Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Produkttest: Reusch Serathor Pro AX2

  1. #1
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    470

    Standard Produkttest: Reusch Serathor Pro AX2

    Dienstag, 18.30 Uhr Trainingsbeginn...versammelt steht unsere Mannschaft im Kreis, mittendrin unser Coach. Wir besprechen die Erkenntnisse aus unserem vorletzten Testspiel. Anschließend den heutigen Trainingsablauf bevor er uns zum Warm-Up schickt. 15 Minuten um den Platz laufen. Das Wetter an sich ist schön...richtig warm, fast wolkenfrei. Sogar so warm dass man sich während des Laufens fühlt wie ein Hähnchen auf dem Grill. Aber man zog es durch... Dehnübungen, anschließend ging es für mich zum Torwarttraining. Schnell wehte ein starker Wind auf dem Platz...bis sich kurze Zeit später auch der Himmel durch richtig pralle Wolken verdunkelte und es aus dem Nichts anfing wie aus Eimern zu regnen. Irgendwie Sinnbildlich für diesen Sommer. Für uns als Fußballer, insbesondere als Keeper erfordert dies seinen Tribut. Veränderte Bedingungen erfordert Umstellung, so auch bei unserem Equipment.
    Daher präsentiere ich euch einen Produkttest zu dem Handschuh welcher mich die ganze Vorbereitung über "treu" begleitet hat

    Einstieg/Verschluss

    Der Serathor Pro kommt mit einer Bandage aus Neopren, ein Material welches auch für Taucheranzüge verwendet wird. Dieses zeichnet sich durch eine hohe Robustheit und wasserabweisenden Eigenschaften aus. Nachteil an der ganzen Sache ist allerdings die mangelnde Flexibilität sodass der Einstieg für Torleute mit breiten Händen etwas schwierig sein kann...um dem entgegenzuwirken verwendet Reusch hier seine allseits bekannte Pull-Loop-Technologie - eine kleine Schlaufe an der Bandage welche den Einstieg erleichtern soll. Dies ist auch ganz gut gelungen, aber trotzdem erweist sich der Einschlupf als etwas kompliziert. Einmal drin macht sich sofort der Vorteil der nahtlosen Bandage bemerkbar - das Tragegefühl ist in diesem Bereich einfach überragend. Der Verschluss ist eine aus plastikähnlichem Material gefertigte Lasche welche den Handschuh sehr gut am Handgelenk fixiert. Allerdings bietet dieses Material keinerlei Grip falls einem der Ball ungünstig wegrutschen sollte. Das Klettmaterial ist absolut top, auch auf Dauer ließen sich keinerlei Stellen ausfindig machen die auf mangelnde Qualität hinweisen.
    Zudem ist die Lasche sehr gut personalisierbar.

    Passform/Schnitt

    Der Serathor Pro AX2 kommt zwar mit einer Außennaht, bietet einem aber die Passform eines Innennaht-Handschuhs. Soll heißen dass der Handschuh wirklich sehr eng geschnitten ist und sich dadurch überhaupt nicht für Leute mit breiten Händen eignet. Empfehlen kann ich diesen Schnitt Torleuten die zwar ein sehr gutes Ballgefühl und engen Sitz haben wollen, aber nicht auf eine große Fangfläche verzichten möchten.
    Die Finger sind dem Schnitt entsprechend schon in Fanghaltung vorgeformt was das Tragekomfort extrem erhöht. Für die Schichteln wird, anders als beim G2-Pendant, PU verwendet. Ein Kunststoff welches sich bei Aqua-Handschuhen wie diesem hier sehr oft vorfinden lässt. Einzig an der Innenseite des kleinen Fingers findet sich eine kleine Latexfläche wieder: die Keep Control-Technologie. Diese soll bei Verdrehen des Fingers dabei helfen immer noch Grip am Ball zu bieten. Dies ist ausgesprochen sehr gut gelungen. Reusch wäre gut beraten dies auch am Zeigefinger einzusetzen da sich dieser auch gerne Mal verdreht beim Fangen. Zwischen diesem und dem Daumen befindet sich ein Einschnitt der die Spannung aus dem Handschuh sehr gut rausnimmt und dadurch ein Einreißen der Nähte verhindert. Der Daumen ist an der Oberseite mit dem Innenhand-Belag überrollt was für eine größere Fangfläche + besseren Tragekomfort sorgt.

    Oberhand

    Diese kommt mit der Pro-Flex-Technologie, eine Unterteilung der Oberhand in Latexflächen mit dehnbarem Textilmaterial welche eine super Flexibilität garantieren. Der Grundkörper an sich besteht aus Neopren.
    Die Dämpfung beim Fausten ist sehr sehr gut, und das ohne hier das Ballgefühl zu mindern. Reusch ist hier eine Klasse Mischung gelungen.
    Wie es bei Reusch-Handschuhen üblich ist besteht in den Handschuhen, von der Oberhand ausgehend, eine sehr gute Grundstäbilität. Diese ist den verwendeten Materialien zuzuschreiben welche die Hand etwas "sicherer" verpacken.Dies ist echt nicht leicht zu erklären...Wer schon Handschuhe von Reusch UND Puma getragen hat weiß vielleicht was ich da genau meine.

    Belag

    Der AX2 ist der neue Top-Belag für nasse Verhältnisse aus dem Hause Reusch und soll in den Bereichen Grip im Trockenen und Abriebfestigkeit verbessert worden sein.
    Der Grip im Trockenen ist schon richtig ordentlich, definitiv besser als so einige andere Aqua-Beläge wie Pumas Speed Response oder Uhlsports Aquasoft es sind. Durch leichtes Befeuchten erreicht der Belag bei hohen Temperaturen einen sehr klebrigen Grip welcher sich ungefähr mit dem G1 Vergleichen lassen kann und daher nur knapp hinter dem Hauseigenen G2 liegt. Als Nasswetter-Belag sollte man bei nassem Wetter selbstverständlich auch da guten Grip erwarten können...dies kann ich ohne Wenn und Aber bestätigen. Allerdings verliert der Belag hier schnell seinen Klebeeffekt und haftet viel mehr, als ob sich der Belag am Ball festsaugt. Ziemlich cooles Feeling welches einem beim Fangen hohe Sicherheit gewährleistet. Damit sehe ich diesen Belag nur knapp hinter Uhlsports Aquasoft und Sells' Adhesion Ultra-Belag als drittbesten Aqua-Haftschaum auf dem Markt an. Denn die Dämpfung kann sich sehen lassen, und tatsächlich erwies sich der AX2 auch als erstaunlich abriebfest. Ich kenne sonst keinen Aqua-Belag welcher so weich und doch abriebfest ist wie der AX2...damit auch einer meiner persönlichen Lieblingsbeläge.

    Fazit

    Reusch hat hier einen Klasse Handschuh gebaut. Ich erkenne hier kaum Raum zu Verbesserungen (bis auf ein Angebot des AX2s in mehreren Schnittvarianten) und man darf gespannt sein was noch so alles vom deutschen Traditionshersteller in den nächsten Jahren kommen wird. Der AX2 entpuppt sich als ein überragender Haftschaum, und damit kann ich eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

    Verschluss/Einstieg: 8/10
    Schnitt: 9/10
    Tragekomfort: 10/10
    Oberhand: 10/10
    Haftschaum: 9/10 (Grip Trockenheit 8/10;Grip Nässe 9/10; Dämpfung 9/10;Abrieb 9/10)
    Verarbeitung: 10/10

    Gesamt 56/60 = 93%

    Bei weiteren Fragen nur her damit, und Tipps für Verbesserungen an den Tests etc. sind gerne gehört bzw. gelesen.

    Bilder des aktuellen Zustands des Handschuhs folgen noch heute Abend.
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  2. #2
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    553

    Standard

    Schöner Bericht, Kevko!

    Wo ich dir definitiv zustimme, ist das gute Feeling im HS aufgrund des Neoprenkörpers - zumal der HS sich dann bei extrem nassen Bedingungen lange nicht so vollsaugen sollte wie viele andere Aqua-HS (z.B. der A2 BuLi, der ja komplett aus Haftschaum und Mesh besteht); definitiv ein großes Plus für nasskaltes Wetter.
    Der HS liegt definitiv recht eng für nen Außennaht an, leider dennoch kein Innennahtfeeling. Aber kein schlabbriges Gefühl wie bei manchen Außennahtmodellen.
    Diesen Sog bei Nasswetter empfinde ich auch, so eigentlich wie schon beim A2 - würdest du hier sagen, dass der AX2 besser als der A2 ist? Ich sehe beide gleichauf.

    Allerdings kommt mir der Grip bei Trockenwetter nicht so stark wie seinerzeit der G1 vor, da schwanke ich eher zwischen X1 & M1. Aber dieser Eindruck is wohl wie immer und überall subjektiv.

    Aber summa summarum unterschreibe ich deinen Test inkl Fazit

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •