Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fallschule

  1. #1
    torwart.de-Team Avatar von Steffen
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    9.117
    Blog-Einträge
    167

    Standard Fallschule

    Es ist immer müsig, über das Fallen zu diskutieren, zumal Tw Trainer darauf eigentlich weder Rü+cksicht nehmen, noch in der Richtung irgendetwas ausbilden.
    Das man aber darüber reden müßte, reden sollte und vor allem das es extrem wichtig ist - sieht man jetzt an einem aktuellen Fall der Bundesliga

    Timo Horn mit Spezialprotektoren gegen Hüftprellung, Quelle Bild.de

    Ich bin gespannt, wann die ersten Hosen mit extra dicken Protectoren wieder aktuell werden...
    Lassen wir das, war nie eine Leuchte...

  2. #2
    Internationale Klasse Avatar von TW-MiK
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Hörstel
    Beiträge
    1.732

    Standard

    Ich gebe dir absolut Recht, dass die Grundtechniken - zu denen das richtige Fallen auch gehört - viel mehr und öfters in Erinnerung geholt werden müssen im Training. Unser TWT macht dies zum Glück regelmäßig und jedes Mal merke ich, dass es zwar in gewisser Weise nervig ist aber definitiv am Ende was bringt!

    Allerdings kann ich leider auch bestätigen, dass eine solche Hüftprellung wie bei Horn, wo dann auch der Schleimbeutel mit in Leidenschaft gezogen wurde, mehr wie sehr schmerzhaft ist. Da kann dann trotz der richtigen Grundtechnik so eine Hose manchmal hilfreich sein, und wenn es nur einen psychologischen Effekt hat...

    Ob durch den Bericht jetzt ein "Trend" ausgelöst wird...man weiß es nicht. Warten wir es ab

  3. #3
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Es ist immer müsig, über das Fallen zu diskutieren, zumal Tw Trainer darauf eigentlich weder Rü+cksicht nehmen, noch in der Richtung irgendetwas ausbilden.
    Das man aber darüber reden müßte, reden sollte und vor allem das es extrem wichtig ist - sieht man jetzt an einem aktuellen Fall der Bundesliga

    Timo Horn mit Spezialprotektoren gegen Hüftprellung, Quelle Bild.de

    Ich bin gespannt, wann die ersten Hosen mit extra dicken Protectoren wieder aktuell werden...
    Hab da in Sachen Fallstudien leider ähnliche Erfahrungen machen müssen. Ganz ausschließen läßt sich das natürlich nie. Aber man sollte darauf achten, weil man als TW-Trainer auch die Verantwortung für die Gesundheit der im anvertrauten Keeper hat.

    Nachfolgend ein paar Beispiele:

    1. Prellungen durch monotones Wiederholen von Bewegungsabläufen
    Aus vielen Bewegungsabläufen werden jedoch nicht automatisch auch technisch korrekte Bewegungsabläufe, denn hierzu braucht es ggf. die Unterstützung des TW-Trainers. Ohne Korrekturhinweise drohen Verletzungen, weil immer wieder die selben Stellen des Körpers einer hohen Belastung ausgesetzt sind.

    2. Regenerationspausen fehlen
    Durch die körperliche Ermüdung trotz auch eine geistige Ermüdung in Form von Konzentrationsschwäche ein. Man kann es als TW-Trainer leicht erkennen, wenn die Erfolgserlebnisse nachlassen. Wird dann einfach weitergemcht, weil man unbedingt ein Detail in dieser Trainingseinheit verbessern möchte, dann kann es ohne Regenerationspausen zu Verletzungen beim Bodenkontakt kommen.

    3. Schürfwunden durch falsche TW-Trainingsbekleidung
    Wer auf hartem Boden (winterliche Temperaturen oder harter Boden durch lange Trockenheit im Sommer). Hier sollte auf die Torwartausrüstung: Lange Hose, Handschuhe geachtet werden, um Schürfwunden weitestgehend zu vermeiden.

    4. Schürfwunden durch falsche TW-Technik
    Wo wir schon mal bei den Schürfwunden sind! Fast jeder hat schon mal Keeper gesehen, die regelmäßig Schürfwunden an den äußeren Seiten ihrer Waden tragen. Ursache hierfür ist meist eine falsche Technik, weil sie sich beim Hechten nach flachen und halbhohen Bällen nicht über die Fußspitze abdrücken, sondern in frontaler Stellung zum Ball mit beiden Beinen abspringen und die jeweils untere Wade zum steuern und abbremsen während der Landung benutzen.

    Nach meiner Meinung gibt es nichts blöderes, als sich im Training zu verletzen und sich deshalb das nächste Spiel von der Reservebank aus anschauen zu müssen. Aber solange wir keine standardisierte TW-Trainerausbildung haben, werden wir wohl mit diesem erhöhten Risiko für die Keeper leben müssen oder?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •