Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ab wann wird TW-Training fr einen 10 jhrigen med. bedenklich

  1. #1
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beitrge
    11

    Standard Ab wann wird TW-Training fr einen 10 jhrigen med. bedenklich

    Hallo zusammen,
    als sehr eifriger Leser seit Monaten trainiere ich meinen Sohnemann mit 10 Jahren nebenher auch Zuhause. Fr die Wintermonate haben ich einen greren Kellerbereich frei gemacht und uns ein Rebound und eine groe sehr gut gepolsterte Matte zugelegt.
    Nun meine Frage, er bekommt vom Training nicht genug. Er steht mit Fussball auf und geht mit Fussball ins Bett. Schule und Freundschaften leiden absolut nicht darunter. Wir machen viel Technik, so gut es halt im Keller geht und bungen findet man hier oder auf anderen Seiten gengend. Jedoch liebt er das fliegen ohne Ende. Da er wirklich null Angst hat, soll es immer hher und weiter gehen.
    Mittlerweile mache ich mir langsam Sorgen was sein Krper anbelangt. Denn ich denke die tglichen Aufschlge sind doch sicher irgendwann nicht mehr zu vertreten. Also drei Stunden bekommt er tglich locker zusammen.

    Was ist eure Meinung dazu ?

    Ich finde es ja toll wenn er das Torwartleben wirklich lebt, aber wie gesagt, macht das der Krper ohne Schden mit.

    Danke und viele Gre

    Winfried

  2. #2
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beitrge
    9.238
    Blog-Eintrge
    167

    Standard

    Hallo Winfried,
    die Frage ist jetzt: Ab wann bertreibt man es? Sicherlich ist es das falsche Signal, wenn man dem Kind einen "Trainingsraum" zur Verfgung stellt und dann dort stndig Vollgas gegeben wird.
    die Entwicklung geht dann nur in eine Richtung... Was ist mit dem normalen Fussballspiel, wie Flugball, Passspiel, Dribbling? Was ist mit Ballan- und Mitnahme? Wenn der Kurze nur "Fliegen" will, sollte man vielleicht mal fragen: Was ist mit den schweren Bllen gegen die Bewegungsrichtung flach in die Ecke?

    Klar, kann ich einen Weichboden hinlegen und der Kurze kann fliegen, stundenlang... wer haut sich nicht stndig in die weiche Matratze und findet es toll, von Federn aufgefangen zu werden. Die Frage ist jetzt: Federt der normale Boden ebenso? Ein Rasenplatz im Sommer kann stumpf sein, kann wie eine Asphaltschicht sein, aus der "grne Halme wachsen"... Weich ist was anderes... Fllt er dann auch noch so? Und ist das dann 'gesund'?

    Ich habe 20 Jahre Judo gemacht, ich war kein Wettkampftyp, aber ein guter Techniker. Als ich dann mit Erich Scherer zur Tachi-waza (Standtechniken) einen Lehrgang besucht hatte, so whlte er mich als Trainingspartner. Ich, Braungurt als Partner des 7. Dan, also einem der damals hchst graduierten Lehrer des Deutschen Judo Bunds... 6 Stunden Lehrgang, ist wurde wahrscheinlich nicht 6 Stunden nur rumgeworfen, aber sicherlich gut und gern 1 Stunde. Wie gesagt, ich war Techniker und daher war eine gute Fallschule fr mich definitiv gegeben, trotzdem: Den Sonntag darauf konnte ich mich kaum mehr bewegen...
    Schlicht jedes Stck Muskulatur hatte sich gegen mich verschworen, denn das Skelett wird nur durch diese feine Muskulatur gehalten und gesttzt.
    Trotz aller Technik, dieses rumgeworfen und rumgefalle, egal wie gut ich gewesen war, es hatte einfach alles berlastet und durcheinander gebracht...

    Wenn es also einen erwachsenen und damals vllig durchtrainierten Mann schon so ergehen kann, was kann also bei einem Kind passieren? Vor allem wenn man es bertreibt?

    Kinder muss und darf man einbremsen.... vor allem sollte man gerade auf eine saubere Fallschule Wert legen und immer daran denken: Wenn es weh tut, war es nicht richtig. Selbst wenn es nach einigen Tagen weh tut...

    Alternativen anbieten und diese befeuern, denn es ist wichtig. Denn nur mit einer breiten Palette an Bewegungen kommt die koordination Grundfertigkeit, die ein Torwart braucht.
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  3. #3
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beitrge
    11

    Standard

    Hallo Steffen,

    vielen Dank fr die ausfhrliche Antwort, welche mir aber zeigt das ich alles htte besser beschreiben sollen. Selbtverstndlich liegt er nicht nur drei Stunden in der Luft ;-)
    Zu deiner Frage: "was ist mit dem normalen Fussballspiel"..... mu ich sagen, seine Mitspieler und die 2 Torwartkollegen haben in der Winterzeit berhaupt kein Training bzw. nur alle 2 Wochen in der Halle - ab 10.1. dann 1 x wchtenlich - da ist auch nichts mit Dribbling und Co. Das mit dem Hechten ist nicht erst seit wir die Matte haben, im Training auf dem Rasen (2 x wchentlich fr 1,5 Stunden) hechtet er nicht anders als auf der Matte.

    Ich htte jedoch alles genauer erklren sollen. Wenn ich im Keller dabei bin gehrt folgendes zum Programm (natrlich nicht das hier aufgezhlte auf einmal ;-) )
    Aufwrmen ist Standard, dann machen wir verschiedene Gymnastikbungen in stehen, im Laufen oder auf der Matte. bungen fr das Ballgefhl mit den Hnden und den Fen, wir spielen uns beidfig den Ball zu, einmal mit und einmal ohne stoppen. Beidfiges schieen an die Wand mit Innenrist, Span und Auenrist. Nach Zuwerfen von mir, den Ball stoppen mit Brust und den Beinen. Auch Kopfballbungen kommen nich zu kurz. Dann Wandbolzen wie wir es aus den Kindertagen kennen, also immer abwechselnd. Wir haben viele bumgen fr seine Reflexe in Armen und Beinen. Flache Blle von vorne gehen ebenso mit der Matte, wie die Flachen Blle seitlich. Deine oben erwhnten Blle gegen die Bewegungsrichtung knnen wir brigens sehr gut mit dem Rebound machen.
    Also wie gesagt, auf dem Rasenplatz springt/fllt er nicht anders als auf der Matte oder wenn wir im Garten waren.

    Ich wollte eigentlich damit sagen, dass er im Vergleich zu seinen Mitspielern doch viel mehr Einheiten absolviert und genau dies beschftigt mich gerade etwas.

    Gru

    Winfried

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •