Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schubert, Markus (Dresden)

  1. #1

    Standard Schubert, Markus (Dresden)

    Dresden: Markus Schubert im Alter von 17 Jahren mit seinem Debüt

    Markus Schubert, der 17 Jahre alte Nachwuchskeeper von Dynamo Dresden, feierte ein gutes Debüt beim 0:0 gegen Preußen Münster vor 27.853 Zuschauern. "Mit dem 0:0 können auch wir gut leben. Ich bin sehr zufrieden mit Schubert. Er hat konzentriert gespielt und keinen Fehler gemacht", so Dynamo Coach Uwe Neuhaus nach dem Spiel. mehr...
    torwart.de-Team

  2. #2
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    636

    Standard

    Spielt jetzt bei Schalke

    sah beim Gegentor gegen FC Twente nicht gut aus

    https://www.youtube.com/watch?v=QsP32fCwut0



    der Wächter

  3. #3
    Torwarttalent
    Registriert seit
    23.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    78

    Standard

    Da stand er wirklich schlecht...

  4. #4
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    412

    Standard

    Es war ein Testspiel mit geringer Prognose für die kommende Saison. Dafür machten beide Teams zu viele individuelle Fehler, aus denen Schlüsselszenen des Spiels resultierten. Auf niederländischer Seite war zu beobachten, dass der Keeper nicht mehr ganz so hoch steht, wie man dies schon von den Niederländern gewohnt ist. Hier mag vielleicht ein wenig der Respekt vorm Gegner eine Rolle gespielt haben. Denn man selbst mußte nach gloreichen Jahren mit Champions-League-Teilnahmen aufgrund finanzielle Probleme aus der Ehrendivisie absteigen. Es gelang jedoch der Wiederaufstieg, sodass man sich nunmehr wieder an erstklassige Gegner heran traut.

    Beide Trainer dürften jedoch nach dem Spiel sehr viele Notizen auf ihren Zetteln gehabt haben.

    Sieht man mal vom jeweils einen TW-Fehler ab, wo man sich nicht mittig positioniert, sondern verspektuliert (Flanke statt Torschuß, Schuß in lange statt kurze Ecke hatte, haben sie mir sehr gut gefallen. Aber wie schon gesagt, bei den individuellen Böcken ihrer Vorderleute blieb ihnen gar nichts anderes übrig, als trotz eigener harter Trainingsarbeit hellwach zu sein.

    Es deutet einiges darauf hin, dass beide Keeper eine weitere menthale Unterstützung benötigen, denn das Spekulieren bei den Gegentoren deutet auf Verunsicherung, statt auf eigenes großes Selbstvertrauen hin. Wenn man sich auf diesem Niveau empfehlen möchte, dann muß man dem Druck standhalten. Aber das sagt sich so leicht. Denn gerade beim Torwart ist die Skala zwischen Depp und Held sehr eng! Ein Angreifer mag eine Torchance versieben. Wenn er das nächste Ding reinmacht, ist er der Held. Aber ein Torwartfehler wird meist nur dann verziehen, wenn man gleichzeitig hoch gewinnt!

    Ich hoffe, dass zur neuen Saison bei Schalke die nötige Ruhe einkehrt, die es braucht, um nach eigenen Ambitionen wieder oben mitzuspielen. An ihren Keepern sollte es meiner Meinung nach nicht scheitern! Die würden sich andere Clubs gern wünschen!

  5. #5
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    636

    Standard

    Interessantes Video mit Einblick in die U 21


    https://www.youtube.com/watch?v=Vpjwfm9Fiic




    der Wächter

  6. #6
    Torwarttalent
    Registriert seit
    23.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    78

    Standard

    Danke für den Tipp!

    Toller Bericht!

  7. #7

    Standard

    Stimmt, danke fürs Teilen!
    torwart.de-Team

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •