Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wechsel zur neuen Runde - 2 Vereine zur Auswahl - Tipps ?

  1. #1
    Amateurtorwart Avatar von Keeper13
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    332

    Standard Wechsel zur neuen Runde - 2 Vereine zur Auswahl - Tipps ?

    Hallo,

    ich will diese Sommer meinen Verein (B-Klasse) verlassen, da ich nochmal höherklassiger Spielen kann (habe u.a. schon U19 Regionalliga und Beziksliga der Herren gespielt). Nun habe ich "Angebote" von einem Bezirksligisten und einem A-Ligisten.
    Der A-Ligist hat meiner Meinung nach den besseren Trainer der mich kennt und auf mich setzt. Der Bezirksligist hat eine funktionierende, ambitionierte Mannschaft die auch locker aufsteigen kann / und will. Der aktuelle TW verlässt den Verein. Ein neuer Coach kommt zur neuen Runde. Bei beiden wird händeringend eine Nummer 1 gesucht. Für den A-Ligist müsste ich weiter fahren als für den Bezirksligist.

    Nun mein Frage an euch: Welche Punkte sind für euch ausschlaggebend ? Alleine die Liga, oder eher Trainer, Weg, Mitspieler ?

    Momentan tendiere ich zum Bezirksligisten.


    Danke für eure Tipps..
    Kämpfen !

  2. #2
    Amateurtorwart Avatar von Dietlinger
    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    254

    Standard

    Solltest du relativ gute Chancen bei dem Bezirksligisten haben die Nummer 1 zu sein, würde ich klar dazu tendieren. Jedoch ist es ebenfalls wichtig, dass dich der Trainer haben will und nicht nur der Verein. Nützlich ist es natürlich immer falls du in einem Verein Freunde oder so hast um besser rein zukommen, was ich jedoch nicht als Ausschlusskriterium sehen würde. Was den Weg angeht wäre dies mir sehr wichtig, da ich keine Lust hätte dauerhaft weit zu fahren, ist jedoch Typ-Sache was dir da lieber ist.
    Für mich ist somit die Liga und der Trainer das wichtigste an der Konstellation.

  3. #3
    Amateurtorwart Avatar von Keeper13
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    332

    Standard

    Okay, erst mal danke für die Antwort !

    Grundsätzlich denke ich auch dass das Bezirksligateam, die sinnvollere Option ist. Ich werde mal mit dem neuen Coach sprechen, was seine Ziele und Philosophie sind/ist.
    Kämpfen !

  4. #4
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beiträge
    177

    Standard

    Zunächst einmal dreht es sich hier um dein Hobby, bei dem der Spaß an oberster Stelle stehen sollte. Weil du in aller Regel häufiger trainierst als spielst, solltest du die Qualität der jeweiligen Torwarttrainer mit ins Kalkül ziehen. In einem gut funktionierenden Trainerstab entscheidet intern häufig der Torwarttrainer darüber, wer die Nr. 1 wird. (Ausnahmen bestätigen allerdings diese Regel!)

    Aber wichtig ist der Torwarttrainer allemal, denn du möchtest ja nicht der schlechteste, sondern einer der besten Torhüter in der Liga zählen, dich deshalb kontinuierlich verbessern, um deiner neuen Mannschaft helfen zu können.

    Weil die Entscheidung meist eine Kombination zwischen Herz und Verstand ist, sollten deine neuen Aufgaben eine ausreichende Wertschätzung erfahren. Dies besteht aus einem partnerschaftlichen Verhalten dir gegenüber und einer angemessenen Aufwandsentschädigung.

    Bevor man sich entscheidet, sollte man möglichst viele Faktoren als Entscheidungshilfe prüfen. So kann man bei einem Probetraining vor, während und nach dem Spiel durch die "feinen Zwischentöne" von Mitspielern und Trainern schon eine Menge von dem erfahren, was einem anschließend dort erwartet. Ist man sich nicht sicher, so sollte man ruhig auf weitere Probetrainingseinheiten bestehen und sich nicht unter Zeitdruck setzen lassen.

    Vereinsverantwortliche sind meist sehr gut in Zukunftsversprechungen geschult, weshalb sie genau wissen, was du gern hören möchtest! Denn hat man erst mal auf breiter, emotionaler Basis gepunktet, dann ist der allzu forsche Handschlag zur Besiegelung des Vereinswechsels meist nicht mehr weit. Dann ist man zwar anschließend ein paar Ligen höher, aber man kann sich nichts dafür kaufen, weil fast nichts von dem, was versprochen wurde, eingetreten ist.

    Wer sich gut weiterentwickeln will, der sollte sich zunächst einmal im Verein wohlfühlen. Das funktioniert nur über ein gutes Vertrauensverhältnis, wozu die Wertschätzung eine wichtige Grundlage bildet.

    Schaut dich also gründlich um und treffe erst dann eine Entscheidung, wenn alle für dich relevanten Faktoren bekannt sind. Dann wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach keine böse Überraschung erleben. Allerdings weiß man im Fussball ja nie ganz genau, wie es sich verändern wird. Deshalb ist auch die Grundeinstellung beim Wechsel in einen höher spielenden Verein, sie als neue Herausforderung zu verstehen, sehr wichtig!

    Ich wünsche dir viel Erfolg und schreib und ruhig, wie es gelaufen ist!?!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •