Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Reusch Prisma Pro AX2 Evolution NC - der erste Eindruck

  1. #1
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard Reusch Prisma Pro AX2 Evolution NC - der erste Eindruck

    So, da ist er - der neue Prisma AX2 im innengenähten Evolution Cut;
    ich war ja nach den ersten Pics schon Feuer & Flamme, da ich ja ein bekennender Innennaht- & Aquabelag-Fan bin.
    Endlich hat Reusch mal das getan, worauf so viele gewartet haben: verschiedene Schnitte für die Top-Beläge, sodass für fast jeden was dabei ist.

    Jetzt aber zum AX2 NC:

    der HS hat nen Neoprenkörper, was ich für ein Aquamodell a) sinnvoll & b) persönlich angenehm zu tragen finde. Der HS sitzt super an Hand & Fingern an, hier macht sich wieder der Innennahtschnitt bemerkbar. Auf den ersten Eindruck hin dachte ich, dass die Fingertips minimal weiter ausfallen als beim klassischen NC, dieses Gefühl legte sich aber nach wenigen Momenten wieder.
    Die Oberhand ist ordentlich mit Latex versehen, also an alle, die sich hier von irgendwelchen Schwarzsehern oder Propheten des omnipräsenten "Garten-HS" haben verunsichern lassen: Da liefert Reusch wie immer, genügend Haftschaum für Schutz und adäquates Fausten (sofern das vom HS abhängig ist...) bei guter Flexibilität.
    Alles wie immer sauber vernäht, aber da hatte ich bei Reusch noch nie Sorgen oder Bedenken.

    Wie schon länger bei Reusch im Programm, ist auch hier die leicht flektierte Fingerhaltung Standard, was eine "fangfertige" Position anbahnen soll.

    Neu dagegen (bzw glaub ich dass es vor einigen Jahren mal ähnlich bei nem BuLi Modell war) ist der Einschlupf mit der diagonal verlaufenden Handcuff. Zwar hat man hier leider keinen Pull Loop eingearbeitet, aber durch das flexible Neoprengewebe kommt man auch so gut in den HS rein, zumal das (für mich bestehende) Highlight die kleine Flex-Zone am medialen Handgelenk darstellt: damit kommt einem der Verschluss elastisch vor, man fühlt sich fast wie mit ner Adidas-Bandage und kann so stufenlos die Enge des Riegels einstellen. Der Riegel selber ist starr & hat am Ende so ne kleine Kunststofflasche zum verbesserten Zupacken.
    Die verlängerte Bandage stabilisiert evtl auch etwas mehr das Handgelenk, das ist aber sicherlich wahrnehmungsabhängig oder Geschmacksache - mir gefällt es zumindest vom feeling ganz gut.

    AX2 Belag wurde hier ja schon vorgestellt, bei Nässe mit guter Haftung und Sog, bei Trockenwetter minimal angefeuchtet in meinen Augen auf Niveau des Reusch X1 - also allwettertauglich. Ich freu mich schon sehr auf die Rückrunde, das steht fest

    Zum Ende noch ein paar Pics, die meine Darstellungen hoffentlich etwas leichter veranschaulichen.

    Und es sei zu erwähnen, dass der AX2 NC ein Anprobieren lohnt, die momentan noch saftigen Preise werden im nächsten halben Jahr mit Sicherheit wieder etwas in den Keller sinken...

    IMG_20171214_105725.jpgIMG_20171214_105717.jpgIMG_20171214_105740.jpgIMG_20171214_105815.jpg
    Geändert von motörmatze (14.12.2017 um 12:59 Uhr)

  2. #2
    Newcomer des Jahres 2014
    Amateurtorwart
    Avatar von Kevko
    Registriert seit
    12.09.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    496

    Standard

    Sieht auf den Pics eindeutig geiler aus als ich erst dachte - vielleicht kommt der mir ja doch noch in die Tüte...

    Wie sieht es denn mit der Enge an den Fingerspitzen aus, steht da der Belag stärker "unter Spannung" als bei einem normalen NC (so vermute ich es mal bei dieser Schnittvariante) oder nimmt sich das überhaupt nichts?
    "Warum fallen wir? - Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln"

  3. #3
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Also ich kann jetzt nicht behaupten, dass die Fingertips hier mehr Spannung abbekommen. Wird man dann evtl beim dauerhaften Gebrauch feststellen...

  4. #4
    Nationale Klasse
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Marktoberdorf
    Beiträge
    824

    Standard

    Mein erster Eindruck ist wie beim Kollegen "motörmatze" sehr positiv

    Schon beim ersten anprobieren fällt auf, der Handschuh liegt super an, wirkt schon nach was neuen das Reusch da fabriziert hat.

    Einschlupf/Bandage;
    aus Neopren, die nahtlos in einem mit dem Handschuhkörper ist, was man schon seit ein paar Kollektionen von den Aqua Modellen kennt. Neu daran ist, das der Einschlupf nun an einer Stelle einen Einschnitt hat (ähnlich wie bei den Uhlsport Supergrip Modellen). Ich halte diese Konstruktion für Sinnvoll, so kommt man einerseits leicht in den Einschlupf - und kann aber die klette sehr eng machen ohne dass dabei was drückt oder überlappt. Keeper mit schmalen Handgelenken werden wissen wovon ich spreche.
    Gut verschlossen wirkt die Bandage leicht und angenehm am Handgelenk und trotzdem stabil - der verlängerte Haftschaum trägt seinen Teil dazu bei - den so bleibt die ganze Konstruktion am Platz und verdreht nicht.

    Oberhand/Desgin;
    Genung Haftschaum auf dem Handrücken, Teilweise geprägter latex. Genau wie bei allen anderen Reusch Pro Modellen. Design trotz der Kombi aus Blau/Orange/Hellblau, wirkt der Handschuh schlicht, aber hochwertig.

    Evolution Cut NC;
    -Die Negative Schnittform macht sich in der Passform sofort bemerkbar. Schön enganliegend, jedoch nichts drückt. Das gefühl an den Fingern ist m.M. nach nicht ganz mit einem klassischen Innenaht Modell zu vergleichen, das die Schichteln eigentlich nahtlos sind, und die Innennaht etwas tiefer liegt und man sie nicht so an den Fingerseiten spürt.
    -Die Seitenkeile sind wie auf den Bildern zu sehen am Zeigefinger komplett innen genäht, auf der Kleinfingerseite nur der Finger und am Handballen etwas "überrollt" zur hand innenseite. Ich persönlich bevorzuge da lieber eine komplette gerade Naht die Seite entlang.
    -Der Daumen ist komplett innen genäht, mit durchgehender Naht. Ich finde es so am besten, da am stabilsten, nichts verdreht sich. andere mögen wohl lieber eine nahtfreie überrollte Stelle am Daumen
    -Die Fingerspitzen des Evolution Cut (NC) sind sehr interessant, und ich verspreche mir in Aktion einiges davon. Die Ballkontaktfläche wird dadurch etwas verbreitert und man hat rundum Latex - für mich ist das eine Sinnvolle Lösung, denn das ist bei normalen NC manchmal das Problem, den Ball nur mit den eng genähten Fingerspitzen beim fangen zu erwischen. Und wegen der Frage hier; der Belag steht deshalb nicht mehr "unter Spannung" eher im Gegenteil.

    Insgesamt würde ich sagen, der Evolution Cut NC liegt an den Fingern selbst nicht ganz so eng wie ein NC, jedoch "wie in einem Guss" in der kompletten Hand, dazu kommt noch das er eine passende Vorspreizung der Finger hat, der Handschuh ist wie ein V aufgebaut. ich würde es fast schon so sagen, eine Mischung aus Innennaht und (Negativ Cut) Rolled Fingers.
    Den AX2 Belag hab ich noch garnicht gespielt, aber ich verlasse mich mal drauf, das der auch ganz gut ist anbei noch paar Fotos














  5. #5
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Klasse Ergänzung, m-ruelz, Respekt & Dank dafür!

  6. #6
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Konnte gestern endlich wieder mal den AX2 beim Training nehmen. Der Rasen und die Bälle waren leicht feucht, da hatte der HS vorher leicht angefeuchtet einen Bombengrip - deutlich besser als mein aktuell schon sehr mitgenommener G3 Fusion.
    Ich kann daher wieder mal nur zum AX2 raten, sobald der Platz nicht pfurztrocken ist.

  7. #7
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Nachdem ich den AX2 heute zum Spiel und den G3 Fusion Pure Contact davor zum Aufwärmen getragen habe, konnte ich einen merklichen Unterschied bzgl der Dämpfung des Haftschaums feststellen; der AX2 fühlt sich da irgendwie kompakter an, dicker. Und bei Feuchtwetter einfach top, man kann es nicht oft genug sagen.
    Etwas enttäuscht bin ich da eher vom G3 Fusion, zum einen weil die Haltbarkeit und damit merklich der Grip relativ kurzlebig sind, zum anderen weil der Belag (zumindest wenn schon etwas verbraucht) keinen echten Vorteil bei Nasswetter ggü dem G3 aufweist.

  8. #8
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Da ich seit 3 Wochen durchgehend mit dem AX2 trainiere, wollte ich nur mal kurz zeigen, wie es um den Verschleiß der HS nach 4-5 Spielen & ca 10 Trainingseinheiten bestellt ist:
    20181011_102423.jpg20181011_102405.jpg
    Abrieb eigentlich kaum vorhanden, der HS ist für nen Aqua-Belag extrem widerstandsfähig.
    Was auch toll ist, dass ich die HS vorm Einsatz gar nicht großartig nassmachen muss; hab den HS am Dienstag trocken gespielt und den Belag von den Bällen befeuchten lassen - TOP Grip, so muss das sein!

  9. #9
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    306

    Standard

    War die Naht schon von Anfang an an einer Stelle kaputt oder ist das erst beim Training entstanden?


  10. #10
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Ich nehme an, du beziehst dich auf die Stelle am linken Zeigefinger; da ist die Naht etwas "aufgedehnt", sieht auf dem Pic etwas merkwürdig aus. Also richtig auf ist die Naht da nicht. Aber müsste dann während irgendeiner Einheit passiert sein, denn normalerweise braucht man über die Verarbeitung von Reusch HS nicht zu diskutieren.
    Und ganz ehrlich, falls da Mal ne kleine Stelle aufgeht, nehm ich Nadel & Faden und näh die Stelle zu. Bisher ist mir definitiv noch kein Reusch HS von der Hand gebröckelt, bevor da jetzt ne neue Diskussion entflammt

  11. #11
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    306

    Standard

    Hab noch was vergessen. Interessant fand ich die unterschiedliche Abnutzung bei den Handballen der beiden Handschuhe. Wenn ich es richtig interpretiere, ist sie bei der rechten Hand nahezu zentral, während sie bei der lineken Hand seitlich oben ist. Das kann mehrere Ursachen haben, die mit deinen Stärken und Schwächen und denen deiner Partner und Gegner (sehr häufig Rechtsfüßler) zu tun haben, wodurch die Kontaktflächen der Handschuhe unterschiedlich stark beansprucht werden.

    Bei den Finger- und Daumenkuppen ist sie hingegen gleichmäßig verteilt. Das kann vom beidhändigen Greifen in/auf den Untergrund beim Aufstehen herrühren?

    Aber schau dir doch einfach mal zur Kontrolle deine anderen Torwarthandschuhe an um festzustellen, ob es dort eine ähnliche Verteilung des Abriebs gibt?

  12. #12
    Blickfeld Avatar von motörmatze
    Registriert seit
    26.11.2013
    Ort
    Ottenham City
    Beiträge
    660

    Standard

    Der Abrieb an den Fingertips hat rein gar nichts mitm Aufstehen zu tun, sondern ist lediglich normaler Verschleiß bei Innennahtmodellen - werden dir hier etliche User, die regelmäßig mit Innennaht spielen, bestätigen können.
    Der Abrieb an den Hanballen ist meinem Empfinden nach halbwegs gleich und liegt mit Sicherheit auch dran, dass man mal unsauber aufm Boden aufkommt. Ich erwähne es nochmals gerne, dass ich bei vielen Sachen Autodidakt bin und von meinen 30 Jahren aktivem Fussball max. 5 Jahre halbwegs regelmäßig TW-Training genossen habe. Fallschule war da logischerweise kaum dabei, aber da gibt es gestandene Profis, die sich beim Fallen & Landen deutlich mehr getan haben als ich - frag doch mal Rene Adler.
    Dass die HS da gelegentlich etwas leiden - geschenkt, es bleiben Ge- & Verbrauchsgegenstände, nach einer Saison werden die dann sowieso aussortiert bzw zu reinen Trainings-HS.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •