf spürst, dann fühlt sich das zuerst etwas feucht an. Aber schon nach kurzer Zeit klebt es richtig. Ich muss sagen, dass der Unterschied schon riesig war. Und ich bin ein Keeper der früheren Generation, der schon etliche Trends in der Torwartbekleidung, Handschuh- usw. erlebt hat. Man kann mich mit wenig neuem beeidnrucken, aber hier schon. Beim Warmmachen hat das Zeug geklebt wie Sau. Man hat das Gefühl als ob man perfekte HS hat. Nach meiner kurzen Erfahrung würde ich aber sagen, dass die Wirkung schnell nachlässt. Und ebenso, dass die Wirkung schon bei leichter Verschmutzung stark nachlässt. Auch wenn Granulat auf Kunstrasen dazwischen kommt, kann die Klebkraft nachlassen. Wie gesagt: Ich habe es nur zweimal vor dem Spiel drauf gesprüht, und das schon vor dem Warmmachen. Daher kann ich dir auch nicht sagen ob das Zeug eine ganze Halbzeit hält. Weil ich keine Probleme mit Fangen habe, verzichtete ich darauf mir selbst eine Flasche zu ordern. Sonst hätte ich dir viel mehr dazu sagen können.

    Was den Preis angeht. Es ist mir bekannt, dass du dieses Teil für 15 kriegst da wo du es gesehen hast. Ich hatte das Teil bisher in nur einem weiteren Shop gesehen. Da kostete es genauso viel. Der Kumpel hat da persönlich eingekauft und hat mir den Preis gesagt. Als er mir letztens was mitbringen wollte, sagte er auch dass der Laden dieses Spray Im Moment nicht hat. Aber dass es sonst zum Standardsortiment gehört. Ich würde behaupten, dass das Teil so speziell ist, so dass du es nur bei bestens sortierten Fachgeschäften findest. Ich würde die Hoffnung Glove Glu irgendwo in Deutschland günstiger zu finden einfach aufgeben. Ich denke, du kriegst es nur in diesen 2 Shops, und das auch zu keinem Cent billiger als 15 Euro.

  7. #7
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard

    Ja danke fur deine antwort

  8. #8
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    14.01.2009
    Ort
    Bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    1

    Standard

    wo kann man das Glove Glu in Deutschland bestellen

  9. #9
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard

    Habe es gerade bestellt aber darf Man sagen wo Man das her hat ?

  10. #10
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.113
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Schlicht NEIN... ist Konkurrenz... und in einem VW Autohaus erklärt man auch nicht, wo man den Austauschmotor für einen 3er BWM kostengünstiger her bekommt.

    Und ich warne Euch, der Löschfinger schwebt schon seit der Eröffnung über diesem Thema. Fragt lieber die Konkurrenz, warum diese kein so tolles Forum hat, damit Ihr dort die Produkte diskutieren könnt, anstelle es hier zu tun
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    1.823
    Blog-Einträge
    19

    Standard

    Mann, bin ich hier oldschool-ich habe von dem Zeug noch nie was gehört. Gibt es das hier im Shop? Muss ja eigentlich ,wenn das ein Konkurrenzprodukt ist. ._. und Steffen hat schon wieder den zuckenden Finger , aber in dem Fall wohl zurecht
    Geändert von xirram (08.09.2014 um 13:34 Uhr)

  12. #12
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    18.04.2014
    Ort
    Riede
    Beiträge
    32

    Standard

    Deswegen wollte ich sichergehen

  13. #13
    Torwarttalent
    Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    Witzig find ich ja in dem Filmchen, dass der nachem Einsprühen einfach keinen Ball fängt.

  14. #14
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Hat jemand das Zeug schon mal bei Nasswetter getestet? Da wir Trainingsbälle haben, die bei Nässe trotz Aqua-HS wie die Hölle flutschen, würd mich interessieren, ob man damit das Problem mit der Rutschigkeit "in den Griff" kriegt.

  15. #15
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    Zitat Zitat von motörmatze Beitrag anzeigen
    Hat jemand das Zeug schon mal bei Nasswetter getestet? Da wir Trainingsbälle haben, die bei Nässe trotz Aqua-HS wie die Hölle flutschen, würd mich interessieren, ob man damit das Problem mit der Rutschigkeit "in den Griff" kriegt.
    meiner Erfahrung nach hält der erste Ball - genauer die erste Ballberührung - minimal besser. Danach ist es so hilfreich wie nasser Tesafilm... allerdings auch mit Trainingsbällen getestet, die sich bei Nässe anfühlen, wie frisch eingebuttert...


  16. #16
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Danke, dann schenk ich mir das & hol mir stattdessen a paar gute Matchbälle, mit denen ich mehr & länger Freude hab.
    Danke für die schnelle Antwort!

  17. #17
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    499

    Standard

    Ich persönlich teile nicht Marsson's Meinung.
    Meinen Puma hat's wirklich nur besser gemacht, und aus meinem alten G2 konnte ich damit gerade bei Nasswetter viel mehr rausholen
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  18. #18
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Ihr bringt mich jetzt in die Gewissenszwickmühle
    Wie lange hielt denn dann der Effekt? Ich brauch das ganze echt nur für Nasswetter & mit den Tango Pasadenas kackt mein Reusch Duo Davari voll ab...

  19. #19
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    499

    Standard

    Ungefähr so lange bis der Handschuh richtig schmutzig wird
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  20. #20
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Hm, vielleicht investier ich die 15 Öcken ja doch mal... weil bei diesen Wetterverhältnissen taugt momentan kein HS so richtig (Ausnahme bei guten Spielbällen), was natürlich den Spaßfaktor beim Training nicht gerade erhöht...

  21. #21
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    499

    Standard

    Kannst echt nix damit falsch machen

    Und falls dich das Zeug doch nicht so überzeugen sollte kannst du's immer noch als ''Pflegemittel'' für deine älteren Handschuhe nutzen, da bleibt der Grip länger auf hohem Niveau.
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  22. #22
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Ja, ich denk ich wage es mal - brauch eh wieder neuen HS-Reiniger, da kombinier ich das ganze.
    Und wenn es nichts taugt, werd ich dich schimpfen, Kevko

  23. #23
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    499

    Standard

    Wie gesagt, ich bin sehr überzeugt davon und ich würde es dir sicherlich nicht empfehlen wenn's sch*** ist
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  24. #24
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    Nicht dass wir uns falsch verstehen: Trocken fühlt sich der Gloveglu (rechtzeitig aufgesprüht) ja echt an, als wäre man ein Handballer mit eingeharzten Händen.
    Nass ist der Effekt aber nahezu null. Ich trainiere jeden Sonntag morgen (so auch gestern) auf taubedingt nassem Rasen und habe die Benutzung aufgegeben. Sind aber wie gesagt auch rutschige Trainingsbälle.


  25. #25
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Ich habs jetzt mal bestellt & werde es am Mittwoch mit meinen Reusch Duo Davari Aqua-HS austesten. Unsere Trainingsbälle sind die Tango Pasadenas, die bei nahezu jedem Belag Bombengrip haben (wenn es trocken ist), aber bei Nässe kaum festzuhalten sind. Von daher sollte man da ne Verbesserung feststellen können (sofern es eine gibt), da es nicht mehr schlechter = noch flutschiger geht

  26. #26
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Also das Zeug is echt nicht schlecht - hab es bei extrem nassen/schlammigen Trainingsverhältnissen mit meinem Reusch Daniel Davari Duo Aqua gestestet, dazu mit Bällen, die bei Nässe extrem rutschig sind; solange die HS nicht komplett verdreckt waren, hatte man deutlich mehr Grip, anfänglich klebten die Bälle regelrecht im HS.
    Daher deutliche Empfehlung, speziell für Nasswetter oder sehr rutschige Bälle.
    Geändert von motörmatze (21.11.2014 um 20:09 Uhr)

  27. #27
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Muss das Thema wieder mal kurz rausholen, da sich bei mir etwas interessantes gezeigt hat: ich hatte das GloveGlu jüngst auf mein Duo Aqua SMU aufgetragen, da der Belag etwas zickig bei Regen war - und mittlerweile isses so, dass die HS extrem klebrig bleiben, selbst nach der Wäsche! Das Zeug geht also nicht mehr wirklich raus und der Effekt wird durch erneutes aufsprühen beim nächsten Gebrauch nochmals minimal verstärkt. Natürlich nicht wenn die HS komplett verschlammt sind, aber ansonsten ist das echt krass.
    Und ich spüle meine HS nach jedem Einsatz unter der Dusche aus und mach dann daheim nochmal ne Handwäsche mit HS-Reiniger. Und trotzdem merkt man das GloveGlu hinterher noch...

    habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen damit gemacht oder is das nur ein komischer Zufall bei mir?

  28. #28
    Blickfeld
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    723

    Standard

    Also meine Erfahrungen sind, dass sich der Latext noch schneller auflöst wenn ich GloveGlu benütze :/
    Wer immer gut aussieht, bei dem fällt es irgendwann nicht mehr auf. (Toni Schumacher)

    Handschuh-Sammler (153 Paar, Stand 13.07.2018) und ausgewiesener Tester sowie Berater

  29. #29
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.113
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Nunja....
    Irgendwo muss ja ein "Glove Glue" seine Wirkung her haben. Denn der Latex wird ja als Adhäsiv benutzt, sprich die Oberfläche muss sich möglichst ideal und vollständig an den Ball anschmiegen und aufgrund der Adhäsion daran 'haften'.
    Ein Klebstoff macht nichts anderes... einige Klebstoffe lösen chemisch die Oberfläche an und bilden dann eine mit der zweiten Fläche nach Auflösung der Lösungsmittel eine feste Verbindung - Kaltschweißen nennt sich so etwas.
    Die meisten anderen Kleber arbeiten mit Adhäsion, sprich der Klebstoff füllt minimale Unebenheiten der Oberfläche und bildet eine dünne Schicht zwischen den Klebeflächen, wobei die Adhäsion so stark wird, daß diese aneinander haften - also kleben. Adhäsion, also Haftreibung, wird da in sehr sehr große Werte getrieben und hängt in den meisten Fällen vor allem mit dem Druck zusammen.
    Je stärker der Druck, desto inniger wird der Klebstoff in die Oberfläche gepresst und desto inniger wird die Haftung zwischen den Klebestücken.

    Wir haben aber jetzt schon ein Adhäsiv, den Latex. Das "Kleben" was viele hier beschreiben, ist nichts anderes wie die sehr sehr große Adhäsion des Latex. Das war auch der Grund, warum viele Torleute die neuen Bälle von adidas erst nicht sicher kontrollieren konnten - die Oberfläche besteht aus vielen Erhebungen, so daß die Anhaftung des Latex an der Oberfläche auf eine sehr, sehr geringe Fläche reduziert wurde - mit Feuchtigkeit (Latex ist ja immer feucht, wegen der besseren Haftung) bildet sich dann ein unerwünschter Flüssigkeitsfilm in den Vertiefungen, es kommt zum Gleiten, also dem Abriss der Haftreibung.
    Jetzt muss man also einen anderen Latex benutzen und welch Wunder, die neuen Latexschichten kamen auch recht rasch und passten sich der Oberfläche des Balles jetzt besser an. Dazu musste aber die Oberfläche offener, weicher werden, damit diese rasch in die feinen Gruben, Rillen und Vertiefungen der Oberfläche gelangt - es macht den Belag aber auch angreifbarer.
    Jetzt kommt GloveGlu ins Spiel... der Belag, der aufgrund der weicheren Oberstruktur, verliert ein wenig die Haftung im Alter, weil die Poren größer werden. GloveGlu füllt nun diese Poren und dringt auch in den Belag ein, es löst diesen leicht an, bildet damit auf der Oberfläche wieder einen feinporigen Schaum der nun die starke Haftreibung erbringt. Der Belag "klebt" wieder und je nachdem wie gut die Struktur wieder hergestellt wurde, haftet der Belag auch besser als zuvor...
    Problem dabei ist, daß erneut die Feinporige Struktur sich verändert, und der Handschuh an Haftung verliert - dabei verändert sich nachhaltig die Struktur des Latex und der Schaum beginnt sich natürlich schneller aufzulösen, weil durch den "Klebstoff" eine Veränderung des Latex statt findet. Denn die veränderte Haftreibung des Latex an der Oberfläche wird durch die Mikrostruktur des Latex hergestellt. Diese wird durch das Spielen und Trainieren durch die Reibung Ball/Latex verändert, so wie man eben das Profil der Reifen abfährt, verändert der Ball die Oberfläche des Latex, verändert damit die Haftreibung des Latex am Ball - wie beim Reifen verliert der Latex durch dieses "abspielen" der Oberfläche eben die Haftung, zudem wird mit Flüssigkeit auch die Gefahr des Gleiten größer.
    Der Klebstoff sorgt also für eine veränderte Oberflächenstruktur, wozu er die Oberfläche "angreift" und verändert, wodurch die große Haftreibung wieder hergestellt wird, allerdings geht es wie gesagt, zu Lasten des Belags, denn der "Klebstoff" muss sich ja mit dem Latex verbinden, zudem mit dem Latex die veränderte Oberfläche 'herstellen'... und dies führt einfach dazu, daß der Latex sich in der Struktur verändert.

    Einem Profi-Torhüter dürfte ein solches Verhalten ein wenig egal sein, einem Amateur eher weniger, denn wenn der Belag durch beständiges Beschichten mit Klebstoff nicht mehr sich haftbar machen läßt, muss der Amateur wie der Profi zu einem neuen Paar greifen... Für den Amateur bedeutet das, daß neue Handschuhe fällig und gekauft werden müssen.
    Und aufgrund der Veränderung der Struktur des Latex, könnte es daher durch aus sein, daß bei dem einen oder anderen Belag dessen Lebensdauer deutlich herabgesetzt wird und der Verschleiß gesteigert wird....
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  30. #30
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    710

    Standard

    Ausführliche Analyse, Steffen, Respekt dafür.
    Was mich halt wundert, ist der Umstand, dass der Klebstoff auch nach mehrmaligem waschen noch "da" ist, was ich so vorher nie empfand. Früher war es so: Glove Glu drauf, HS gewaschen, Glove Glu weg.
    Aber nach wie vor hängt viel von den Bällen ab, hatte ich heut wieder: Spielbälle für nicht wenig Geld flutschen wie geölt (da hilft auch kein Kleber), die eingespielten Trainingsbälle ham deutlich mehr Grip.

  31. #31
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.113
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von motörmatze Beitrag anzeigen
    Ausführliche Analyse, Steffen, Respekt dafür.
    Keine Analyse, Wissen dank Patex, bzw. Henkel.
    Weißte, es gibt immer Menschen, die man kennen lernt und die einem etwas erzählen können. Darunter hier dann ein Mensch, der bei Henkel arbeitet und mit Klebstoffen zu tun hat. Allerdings eben nicht mit herkömmlichen Klebern, sondern mit Industrieklebstoffen. Das sind so witzige Dinger wie Klebstoffe, mit denen man unter Wasser Ösen an Stahl kleben kann, oder ein Schaum, der Karrosserieteile im Kfz Bau zusammen hält, anstelle Schweißen.
    Und der erklärt einem dann, daß Kleben nicht kleben ist, sondern nur, daß der Klebstoff zwischen den Klebestücken eben die Haftreibung in den Faktor nahe unendlich treibt.

    Der Gecko oder einige Insekten oder Spinnen sind hier das Natürliche Beispiel. Der Gecko z.B. hat keine Saugnäpfe an den Füssen, kann trotzdem Glaswände hochlaufen, wie schwerelos. Möglich wird dies durch ultrafeine Lamellen an seinen Füssen. Diese Microlamellen bilden jetzt mit den ultrafeinen Unebenheiten der Oberfläche eine so starke Haftreibung, daß eben der Gecko an diesen Oberflächen 'klebt'... bewegt er den Fuss, lösen sich diese Lamellen ab, die Haftreibung löst sich auf und der Fuss hebt sich von der Oberfläche mühelos ab, bis er wieder aufgesetzt wird...
    Kleben, ohne Klebstoff - Gecko!!!

    die Fliege kann nur deshalb an der Decke laufen, weil deren Füsse ultrafeine Härchen besitzen, die wie die Lamellen des Gecko, mit den mikroskopischen Unebenheiten der Oberfläche eine so starke Haftreibung eingehen, daß hier ein Halt entsteht - die Fliege haftet an der Decke.
    Weißt Du aber wo Klebstoff eine große Rolle spielt?

    Im Handball! Seit Jahren schon nutzen dort Sportler Haftmittel, um den Ball sicher fangen, aber auch entsprechend spielen zu können. Viele denken immer, diese "Harzverbote" in Turnhallen beträfen die Schuhe, doch die Unwissenheit der meisten Sportler, insbesondere Fussballer auf Hallenturnieren, ist erschreckend: Das Harz kommt auf die Hände! Beispiel ist Handballwax von erima

    Da die Fussballer aber so gern meinen, es besser zu wissen und keiner bisher ein solches "Schuhharz" gefunden hat, sprühen die Jugendspieler vor dem Spiel gern die Sohlen mit Haarspray ein... dann klebt zwar der Schuh am Boden und der Kopf hat das Gefühl mehr Reibung zu haben, doch der Ultrafeine Staub des Bodens sorgt rasch wieder dafür, daß der Fussballer doch rutscht... Nix mit "Haftspray"...
    Was hilft? Logisch, eine top geputzte Halle, oder eben ein Kunstrasenbelag... Kunstrasen besteht aus ultrafeinen Fasern, im Fussball überigens weniger und gröbere Fasern, als z.B. im Hockey. Im Feldhockey spielt man auf einem sehr kurzen, dafür sehr, sehr dichten, feinen Flor. Die Sportler benutzen daher auch meistens Schuhe, mit wenigen bis gar keinen Noppen, und wenn Noppen, sind es eher "Bürsten", also ganz viele kleine Noppen... Das steigert die Haftreibung auf dem kurzen Flor, ohne dabei diese so hoch zu treiben, daß Verletzungen entstehen.
    Spielt hingegen ein Fussballer auf dem kurzen Floor, trägt dann aber z.B. den typischen adidas Beckenbauer mit den vielen runden Gumminoppen, kann es passieren, daß die Haftreibung so groß wird, daß der Sportler auf dem Boden hängen bleibt... Verletzungen sind die Folge.
    Auf einem regulären Fussball Kunstrasen hingegen sind die "Bürstenschuhe" der Hockey Spieler hingegen oft nicht günstig. Minimaler Flüssigkeitsfilm und man beginnt sofort zu gleiten - die Verletzungsgefahr steigt, weil Stabilität nicht gegeben ist. Hingegen haftet jetzt der adidas "Beckenbauer" mit seinen Gumminocken nahezu ideal, ohne zu "kleben" aber auch nicht zu rutschen.
    Beklannt ist der Coppa Mundial, auch auf Kunstrasen, trotzdem ist seine Nockenstruktur nicht 100%ig ideal, weil für den Kunstrasen zu wenige Nocken vorhanden sind, es geht, aber es ginge besser.

    Wie Du merkst, Reibung und Haftreibung ist allgegenwärtig.

    Was mich halt wundert, ist der Umstand, dass der Klebstoff auch nach mehrmaligem waschen noch "da" ist, was ich so vorher nie empfand.
    Nicht vergessen, der Haftschaum ändert sich und auch beim GloveGlu könnte sich die Rezeptur ständig ändern und damit anpassen.
    Desweiteren: Da wahrscheinlich der Stoff den Latex nachhaltig verändert, dürfte das der Grund sein, warum der Effekt auch nach dem Waschen anhält, bis eben der "Verschleiß" wieder eingreift und diesen Effekt zerstört.

    Übrigens: Mach doch mal den Gegenteiligen Effekt - zerstöre die Haftreibung. Trage im Training dicke Wollhandschuhe oder dicke Fleece Handschuhe. Diese haben mit nahezu jedem Ball eine Haftreibung die gegen Null tendiert.
    Trainiere damit und Du wirst merken, wie wichtig es ist, das die Arme stabil, die Hände aber weich sind - um einen Ball sauber zu kontrollieren und greifen zu können - und auch, damit er nicht "durchflutscht"...
    Trotzdem wirst Du mit nahezu Null Haftreibung Bälle nach Gewöhnung sichern und fangen können... deine Technik verändert sich, die Handhaltung und Stabilität passt sich an.
    Und nun trage einen Latex Handschuh, ohne GloveGlu, ohne Superhaft Eigenschaften... du wirst sofort feststellen, welche aussergewöhnliche Haftreibung selbst dieser einfache, vielleicht verschlissene Latex hat und wie großartig man damit Bälle sichern kann.

    Und nun überlege... was wirklich ein Ultrahaft Latex UND ein zusätzlicher Klebstoff bedeuten... es bedeutet, daß man in seiner Technik und vor allem Gewohnheit faul wird... man verläßt sich auf die Technik, anstelle auf die natürlichen Gegebenheiten.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  32. #32
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    416

    Standard

    @Steffen
    Super chemisch erklärt und die physikalische Komponente in der Ergänzung ist dir ebenfalls sehr gut gelungen!

    Ich finde es wichtig, über die vielen nie hinterfragten Dinge im Fussball sprechen. Denn wie du schon an anderer Stelle richtigerweise sagtest, kommt es immer darauf an, was der Produktanbieter damit erreichen will? Interessiert ihn in erster Linie eine Leistungsverbesserung oder reicht es ihm, wenn es ihm eine genügend große Anzahl von Interessenten "abkauft"?

    Ob man damit Keeper begeistern kann, sich intensiver um die Verbesserung ihrer Fangtechnik zu bemühen, anstatt als Lösung von "Flutschfingerproblemen" noch häufiger und noch teurere Handschuhe zu kaufen, das weiß ich deshalb nicht Vielleicht muß man manchmal auch einfach provozieren, um über bisherige Ansichten infrage zu stellen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •