Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: D- Jugendtorhter an groe Tore gewhnen

  1. #1
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    26.11.2007
    Ort
    Borgloh
    Beitrge
    1

    Beitrag D- Jugendtorhter an groe Tore gewhnen

    Hallo Forum,
    ich habe bei uns im Verein das Torwarttraining bernommen. Heute Abend sind die beiden D- Jugendtorhter an der Reihe. Da sie im Moment noch auf Jugendtore spielen, ab Sommer aber auf die groen gehen, mchte ich sie frhzeitig daran gewhnen.
    Hat jemand einen Tipp wie ich das am besten anstellen kann?

    Vielen Dank bereits an alle!!!

  2. #2
    Freizeitkeeper
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beitrge
    25

    Standard

    Na einfach im groen Tor ein paar bungen machen, damit erst mal Gewhnung aus eben dieser Perspektive entsteht? Um die visuellen Umgebung "im groen Tor" langsam zur Normalitt zu machen: da vorne endet der Torraum, da hinten der Strafraum, ach da oben ist die Latte ;-), uswusw.

    Gru,
    Olli

  3. #3
    Amateurtorwart
    Registriert seit
    19.07.2012
    Beitrge
    359

    Standard

    Hallo,

    normalerweise gewhnen sich die Keeper rasch ans grere Tor. Allerdings gehts ja nicht nur um das grere Tor, sondern auch um den greren Raum, der vom Keeper verteidigt werden soll.

    Viele fangen dabei schon gleich mit dem "Zonen-Training" an. Ich wrde das aber erst machen, wenn zunchst einmal die dafr bentigten Techniken einigermaen erlernt wurden.

    1. Check
    Zunchst einmal wrde ich einen Check machen, wo die Keeper jeweils stehen. D.h. alle gngigen Defensiv- und Offensiv-Aufgaben machen lassen und dabei beobachten, wie sie es machen. Ist es nur eine Kleinigkeit, dann kann mans sofort korrigieren. Sind es Defizite, dann sollte man es sich merken bzw. notieren.

    2. Torwart "abholen" und gemeinsam Spa haben
    Wenn ich wei, wo mein Tormann steht, kann ich ihn dort abholen. Dort fhlt er sich wohl, weil er weder unter- noch berfordert ist. Aber auch der Torwarttrainer will Spa dabei haben. Deshalb ist es auch fr dich wichtig, keinen unntigen Stre bzw. zu hohe Ziele anzusetzen. (denn in den meisten Fllen ist die Alternative zum D-Jugend-Torwarttraining gar kein TW-Training)

    3. Trainingsgestaltung
    Die Torwart-Trainnigsthemen richten sich dementsprechend, seine Keeper von bekannten zu unbekannten bzw. von einfachen zu schwierigen Lsungen zu begleiten. Die Trainingssteuerung sollte so erfolgen, dass zunchst einmal ein themenbezogenes kurzes Warmmachen erfolgt. Das sollten einfache bungen sein, damit derr Keeper vom Alltag abschalten kann und sich auf die kommenden Aufgaben konzentrieren und freuen kann.
    Nun ist die Zeit frs erlernen von komplexen Bewegungsablufen. Wichtig hierbei sind die Erfolgserlebnisse, damit der Torwartschler den Unterschied zwischen vorher und nachher sprt.

    4. Regeneratin
    Weil sich ein U 12 - U 13 TW-Schler noch nicht so lange konzentrieren kann, sind kleine Regenerationspausen wichtig.

    5. bungen - Spielformen
    Die bungen und Spielfomen sollten dann dazu dienen das Erlernte im Training auszuprobieren und sich dabei nach Herzenslust auszupowern. Also keine "Hundeschule" daraus machen, sondern erst mal nur aufs Grundstzliche achten.

    --------------------------

    Wenn du deine Keeper kennst, dann solltest du mit ihnen, ihren Eltern und Trainern daran gehen, einen Trainingsplan zu gestalten. Optimal ist es, wenn man das TW-Training parallel zum Mannschaftstraining machen kann. Man kann den Keeper ins Abschluspiel integrieren oder auch mal einzelne Spieler fr tornahe Aktionen nach Absprache mit dem Mannschaftstrainer hinzu holen.

    Die Gre des Tores wird im Laufe der Zeit eine immer geringere Rolle spielen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •