Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 101 bis 115 von 115

Thema: Nübel, Alexander (FC Schalke 04, Bundesliga)

  1. #101
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    Kann mich nicht erinnern, dass mal so eine Hyp um einen jungen Torwart gemacht wurde!

    Jetzt meldet sich auch Ex-Schalke-Manager Heidel zu Wort und beklagt, dass ihm seinerzeit bei Schalke finanziell die Hände gebunden seien, um hochtalentierte Spieler dort zu halten. Natürlich ist Geld nicht alles, wenn es darum geht, sich in einem Verein wohlzufühlen und dort eine Perspektive für sich zu sehen. Bayern bekommt junge, hochtalentierte Spieler deshalb, weil sie dort Ziele erreichen können, von denen sie in anderen Vereinen nur träumen können. Das ist derr Grund, warum andere Vereine trotz guter finanzieller Angebote nicht mithalten können.

    Andere Vereine setzen nur hohe Ziele an ihre Spieler, die aber für sich selbst in der Geschäftsetage nicht gelten lassen. Ich hätte mir aus zur Verbesserung der Situation in anderen Bundesliga-Vereinen gewünscht, wenn Heidel diesen Unterschied noch deutlicher artikuliert hätte.

  2. #102
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    732

    Standard

    Auch bei Bayern wird nicht nur mit Ulis Bratwürsten bezahlt, nur so am Rande - das in Kombi mit der Chance, regelmäßig Titel einzuheimsen, CL zu spielen und auf höchstem Niveau zu trainieren, ist der Grund, nach München zu wechseln.
    Aber es geht nicht um Bayern, sondern um Nübel.
    Die spannende Frage bleibt doch, warum er wechselt, wenn a) nicht das Geld ausschlaggebend ist und b) die Sache mit der schriftlichen Einsatzgarantie nicht stimmt? Dann spiel ich doch lieber weiter bei Schalke (und das sag ich als BVB Fan, au weia) und werde Neuers Erbe, wenn sich rauskristallisiert, dass er aufhört oder nichts mehr auf höchstem Niveau taugt.
    Denn so isses nicht allzu verwunderlich, dass keiner so wirklich sagt: Nübel hat die einzig richtige Entscheidung getroffen...

  3. #103
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    18.01.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    127

    Standard

    Aus finanzieller Sicht hat er die einzig richtige Entscheidung getroffen.
    Das Handgeld dürfte nicht zu verachten gewesen sein und im zweistelligen Milionenbereich liegen.
    Das macht schon ein ordentliches Polster finanzieller Sicherheit aus, unabhängig vom zu erwartenden jährlichen Gehalt + Prämien + Sponsoring/Werbung. In dem Alter dadurch schon komplett finanziell ausgesorgt zu haben, NUR durch eine Unterschrift auf einem Vertrag, egal wie es sich sportlich oder gesundheitlich entwickelt, das ist einfach nur vorausschauend.
    Ich würds genauso machen. So wie jeder andere auch, wenn er einigermaßen ein Hirn hat und ehrlich zu sich selbst ist.

  4. #104
    Torwarttalent
    Registriert seit
    23.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    110

    Standard

    Ergänzen kann man vielleicht noch: Tatsächlich ist Neuer derzeit in einer Super-Form und wirkt körperlich fitter denn je.
    ABER man kann letztlich nicht exakt voraussagen, welche Spielanteile eine Nr. 2 haben wird. Dazu gibt es im Fußball einfach zu viele Variablen.
    Zum Einen sind dies insbesondere Verletzungen bzw. Erkrankungen, zum Anderen sind dies z.B. Sperren (Beispiel Nübel: Bereits zwei Rote Karten in seiner sehr jungen Karriere).
    Sven Ulreichs Spiele in der Saison 18/19: 9 Bundesliga und 3 DFB-Pokal. Saison 17/18: 29 BL und 6 Pokal.

    Das für den Wechsel verantwortliche Nübel-Team hat neben der finanziellen Seite sicher auch darauf gesetzt, dass sich Spielzeiten ergeben werden.

  5. #105
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    Es gibt bei den internationalen Top-Clubs durchaus gute Einsatzpläne, wenn man zwei sehr gute Keeper hat. Denn weil diese Teams meistens sehr lange in mehreren Wettbewerben (z.B. Liga, Pokal, Championsleague) sowie Einsätze in der Nationalmannschaft zu verkraften haben, kommen auch die Torleute zu regelmäßigen Einsätzen, um sich auf höchtem Niveau halten zu können. Ich denke mal, Neuer und Nübel werden zum Zuge kommen und es wäre ihnen zu gönnen, wenn ein sanfter Übergang ohne Stress erfolgen würde.

    Ich sehe den Kommentar von Heidel eher als Antwort auf die Rede des DFL Boss, Christian Seifert, der anmahnt: man wisse zwar vieles hier besser, mache aber kaum etwas besser. Auch möchte er sich gern wieder ins Gespräch bringen für einen neuen Job in der Bundesliga. Was läge da auch näher, als sich in die Debatte um Nübel einzumischen?

  6. #106
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    732

    Standard

    Klammern wir mal das finanzielle aus, hat Nübel dann dennoch wirklich das einzig richtige gemacht?
    Wenn er sich mit der Bank und wenigen Einsätzen (angenommen, die Spiele-Garantie ist Bullshit) zufrieden gibt, dann sicherlich ja.

    Aber nur wegen des Geldes zu wechseln, ist so ne Sache. Ich würde definitiv nicht meinen (sicheren) Arbeitsplatz wechseln, weil ich Summe X mehr verdiene, aber letztendlich nen Scheißjob bzw ungünstigere Arbeitsbedingungen vorfinde - das mach ich höchstens, wenn ich kein Hirn habe.

    Aber warten wir es einfach ab, denn am Ende wird sich zeigen, was mit Nübel und Neuer passiert.
    Prinzipiell isses mir völlig egal, da mir Schalke und die Bayern am Arsch vorbeigehen - als Fussballromantiker kann ich Nübel allerdings in keinster Weise verstehen.

  7. #107
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    Sehe ich eigentlich auch so. Aber warum das ganze Theater? Jetzt meldet sich Marcel Reif zu Wort, der genau wissen will, dass Nübel zwar ein guter, aber eben noch nicht sehr guter Torwart sei. Diesen Irrtum hatte ja auch Schalke begangen, indem sie sein Talent nicht rechtzeitig erkannt und seinen Vertrag deshalb nicht verlängert hatte. Aber darüber wird sich sein Konkurrent Manuel Neuer nicht den Kopf zerbrechen. Denn der wäre seinerzeit bei Schalke fast aussortiert worden, weil er den Verantwortlichen damals zu klein und mit einer piepsigen Stimme als nicht förderungswürdig galt.

    Aber jetzt möchte ich mal die "Fachrunde" befragen, wen ihr als Sportkommentatoren kennt, der die Leistungen eines Keepers annähernd beschreiben kann? Denn mir fällt da auf Anhieb niemand ein. Mir geht dieses Gestammle über die Größe eines Torwarts und Situationen, bei denen der Torwart nur deshalb Weltklasse war, weil er seinen Körper nicht schnell genug aus der Schußbahn brachte, ziemlich auf den Geist.

    Ich habe das Gefühl, viele von denen vergleichen die Leistungen noch immer mit denen eines Oliver Kahn, der seine Zeit hatte! Bei den "Privaten" ist es noch schlimmer, aber bei denen ist die Qualität zwischen Werbung und Sendung ohnehin nicht sehr groß.

    Ach, wie gut hat es da der Fan im Stadion, der sich dieses Geschwätz nicht anhören muß?

    Sorry, aber das wollte ich einfach mal sagen!

  8. #108
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    732

    Standard

    Naja, bei allen Meinungen schwingt (meiner Meinung nach ) immer ne ordentliche Portion Subjektivität mit, oftmals auch Exklusivität. Über die Fachkompetenz unserer Experten aus TV und Netz kann man sicher auch streiten.
    Ich geb Reif aber insofern Recht, dass Nübel nach gerade Mal zwei (!) gespielten Halbserien sicherlich noch nicht zu den Besten gehört - kann man das nach einem Jahr überhaupt?
    Heute macht man zwei gute Spiele und wird auf den Olymp komplimentiert, morgen hast du einen Krack und bekommst Kreisklassen-Niveau attestiert.
    Kahn als Beispiel hatte ja etliche Jahre auf Weltklasse Niveau - da würde keiner Titan schreien, nur weil er beim KSC Mal fünf Bälle gehalten hat und dann nix mehr gekommen wäre.
    Auch Neuer war in seiner ersten Bayern Saison nicht überragend, heute gilt er zu Recht als einer der Weltbesten.
    Nübel darf das ruhig nachmachen, aber ob ich das zeitnah schaffe, wenn ich u.U. die nächsten zwei Jahre öfters auf der Bank sitze, halte ich für fragwürdig.
    Und auch der Andi Köpke sagte unlängst: wer nicht regelmäßig spielt, hat es schwer in die N11 zu kommen...

  9. #109
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    Gerade, weil ich "in die Runde fragen wollte" sehe ich es als subjektive Wahrnehmung. Einen "Ewigkeitscharakter" von Top-Leistungen gibt es nicht, weshalb die Frage berechtigt ist, wo fängt eine gerechte Leistungsbeurteilung an? Wie lange muß sie sich bewähren? Denn Talent allein reicht ja nicht. Es müssen weitere, nach Professionalität strebene Faktoren hinzu kommen.

    Mit diesem riesigen Themenfeld beschäftigt sich die Talentförderung tagein, tagaus! Aber nicht nur dort erfindet sich der Fussball tagtäglich, sondern auch in den Chefetagen der Profi-Clubs, wo man darüber nachdenkt, ob man die U 23 Teams vielleicht abschaffen soll? In der U 19 erhöht sich der Anteil von U 18 Spielern jährlich. Auch hier gibt es Tendenzen zu einer frühen Erfolgsprognose. Irrt man sich, dann war es eben ein Spätentwickler.

    Den perfekten Torwart gibt es nicht. Nach Aussage eines Schalke-Verantwortlichen hat Nübel viele "Baustellen"! Dennoch hat er geniale Leistungsbereiche, die ihn ihn von anderen Torleuten unterscheiden. Warum hat man dort nicht auf diese Leute gehört? Genau darum geht es mir in einer sachlichen Auseinandersetzung! Soll man einen Sportreporter die Verantwortung dafür
    übertragen, ob ein Keeper für die neue Herausforderung schon tauglich ist? Wohl kaum oder?

    --------------
    Nunmehr meldet sich Nübels Spielerberater, Stefan Backs zu Wort. Der teilt noch kräftiger als Marcel Reif. Jeder sieht es aus seiner Sicht und weiß sich dabei geschickt in Szene zu setzen.
    https://11freunde.de/2020-01-22/zitat

    Das ist für mich eine ganz, ganz schlechte Entwicklung hochtalentierter junger Profis, denn wem können sie in diesem Haifisch-Becken überhaupt noch trauen? Wohl dem, der gute Freunde und fürsorgliche Eltern hat.
    Geändert von twtrainer (23.01.2020 um 09:27 Uhr)

  10. #110
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Laut Informationen der Bild und Kicker kehrt er von der Tribüne auf den Platz zurück und Schubert auf die Bank.
    Ich hätte ihn auf die Bank gesetzt oder auf die Tribüne.


    https://www.kicker.de/768330/artikel...tzt_auf_nuebel



    der Wächter

  11. #111
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Pokal gegen Berlin

    Sah beim 1. Tor unglücklich aus, aber ich gebe Ihm keine Schuld

    das 2. sollte er schon haben mind. 50 % sein Ding


    https://www.youtube.com/watch?v=aXBXuL58goM



    der Wächter

  12. #112
    Torwarttalent
    Registriert seit
    23.04.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    110

    Standard

    Naja, das erste sah schon extrem unglücklich aus... so ganz fehlerfrei ist er da nicht. Und das zweite muss ein Bundesliga-Keeper mit solch hohen Ansprüchen halten.
    Schade, dass es da keine Hintertor-Perspektive gibt (hab ich zumindest auf die Schnelle nicht gesehen).

  13. #113
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    Das erste Tor verdient eine nähere Betrachtung. Nach den dortigen "Prinzipien" gilt in jedem Falle die Torverteidigung vor der Raumverteidigung. Das kann immer dann zum Problem werden, wenn der Keeper keine klare Entscheidung treffen kann, weil die Torgefahr sowohl vom Schuß als auch von der Flanke ausgeht. Schaut man sich den Weg des Balles zum Tor etwas genauer an, so dreh er sich leicht weg, weshalb eine Flanke daraus wird. In diesem Falle sollte die Entscheidungspriorität gleich hoch sein. Vielleicht sollte das "Schalker Fachpersonal" mal über ihre "Prinzipien" nachdenken? Denn danach hätte Nübel zwar ein Tor kassiert, aber nach deren Prinzipien keine falsche Entscheidung getroffen.

    Beim zweiten Tor kommt Nübel nicht an den Ball, weil aufgrund des fast ausgestreckten Oberkörpers sein Schwerpunkt zu hoch ist. Es ist weder ausreichende Körperspannung vorhanden noch ist die Distanz zum Ball aufgrund seines fast aufrechten Oberkörpers minimiert. Das Ding muß er zum großen Teil auf seine Kappe nehmen!

    Deutlich wird allerdings, wie fahrig die Schalker Defensive auch gestern wieder agierte. Beim zweiten Gegentor kann man in ein 4 zu 2 Überzahlspiel gegen den Ball gelangen, wenn denn die Nr. 6 die Möglichkeit dazu erkennt. (Aber vielleicht war der ja beim selben Friseur wie die von RB Leipzig?)

  14. #114
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    316

    Standard

    Gestern in Sky 90:

    Vor lauter Aufregung habe ich vergessen, wer es gesagt hat, aber ich meine Didi Hamann (ok- der liegt bei insbesondere Torwart-Leistungskritiken meiner Meinung nach ohnehin immer etwas daneben) hatte gestern die steile These aufgestellt, dass es keinen Sinn macht, Nübel bei den Bayern nicht sofort zu verleihen. Es sei unvorstellbar, ihn einzusetzen oder auf der Bank versauern zu lassen.

    Lehmann (der ist wenigstens vom Fach) meinte, die Konkurrenz wäre für Neuer gut, Nübel käme da genau richtig.

    Was meint Ihr?


  15. #115
    Legende Avatar von Bela.B
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    7.966

    Standard

    Grausame 1.Halbzeit gegen Leipzig.
    Erst das Gegentor verschuldet und bei hohen Bällen unsicher gewesen und auch daneben gegriffen.
    In HZ 2 hat er sich ja gar nicht mehr raus getraut.

    https://www.youtube.com/watch?v=6gfAENKzirc
    .
    ohne Gegenstimmen gewählter Torwart.de User der Jahre 2016 und 2017.
    Danke an alle Beteiligten.

    Es gibt nur einen Gott
    BELAFARINROD

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •