Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 51 bis 77 von 77

Thema: Früchtl, Christian (FC Bayern München)

  1. #51
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Ich denke mal, es wäre zu früh ihn schon für eine Karriere in der 1. Bundesliga abzuschreiben.

    Was ihn vielleicht daran gehindert hat, schon etwas weiter zu sein, darüber scheint man sich in seinem Ausbildungsverein, dem FC Bayern im Sommer größere Gedanken gemacht zu haben. Denn dort steht nicht nur der größere Umbau beim Meister an, sondern es sind soll auch der sportliche Unterbau für zukünftige Herausforderungen umgebaut werden. U.a. soll der Torwarttrainer der U 17 und U 17, Uwe Gospodarek den Verein in Richtung des VFB Stuttgart verlassen. Für ihn soll Tom Starke frischen Wind in die Torwarttalentausbildung bringen. Natürlich ist das zunächst einmal ein normaler Prozeß, jedoch darf die Frage gestellt werden, was eine erfolgreiche Torwartausbildung ausmacht? Hierauf gibt`s sicherlich keine abschließende Antwort, aber die Vermutung, dass auch Torwarttrainer nicht davor gefeit sind, irgendwann ihre Fähigkeiten zu verwalten, anstatt sich weiterzuentwickeln. Ob dabei die 5 Pflicht-Präsenztermine zum Erwerb der höchsten DFB-Torwarttrainer-Lizenz eine richtige Hilfe sein kann, muß zumindest in diesem Fall in Zweifel gezogen werden. Wie heißt es so schön: "was Hans nicht lernt, lernt Hänschen nimmer mehr"?

    Zwar passt die die taktische Torwartausbildung immer auch ein stückweit an die favorisierte Mannschaftstaktik an, doch gerade das kann zum Problem werden, wenn der Torwart den Verein wechselt und sich dort rasch an Veränderungen anpassen soll, die er in seiner Ausbildung nicht kennengelernt hat. Denn weil es für den Verein eher eine Imagefrage ist in den jeweiligen Jugend-Bundesliga-Teams möglichst weit oben zu stehen, leidet die Ausbildung aufgrund dann darunter, wenn man zu früh und zu viel in eine bestimmte taktische Ausrichtung trainiert. Das übermäßige Instruieren hemmt die individuelle Kreativität situativ Neues auszuprobieren, um sich dadurch weiterentwickeln zu können. Dass ausgerechnet der Ex-Bayer Mehmet Scholl den Finger in die Wunde einer verfehlten DFB-Trainer-Ausbildung legt, mal jeder für sich interpretieren.

    Ich sehe es insgesamt als positiv an, wenn sich die Torwartaufgaben verändern bzw. zunehmen, sich auch über die Frage der richtigen Torwarttrainer für diese komplexen Aufgaben seine Gedanken zu machen. Denn wenn man mehr in den Nachwuchsbereich investieren will, dann sollte schon alle Schlüsselfunktionen auf den Prüfstand stellen.

  2. #52
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.171
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Mein Gefühl sagt mir, dass er es nicht weiter als 2.Liga packen wird.
    Tobias, wir sollen nicht spekulieren. Klar, daß ist erlaubt... aber warten wir mal ab. Sicher, der FC Bayern hat mit Rouven Sattelmaier schon mal ein sehr sehr großes Talent in seinen Reihen gehabt - welches dann aber wieder abgegeben worden ist. Talent ist nun mal nicht alles und Rouven war schon in der 3. Liga sehr bekannt, aber wirklich durchsetzen konnte er sich auch nicht....
    Heute ist er Torwarttrainer, verletzungsbedingt...

    Früchtl wurde ja ebenso gezählt wie damals Rouven, er ist kein Unbekannter und erst recht nicht, nachdem Presse und Medien nach seinem Wechsel jetzt mehr ein Auge auf Ihn haben.
    Jetzt muss man erst einmal sehen, wie entwickelt sich das, kann er an und zu den Profis aufschließen? Denn Neuer und Ulreich haben ja nicht wenige Spiele in der Bundesliga, Champignons Liga und anderen Spielen auf dem Kerbholz - dagegen ist Früchtl im erwachsenen Aktiven Bereich eher noch ein unbeschriebenes Blatt, im Gegensatz zu Nübel, als Beispiel. Nübel ist aber auch vier, fast fünf Jahre älter, von daher hat Früchtl meiner Meinung auch noch etwas Zeit (verdient)...

    Wir sollten das aber nicht aus den Augen verlieren...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  3. #53
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Es bleibt auch abzuwarten ob die Bayern wieder wie teilweise Diese Saison besinnungslos kaufen nur um was zu haben bzw. handeln weil sie vorher gepennt haben.

    Ob sie Früchtl die Chance geben als Nr. 1 in die Saison zu gehen bezweifle ich. Da wird lieber jemand für 20 bis xx Mio gekauft nur um was zu machen.

    Aber evtl läuft es mit Kahn anders.



    der Wächter

  4. #54
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Ein katastrophaler Fehler, der aber ohne Folgen blieb. Er muss sich gewaltig steigen um die Nr. 2 oder 3 bei den Profis zu werden


    https://www.youtube.com/watch?v=zz-NQBSNFQ0




    der Wächter

  5. #55

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Ein katastrophaler Fehler, der aber ohne Folgen blieb. Er muss sich gewaltig steigen um die Nr. 2 oder 3 bei den Profis zu werden


    https://www.youtube.com/watch?v=zz-NQBSNFQ0




    der Wächter
    Das ist nichtmal ein Fehlpass, sondern schlichtweg nicht wach!
    torwart.de-Team

  6. #56
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.171
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Jaja, daß kommt vor.
    Der Kopf nicht da, nach dem Ding dann aber da...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  7. #57

    Standard

    Generell ist die Frage, wie es für ihn dann weitergeht? Ewig bei Bayerns zweite bringt ihn auch nicht weiter...
    torwart.de-Team

  8. #58
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Man muß sich die Frage stellen, ob die 3. Liga überhaupt als Startbrett für höhere Ligen geeignet ist? Ich habe da so meine Zweifel!

  9. #59
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    In der 3. Liga bekommt er Spielpraxis, es gibt Vereine Leipzig und Frankfurt die Ihre 2. Mannschaft abgemeldet haben. Jetzt kauft Frankfurt jedes Jahr quer durch Europa ein da die Talente ( Bild würde schreiben Juwelen ) nicht spielen können.

    Wenn er aber seine Leistung nicht stabilisiert war´s das in München. Er hat noch Vertrag bis 30-06-2020



    der Wächter

  10. #60

    Standard

    Ich denke, dass er es maximal in die 2.Liga schafft. "Regensburg-Niveau"... Kein Vergleich zum jungen Bernd Leno damals in Liga 3, der für Aktion sorgte! Schade, vor Jahren sollte er noch Neuer ablösen...
    torwart.de-Team

  11. #61
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.171
    Blog-Einträge
    167

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Jetzt kauft Frankfurt jedes Jahr quer durch Europa ein da die Talente ( Bild würde schreiben Juwelen ) nicht spielen können.
    Naja, Leipzig setzt auf andere Systeme, als eine zweite Mannschaft und Frankfurt ist ein ganz, ganz eigenes Pflaster.
    Frankfurt war schon immer was Torleute angeht, sehr komisch. Die Eintracht schafft es nicht, selbst gute Jugendtorleute auszubilden und man darf ruhig die Frage stellen, warum trotz aller Ausbildungsoffensive da keine Torleute rauskommen. Da betreibt man im Ballungsraum ein NLZ und am Ende kommt nix bei raus...
    Und die "Juwelen" die man da kauft... sieht man ja an Rönnow. Groß gelobt worden, wie ein zweiter Hradecky und am Ende... aber so ist Eintracht. Alle Fans, so typisch, frenetisch und am Saisonende wieder am Boden zerstört...

    Wenn er aber seine Leistung nicht stabilisiert war´s das in München. Er hat noch Vertrag bis 30-06-2020
    Vielleicht. Es kommt ja auch immer darauf an, was die Verantwortlichen in Ihm sehen. Denn wenn man Ihm die Zeit gibt, Ihm vielleicht weiter aufbaut...


    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass er es maximal in die 2.Liga schafft. "Regensburg-Niveau"... Kein Vergleich zum jungen Bernd Leno damals in Liga 3, der für Aktion sorgte! Schade, vor Jahren sollte er noch Neuer ablösen...
    Hm, Tobias... wenn, wenn , wenn... das Problem ist auch das Umfeld. Denn wie individuell kann er denn gefördert werden, wie individuell kann er denn aufgebaut werden?
    Das was Bayern in der Jugend dem RB Leipzig nachmachen möchte, oder besser als Hoffenheim machen will, zieht sich dann nicht nach oben durch - und die Frage die man sich da stellen muss ist einfach auch, in wie weit Ausbildung wirklich nachhaltig ist und die Nachwuchsarbeit auch förderlich für den deutschen Fussball, insbesondere den Profisport ist.
    Denn seit Jahren schon sehe ich da eher schwarz, weil einfach zu wenig nach oben durchkommt, insbesondere weil unten zuwenig in diese Richtung gemacht wird.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  12. #62
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Die Eintracht schafft es nicht, selbst gute Jugendtorleute auszubilden und man darf ruhig die Frage stellen, warum trotz aller Ausbildungsoffensive da keine Torleute rauskommen. Da betreibt man im Ballungsraum ein NLZ und am Ende kommt nix bei raus...

    Vielleicht. Es kommt ja auch immer darauf an, was die Verantwortlichen in Ihm sehen. Denn wenn man Ihm die Zeit gibt, Ihm vielleicht weiter aufbaut...


    Hm, Tobias... wenn, wenn , wenn... das Problem ist auch das Umfeld. Denn wie individuell kann er denn gefördert werden, wie individuell kann er denn aufgebaut werden?
    Das was Bayern in der Jugend dem RB Leipzig nachmachen möchte, oder besser als Hoffenheim machen will, zieht sich dann nicht nach oben durch - und die Frage die man sich da stellen muss ist einfach auch, in wie weit Ausbildung wirklich nachhaltig ist und die Nachwuchsarbeit auch förderlich für den deutschen Fussball, insbesondere den Profisport ist.
    Denn seit Jahren schon sehe ich da eher schwarz, weil einfach zu wenig nach oben durchkommt, insbesondere weil unten zuwenig in diese Richtung gemacht wird.
    Hoffe, es ist O.K., wenn ich nur die Kernsätze zitiert habe?

    Ich sehe es genauso, dass wir in der Torwartausbildung schon seit Jahren hinterher hinken, weshalb die Zahl der im Ausland ausgebildeten Keeper weiter zunimmt. Ursachen dafür gibt es viele. Allerdings fällt auf, dass viele Ausbilder aus einer Torwart-Generation stammen, die noch hinter einem Libero gespielt haben, mit dem Ball am Fuß nicht viel anzufangen wußten und von denen kaum taktisches Verständnis abverlangt wurde.
    Desweiteren gibt es wenig standardisierte Aufgabengebiete. Es kommt bei den häufigen Trainerwechseln im Profibereich sogar so, dass sich der Chefcoach die Fachkompetenz seines TW-Trainers dadurch in Zweifel zieht, als dass er eigenmächtig festlegt, wer die Nr. 1 wird.

    Weil wir aber im Nachwuchsbereich die Keeper für morgen ausbilden, ist es gerade hier wichtig, bereits wichtige Schlüsselfunktionen mit er nötigen Fachkompetenz zu besetzen und diese Kompetenz durchgängig bis in den Profibereich dem TW-Trainer zu übertragen.

    Heute haben wir die Situation, dass die Kompetenzen bezüglich der Torleute zum Teil auf den Chefcoach und zum Teil auf den TW-Trainer übertragen werden. Die Kompetenz-Schnittstellen können bei jedem Trainerstab unterschiedlich sein. Wenn aber jeder nur ein Stückchen Verantwortung trägt, dann hat sie letzendlich niemand. Dies wird besonders im Nachwuchsbereich deutlich, wo quasi jeder machen kann was er will, weil auch die Koordinatoren selten mittelfristig planen dürfen.

    Zurück bleibt sehr viel Frust aufgrund einer in seiner Qualität schwankenden Nachwuchs-Torwartausbildung.

    Man will sich im Winter zusammen setzen. Denn auch die zukünftigen Keeper der Nationalmannschaft müssen ja irgendwo ausgebildet werden.

  13. #63

    Standard

    Der FC Bayern hat U20-Nationalspieler Christian Früchtl weiter an sich gebunden. Am heutigen Mittwoch verlängerte der deutsche Rekordmeister den Vertrag mit dem 19-jährigen Torhüter um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022. „Christian ist ein echter Bayer und hier im Verein groß geworden. Wir sind froh, dass wir ihn haben. Er hat sich kontinuierlich weiterentwickelt - das wollen wir gemeinsam fortsetzen“, so Sportdirektor Hasan Salihamidžić. Früchtl, der bereits im Alter von 14 Jahren von der SpVgg GW Deggendorf zum Nachwuchs des FC Bayern wechselte, meint: „Es ist ein schönes Gefühl, dass der beste Verein in Deutschland mir dieses Vertrauen schenkt. Ich will mich in dieser Saison weiter in der 3. Liga präsentieren und für die Profis empfehlen. Wenn man tagtäglich mit Weltklasse-Spielern trainiert, reift man auch persönlich. Das ist immer wieder etwas Besonderes für mich.“ Seit der Saison 2017/18 steht Früchtl regelmäßig im Tor der Amateure. In der laufenden Spielzeit bestritt der gebürtige Niederbayer (Bischofsmais) 14 Partien für die U23 in der 3. Liga. Der 1.93 Meter große Schlussmann trainiert mit den Profis und stand bei Pflichtspielen bereits einige Male im Kader.
    torwart.de-Team

  14. #64

    Standard

    Spannend, was nun aus ihm wird!?
    torwart.de-Team

  15. #65
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Hier ein Video vom Training bzw. Spiel



    https://www.youtube.com/watch?v=zhMSEJGapv8



    der Wächter

  16. #66
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    23.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    137

    Standard

    Tolle Bilder!

    Aber auch einfach herrliche Trainingsbedingungen....

  17. #67
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Zitat Zitat von Keeper12 Beitrag anzeigen
    Tolle Bilder!

    Aber auch einfach herrliche Trainingsbedingungen....

    Ob die es noch oder überhaupt kennen sich nach Regen in den Schlamm oder die Pfütze zu werfen und nach 2 bis 3 Bällen auszusehen wie Sau.
    Und denn geht das Training erst richtig los und dauert noch 1 Stunde und du darfst als Erster rein gehen, weil der Trainer Mitleid mit den Torhütern hat.



    der Wächter

  18. #68
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Ja, so war damals die Vorstellung vom Torwarttraining, die nur dann richtig gut war, wenn der Keeper quasi auf allen Vieren vom Platz kroch! Heute ist man zur Erkenntnis gelangt, dass Trainingszeit viel zu wertvoll ist als sie mit Dingen zu vertrödeln, die die Torwartleistungen nicht optimal verbessern. Dazu braucht der Keeper ähnlich gute Bedingungen wie seine Feldspielerkollegen. Wenn ihr euch das Stellungsspiel, die Körper- und insbesondere die Armstellung von Früchtl einmal etwas genauer anschaut, dann könnt ihr noch einiges an Verbesserungspotenzial erkennen. Denn gerade beim Training mit den besten Spielern der Liga wird man als Keeper bestmöglich gefordert und gefördert. Hin und wieder scheint er dabei Tipps von Neuer zu bekommen. Diese Freundschaft unter Torleuten ist nicht selbstverständlich, denn manchmal ist das Konkurrenzdenken so groß, dass die kaum miteinder reden.

  19. #69
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Er will sich im Sommer ausleihen lassen, wenn Nübel da ist. Keine Ahnung wo hin



    der Wächter

  20. #70
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Sah beim Spiel gegen Fortuna Köln beim 1. Gegentor extrem schlecht aus.

    Beim 2. Tor schuldlos, rennt dann aber in Neuer Manier rum und scheißt seine Abwehr zusammen.


    https://www.youtube.com/watch?v=Z8DH0lQ9YmI



    der Wächter

  21. #71

    Standard

    Mal schauen, welche Vereine aus der BL ihn wirklich wollen...
    torwart.de-Team

  22. #72
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Es ist ja derzeit nicht nur in seinem Team ein Problem, das die Mannschaft besser verteidigen muß. Schaut euch doch nur mal die Passivität seiner Mannschaftskameraden an. Da kann der Gegner ungestört passen, weil niemand den Paßgeber stört und alle Spieler zu weit vom Paßnehmer entfernt ihre Positionen nicht rechtzeitig anpassen.

    In der 3. Liga mag man sich vielleicht noch denken, dass da einige Akteure am Werk sind, die ihren Beruf verfehlt haben? Aber so groß sind die Unterschiede zu den höheren Ligen dann doch nicht.

    Aber solange das Torschießen doppelt so wertvoll ist als das Tore verhindern, wird die Schuld beim Torwart gesucht.

    Wie schmal der Grad von Erfolg und Mißerfolg beim Torwart ist, wird in den beiden Video`s deutlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=zhMSEJGapv8

    https://www.youtube.com/watch?v=Z8DH0lQ9YmI

    Kaum zu glauben, dass es sich hierbei um den selben Torwart handelt oder?

  23. #73
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Für mich auffällig im Pokal Spiel Bayern - Hoffenheim als 10 Minuten vor dem Ende Lewi und Müller gegen Zirkzee und Cuisance getauscht wurden.

    Zírkzee läuft gleich nach seiner Einwechslung den Spieler an holt den Ball aber vergibt frei vor dem Torwart. Danach war von beiden nichts mehr zu sehen außer ich trab mal so rum.
    Wenn nicht alle 10 Feldspieler mit machen wird's nix. 1 kann man durchziehen aber nicht 2



    der Wächter

  24. #74
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    ... und Hoffenheim wurde deshalb immer besser ..., was auch den Verantwortlichen der Bayern nicht entgangen sein sollte.

    Deshalb wäre es m.E. wichtig, die Zusammenhänge zwischen Mannschaft und Torwart besser heraus zu arbeiten und die Optimierung nicht isoliert, sondern interdisziplinär zu begreifen.

    Doch diesen Trainertyp mit umfangreichen Fähigkeiten als erfolgreicher Mannschafts- und Torwarttrainer findet man kaum.

    Stattdessen wird der Trainerstab durch Spezialisten vergrößert. Wenn ich aber das Ziel gar nicht kenne, wie soll ich dann Wege dorthin finden?

    Die DFB-Akademie und Sportwissenschaft würde hier einen guten Beitrag leisten können, um den "Reformstau" zu beseitigen und wachsenden Bedarf "den Ball begreifen zu lernen" besser zu verstehen.

  25. #75
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Ich sehe da mit dem Torwart Zusammenspiel keinen Zusammenhang. Wenn die Stürmer oder offensiven Mittelfeldspieler vorne nicht drauf gehen bist du als Torwart oder defensiv die arme Sau.

    Neuer hätte natürlich den Kahn machen können und die Beiden wie Ani Herzog mal durchschütteln können was glaubst du wie die die letzten 8 Minuten gerannt wären.

    Wir hätten auf Wochen was zu schreiben gehabt und erst die Medien



    der Wächter

  26. #76
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    468

    Standard

    Zitat Zitat von derwaechter Beitrag anzeigen
    Ich sehe da mit dem Torwart Zusammenspiel keinen Zusammenhang. Wenn die Stürmer oder offensiven Mittelfeldspieler vorne nicht drauf gehen bist du als Torwart oder defensiv die arme Sau.

    der Wächter
    Genau diese Wechselwirkung ist der ja der Zusammenhang!

    Früher hätte man das als "..wenn, dann, sonst ..." beschrieben. Nach dieser Traineranalyse hätte jeder Spieler sein Säckchen geschnürt und war wieder auf den Platz gegangen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob der einzelne Spieler den Zusammenhang hinreichend verstanden hat oder ob er es lediglich als eine fremdgesteuerte Erwartung versteht, die er ganz leicht durch ein geschossenes Tor wieder außer Kraft setzen kann?

    Soviel aus der Seite eines Spielers. Kommen wir nun zur Trainerseite.

    Hier reduziert sich das Bild des Chefcoaches (wenn nicht gerade ein Spieler mit einem groben Patzer dem Gegner die Großchance zum Gegentor gab) auf die Bemerkung: "Torwartfehler". Weil er aber nicht präzise beschreiben kann, genügt ihm die Anmerkung: "... hier sah unser Keeper aber nicht gut aus ...".

    Nun mag es zwar die Aufgabe des TW-Trainers sein, weitere Details zu beschreiben, jedoch ist der Chefcoach zumeist nicht anwesend, sodass er sein Wissen darüber nicht erweitert und es damit weiterhin zu der wenig hilfreichen Anmerkung: "Torwartfehler" selbst dann bleibt, wenn seine Vorderleute durch eine Verkettung fehlerhafter Entscheidungen ihren Torwart haben "unglücklich" aussehen lassen.

    Fortschritte können nur dann erzielt werden, wenn die Ergebnisse des Trainerstabs präzise zusammen fließen und von jedem Verantwortlichen hinreichend verstanden werden. Hier sind wir noch ein wenig hinten dran, weil es im naheliegenden Ausland bereits Offensiv- und Defensiv-Trainer und auch der Torwarttrainer für seinen Schwerpunkt darin Trainingsaufgaben erfüllt. Deshalb ist es auch kein Zufall, dass immer mehr im Ausland ausgebildete Torleute in die Bundesliga gelangen.

    Wir müssen erst noch unser traditionelles Trainerbild überwinden, sonst wird es auch auf internationaler Bühne immer schwieriger werden, ganz oben mitzuspielen. Wenn wir aber in 5 - 10 Jahren wieder dort sein wollen, brauchen wir mehr Breite in der Spitze. Sonst wird es ein Zufall, ob sich in jedem Jahrgang ein überragender Keeper entwickelt. Wir müssen wir heute damit anfangen, uns von liebgewordenen Beschreibungen wie "Torwartfehler" ... da sah der unglücklich aus ..." zu trennen, um uns mit den Ursachen und Wirkungen näher zu beschäftigen.

  27. #77
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    734

    Standard

    Er will und wird sich im Sommer ausleihen lassen. Die Gespräche sollen schon recht weit sein. ( Kicker.de )




    der Wächter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •