Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pavlenka, Jiri (Werder Bremen, 1. Bundesliga)

  1. #1
    Amateurtorwart Avatar von Kevlitz
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    338

    Standard Pavlenka, Jiri (Werder Bremen, 1. Bundesliga)

    Verwunderlich das es keinen Thread über ihn gibt.

    Fakten:

    25 Jahre alt, Tscheche, 1,96 m groß, Nummer Zwei der tschechischen Nationalmannschaft


    Kam im Sommer von Slavia Prag an die Weser. Hatte am Anfang noch Probleme, hat sich dann aber meiner Meinung nach stabilisiert.

    Fand ihn die letzten Spiele bei Bremen gut und hat dazu beigetragen, dass bei Werder die Null hinten stand.


    Eure Meinung zu Ihm?

  2. #2
    Amateurtorwart Avatar von NN23
    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    353

    Standard

    Sehr stark auf der Linie, große Ruhe, verbesserungswürdig in der Strafraumbeherrschung (vor allem Faustabwehr) und mit dem Fuß (Abschläge mit sehr großer Streuung). Hatte anfangs Schwieirgkeiten, sich in der Liga einzufinden, seit einigen Spielen ein großer Rückhalt.

  3. #3
    Amateurtorwart Avatar von Kevlitz
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    338

    Standard

    Hat in der Vorbereitung mehrere Ausrüster getestet und spielt wohl nun mit Uhlsport HS

  4. #4
    Blickfeld
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    592

    Standard

    Schwerer Fehler der zum 0 - 1 geführt hat. Ganz einfache Flanke und er bleibt drin.

    https://www.youtube.com/watch?v=k6Am6j4GIgI




    der Wächter

  5. #5
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    369

    Standard

    Mag sein, dass Pawlenka diese Flanke hätte erreichen können?

    Allerdings hatte man das Gefühl, das die halbe Werder Mannschaft noch mit den Gedanken in der Kabine war. So durfte Coman anfangs nahezu ungestört ins Zentrum flanken.

    In der Szene zum 0:1 ist das Entscheidungsverhalten der Mitspieler von Pawlenka zu kritisieren. Boateng kann frei flanken. Milos Vetjkovic bleibt einfach stehen, obwohl im Strafraum eine enge Zuordnung zum Gegenspieler notwenig ist und er Müller am präzisen Kopfball hätte stören können. Selbst danach wird er nicht aktiv, um im Zentrum einen eventuellen Nachschuß verteidigen zu können. Dann rennen 2 (statt 1) andere Werder-Spieler zum zweiten Pfosten, wodurch überhaupt erst Lewandowski die freie Bahn zum Torabschluß bekommt.

    Natürlich muß ein Keeper immer mit Fehlern seiner Vorderleute rechnen. Dennoch gehört es zur Spielkritik, wenn man die Szene insgesamt beurteilt. Vermutlich werden die Akteure sagen, sie hätten nicht gedacht, dass Thomas Müller die eher verunglückte Flanke von Boateng noch erreicht?

    Auch die Bayern-Abwehr sah in den beiden Gegentoren in 1 Minute nicht gut aus.

    Sehr unglücklich allerdings, dass dieses Spiel mit einem Elfmeter geendet hat. Im Original sieht es nach einer Schwalbe aus, in der Zeitlupe kann man jedoch einen leichten Armrempler erkennen. Allerdings sollte man sich bei den vielen Elfern wirklich zusammensetzen und auf einfachere Entscheidungen mit einer sehr viel deutlicheren Torchance-Verhinderung setzen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •