Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Meinungen anderer Torhüter

  1. #1
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard Meinungen anderer Torhüter

    Hallo liebes Torwart Forum!

    Ich bin ja so ziemlich ganz neu hier, deshalb stelle ich mich mal kurz vor.
    Name: Benjamin Rektor
    Alter: 28.05.1991

    Ich wusste nicht so recht wo ich mit diesem Thema hin soll.

    Ich habe voriges Jahr begonnen mein Training mit zufilmen um selbst meine Eigenen Bewegungen etc zu beobachten.
    Nun würde ich gerne mal die Meinungen anderer Torhüter hören.
    Was könnte ich an meiner Technik verbesseren.. oder sonstige Tips. Egal ob positiv oder Negativ.



    Wenn ihr euch noch mehr eindruck machen wollt könnt ihr gerne die anderen Videos HIER sehen.

    Ich danke euch im vorraus für Feedback.

    PS: Wenn ihr irgendwas wissen wollt, einfach nachfragen =)

  2. #2
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.922
    Blog-Einträge
    161

    Standard

    Gut, gut.. sehr gut
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  3. #3
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielen Dank! Aber gibt es nichts wobei ich mich verbessern könnte? bzw Kritik Punkte?
    LG Beni

  4. #4
    Blickfeld Avatar von ryx0riz0r
    Registriert seit
    26.01.2013
    Ort
    Wenzenbach
    Beiträge
    737
    Blog-Einträge
    10

    Standard

    Bin ehrlich, hab mir jetzt nicht alles angeschaut, nur son bisschen durchgeskipped. Bewegungsabläufe gefallen mir sehr gut! Fangsicherheit und Technik sind auch top! Nur tu ich mich immer schwer vom Training aufs Spiel zu schließen. Ein Keeper kann noch so gut im Training aussehen, wenn er im Spiel ständig falsche Entscheidungen trifft und nicht mitspielt, ist er trotzdem ein schlechter Torwart. Das möchte ich dir jetzt natürlich nicht unterstellen, aber ich hoffe du weißt worauf ich hinaus will.
    Ansätze sind aber mehr als ordentlich.
    “Mach' das Beste aus dir selbst, denn das ist alles, was du hast.”



  5. #5
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.922
    Blog-Einträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Beni91 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank! Aber gibt es nichts wobei ich mich verbessern könnte? bzw Kritik Punkte?
    LG Beni
    Du hast einen tw Trainer... sein Ding, nicht meins
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  6. #6
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Du hast einen tw Trainer... sein Ding, nicht meins

    Das ist mir schon klar. Jedoch ist es immer schön die Meinung verschiedener Leute/Trainer/Torhüter zu hören.
    Jeder hat da seine eigene Technik etc..

  7. #7
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von ryx0riz0r Beitrag anzeigen
    Bin ehrlich, hab mir jetzt nicht alles angeschaut, nur son bisschen durchgeskipped. Bewegungsabläufe gefallen mir sehr gut! Fangsicherheit und Technik sind auch top! Nur tu ich mich immer schwer vom Training aufs Spiel zu schließen. Ein Keeper kann noch so gut im Training aussehen, wenn er im Spiel ständig falsche Entscheidungen trifft und nicht mitspielt, ist er trotzdem ein schlechter Torwart. Das möchte ich dir jetzt natürlich nicht unterstellen, aber ich hoffe du weißt worauf ich hinaus will.
    Ansätze sind aber mehr als ordentlich.
    Ich weiß worauf du hinaus willst.
    Danke für das Feedback!

    PS: Bei meinem Aktuellen Verein lieben mich alle :P also denke ich das es im Match ebenso passt =)

    LG

  8. #8
    Blickfeld Avatar von ryx0riz0r
    Registriert seit
    26.01.2013
    Ort
    Wenzenbach
    Beiträge
    737
    Blog-Einträge
    10

    Standard

    Stillstand heißt Rückstand! Also immer weiter arbeiten, auch wenn dich alle "lieben".
    “Mach' das Beste aus dir selbst, denn das ist alles, was du hast.”



  9. #9
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8.922
    Blog-Einträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von ryx0riz0r Beitrag anzeigen
    Ein Keeper kann noch so gut im Training aussehen, wenn er im Spiel ständig falsche Entscheidungen trifft und nicht mitspielt, ist er trotzdem ein schlechter Torwart.
    Richtig! Aber was nutzt Dir ein Torwart, der vielleicht ein super Fussballer ist, aber keinen Ball fangen kann? Wir dürfen nicht vergessen, daß wir ein komplexes, taktisches und technisches Programm haben.
    Sprich die typische Spielerausbildung reicht einfach nicht. Es reicht als Torwart nicht, eine gute Reaktion zu haben und kicken zu können. Denk mal daran, was bei den 1% ist, die wir Zielverteidigung haben... der Schuss links unten in die Ecke... Haste die Technik nicht für, ist die Bude drinne und Du gehst mit 0 Punkten duschen. Ein anderer Keeper holt das Ding und dir ist der Punkt sicher. Schlimmer, wenn Du damit 2 Punkte verschenkst... und die 90. Minute hat schon viele komische Dinge gesehen.

    Also brauchen wir einen Torwart, der zumindest das Funadament hat. Der also die Bewegungen und auch die Möglichkeiten aufbietet, die Dinger zu halten. Der im Eins gegen Eins eben nicht wie der Berseker irgendwie das reinspringt, sondern das so löst, daß man die Chance hat, diesen raschen Konter zu abzufangen.
    Der im Strafraum auch mal ein Risiko geht, einen Ballangriff beherrscht oder auch die eine oder andere Flanke holt...
    Und klar, der auch einen Torabschluss entschärfen kann - und dabei auch nicht einfach abklatscht, sondern auch mal einen festhält.

    Und dann reden wir über Spiel, was taktisch ist. Gut, Ballan- und mitnahme sollte schon passen, so rechts annehmen, links passen als Beispiel, oder links nach rechts mit dem Span rüberlegen und dann rechts passen... das sollte einfach passen, eben auch mal einen mit der Brust annehmen und verarbeiten... So ein paar fussballerische Grundlagen. Sind wir mal ehrlich, daß sollte jeder können und wenn man den 'Alten Torleuten' zugeschaut hat, egal ob Köpke, Kahn oder Schumacher, Aumann, Pfaff oder so.. die konnten das alle. Das kann auch ein Weidenfeller oder Tim Weise
    Auch Spieleröffnung, und Spielverlagerung basiert doch nur auf diesen Grundlagen, es ist daher einem Torwart durchaus zuzumuten. Nur: Das musst Du Spielnahe vermitteln, spielnahe immer wieder machen, dann wird es zur Gewohnheit.
    Wie viele Bundesliga Keeper können mit dem Schwachen Bein nicht wirklich kicken und spielen trotzdem ganz oben?

    Bestes Beispiel war doch Wellenreuther. Der spielte doch nicht Nationalauswahl, wenn der nur Gurke war. Der hatte schon was drauf... aber was fehlte dem gewaltig? Nun, diese Erfahrung, wie und wann ich taktisch mich wie und wo zu stellen habe. Du musst das ins Gefühl bekommen, Du musst das auch mit deiner Mannschaft in einen harmonischen Gleichklang bekommen. Und das fehlte Wellenreuther ganz gewaltig...
    Anderes Beispiel: Neuer/Ulreich - der Wechsel war da und irgendwie... Richtig. Neuer spielt ganz anders und Ulreich brauchte daher ein bissi, nicht weil Ulreich ein schlechter Kicker ist oder davon keine Ahnung hat, nein, weil er eben nicht Manuel Neuer ist. Er musste sich erst reinfinden und dann musste auch die Mannschaft realisieren, daß Ulreich anders spielt und sich darauf einstellen. Das geht nicht so von jetzt auf gleich, das ist ein Prozess. Das dauert ein paar Einheiten aber auch Spiele... Nur, daß will doch keiner wirklich wahr haben.

    Der Rückschluss ist also, daß man vom Video her schon erkennen kann, daß der Torwart seine Sache gut macht, also vielversprechend ist. Wie er dann spielt und ob ich da vielleicht Taktisch was nachschärfen muss, steht, da gebe ich Dir völlig Recht, auf einem anderen Blatt. Doch das ist eine Sache, daß musste eh im Mannschaftsverbund gestalten und trainieren - kein Torwart kann das per se...
    Und wenn ich das als Trainer hinbekomme, den Torwart jetzt da einführe, die Mannschaft mit dem Torwart abstimme - was die Aufgabe des Trainer ist, dann werde ich erfolgreich sein. Es wird allerdings schwer, wenn ich als Trainer einen Torwart für die Mannschaft suche, der sofort passt. Das kann und wird nicht gelingen.


    Zitat Zitat von Beni91 Beitrag anzeigen
    Das ist mir schon klar. Jedoch ist es immer schön die Meinung verschiedener Leute/Trainer/Torhüter zu hören.
    Jeder hat da seine eigene Technik etc..
    Richtig und weil das so ist, bei mir zum Teil auch ein wenig 'extremer' halte ich mich da gern bei solchen Sachen geschlossen. Darüber kann man mit mir reden, wenn der Bedarf da ist, hier sehe ich aber keinen wirklichen Bedarf. Denn was ich vielleicht ändern/anders machen würde, heißt nicht, daß es Dich besser machen würde. Das ist aber das Ziel, einen Torwart besser machen. Ist das nicht gegeben, ist das nicht möglich - dann muss es / darf es so bleiben und dann dreht man andere Schrauben, um den Tw besser zu machen. Das ist dann Reaktion, Sprungkraft, und Koordination.
    Aber technisch läßt man es so.

    Daher - erwarte doch nicht, daß jetzt jemand Wunder vollbringt, indem er Kleinigkeiten anders macht.

    Weißte, ich vergleiche das immer mit diesen ollen KungFu Filmen. Junger Spund bekommt von bösen Bubis den Hosenboden stramm gezogen. Er wandert und findet alten Meister, der Ihm die supergeheime UltraTechnik beibringt. Später kommt der Spund zurück und verhaut die bösen Bubis, die sich aufgrund der supergeheimen Technik nicht wehren können.
    So ist das aber nicht. In der Regel ist es so, daß der Jungspund zwar auszieht, einen Meister findet und nun einfach mal beigebracht bekommt, wie man böse Buben verhauen kann. Aber je mehr Meister er besucht, je mehr verschieden Arten er lernt, um böse Buben zu verhauen, desto klarer wird Ihm am Ende: Es kommt nicht auf das WIE an, also mit welchem Stil, sondern es kommt auf Ihn selbst an. Er muss einfach den Stil nutzen, Ihn sich zu eigen machen, darin wachsen und am Ende wird er einfach von ganz allein unüberwindlich für die bösen Buben. Nicht weil er einen besonderen Stil hat, sondern weil er verstanden hat worum es geht.

    Wo wird exakt dies beschrieben? Das Geheimnis des blinden Meisters und Kung-Fu Panda... die geheime Zutat oder das allwissende Buch. In diesem alten Film ging es um einen Krieger, der sich beweisen musste, er wurde dann ausgesandt und musste Prüfungen bestehen. Er kämpfe gegen Affen, kämpfte gegen stärkere, gegen unfaire und auch gegen sich selbst. Immer wieder begleitet von einem Blinden Kämpfer, der auf der Flöte spielte und Tipps gab. Am Ende erreicht er das Buch der Weisheit, schlägt es auf und findet nur einen Spiegel darin...
    Gleiches bei Kung Fu Panda... jeder wollte diese Drachenrolle haben und als diese geöffnet wird, ist diese innen verspiegelt, man sieht nur sich selbst. diese Erkenntnis fehlt dem Bösewicht und wird daher besiegt, von einem fetten Bär, der einfach an sich glaubt... und am Ende dann den "Wuxi Fingergriff" benutzt, den er sich selbst beigebracht hat... er hat also diese "ultrageheime Technik" nicht erlernen müssen, sie erschloss sich ihm, weil alles vorhanden war.
    Noch stärker kommt es in Kung Fu Panda 2 zur Geltung, wo der Panda, der alles verloren scheint, plötzlich sich aufrafft und seinen Meister versteht... er kann den Kreis des Lebens nicht durchbrechen, kann den Lauf der Dinge nicht ungeschehen machen, wenn es geschehen ist, aber er kann Einfluss auf die Zukunft durch das hier und jetzt nehmen - was Ihn dann ermächtigt, die Kanoenkugeln zu fangen und in andere Richtungen zu lenken.

    Und genau so ist das bei uns Torleuten...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  10. #10
    Blickfeld
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    649

    Standard

    Ich sag eher mal Danke für ein paar Übungen (bzw als Basis um damit eine Übung aufzuabauen)
    Wer immer gut aussieht, bei dem fällt es irgendwann nicht mehr auf. (Toni Schumacher)

    Handschuh-Sammler (125 Paar, Stand 18.07.2017) und ausgewiesener Tester sowie Berater

  11. #11
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Bahnschranke18 Beitrag anzeigen
    Ich sag eher mal Danke für ein paar Übungen (bzw als Basis um damit eine Übung aufzuabauen)

    Kein Problem, dafür mach ich diese Videos auch, auf meinem Kanal gibt es noch einige andere, Jeder kann diese verschiedenen Übungen für sich selbst nutzen.

  12. #12
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    21.09.2016
    Beiträge
    19

    Standard

    Cooles Video. Mir ist als erstes deine schnelle Beinarbeit aufgefallen. Entweder du hast wirklich schnelle Beine, oder es liegt daran, dass meine eigenen so langsam sind ;D

    Ansonsten fallen mir persönlich da jetzt keine Sachen negativ auf. Das einzige ist, dass deine Arme die in der Grundstellung durchgestreckt sind. Das habe ich zumindest anders gelernt (angewinkelte Arme).

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •